71

Unangenehme Nacht - wie verhalten , Nachbar

Matroschka

Matroschka


855
3
2903
Zitat von Sonnenblume53:
Liebe Matroschka, warum willst Du denn überhaupt reagieren? Beste Reaktion in meinen Augen: umdrehen und gehen! So zeigst Du Deine Grenzen und ...

Ja, dass ist richtig , ich habe es nicht gelernt- wie man wohl reagieren würde.
In akkuten Situationen habe ich zB Nein gesagt und mich gewehrt , aber das war denen ja egal und daraufhin halt gewalt.
Ich weiss nicht , wie man richtig reagiert bzw sah bei den Handwerkern keine Veranlassung die jetzt raus zu werfen ...ich mach die Tür auf , die schleppen ihr Zeugs rein , wir unterhalten uns kurz , Warten auf den Chef , machen Lage Besprechung und das wars ...und dann nochmal zum nächsten Termin und bei Verabschiedung.

07.10.2021 22:14 • #16


Matroschka

Matroschka


855
3
2903
Zitat von ElGatoRojo:
Glashart. Die meisten Männer kennen die unausgesprochenen Grenzen, auch und gerade Handwerker.

Hast Du einen speziellen Tip für mich , wie man das angeht , was man zB sagen könnte?

Und den Nachbarn jetzt komplett in Ruhe lassen und das Beste hoffen ?!

07.10.2021 22:16 • #17



Unangenehme Nacht - wie verhalten , Nachbar

x 3


ElGatoRojo

ElGatoRojo


3197
1
4664
Zitat von Matroschka:
Ja, dass ist richtig , ich habe es nicht gelernt- wie man wohl reagieren würde.

Schade. Das beste ist eben einfach "nein" sagen und unfreundlich sein. Auch nicht lächeln. Und den Nachbar-Typ nicht beachten

07.10.2021 22:27 • x 1 #18


Isnogud

Isnogud


823
2
1704
Also ich war noch nie in einer solchen Situation... Aber evtl ist es eine praxisnahe Hilfestellung für solche unangenehmen Situationen.
Meine natürliche Reaktion wäre vermutlich völliges Entsetzen und angewidert sein und das würde sich wohl sofort in meinem Gesicht Ausdruck verleihen. Dann würde ich wohl verlegen etwas murmeln und mich ärgern, dass ich nicht schlagfertig war.
Der Typ würde sich denken "blöde Zicke, hab doch nur nen Spaß gemacht" und nix mehr sagen.

Auf Grund meiner Schwerhörigkeit habe ich zudem folgende Erfahrung gemacht:
Wenn ein Mann nen blöden Witz macht (von dem er eigentlich selbst weiß, dass er blöd ist) und ich dann nachfrage: "sorry, wie bitte?" wird der Witz nie wiederholt sondern nur sowas gesagt wie: "Ach, nicht so wichtig, war nur n blöder Spruch, gut wenn du es nicht verstanden hast"
Im "aus Versehen" abwimmeln und arrogant erscheinen bin ich ziemlich gut

07.10.2021 22:31 • x 3 #19


Sonnenblume53


2402
4310
Zitat von Matroschka:
sah bei den Handwerkern keine Veranlassung die jetzt raus zu werfen ...

Warum rauswerfen?

Ein sachlich-freundliches Gespräch über die Situation ohne Zweideutigkeiten und ein Danke wäre kein Rauswurf!

Du hast Dich auf die S. Schiene begeben. Das erweckt vermutlich immer einen falschen Eindruck. Ja, die mögen alle in festen Händen sein. Dennoch vermittelst Du auf diese Art: ich bin für ein kurzes Abenteuer ansprechbar. Und egal, ob nun verheiratet oder nicht, einem kurzen Abenteuer (oder einer Affäre) sind Manche nicht abgeneigt.

Ich vermute, Du möchtest Dich Männern gegenüber als Kumpel präsentieren. Du schriebst etwas von der Verleugnung Deiner Weiblichkeit. Das klingt für mich nach Angst...Angst vor was genau?

Du wirst nicht darum herumkommen, die Wunde zu betrachten und heilen zu lassen. Selbstwert, Selbstakzeptanz, Selbstliebe, den eigenen Wert schätzen und bewahren...liebe Matroschka, das ist ein Höllenweg, aber er lohnt sich! Es ist der Weg zu Dir selbst!

07.10.2021 22:37 • x 3 #20


Matroschka

Matroschka


855
3
2903
Zitat von Isnogud:
Also ich war noch nie in einer solchen Situation... Meine natürliche Reaktion wäre vermutlich völliges Entsetzen und angewidert sein und das ...

Hallo ,

Ich hatte durchgehend eine Maske auf , man hat quasi nur die Augen gesehen !
Es ist wirklich schwierig in so einer Situation, danke für Deinen Beitrag !

07.10.2021 22:40 • #21


Matroschka

Matroschka


855
3
2903
Zitat von Sonnenblume53:
Warum rauswerfen? Ein sachlich-freundliches Gespräch über die Situation ohne Zweideutigkeiten und ein Danke wäre kein Rauswurf! Du hast Dich auf ...

Ja, es war blöd, ich kenne die Handwerker seit 10 Jahren, sah darin nie eine Gefahr ! Und ich sehe die auch nicht ständig, halt wirklich nur , wenn ich muss .

Auch Kumpel mässig will ich gar nicht rüber kommen ...maximal Zeigen dass ich den Sprüchen kontern konnte und ja , ich erinnere sie nur liebend gerne an ihre Frauen und Kinder !

Meine Angst vor erneuter Gewalt , Grenzüberschreitungen , Stalking . Es geht ja nicht nur in den genannten Sachen um eine Person, sondern mehrere - daher der Zwiespalt zwischen den Welten - sich Selbstbewusst zu präsentieren und damit gleichzeitig anzüglich / anziehend und ja auch bereit . Gar nichts aus sich machen und verhüllen, weckt ja auch die Neugier .

07.10.2021 22:49 • #22


Sonnenblume53


2402
4310
Zitat von Matroschka:
sich Selbstbewusst zu präsentieren und damit gleichzeitig anzüglich / anziehend und ja auch bereit . Gar nichts aus sich machen und verhüllen, weckt ja auch die Neugier

Du wolltest also bewusst flirten, locken - und dann an Ehefrau/Freundin erinnern?

Ist sicher machbar. Erweckt aber genau den Eindruck, den Du hinterlassen hast. Und kann schnell mal gründlich schief gehen. Und es liest sich so, als sei Dir das bereits passiert.

Mein Ding wäre es nicht, aber ein Jeder handelt anders.

07.10.2021 22:59 • x 2 #23


Mienchen

Mienchen


1954
7
2891
Zitat von Matroschka:
Meine Angst vor erneuter Gewalt , Grenzüberschreitungen

Wenn du aber Grenzen hast, dann übersteigt sie niemand. Wenn du sie denn wirklich setzt.

Bei solchen Sprüchen würde ich direkt fragen, ob sie nicht ganz dicht sind, ganz ehrlich. Die sollen ihre Arbeit machen und gut. Was soll das?

Wenn ich Grenzen habe, dann zeige ich sie, wo ist eigentlich das Problem?!

07.10.2021 23:00 • #24


Matroschka

Matroschka


855
3
2903
Zitat von Sonnenblume53:
Du wolltest also bewusst flirten, locken - und dann an Ehefrau/Freundin erinnern? Ist sicher machbar. Erweckt aber genau den Eindruck, den Du ...

Absolut nicht ! Meine Antwort war : Dein Kaffee war zu stark , deine Freundin wird sich darüber heute Abend Sicher freuen!

07.10.2021 23:21 • #25


Matroschka

Matroschka


855
3
2903
Zitat von Mienchen:
Wenn du aber Grenzen hast, dann übersteigt sie niemand. Wenn du sie denn wirklich setzt. Bei solchen Sprüchen würde ich direkt fragen, ob sie ...

So etwas nennt sich Traum bzw Posttraumatische Belastungsstörung... es fing im Alter von 4 Jahren an ...der letzte Einbruch bei mir in der Wohnung mit Gewalttaten war im März 2019 ... es gab nicht viel Zeit , mich irgendwo von zu erholen und richtiges handeln zu erlernen ... ich höre auf die Psychologen und Therapeuten und versuche die Aufgaben umzusetzen . Der einzigster " Schutzraum" meine Wohnung und nun sitzt hinter den Mauern etwas uneinschätzbares .

07.10.2021 23:25 • #26


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


7662
3
16679
Ich habe Deine anderen Threads auch gelesen und finde es richtig schwierig, irgendwas zu Deiner Situation zu schreiben. Viel zu schnell könnte der Eindruck entstehen, dass Opfer zu Täter oder zumindest mitverantwortlich gemacht werden sollen. Das ist aber wirklich nicht meine Absicht.

Nur stelle ich mir ernsthaft die Frage, warum jemand (hier: Du) immer wieder in Situationen kommt, die grenzüberschreitend oder gar gewalttätig sind. Naiv wie ich wohl sicher bin - weil ich sowas auch nie erleben musste -frage ich mich, welche Signale (und bitte NICHT verwechseln mit "selbst schuld!"!) jemand aussendet, der in einem sich ständig wiederholenden Muster landet.

Du bist, wie Du schreibst, in Therapie. Was sagen denn Deine Therapeuten dazu? Sich in Sack und Asche zu hüllen (oder nur noch Overalls zu tragen und sich nicht mehr aufzuhübschen) kann doch nicht wirklich deren Ansatz sein!? Dass Frauen, weil sie Miniröcke tragen, Freiwild sind, sollte seit 60 Jahren überholt sein!

Ich kann auch nicht wirklich nachvollziehen, warum Du die Lebensläufe der Handwerker so gut kennst. Ich schätze Handwerker und ihre Arbeit, manche finde ich nett, andere stoffelig - aber ich war noch nie in der Situation, mich mit denen über ihre persönliche Situation austauschen zu wollen oder zu müssen.

Meinen Heizungsmonteur finde ich freundlich und kompetent. Ob der ne Freundin oder ne Familie hat, verheiratet ist oder nen Mann liebt: Keine Ahnung!

Er mag meinen Kaffee und ich serviere ihm gerne einen zwischendurch. Und zwar völlig ohne Zweideutigkeiten.

Zitat von Matroschka:
Dein Kaffee war zu stark , deine Freundin wird sich darüber heute Abend Sicher freuen!

Sowas finde ich z. B. völlig daneben! Auf schlüpfrige Andeutungen genauso zu antworten - das hat man bzw. frau schon selber in der Hand.

Meine Handynummer bekommen Leute, die mir a) entweder sehr nahe stehen oder für die ich b) aus Gründen erreichbar sein muss. Die A-Kategorie kann mich gerne rund um die Uhr erreichen, die B-Kategorie würde ne deftige Ansage bekommen, wenn sie mich ohne wichtigen Grund anrufen würden, vermutlich oder auch sehr wahrscheinlich über deren Chef.

08.10.2021 00:42 • x 8 #27


Matroschka

Matroschka


855
3
2903
Danke für Deinen Beitrag, ich erwähnte im Hauptthread das es sich dabei um eine Alte Nummer von mir handelte , die es nur so lange gibt , wie das Reserve Handy funktioniert - die Simkarte ist nicht mehr zuschneidbar . Ich war angestachelt, durch die Mädels Gruppe - wir haben in Erinnerungen geschwelgt und tatsächlich sind auf die Alt Moderne Art Päärchen zusammen gekommen. - es war absolut albern und nur weil ich schlimme Dinge erlebt habe, heisst es nicht das ich trotzdem nicht gut drauf. Man Rappelt sich immer wieder auf und " versucht zu leben" .

Die Therapie laufen unter verschiedenen Aspekten - Gesprächen, Clearing , Self Controlling - je nachdem . Für Außenstehende ist das Recht komplex und Würde jetzt auch ausarten.

Smalltalk gehört für mich zum Leben dazu , man kennt sich halt 10 Jahre . Dabei ist es mir egal ob es die Bäckerei Verkäuferin ist oder nicht....es ist ja nicht immer so plump , wir führen nebenher auch normale Gespräche , insofern Zeit ist oder es erwünscht ist . So erfahre ich dann recht viel von Freunde , Familie, Kinder , wir haben sogar Rezepte ausgetauscht - ihr seht das immer so klar distanziert. Ich mag Smalltalk eigentlich ganz gerne auch mit anderen Nachbarn , weiblich, da weiss man das man sich mal Zucker , Kaffee oder Eier ausleihen kann - dass ist doch nur wünschenswert, oder. Umso mehr irritiert mich die Situation , warum ich das schon wieder habe - achso , ich hätte vielleicht erwähnen sollen das ich aus einem Ghetto komme - da gelten ja nochmal andere Spielregeln im Umgang . Aber hier sind wir in einer kleinen Stadt , wo trotzdem jeder seine eigene Wege geht.


Nichts desto trotz helfen die Therapien sehr gut, ich fühle mich sehr nah an mich - ich habe die Situation sehr stabil gemeistert. Meine Fehler erkenne ich .

Ich bin schon gespannt, was die Therapeutin das nächste Mal sagt , zu der Situation. Früher war es extrem ungläubig für diese , ich musste ärztliche Atteste von Ärzten nachweisen , für Verletzung die so nicht zeigbar waren . Die Reaktionen wenn man sichtbare Verletzungen hat - ist ganz , ganz anders - bis dahin glaubt Dir keiner , die Schilderungen! Da geht es mir nicht nur alleine so. Ich lebe nicht , um Opfer zu sein und Handel auch aus Instinkt heraus und man unterdrückt auch vieles , dass macht das Gehirn automatisch - so wirkt ein Trauma , am nächsten Tag geht man wie selbstverständlich nach etwas schlimmen wieder zur Schule , auf die Arbeit , man funktioniert einfach weiter ... später holt es Dich ein und macht Dich Handlungsunfähig. Dann kommen die Probleme durch Angststörungen, Alpträume, etc . Aber es gibt dann halt auch bei mehreren Vorfällen durch die Kripo eine Beratung so Beispiele wie Du Dich kleidest , gedeckte Farben, nicht zu Körper nah , nicht zu kurze Sachen , keine Hohe Schuhe - Selbstbewusstsein ausstrahlen , sich nicht extrem schminken ...weil die natürlich auch wissen, Wirkung und Ursache.

08.10.2021 02:32 • #28


Hola15

Hola15


2344
1
5051
Hallo Matroschka,

um ehrlich zu sein, glaube ich dass dieses Thema eine Sache deines Therapeuten und dir ist. Wenn ich es richtig herauslese sind diese Art der Grenzüberschreitungen ja bereits ab deinem Kleinkindalter passiert. Wie du selber wissen wirst, bildet sich in Folge oft ein S. Verhalten beim Opfer heraus. Aufgrund dieser sehr frühen Prägung gehe ich davon aus, dass dies erlernte Muster sind, die für dich in Fleisch und Blut übergegangen sind - du dich also auf deinen "Instinkt" diesbezüglich nicht verlassen kannst.

Zu erkennen was dieses Verhalten für dich bedeutet, welchen "Wert" es damals und vllt. noch heute hat und es zu "löschen" wird hoffentlich Bestandteil deiner Therapie sein.

Auch wenn ich nicht dafür plädiere sich zu "verhüllen" um Missbrauch zu verhindern, würde ich es dir in deinem Fall raten. Ich glaube es schadet nicht, wenn du dich bedeckter hältst als es dir eigentlich entspricht. Auch Gespräche betreffend würde ich dir raten, einen inneren Stopp einzubauen und nicht intuitiv zu reagieren. Lieber gehst du zwei Schritte in die entgegengesetzte Richtung als einen Schritt in die Richtung die neue Grenzverletzungen ermöglichen. Schütze dich!

Ach ja, meine Erfahrung ist, dass Männer es immer als eine Form der Einladung verstehen wenn S. thematisiert wird. Aber dass sie so reagieren wie du beschreibst finde ich heftig und habe ich noch nie erlebt.

08.10.2021 08:00 • x 4 #29


Hola15

Hola15


2344
1
5051
Vllt wäre es noch eine Idee mal zu gucken, ob es zusätzlich eine Art Selbsthilfegruppe in deiner Nähe gibt. Bei uns hat zb. die "Fachstelle gegen S. Gewalt" eine Frauengruppe.

08.10.2021 08:25 • x 1 #30



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag