1625

Treue und Vertrauen eine Illusion?

Reality


116
1
107
Zitat von Frollo:
Im Grunde hat eine betroffene userin ja bereits gesagt, dass die Kinder nicht so schlimm geschädigt werden. Sie werden ja keine total Ausfälle, sondern sind immer noch fähig zu einem guten Leben. Sicherlich ist das so. Aber es ist halt wieder genau das gleiche Fassadenleben. Gibt es schlimmeres? Naja, darüber lässt sich jetzt streiten.


Kann mir nichts Schlimmeres vorstellen als Lüge, Fassade und Betrug.

Aber das sehen die coolen Menschen heutzutage ja weitgehend anders.

Echt schlimm und traurig, was Erziehung mit Menschen anrichtet.

06.01.2021 10:46 • x 1 #1426


Frollo


618
1
448
Zitat von Reality:

Kann mir nichts Schlimmeres vorstellen als Lüge, Fassade und Betrug.

Aber das sehen die coolen Menschen heutzutage ja weitgehend anders.

Echt schlimm und traurig, was Erziehung mit Menschen anrichtet.

Es gab und gibt schon immer schreckliche Familien. Und nein, das ist nicht immer von aussen sichtbar. Dort findet man natürlich nur Spannungen und nicht ENTspannung. Aber wenn man dann die Chance hat, zu gehen und selber eine bessere Familie zu gründen, macht man es nicht, oder nur halb. Das ist auch höllenschwer, wenn man nicht mal eine Idee hat, WAS man überhaupt verbessern könnte. Deswegen ist es gut, Ideen zu geben. Und da gibt es eben gute Ideen und Schnapsideen. Oder die Idee ist gut, und die Umsetzung aber nicht praktikabel. Oder oder...

06.01.2021 10:56 • x 1 #1427



Treue und Vertrauen eine Illusion?

x 3


Sohnemann

Sohnemann


10622
1
13957
Zitat von Isely:
Also ich glaube nicht das man hier als User zu bestimmen hat, wer sich äussern darf oder nicht.
Wird ja immer hübscher hier.


Die Userin startet in ausweichender Haltung mit einer gekonnt emotional dargebotenen Verdrehung

Isely, es sind drei (3) einfache Vorgaben ^^

06.01.2021 11:14 • #1428


Lancelot8


19
21
Loyalität, zuerst einmal ist hier persönliche Interigität zu benennen.
Meine Wertvorstellungen drücken sich in meinem Verhalten aus.
Sich von Verlockungen, leiten zu lassen, hat etwas mit Korrumpiebarkeit zu tun.
Ich erwarte in einer Ehe Treue, für mein Wertesystem ist das unabdingbar.
Wenn meine Frau mir mitteilt, dass sie, andere S. Kontakte braucht, bedeutet das für mich das Ende der Ehe.
Wie kann es möglich sein, ihr nach Innen und Aussen gelassen zu begegnen, in dem Wissen, sie kommt gerade aus dem Bett von xy.
Es handelt sich hierbei um meine Frau, die sich in fremden Betten verlustieren muss um konkret eigentlich was unter Beweis zu stellen?
Dass unsere gemeinsamen Ziele, unsere Wertvorstellungen, die wir teilten, plötzlich für sie in die Tonne gehören?

06.01.2021 12:44 • x 1 #1429


Frollo


618
1
448
Zitat von Sohnemann:

Die Userin startet in ausweichender Haltung mit einer gekonnt emotional dargebotenen Verdrehung

Isely, es sind drei (3) einfache Vorgaben ^^

Vielleicht möchtest du ja auf mich eingehen, die zu deiner Frage was geschrieben hat und nicht auf eine Userin, die dies nicht hat?

06.01.2021 12:51 • #1430


Brückenamfluss


405
468
Zitat von Reality:
Lügen und was vormachen schadet Kindern nicht...?

Wow

So die Annahme hier. Tatsächlich.

06.01.2021 12:54 • #1431


Frollo


618
1
448
Zitat von Brückenamfluss:
So die Annahme hier. Tatsächlich.

Es wurde hier gesagt, dass es weitaus schlimmeres gibt. Naja... toll.

06.01.2021 12:57 • #1432


Brückenamfluss


405
468
Zitat von Frollo:
Es wurde hier gesagt, dass es weitaus schlimmeres gibt. Naja... toll.

Tobias oder Yoga..
Alles egal.

06.01.2021 13:17 • #1433


Brückenamfluss


405
468
Zitat von Nachtlicht:

Diesen Fragenkatalog finde ich sehr wichtig, denn genau darüber müssen sich die Beteiligten ja intensiv austauschen und einigen, bzw. vielleicht auch einfach erstmal bestimmte Dinge ausprobieren, vielleicht verwerfen, neu überlegen usw..

Das gilt übrigens auch für Änderungen in der laufenden, von vornherein offenen oder poly Beziehung und natürlich gibt es da wie bei Monogamen auch Dealbreaker.

Es ist sicher auch sinnvoll alles schriftlich zu fixieren und feste Termine in einen großen Kalender einzutragen? Damit alle wissen, wer wo gerade ist?
Vielleicht treffen sich auch alle Mitlieber einmal im Monat zu Teamsitzungen, falls Dinge nicht so gut laufen?

06.01.2021 13:21 • #1434


Sohnemann

Sohnemann


10622
1
13957
Zitat von Brückenamfluss:
Es ist sicher auch sinnvoll alles schriftlich zu fixieren und feste Termine in einen großen Kalender einzutragen? Damit alle wissen, wer wo gerade ist?
Vielleicht treffen sich auch alle Mitlieber einmal im Monat zu Teamsitzungen, falls Dinge nicht so gut laufen?


Ich bezweifle mal ganz offen, dass du in beratender/helfender Funktion professionell in irgendeiner Art und Weise mit zwischenmenschlichen Themen zu tun hast.

06.01.2021 13:27 • x 1 #1435


Brückenamfluss


405
468
Zitat von Sohnemann:

Ich bezweifle mal ganz offen, dass du in beratender/helfender Funktion professionell in irgendeiner Art und Weise mit zwischenmenschlichen Themen zu tun hast.

Das darfst du. Was würde das genau für dich ändern?

06.01.2021 13:28 • #1436


Sohnemann

Sohnemann


10622
1
13957
Zitat von Brückenamfluss:
Das darfst du. Was würde das genau für dich ändern?


Nun, dass du hier Sachkunde vorgetäuscht hättest und deine Glaubwürdigkeit dann insgesamt infrage steht.
Und es hätte auch Auswirkungen insgesamt auf die Relevanz deiner Aussagen und Meinungen

06.01.2021 13:33 • #1437


Frollo


618
1
448
Sie hat aber Recht. Polyamorös lebende Familien haben solche Termin Kalender, vergleichbar denen eines Spitzenmanagers. Ähnlich anstrengend gestaltet sich so ein Poly leben auch. Wenn die Beteiligten das ernstnehmen.

06.01.2021 13:37 • x 2 #1438


Brückenamfluss


405
468
Zitat von Sohnemann:

Nun, dass du hier Sachkunde vorgetäuscht hättest und deine Glaubwürdigkeit dann insgesamt infrage steht.
Und es hätte auch Auswirkungen insgesamt auf die Relevanz deiner Aussagen und Meinungen

In der Tat. Kognitive Dissonanz ist dann auch gelungen.

06.01.2021 13:40 • #1439


Wurstmopped

Wurstmopped


3918
1
5340
Zitat von Sohnemann:

Wenn ich das richtig verstehe, ist das Modell *offene Ehe* grundsätzlich abzulehnen und keine Alternative.

Okay, und wie sieht konkret die bessere Lösung aus ?

Aus der Perspektive der Kinder

Nein, dass habe ich so nicht geschrieben, ganz im Gegenteil, jeder wie er meint glücklich werden zu können.
Ich habe beschrieben, dass ich bzgl. Vertrauensbasis und Absprachen keine großen Unterschiede erkennen kann.
Und offene Beziehungen die gleichen Probleme mit sich bringen wie Monogame.
Das man in einer offenen Beziehung mehr Abwechslung im Bett haben kann ist für Befürworter ein must have, bringt jedoch auch Probleme mit sich. zB. wenn einer der Partner die Auswahl hat, der andere aber nicht, dann gerät die Beziehung schnell aus der Waage.

06.01.2021 15:13 • x 4 #1440



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag