128

Unerwartete Trennung

Amelie11

93
1
50
Hallo zusammen,
ich bin seit 6 Wochen getrennt und würde gerne meine Geschichte erzählen, weil ich einfach nicht mehr weiß, wie ich mit dem Schmerz klarkommen soll.
Wir waren nur 1,5 Jahre zusammen. Haben aber, weil ich ihn in einer WG kennengelernt habe, zwei Jahre zusammen gewohnt. Mit ihm hat sich alles richtig angefühlt, ich dachte, dass ich endlich angekommen bin. Das letzte halbe Jahr wurde es dann irgendwie schwieriger. Wegen der Pandemie hatte er kaum Arbeit und ich war durch mein Studium auch fast nur noch zu Hause. Ich glaube es ging uns beiden nicht so gut. Er hat es immer überspielt, sich um mich gekümmert. Anfang August konnte er wieder Vollzeit arbeiten und ich hab mein Studium beendet. Ich dachte, dass wir die schwere Zeit überstanden haben.
Ende August kam er dann von der Arbeit nach Hause und meinte, dass er keine Gefühle mehr für mich hat. Für mich kam das Ganze urplötzlich. Ich hab damit überhaupt nicht gerechnet, zumal er mir rund um die Uhr geschrieben hat, wenn wir nicht beieinander waren, er hat mir gesagt, dass er mich vermisst und liebt. Habe ihn damit natürlich konfrontiert und er meinte, das sei alles seit Monaten nur noch vorgespielt gewesen. Er ist darauf hin ein paar Tage zu seinen Eltern gefahren. Ich bin am nächsten Tag zu meinen Eltern und wohne seit dem auch wieder dort. Wir haben drei Mal geschrieben seit der Trennung, hauptsächlich organisatorische Dinge und auch kurz über die Trennung. Vor zwei Wochen habe ich meine Sachen aus der Wohnung geholt. Er meinte, für ihn ist es die richtige Entscheidung gewesen und dass er sich die meiste Zeit ablenkt und über uns gar nicht nachdenkt.
An der Art, wie er zu mir ist, so kühl und komplett ausgewechselt, hab ich gemerkt, dass es keinen Sinn macht, um die Beziehung zu "kämpfen". Ich hab nichts probiert, bin gegangen und hab ihn nicht weiter kontaktiert. Von ihm kommt auch nichts. Wir hatten zwei Jahre täglich Kontakt und von jetzt auf gleich ist alles weg. Ich verstehe es einfach noch immer nicht, kann nicht nachvollziehen, wie ich ihm plötzlich so egal sein kann, wieso er das Leben, das wir uns aufgebaut haben, einfach wegwirft und uns nicht einmal die Chance gegeben hat, über Probleme zu reden.
Und jetzt steh ich hier und frag mich, wie ich so schnell alles verlieren konnte. Meinen Freund, meine Wohnung, mein Umfeld (ich bin vor 2 ½ Jahren neu in die Stadt gezogen, in der ich ihn kennengelernt habe und halte es dort aber nicht mehr aus). Ich weiß einfach nicht, wie ich mit diesem Schmerz umgehen soll. Wie gesagt, es ist sechs Wochen her, aber irgendwie kann ich es noch nicht begreifen und zeitgleich tut es einfach so weh.

05.10.2021 15:51 • x 1 #1


Nerry

Nerry


105
2
27
du musst die Tatsache akzeptieren, dass er dich nicht liebt, vielleicht hat er dich nie geliebt, und dann wird es für dich einfache....
Du kannst nicht fortfahren, jemanden zu lieben, der dich nicht liebt. Stellen Sie sich vor, er hat bereits S. mit einem anderen Mädchen und erzählt ihr auch von der Liebe. Er hat seine Wahl getroffen, treffe deine Wahl auf die gleiche Weise, wirf ihn für immer aus deinen Erinnerungen und aus deinem Herzen.

Auf jeden fall werden die schmerzen mit der zeit nachlassen.
LG Nerry

05.10.2021 15:59 • x 2 #2



Unerwartete Trennung

x 3


Fanta1

Fanta1


866
2547
Zitat von Amelie11:
Anfang August konnte er wieder Vollzeit arbeiten


Zitat von Amelie11:
Ende August kam er dann von der Arbeit nach Hause und meinte, dass er keine Gefühle mehr für mich hat.

Kann es sein, dass er auf der Arbeit eine andere kennengelernt hat ? Wäre ja so der Klassiker...

05.10.2021 16:29 • x 2 #3


Amelie11


93
1
50
Ja, mir ist klar, dass er mich nicht (mehr) liebt, sonst hätte er das nicht beendet. Das ändert aber momentan nichts an meinen Gefühlen für ihn. Genau wie die Erinnerungen, die sind da und verschwinden ja nicht, nur weil er mich nicht mehr will.

Zitat:
Stellen Sie sich vor, er hat bereits S. mit einem anderen Mädchen und erzählt ihr auch von der Liebe.


Und ich weiß ehrlich gesagt nicht, inwieweit es mir helfen soll, mir vorzustellen, dass er bereits was mit einer anderen angefangen hat und ihr etwas von Liebe erzählt?

05.10.2021 16:51 • x 2 #4


Amelie11


93
1
50
Zitat von Fanta1:
Kann es sein, dass er auf der Arbeit eine andere kennengelernt hat ? Wäre ja so der Klassiker...


Ja, das hab ich auch überlegt. Hatte ihn auch gefragt, ob es eine andere gibt. Er meinte, dass er mir schwört, dass das nicht der Fall ist. Aber man weiß ja nie - würde zumindest erklären, warum man von heute auf morgen alles hinwirft.

05.10.2021 16:53 • x 2 #5


Nerry

Nerry


105
2
27
Zitat von Amelie11:
Und ich weiß ehrlich gesagt nicht, inwieweit es mir helfen soll, mir vorzustellen, dass er bereits was mit einer anderen angefangen hat und ihr etwas von Liebe erzählt?

weiblicher Stolz, Selbstwertgefühl, Selbstliebe zuerst.

05.10.2021 17:00 • x 1 #6


Amelie11


93
1
50
Zitat von Nerry:
weiblicher Stolz, Selbstwertgefühl, Selbstliebe zuerst.


Ich versuch es.. Ich meide auch jeglichen Kontakt (bis auf die organisatorischen Sachen, die bis vor Kurzem noch zu klären waren). Trotzdem fehlt er mir unheimlich, ich weiß überhaupt nichts mehr mit mir anzufangen

05.10.2021 19:22 • x 1 #7


Milly85

Milly85


462
866
Was mir auffällt ist, dass er den Zeitpunkt abgewartet hat, bis er wieder Vollzeit arbeiten kann, und du mit deinem Studium fertig geworden bist. D.h. er hat gewartet, bis ihr beide wieder fast auf eigenen Beinen stehen könnt. Und das wiederum sieht für mich so aus, als hätte es schon länger in ihm rumort und dass es eben nicht von heute auf morgen passiert ist, dass seine Gefühle auf einmal weg waren. Es kann auch sein, dass er eine andere kennengelernt hat, aber wäre in eurer Beziehung alles stabil gewesen, hätte auch das nichts ausgemacht.

Fühl dich gedrückt, es ist natürlich eine furchtbare Situation für dich. Aber versuche es so zu sehen, dass von seiner Seite aus wahrscheinlich schon länger der Haussegen schief hing, beziehungsweise die Gefühle nicht mehr so waren, Wie sie sein sollten. Das alleine würde mich zumindest so wütend machen, dass es mir leichter fallen würde, mit diesen Menschen abzuschließen.

Wie kann er dir monatelang einfach vorheucheln dich zu lieben, und dir solche Nachrichten schreiben, wenn es in ihm drin ganz anders aussieht? Wegen Corona und der schwierigen Situation? Weil ihr keine andere Alternative hattet, als zusammen zu leben? Das will man sich gar nicht vorstellen.

05.10.2021 19:42 • x 3 #8


Amelie11


93
1
50
Zitat:
Und das wiederum sieht für mich so aus, als hätte es schon länger in ihm rumort und dass es eben nicht von heute auf morgen passiert ist, dass seine Gefühle auf einmal weg waren

Ja, da hast du vollkommen recht. Er hat selbst gesagt, dass es monatelang nur noch vorgespielt war.. Mich hat es nur einfach kalt erwischt.

Zitat:
Das alleine würde mich zumindest so wütend machen, dass es mir leichter fallen würde, mit diesen Menschen abzuschließen.

Ich war ein paar Wochen lang sehr wütend, hatte dann aber auch das Gefühl, meine Gefühle dadurch zu verdrängen. Das, was er gemacht hat, war mir gegenüber unfair, aber ich bin mittlerweile zu dem Schluss gekommen, dass er vermutlich das für ihn Mögliche getan hat. Ich denke, er war überfordert mit der Situation und hat lieber alles in sich hineingefressen statt zu reden und dann kam der Knall. Ich weiß, dass ich ihn nicht zurückwill, dass da kein Vertrauen mehr ist und ich niemanden will, der mir Liebe nur vorspielt. Seit dem die Wut weg ist, ist da aber einfach diese riesen Traurigkeit und Orientierungslosigkeit.

05.10.2021 19:58 • x 1 #9


shimey

shimey


24
1
6
Hallo Amelie,
in deinem Beitrag und deiner Beschreibung habe ich mich gerade zu 90% wiedergefunden. Mein Ex Freund meinte auch, dass die Gefühle nicht mehr da seien bzw. nicht mehr für eine Beziehung ausreichen würden. Wir waren über 3 Jahre zusammen, 2 davon haben wir zusammen gelebt (sind erst vor 4 Monaten in eine neue Wohnung gezogen). Nun ist er seit 3 Wochen weg, fast wöchentlich haben wir uns nun getroffen und er hat sich immer wieder ambivalent geäußert. Gestern erhielt ich dann den Anruf, dass ich mir keine Hoffnungen mehr machen solle. NIE WIEDER! Ich sei wohl nicht diejenige gewesen, die er braucht. Nur gut, dass wir für ne gewisse Zeit ja die "Richtige" waren. Aber ich kann es soo gut nachvollziehen, ich kann mit mir auch gerade überhaupt nichts mehr anfangen..

06.10.2021 14:47 • x 3 #10


Nerry

Nerry


105
2
27
@shimey Hast du eine Heirat mit ihm geplant, Kinder? Hat er eine Familie versprochen?

mein Ex schwor mir jeden Tag in der Liebe und versprach mir eine Familie, am Ende ging er...er hat mich verlassen, das war tut weh

06.10.2021 15:19 • #11


DrBob26


423
1
556
Ich finde es ganz schrecklich, wenn jemand einem monatelang Liebe heuchelt. Jeden Tag liebevolle Nachrichten, dass man sich vermisst, Liebesbekundungen usw. Von einen Tag auf den anderen dann die Trennung?

Sorry, aber der Typ hat entweder einen völligen Knall oder wirklich eine andere.

Sei froh, dass er weg ist. Das hätte in Zukunft noch schlimmer werden können und vermutlich wird er es in späteren Beziehungen auch nicht besser machen

06.10.2021 15:50 • x 4 #12


Fliesentisch

Fliesentisch


383
1
566
Zitat von DrBob26:
Ich finde es ganz schrecklich, wenn jemand einem monatelang Liebe heuchelt. Jeden Tag liebevolle Nachrichten, dass man sich vermisst, Liebesbekundungen usw. Von einen Tag auf den anderen dann die Trennung? Sorry, aber der Typ hat entweder einen völligen Knall oder wirklich eine andere. Sei froh, dass er weg ist. Das ...

Hat meine Ex auch geschafft. Weihnachten, Silvester, unseren Jahrestag und ihren wie meinen Geburtstag haben wir ganz normal, liebevoll und herzlich gefeiert - Bei der Trennung einen Monat später hieß es dann: "Eigentlich habe ich seit einem Jahr schon keine Gefühle mehr für dich!". Anscheinend brauchen manche Menschen diesen Schein und diese Sicherheit so lange, bis sie sich sammeln und dem dann Ex eine Trennung auch verbal vor den Latz knallen können. Für mich eine absolute Unart, da man damit das Verhältnis zu dem Menschen, den man mal geliebt hat (oder es zumindest dachte), bis zur Unkenntlichkeit entwertet. Leider aber gar nicht so selten, wie man meinen möchte...

06.10.2021 16:43 • x 4 #13


shimey

shimey


24
1
6
Waahnsinn, wie oft das dann wohl doch vorkommt. Hatten eure Partner in der Zeit auch immer mal wieder psychische wie auch körperliche Beschwerden? Mein Ex Freund litt teilweise unter Druck auf der Brust, Schlafstörungen etc. Er sieht jetzt auch nur noch das letzte halbe Jahr, in dem es ihm so schlecht ging. Die restlichen 2 1/2 wunderschönen Jahre sind bei ihm nicht mehr so präsent.

06.10.2021 16:50 • #14


DrBob26


423
1
556
Zitat von Fliesentisch:
Hat meine Ex auch geschafft. Weihnachten, Silvester, unseren Jahrestag und ihren wie meinen Geburtstag haben wir ganz normal, liebevoll und herzlich ...

Ist mir genau so passiert. 4 Wochen vor der Trennung noch einen richtig teuren nicht stornierbaren Urlaub gebucht, 6 Wochen vorher nen Päärchenshooting Alles von ihr getriggert. Von einen Tag auf den anderen fällt ihr dann auf, das ja schon IMMER was fehlt. Aber sie weiß nicht was

06.10.2021 16:52 • x 2 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag