286

Ultimatum nach Fremdgehen der Partnerin

Fredi

2
1
8
Hallo,
am besten fange ich vorne an: meine Freundin und ich sind seit c.a 4 1/2 Jahren zusammen und haben auch seit knapp 2 Jahren eine gemeinsame Wohnung. Seit Anfang des Jahres schreibt sie mit einem Kerl den sie über die Arbeit kennen gelernt hat. Am Anfang hat sie mir noch davon erzählt und wir haben Späße drüber gemacht so von wegen "haha dein neuer Lover" etc. Nachdem sie einmal Tagsüber während der Arbeitszeit (im Home-Office ich war auch da) über eine Stunde mit ihm telefoniert hat, habe ich sie gefragt ob er denn wüsste das sie einen Freund hat. Das hat sie mir ehrlich verneint. Ich meinte damals nur sowas wie mach das bitte der arme Kerl denkt er angelt sich da ne neue Freundin und am Ende wird das nichts.

Ja schön blöd von mir und einige Zeit später kam bei mir immer mehr das Gefühl auf, dass sie mir fremd geht. Irgendwann habe ich es dann nichtmehr ausgehalten und ihr Handy genommen und nachgeschaut und siehe da viele versaute Bilder (nur von ihm) und Chat S. ohne Ende. Teilweise bis nachts um 2. (Und ich Idiot mach mir Sorgen weil sie immer so müde war).
Um das jetzt richtig zu stellen ich wusste genau was ich suchen muss also welches Chatprogramm und welchen Chat. Ich bin eigentlich nicht der Typ der wahrlos Nachrichten liest und der Freundin hinterher spioniert da ich immer das Vertrauen in sie hatte.

Das erstmal zu dem was passiert ist. Reagiert habe ich indem ich sie zur Rede gestellt habe. Wir haben auch ausführlich darüber gesprochen und sie hat mir glaubhaft versichert, dass das keine Liebe war. Der Typ wohnt weit weg, Treffen gab es nicht und es war quasi nur virtueller S..
Das Vertrauen ist jetzt leider (natürlich?!) weg. Aber da ich sie noch liebe würde ich ihr gerne eine zweite Chance geben und wüsste gerne ob es jetzt vorbei ist. Allerdings hat sie ihr Handy so eingerichtet, dass ich nichtmehr auf den Chat zugreifen kann. Was mir das Gefühl gibt, dass da noch etwas ist was sie verbergen will. Ich habe sie auch schonmal darauf angesprochen ob sie mir den Chat (also mich interessiert nur das Ende damit ich weiß, dass es vorbei ist) zeigen kann. Da meinte sie nur "Nein, da musst du mir entgegen kommen".
Jetzt zu meiner Frage meint ihr es ist angebracht ihr ein Ultimatum zu stellen, sprich ihr zu sagen du zeigst mir jetzt das Ende vom Chat mir reicht sogar das Datum der letzte Nachricht oder Ich gehe? Ich habe selber das Gefühl, dass sich das Vertrauen so wie es jetzt ist nichtmehr aufbaut und eine Beziehung ohne Vertrauen ist für mich keine Beziehung.

Vielen Dank an alle die sich die Zeit nehmen das zu lesen.
Viele Grüße Fredi

11.07.2021 08:33 • x 1 #1


meineMeinung

meineMeinung


1318
2621
Zitat von Fredi:
"Nein, da musst du mir entgegen kommen"

Fragt sich nur, wer hier wem entgegen kommen muss.
Wenn du wirklich nur das Ende des Chats sehen willst, und keinen permanenten Zugang haben willst, ist das nicht zuviel verlangt. Sie will einen Vertrauensvorschuss obwohl sie dein Vertrauen bisher ausgenutzt hat.
Überleg dir gut, ob du dich darauf einlassen willst.
Fag sie, ob sie dadurch tatsächlich das Ende eurer Beziehung riskieren will.
Wenn sie es macht, hätte die Beziehung meiner Meinung nach auch keine große Zukunft gehabt.

11.07.2021 09:13 • x 16 #2



Ultimatum nach Fremdgehen der Partnerin

x 3


OxfordGirl

OxfordGirl


1320
2012
Zitat von Fredi:
sie hat mir glaubhaft versichert, dass das keine Liebe war. Der Typ wohnt weit weg, Treffen gab es nicht und es war quasi nur virtueller S..

Ich gebe zu, mit virtuellem S. kenne ich mich nicht aus Trotzdem fragst du dich wahrscheinlich auch, was passiert wäre, wenn er in eurer Nähe wohnen würde?
Dass sie stundenlang mit ihm telefoniert ( so, dass du es mitbekommst), ihm nicht sagte, dass sie in einer Beziehung lebt, und nächtelang in eurer gemeinsamen Wohnung ( wenn du quasi nebenan liegst und schläfst) virtuellen S. praktiziert, finde ich komplett respektlos dir gegenüber.
Würde ihr an eurer Beziehung etwas liegen, würde sie dir freiwillig den ( womöglich beendeten) Chat zeigen. Dass sie diesen bewusst für dich nun gesperrt hat, ist wohl eher ein kleinet Racheakt, dass du das ganze selbst aufgedeckt hast, indem du dir ihr Handy ungefragt geschnappt hast.

Zitat von Fredi:
Ich habe sie auch schonmal darauf angesprochen ob sie mir den Chat (also mich interessiert nur das Ende damit ich weiß, dass es vorbei ist) zeigen kann. Da meinte sie nur "Nein, da musst du mir entgegen kommen".

Ich würde ihr kein Ultimatum stellen. Aber vielleicht bittest du sie ( sie hat den größeren Vertauensbruch begangen, finde ich) ein paar Tage auszuziehen, damit ihr beide euch Gedanken machen könnt, ob eure Beziehung noch Sinn macht?

11.07.2021 09:18 • x 2 #3


Tin_

Tin_


2783
5517
Warum Ultimatum?

Ganz ehrlich? Du weisst was Sache ist. Das Handy ist ihre Privatsphäre, ich bin kein Freund davon es zu checken. Mittlerweile ist es ja als Teil unseres Hirns zu sehen - Bilder, intime Details (nicht nur S.), Notizen... Alles etwas was niemanden etwas angeht, ausser Google, Huawei, Apple und Facebook

Ich würde ihr genau das sagen, was du am Ende geschrieben hast: ich vertraue dir nicht mehr und offensichtlich (je nachdem wie sie sich dir gegenüber verhält), hast du nicht das Interesse dieses Vertrauen wieder zu gesunden. Dementsprechend ist das für mich keine Partnerschaft mehr und ich möchte dich bitten, dir eine Wohnung zu suchen. Ich kann und möchte SO keine Partnerschaft mehr mit dir führen. Punkt.

Ein Ultimatum ist etwas, gerade in dem Bezug, was erstens auch wirklich Konsequenzen haben MUSS, sonst machst du dich unglaubwürdig. Und zweitens ist es in meinen Augen immer übergriffig, Druck auszuüben um seine Belange durchzusetzen. Eine Partnerschaft basiert meines Erachtens immer auf freiWILLigkEit. Sie kann machen was sie möchte - wenn sie S. mit Anderen haben möchte, okay, ihr WILLE. Wenn ihr Wille nicht der ist, dass sie dir eine loyale Partnerin ist, dann kannst du das auch nicht erzwingen. So habe ich es auch gehalten. Möchtest du eine Frau per Zwang und Druck an deiner Seite haben?
Du kannst und möchtest nicht mit ihr zusammen sein, da sie derzeit nicht das mitbringt, was du dir wünschst. Hier ist also dann dein Wille gefragt.
Allerdings kannst du deine "Konditionen" nicht erzwingen.
Dass sie nun weitere technische Hürden eingebaut hat um zu verschleiern, sagt doch einiges aus. Vermutlich willst du es nicht wahrhaben, weisst aber, dass da noch was läuft.

Mein Satz dazu: kann sie gerne machen, allerdings ohne mich. Das ist vor einer Weile übrigens bei mir passiert. Neuer Typ, Ansage - Tschüß.

Ich bin da (mittlerweile) sehr konsequent.

11.07.2021 09:21 • x 22 #4


Iunderstand


840
1588
Die kann weg... Dass bei den beiden nichts weiter passiert ist,halt ich für eine Lüge. Und natürlich macht sie munter weiter...
Und wenn's bei ihm nichts körperliches war, dann kommt bald der nächste.

11.07.2021 09:33 • x 1 #5


Felica

Felica


4921
3
4511
Naja, sie ist beleidigt, weil Du ihr Handy durchsucht hast. Wie wäre es gewesen, wenn Du nichts gefunden hättest!?

Egal, was Du für Vereinbarungen triffst. Wenn sie mit dem Typen Kontakt haben will, wird sie immer Wege finden.

Ihr solltet das Problem gemeinsam besprechen und eine Lösung finden. vielleicht fehlt ihr was in Eurer Beziehung. Irgendwas reizt sie ja an dem Typen. Hast Du mal gefragt?

11.07.2021 09:41 • #6


meineMeinung

meineMeinung


1318
2621
Zitat von Felica:
Wie wäre es gewesen, wenn Du nichts gefunden hättest!?

Falsche Frage. die Frage sollte lauten: "Was wäre passiert, wenn du nicht gesucht hättest?"

11.07.2021 09:44 • x 11 #7


ElGatoRojo

ElGatoRojo


2425
1
3045
So ein paar Sechs-Bildchen sind das ja nicht nur - schlimm ist mehr noch die Zeit, die sie dir entzieht mit ihrem stundenlangen Daddeln mit ihrem virtuellen Sechspartner. Wenn sie das nicht lassen kann, dann gebe ihr viel Zeit dafür ohne dich. Und das muss sie nun abkönnen, dass sie es ist, die wieder Vertrauen aufbauen muss. Wenn sie mauert, würde ich vermuten, dass sie einfach weiter macht.

Ein Ultimatum ist natürlich eine Drohung. Sei dir klar darüber, dass du sie wahr machen musst, willst du nicht jedes Ansehen bei ihr verlieren.

11.07.2021 09:45 • x 3 #8


Tin_

Tin_


2783
5517
Zitat von meineMeinung:
Falsche Frage. die Frage sollte lauten: "Was wäre passiert, wenn du nicht gesucht hättest?"


Nein, nein... @Felicia hat schon die ganze richtige Frage gestellt. Denn auch beim Handy checken OHNE was zu finden, läge ein Vertrauensbruch vor. Der würde aber dann ganz geflissentlich unter den Tisch fallen gelassen. Nimmt man es genau, hat die Partnerin des TE nichts anderes getan: im "Dunkeln" etwas gegen die Partnerschaft getan. So wie auch Fredi mit dem stöbern im Handy.

11.07.2021 09:49 • x 3 #9


Tin_

Tin_


2783
5517
Finde es auch immer wieder erstaunlich, wie alttestamentarisch hier einige unterwegs sind und die Mittel für den Zweck legitimieren.
Zudem wird dann gerne in den "Handy nachschauen"-Threads auch gerne dann unter dem Deckmantel "Vertrauen aufbauen" über Kontrolle geredet. Ich wiederhole gerne: Kontrolle ist kein Vertrauen. Ersteres ist ein zu erbringender Tatsachenbeleg, letzteres ist Glaube.

Wer glaubt hier an Gott oder Jesus und fordert dafür Belege ein? Ich mag diesen Vergleich immer wieder gerne.

Zumal nicht alles per "Reden" reversibel ist... Unter anderem Vertrauen.

11.07.2021 09:55 • x 6 #10


Sentimentalo

Sentimentalo


952
5
932
Zitat von Fredi:
Jetzt zu meiner Frage meint ihr es ist angebracht ihr ein Ultimatum zu stellen,

Hallo Fredi, halte ich nichts davon, ihr ein Ultimatum zu setzen, und das schafft nur noch mehr gegenseitigen Druck und Misstrauen und lässt sich durch einen "Vertrag" - in Ultimatum ist auch nicht anders - ebenfalls nicht lösen.
Du kannst trotzdem davon ausgehen, dass deine Freundin weiter ein doppeltes Spiel spielen wird.

Setze dir selbst ein Ultimatum z.b. ein halbes Jahr. Wenn es dir dann zuviel wird, siehe die Konsequenzen und trenne dich. Dazu bedarf es keiner Warnungen oder Vorankündigungen an sie, das würde dich nur noch uncooler und bedürftig erscheinen lassen.

Viel Glück!

11.07.2021 10:01 • x 3 #11


Tin_

Tin_


2783
5517
Zitat von Sentimentalo:
Setze dir selbst ein Ultimatum z.b. ein halbes Jahr. Wenn es dir dann zuviel wird, siehe die Konsequenzen und trenne dich. Dazu bedarf es keiner Warnungen oder Vorankündigungen an sie, das würde dich nur noch uncooler und bedürftig erscheinen lassen.

Viel Glück!


Ein guter Punkt, der allerdings auch eine große Gefahr birgt. Festigt sie ihre Verbindung zu ihrem "Lover" und wechselt dann warm, dann ist er in der passiven Rolle, die den Trennungsschmerz maximiert. Dann lieber jetzt aktiv rangehen, ihr auch vor Augen führen, was sie gerade (selbstverschuldet) verliert und schauen, was von ihr an Invest kommt um den Karren eventuell noch aus dem Dreck zu ziehen.
Zudem heisst konsequentes Handeln auch, dass er weiss wo seine Eier sind.... Die gibt er nämlich gerade bereitwillig aus der Hand. Was das mit seiner Anziehung macht, wissen wir doch alle.

11.07.2021 10:05 • x 4 #12


Felica

Felica


4921
3
4511
Zitat von meineMeinung:
Falsche Frage. die Frage sollte lauten: "Was wäre passiert, wenn du nicht gesucht hättest?"

Es gibt viele Fragen.
Nur weil sich ein Verdacht bestätigt hat, legitimiert sich nicht die Verfahrensweise.
Vllt hat sie sich bei den Bildchen auch nicht soviel gedacht ("ist ja nur virtuell") ,sonst hätte sie von Anfang an das Handy gesperrt......

11.07.2021 10:13 • #13


Felica

Felica


4921
3
4511
Zitat von Tin_:
Nein, nein... @Felicia hat schon die ganze richtige Frage gestellt. Denn auch beim Handy checken OHNE was zu finden, läge ein Vertrauensbruch vor. ...

Auf den Punkt gebracht. Nur, dass ich Felica bin

11.07.2021 10:15 • x 1 #14


_Tara_

_Tara_


7165
8
10061
Deinen Ausführungen nach zu urteilen, scheint da auf ihrer Seite keine große Reue zu sein (außer erwischt worden zu sein). Ich sehe nicht, dass sie Angst hätte, dass Du sie nun verlassen könntest. Deswegen gehe ich davon aus, dass sie mit dem Typen fröhlich weitermachen wird. Sie wird nur besser aufpassen, dass Du nichts mehr finden kannst. Und wenn es der nicht mehr ist, ist es irgendwann ein anderer.

Ich vermute leider, dass Deine Freundin bereits geistig auf dem Absprung ist (aus Eurer Beziehung).

11.07.2021 10:17 • x 2 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag