338

Über die Next

AllesGegeben30

AllesGegeben30

1951
6
3468
Zitat von Mira_:
Richtig. Man sollte sich aber auch nicht quälen, nur um seinen Partner nicht zu verletzen.


Nicht für die Warmwechsler. Für die ist das ein Zeichen, dass ihre Beziehung komplett kaputt ist und es nichts mehr zu retten gibt.
Es geht, eben wie ich schon von Anfang an sagte, um mehr als nur von einer Beziehung zur nächsten hüpfen. Ein Partner war unglücklich und das vielleicht sogar über einen längeren Zeitraum.
Bitte nehmt das jetzt nicht persönlich aber ich wundere mich wirklich, wie man nicht merken konnte dass die Beziehung Probleme hat. Menschen die hier sind und sich darüber erschrecken, dass der Partner Schluss gemacht hat und nie was geahnt haben wollen?
Das Ende einer langjährigen Beziehung kommt nie von Knall auf Fall. Das schleicht sich ein. Und entweder muss man wirklich blind gewesen sein oder man hat abgewartet dass es einfach besser wird.


Ich persönlich muss da ergänzen, dass der/die warm wechselnde auch in der Lage sein muss, Probleme anzusprechen.
Meine Ex hat immer Probleme gehabt, über unangenehme Dinge zu reden.
Aber in nächste Nest hüpfen ist natürlich die einfachere, feige Variante.

Reden ist das A und O
Wer nicht redet, hat verloren.
In meinem Fall, ICH wollte reden, da ich natürlich merkte dass wenige Tage bevor Sie "ging", plötzlich etwas nicht stimmte. Gemerkt habe ich das schon.
Sie redete nicht, ich habe verloren.
Tja, die zukünftige irgendwann.....
sollte in der Lage sein, zu reden.
Wird ein Hauptaugenmerk meinerseits sein.

01.11.2018 23:38 • x 4 #76


Puppenspieler

760
2
461
Zitat von sorella65:
Ich denke mal, die "Warmwechsler" haben gar nichts aufzuarbeiten, denn dafür haben sie ja die/den Next. Und die ist ja meistens schon "länger" die Next. Ich bin betrogen worden. Jahrelang! Er ist von ihrem Bett in unseres gestiegen.. Wir haben gekuschelt, gekrauelt, Liebe gemacht.. Er hat uns sogar mal in einer Tabelle miteinander verglichen, Pro und Contra. Da hat es wohl gewaltig "Bähm" gemacht. "Ihre Liebe beginnt im Stehen und endet im Bett, die Liebe, die ich meine, beginnt im Herzen und endet im Grab". Und immer schön seinen Gefühlen nachgeben, egal wieviel Leid man auch seinen Kindern zufügt.


Das tut mir Leid, aber das kenne ich auch von meiner Ex Frau mit der ich zusammen 3 Kinder habe, hat sich auch immer mit ihm, dem Vater der Freundin von unserer Tochter getroffen und danach ab ins Bett zu mir, S., Kuscheln usw. als wäre nichts gewesen.
Danach ist Sie mit Ihm und unseren Kindern 250 km weit weg gezogen und hat ihn geheiratet Anscheinend hat sie dann gemerkt, er ist nicht so der Traummann und wollte mit mir eine Affäre anfangen. Da merkrt man schon, dass manchmal eine Affäre oder ein Warmwechel doch nicht unbedingt das richtige ist.

01.11.2018 23:39 • x 1 #77


Mira_

Mira_

1690
2411
Zitat von Luca1996:


Da ist was wahres dran. Meine Beziehung war auch nicht mehr in Ordnung. Man ist halt beim Partner gebliieben, in der Hoffnung es wird besser. Außerdem wollte ich sie nicht verletzten.
Ende vom Lied ist halt nun, das sie so schlau warund sich jemand anderen gesucht hat.
So ist das Leben leider.

Das ist der Punkt. Aber es wird nicht besser, nur weil man abwartet.Weil das bedeutet, dass man nicht umeinander kämpft sondern aufgegeben hat. Man überlässt seinem Partner die alleinige Verantwortung etwas zu verändern. Sitzt gemütlich im Sessel und wartet ab. Und wenn der Partner genauso tickt, wird die Beziehung eingehen. Keiner von beiden redet und bemüht sich um die Beziehung. Es wird still schweigend auf das Ende gewartet.

@allesgegeben30

exakt!

01.11.2018 23:42 • #78


Puppenspieler

760
2
461
ich habe auch gewußt woran es lag während unserer Beziehung, habe immer wieder versprochen mich zu ändern, aber es leider oft nicht umgesetzt. Deshalb habe ich keine Chance mehr bekommen, weil sie nicht glaubte ich kann mich ändern.

01.11.2018 23:43 • x 2 #79


AllesGegeben30

AllesGegeben30

1951
6
3468
Zitat von Mira_:
Das ist der Punkt. Aber es wird nicht besser, nur weil man abwartet.Weil das bedeutet, dass man nicht umeinander kämpft sondern aufgegeben hat. Man überlässt seinem Partner die alleinige Verantwortung etwas zu verändern. Sitzt gemütlich im Sessel und wartet ab. Und wenn der Partner genauso tickt, wird die Beziehung eingehen. Keiner von beiden redet und bemüht sich um die Beziehung. Es wird still schweigend auf das Ende gewartet.

@allesgegeben30

exakt!


Wie erwähnt, ich in meinem Fall habe versucht zu kämpfen, zu reden, wenn auch zu verzweifelt auf jämmerliche Art und Weise, weil ich merkte, da ist etwas ...
Und als ich nicht mehr locker ließ, was Sie natürlich merkte, wurde ich mal eben schnell am Telefon entsorgt, nach achteinhalb Jahren.

Also ich für meinen Teil wollte kämpfen, wissen, was los ist.
Aber wenn du keine Antworten bekommst, Sie nicht in der Lage ist zu reden, zu kämpfen, hast du verloren.

Was bleibt, ich reflektiere, Sie nicht...
Ja, kann ich mir nichts für kaufen

01.11.2018 23:46 • x 3 #80


AllesGegeben30

AllesGegeben30

1951
6
3468
Zitat von Puppenspieler:
ich habe auch gewußt woran es lag während unserer Beziehung, habe immer wieder versprochen mich zu ändern, aber es leider oft nicht umgesetzt. Deshalb habe ich keine Chance mehr bekommen, weil sie nicht glaubte ich kann mich ändern.


Nun weißt du wenigstens, wo der Fehler lag und Du wirst es in Zukunft besser machen

01.11.2018 23:47 • #81


Porcelina1801

Porcelina1801

544
9
1221
Zitat von Mira_:
Menschen die hier sind und sich darüber erschrecken, dass der Partner Schluss gemacht hat und nie was geahnt haben wollen?
Das Ende einer langjährigen Beziehung kommt nie von Knall auf Fall. Das schleicht sich ein. Und entweder muss man wirklich blind gewesen sein oder man hat abgewartet dass es einfach besser wird.


Oft ahnt man tatsächlich etwas und dann fragt man und wird beruhigt und besänftigt.

Und vertraut dann wieder. Bis man erneut spürt, dass da was nicht stimmt.

Ich habe z.B. wochenlang gemerkt, dass irgendwas komisches vor sich ging. Doch immer wenn ich es angesprochen habe, kam zur Antwort, dass ich mir das doch nur einbilden würde. Da kann man schon mal an der eigenen Wahrnehmung verzweifeln.

Also glaube mir, die meisten von uns waren nicht zu blind oder zu blöd.

Nur einfach voller Vertrauen in den Partner und wenn du mich fragst, ist das eigentlich etwas Gutes.

01.11.2018 23:49 • x 10 #82


Luca1996

145
3
88
Woran es lag, wusste ich auch. Aber wenn der Partner komplett andere Vorstellungen hat, du dich eigentlich schon um 180 Grad gedreht hast und dich immer noch weiter um 90 Grad drehen sollst, dann kommt man an den Punkt, an dem man das vielleicht nicht mehr möchte. Wäre das unehrenhafte Ende nicht so gekommen, könnte ich auch besser damit leben.

01.11.2018 23:55 • x 2 #83


Mira_

Mira_

1690
2411
Zitat von Porcelina1801:
Nur einfach voller Vertrauen in den Partner und wenn du mich fragst, ist das eigentlich etwas Gutes.

ja, absolut. Das ist es.

01.11.2018 23:58 • x 4 #84


Gartenfee17

Gartenfee17

150
1
274
Mira, es gibt ja nichts, was es nicht gibt. "Nie von Knall auf Fall"? Ich habe mit meinem teuren Gatten 41 Jahre zusammengelebt. Mit Hoehen und Tiefen, logisch in so langer Zeit. Dann wurde er krank. Eine Horrordiagnose nach der anderen. Ich habe ihm beigestanden. Ich wuerde behaupten, es hat uns nochmals enger zusammengeschweisst. Er redete uebrigens damals auch so. Bis zu seinem Schlaganfall. Da wurde er schlagartig mir gegenüber aggressiv. Ich habe ihn trotzdem gesund gepflegt, natürlich.

Was ich nicht wusste und auch hinter den Krankheitssymtomen weder vermuten konnte noch musste: Er fand, er habe etwas nachzuholen in seinem Leben. Hat sich dann auf den einschlägigen Internetboersen getummelt. Und auch mit mindestens einer Frau eine s. Beziehung begonnen. Es kam wie es kommen musste, er hat sich unsterblich verliebt. Ist ihm einfach "passiert". Er ist dann zu ihr gezogen, als ich ihm drauf kam und ihm Stress gemacht habe. Hat inzwischen uebrigens zugegeben, dass nur die Hormone verrückt gespielt haben.

