79

Unerfüllter Kinderwunsch - bin verzweifelt

Alittlebitsad


111
2
252
Zitat von tööö:
Alittlebitsad, ich wollte dich nicht kränken, aber mir sind Menschen unheimlich, die wenn sie besoffen sind, zu Ausbrüchen neigen. So jemanden holt ...


Du hast mich nicht gekränkt
Ich hole mir niemanden ins Leben, der es unnötig verkompliziert. Das brauchen weder die Kiddies noch ich.
Falls das keine Ausnahme war, dann war es das sowieso. Da kalkuliere ich (durch Erfahrung) auf Zeit. Das ist es was es braucht damit Masken fallen können.

04.10.2021 20:58 • x 1 #46


Vegetari

Vegetari


7625
3
6575
Zitat von Alittlebitsad:
Ja, habe keine Gebärmutter mehr


Leihmutterschaft oder Adoption wäre wohl noch möglich

04.10.2021 21:11 • x 1 #47



Unerfüllter Kinderwunsch - bin verzweifelt

x 3


Alittlebitsad


111
2
252
Zitat von Vegetari:
Leihmutterschaft oder Adoption wäre wohl noch möglich


Ja, dort kann man hinschauen wenn die Zeit dafür reif ist

04.10.2021 21:13 • x 1 #48


Baumo


3810
1
3243
Und wenn ihr euch eine Leihmutter aus dem ausland holt?
Ist zwar hier verboten aber wenn er sein kind aus den Ausland mitbribgt4ubd die Mutter die rechte abtritt gibt es kein Problem

04.10.2021 21:19 • x 1 #49


Yoda563


224
3
310
Das tut mir echt leid für euch. Umgekehrt, auch fies für eine neue Partnerin, wenn sie nur zweite Wahl ist und nur wegen eines funktionsfähigen Uterus im Spiel... und ob es dann klappt, steht auch in den Sternen. Aber er müsste ein ganz klares Ja zu dir finden, sonst steht es immer zwischen euch.

Leihmutterschaft finde ich ethisch schwierig, da in der Schwangerschaft ja ne Menge Bindung geschieht, und das Außeinanderreißen von Leihmutter und Kind sicher nicht spurlos an beiden vorbei geht.

04.10.2021 21:26 • x 3 #50


Alittlebitsad


111
2
252
Zitat von Baumo:
Und wenn ihr euch eine Leihmutter aus dem ausland holt? Ist zwar hier verboten aber wenn er sein kind aus den Ausland mitbribgt4ubd die Mutter die ...


Das ist die einzige Chance auf ein gemeinsames Kind. Aber so weit sind wir noch nicht. Das würde ich nur in Betracht ziehen wenn wir verheiratet wären und ich zu 100% sicher wäre dass ich ein drittes Kind großziehen möchte.
Diese Gedanken sind so weit weg, da ich nach der Hysterektomie jegliche Gedanken an ein weiteres Kind begraben hatte.
Ich möchte mich auch nicht zu sehr auf darauf prägen, da ich nicht bereit bin alles zu tun um meinen Partner zu halten

04.10.2021 21:27 • x 4 #51


Alittlebitsad


111
2
252
Zitat von Yoda563:
Das tut mir echt leid für euch. Umgekehrt, auch fies für eine neue Partnerin, wenn sie nur zweite Wahl ist und nur wegen eines funktionsfähigen ...


Ich denke wir brauchen beide Zeit um seinen Gefühlsausbruch zu verdauen.

Ich bin ein bisschen überfordert von meinen Gedanken, vom schweren Kopf des Heulens und dem Alltag, den ich heute liegen gelassen habe

04.10.2021 21:29 • #52


DieDirekte


517
920
Liebe Alittlebitsad,

ja, irgendwie ist etwas zuviel emotionales "Drama" bei euch in der Beziehung, + die Situation mit dem Alk und das Geheule.

Eigentlich solltet ihr euch doch gerade weiter unbeschwert kennenlernen - und dann mal sehen, wo euch das Leben und die Liebe hinführt

Er hat von Anfang an gewusst, auf was er sich einlässt. Und du betonst immer wieder, wie sehr ihr euch liebt. Und man hat fast den Eindruck, als ob nur ein Kind (d)eine Beziehung glücklich machen könnte. Würdest du überhaupt noch ein Kind wollen, wenn du unbeschwert könntest?

Reifes erwachsenes Verhalten wäre, in der Beziehung gemeinsam darüber zu sprechen und nach einer möglichen Lösung und vielleicht Alternativen zu suchen.

Spürst du eigentlich noch Nachwirkungen deiner ehemaligen Alk Mutter? Deiner Kindheit? Deine Mutter ist ja jetzt trocken. Glückwunsch dazu, soviele schaffen es leider nicht.

Welche Männer hast du bisher so in dein Leben gezogen? Stabile gute Beziehungen oder eher ungünstige?

04.10.2021 21:30 • #53


Baumo


3810
1
3243
Zitat von Alittlebitsad:
Das ist die einzige Chance auf ein gemeinsames Kind. Aber so weit sind wir noch nicht. Das würde ich nur in Betracht ziehen wenn wir verheiratet wären und ich zu 100% sicher wäre dass ich ein drittes Kind großziehen möchte. Diese Gedanken sind so weit weg, da ich nach der Hysterektomie jegliche Gedanken an ein ...

Dann ist es nicht so wichtig

04.10.2021 21:31 • x 1 #54


Alittlebitsad


111
2
252
Zitat von DieDirekte:
Liebe Alittlebitsad, ja, irgendwie ist etwas zuviel emotionales "Drama" bei euch in der Beziehung, + die Situation mit dem Alk und das Geheule. ...

Zum Glück ist nicht ständig Drama, bloß dieses eine Mal. Aber das hats halt in sich und mit was grundsätzlichem zu tun.
Das ist eine schwierige Frage, die ich so gar nicht wirklich beantworten kann. Ich denke schon dass ich gerne ein weiteres Kind mit dem Mann den ich liebe gehabt hätte. Aber selbstverständlich nicht nach einer so kurzen Zeit.

Nein, nach einer langen Therapie fühle ich mich vom Schatten eines schlechten Elternhauses befreit
Meine letzge Beziehung war recht "normal", ohne Höhen, ohne Tiefen. Es hat halt vom emotionalen her nicht gereicht. Die anderen waren schwer toxisch geprägt.

04.10.2021 21:39 • x 1 #55


Angi2


5129
6
4695
@Alittlebitsad , ich denke, diese Sache hat in euren Beziehung einen Knacks gegeben, ich denke, dass es nie wieder frei und unbelastet zwischen euch werden wird.
Du wirst immer an seinen Ausbruch denken, egal was er dir nun erzählt.

04.10.2021 22:14 • x 1 #56


Doppelherzchen


451
707
Zitat von Alittlebitsad:
Meine letzge Beziehung war recht "normal", ohne Höhen, ohne Tiefen. Es hat halt vom emotionalen her nicht gereicht.

Deine Emotionen oder seine? Oder beide? Denn normal klingt ja erstmal ganz gut. Haben die Emotionen vielleicht nicht gereicht, weil das "Unnormale", das Drama fehlte? Nur so eine Überlegung...

04.10.2021 22:32 • x 2 #57



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag