126

Ungleichgewicht Beziehung nach Affäre

Wurstmopped

Wurstmopped

1540
1
1564
....um da "Rund" zu machen also Threadbezogen ...ich glaube, dass es wirklich sehr schwierig ist, Maß zu halten und nicht Dinge einzufordern, die den Betrüger vor fast unlösbare Herausforderungen stellt!
Der Schmerz sitzt schon tief und da läuft man mitunter Gefahr, vielleicht schon vor dem Betrug aus dem Ruder gelaufene Dinge jetzt noch vehementer Einzufordern und hat einfach eine falsche Erwartungshaltung!
Denn wenn man dann genau hinschaut, stellt man vielleicht fest, das die Affäre eigentlich nur ein Signal war endlich selbst zu handeln und sein leben jetzt eine neue Richtung zu geben....die Beziehung war schon vorher so an der Wand, dass mit dem Betrug eigentlich der Deckel drauf ist!

14.03.2019 18:04 • x 3 #61


EM_1966

16
1
13
Zitat von Wurstmopped:
Denn wenn man dann genau hinschaut, stellt man vielleicht fest, das die Affäre eigentlich nur ein Signal war endlich selbst zu handeln und sein leben jetzt eine neue Richtung zu geben....die Beziehung war schon vorher so an der Wand, dass mit dem Betrug eigentlich der Deckel drauf ist!

Dies glaube ich für meinen Fall zwischenzeitlich auch. Nur war ich irgendwie immer zu busy, zu wenig aufmerksam, zu sehr im Alltag...dass ich es nicht gemerkt habe oder vielleicht auch nicht merken wollte. Mein Fehler es einfach laufen zu lassen. Ja, und dann kann es wohl tatsächlich nicht mehr gut werden. Schade - vor allem auch für die kids :cry:

14.03.2019 18:22 • x 1 #62


fengaraki

fengaraki


255
2
369
Zitat von EM_1966:
wir sprechen darüber und meine EF sagt dann, dass sie das gemeinsame kuscheln so sehr mag. Und das ist ja auch schön. Aber: nur kuscheln reicht mir eben nicht und ich will den S nicht einfordern müssen. Zumal ich ja aus den Chats weiss, dass sie mit ihm auch ganz anders unterwegs war.
Ich habe so oft gefragt, mal andere Dinge auszuprobieren und Vorschläge gemacht. Ich höre immer nur, dass es für sie momentan nicht so wichtig sei und sie halt gerne mit mir "kuschelt"...es kommen keine Vorschläge von ihr und auch keine Initiative für mehr...So sieht Begehren aber nicht aus...


Bingo, genau die gleichen Gedanken hab ich auch. Auch er spricht davon, das Kuscheln und streicheln so viel mehr gibt, als andere Dinge im Bett. Komisch, während der Texterei und bei denen im Bett sah das aber anders aus. Da fühlt man sich leicht vera*rscht.

Zitat von EM_1966:
Frage mich dann immer, wie ehrlich es dann wirklich ist - oder warten beide nur ab bis z.B. die kids aus dem Haus sind...?


Nachdem die Kids aus dem Haus sind, wir die Beziehung sicher auch nochmal genauestens auf den Prüfstein gestellt werden müssen. Denn auch da trennen sich viele Wege. Manchmal denke ich auch, bis dahin lässt du es laufen und dann wird es definitiv eine endgültige Entscheidung geben.

14.03.2019 21:39 • x 2 #63


Isely

265
1
296
Zitat von EM_1966:
Und das ist ja auch schön. Aber: nur kuscheln reicht mir eben nicht und ich will den S nicht einfordern müssen. Zumal ich ja aus den Chats weiss, dass sie mit ihm auch ganz anders unterwegs war.


Das macht ja eben die Affäre aus. Deine Frau ist da deshalb anders drauf gewesen, weil ihr AF nicht so verfügbar war. Da liegt der Reiz, was ich jeden Tag haben könnte , möchte man nicht , vorallem wenn der andere mehr fordert.
Glaub mir, wäre sie mit dem anderen ganz zusammen, würde sie nach einigen Monaten auch nur kuscheln wollen.

14.03.2019 21:43 • x 2 #64


Wurstmopped

Wurstmopped

1540
1
1564
Zitat von fengaraki:

Bingo, genau die gleichen Gedanken hab ich auch. Auch er spricht davon, das Kuscheln und streicheln so viel mehr gibt, als andere Dinge im Bett. Komisch, während der Texterei und bei denen im Bett sah das aber anders aus. Da fühlt man sich leicht vera*rscht.



Nachdem die Kids aus dem Haus sind, wir die Beziehung sicher auch nochmal genauestens auf den Prüfstein gestellt werden müssen. Denn auch da trennen sich viele Wege. Manchmal denke ich auch, bis dahin lässt du es laufen und dann wird es definitiv eine endgültige Entscheidung geben.