Next hat einen medizinischen Beruf. Und ich frage mich tatsächlich, was so eine Frau reitet, mit einem verheirateten Schlaganfallpatienten ins Bett zu gehen. Das große Glück haben sie sicher nicht gefunden. Denn der NM hat nicht nur unsere lange Ehe und seinen unruehmlichen Abgang nicht verarbeitet, sondern auch nicht seine traumatischen Nahtoderfahrungen. Beispiele für seine psychischen Aussetzer in der Trennungsphase koennte ich in Reihe liefern, waere mir aber in diesem Thread zu persönlich.

Aus einer guten Beziehung bricht niemand aus, und der betrogene Part hat immer Anteil? Ganz klar: quatsch. Sehr oft hat der Fremdgaenger schlicht und ergreifend große Probleme mit sich selbst. Nicht immer so dramatische wie in meinem Fall. Aber auch die ganzen Opfer von Midlifecriselern muessen sich diesen Schuh nicht anziehen.

02.11.2018 00:12 • x 15 #85


AllesGegeben30

AllesGegeben30

1951
6
3468
Zitat von Gartenfee17:
Mira, es gibt ja nichts, was es nicht gibt. "Nie von Knall auf Fall"? Ich habe mit meinem teuren Gatten 41 Jahre zusammengelebt. Mit Hoehen und Tiefen, logisch in so langer Zeit. Dann wurde er krank. Eine Horrordiagnose nach der anderen. Ich habe ihm beigestanden. Ich wuerde behaupten, es hat uns nochmals enger zusammengeschweisst. Er redete uebrigens damals auch so. Bis zu seinem Schlaganfall. Da wurde er schlagartig mir gegenüber aggressiv. Ich habe ihn trotzdem gesund gepflegt, natürlich. Was ich nicht wusste und auch hinter den Krankheitssymtomen weder vermuten konnte noch musste: Er fand, er habe ...


Das hat mich sehr berührt.
Eine verdammt harte Erfahrung.
Ich wünsche dir alles alles Beste
Fühl Dich gedrückt

LG

02.11.2018 00:16 • #86


Vegetari

Vegetari

5422
3
3963
Gast Auguste:"
Zitat:
Und wieso sollte der Mann sich bei der Next permanent über die Ex beschweren oder ausheulen?! Keine normale Next würde dies dulden! "
Zitat:


Ich glaube solange ein Warmwechseler sich bei der Next ausheult, ist er noch nicht gelöst und befreit für eine neue Beziehung . Wenn die Next zuhört ," wie schlimm er es in der letzten Beziehung aushalten musste " und bewusst sein Ego pusht ,hat sie die Funktion der Trösterin,aber nie eine Option auf einen tragfähige Beziehung, weil 1. Er noch nicht innerlich abgelöst ist und 2 . die NeXT beharrlich versucht ihn für sich zu überzeugen.

02.11.2018 01:43 • x 1 #87


Vegetari

Vegetari

5422
3
3963
Zitat von Gartenfee17:
Sehr oft hat der Fremdgaenger schlicht und ergreifend große Probleme mit sich selbst.



Genau. Häufig ein Grund fürs Fremdgehen, weil der Fremdgänger sich als ok empfindet und seine EF als negativ, nicht ok..
.inkorrekte Wahrnehmung

02.11.2018 01:53 • x 1 #88


Lug

Ich weiss du willst hören dass die beiden nicht glücklich werden, immer von dir sprechen, eure Rituale Nachleben.
Die Wahrheit ist: die beiden sind frisch verliebt und glücklich und es geht nur um sie. Du Interessiert sie höchstens zum lästern im negativen Sinne. Aber eigentlich interessierst du beide nicht.
Er ist frisch verliebt und fühlt sich befreit von dir. Du bist eine Art Last die er sich weg geschafft hat.
Er entdeckt vieles neu. Auch das s leben, da es ganz anders wird. Man hat mit jedem Menschen eine ähnliche aber doch andere s.
Ich könnte das auch nicht, aber viele Menschen können das deswegen bringt es gar nichts sich da zu ärgern.
Manche trauern lange, andere suchen sich jemand neues. Obbei Trennung oder Tod. Es ist einfach eine Charakter Frage.
Fakt ist: er liebt dich nicht sonst könnte er so nicht handeln
Du musst dich dringend zurück ziehen, das wird sonst wie stalking empfunden

02.11.2018 08:56 • x 1 #89


Luca1996

145
3
88
Ich verstehe jeden, der dieser Beziehung irgendwie was schlechtes wünscht. Jeden, der einfach hofft, dass diese Beziehung ein schnelles Ende hat. Wenn wir aber ehrlich zu uns selber sind, dann wird das in den seltensten Fällen so laufen.
Ich weiß zum Beispiel, wie sich meine Ex nach 4 Wochen Trennung fühlt. Wie sie verliebt ist, wie der Mann zum Mann fürs Leben auserkoren wurde, wie viel Hoffnung sie in diesen Typ steckt. Es ist hart, sowas zu hören und weh tut das auch, aber eigentlich kann man das einem Menschen nicht übel nehmen. Diese Menschen suchen nach der Trennung sofort ihr neues Glück, ob das dann für immer Bestand hat, weiß keiner.

02.11.2018 09:07 • #90