Warum aber so viel Lebenszeit verschwenden....die Affäre hat schon genug Zeit und Kraft gekostet!

14.03.2019 23:37 • #65


EM_1966

16
1
13
Zitat von fengaraki:
Bingo, genau die gleichen Gedanken hab ich auch. Auch er spricht davon, das Kuscheln und streicheln so viel mehr gibt, als andere Dinge im Bett. Komisch, während der Texterei und bei denen im Bett sah das aber anders aus. Da fühlt man sich leicht vera*rscht.

Es ist nicht nur das Gefühl vera*rscht zu werden, sondern, schlimmer noch, immer noch und unverändert die 2. Wahl zu sein. Ich bin es nicht wert, dass sie sich wirklich um mich bemüht...obwohl ich auch ausgezogen bin etc und es damals schon eher nach Trennung aussah. Klar ist S in der Affäre mit mehr Leidenschaft verbunden, aber sollte sie nicht zumindest in der Lage sein sich zu bemühen ? Da ist wieder nen Stück weit ein Ungleichgewicht für mich...ich bin in der Bettler-position :nixweiss:

Zitat von fengaraki:
Manchmal denke ich auch, bis dahin lässt du es laufen und dann wird es definitiv eine endgültige Entscheidung geben.

Denke ich manchmal auch (und bin überzeugt davon sie auch)....aber: verschenke dann meine Lebenszeit und auch die Chance vielleicht noch eine "gute" Beziehung zu finden. Wir alle haben eben nur ein Leben. Freunde haben mir geraten, zusammen zu bleiben und einfach "mein Ding zu machen". Dies mag ja für manche Männer (oder auch Frauen) funktionieren...ich kann es aber nicht! Bin halt der Typ, der vorher Dinge geregelt haben muss, um den Kopf für was Neues frei zu kriegen...ob im Job oder eben auch privat.

Zitat von Isely:
Glaub mir, wäre sie mit dem anderen ganz zusammen, würde sie nach einigen Monaten auch nur kuscheln wollen.

Vielleicht hast du Recht damit...aber kann das für mich ein Kriterium sein ? Sie hatte sich nen Typen ausgesucht, der noch eigene Kinder haben wollte - und nicht unsere. Darum kam er als Partner (wohl aber für den S) für sie dann auch irgendwann nicht mehr in Frage...hätte aber genauso gut anders ausgehen können. Ist irgendwie alles nicht meine Baustelle...muss schauen, was ich will. Und da bin ich zwischenzeitlich viel viel weiter als noch vor 2 Jahren!

14.03.2019 23:38 • x 1 #66


Wurstmopped

Wurstmopped

1540
1
1564
Zitat von Isely:

Das macht ja eben die Affäre aus. Deine Frau ist da deshalb anders drauf gewesen, weil ihr AF nicht so verfügbar war. Da liegt der Reiz, was ich jeden Tag haben könnte , möchte man nicht , vorallem wenn der andere mehr fordert.
Glaub mir, wäre sie mit dem anderen ganz zusammen, würde sie nach einigen Monaten auch nur kuscheln wollen.

Klar ist dass so...aber was bringt die Erkenntnis,nur die Einsicht, man wird nicht mehr begehrt ...

14.03.2019 23:39 • #67


bindabei

107
45
Fremdgehen ist ein Zeichen mangelnde Respekt den Partner gegenüber.

Der betrogene der aus Abhängigkeit Gründe und niedrige Selbstbewusstsein, am Fortführung der Beziehung festklammern, bekommt niemals die Achtung der Betrügering zurück.

15.03.2019 02:16 • x 2 #68


Isely

265
1
296
Also diese Aussage ist doch etwas sehr platt.

Dann müsste jede Beziehung von Grund auf ehrlich sein, niemand hatte je vor dem anderen Geheimnisse ? Erzählt man sich wirklich immer alles ? Wieviele Dinge tust du in einer langen Beziehung , die der andere auf keinen Fall wissen darf? Na, ? Hören wir mal in uns hinein, da gibt es sicher sehr vieles.
Wie oft hat jeder in der Vergangenheit sich mal so richtig über den Partner bei 3. ausgelassen, zum Teil auch übertrieben, dürfte dieser das so wissen ? Wie oft hat jemand S. Details in seiner Beziehung bei einer Freund(in) ausgeplaudert?

Ich will eine Affäre sicher nicht beschönigen, ganz und gar nicht.Aber betrogen in irgendeiner Art und Weise oder zu mindestens Respektlos verhalten, hat sich glaub jeder schon mehrmals.

15.03.2019 08:09 • x 1 #69


Wurstmopped

Wurstmopped

1540
1
1564
Zitat von Isely:
Also diese Aussage ist doch etwas sehr platt.

Dann müsste jede Beziehung von Grund auf ehrlich sein, niemand hatte je vor dem anderen Geheimnisse ? Erzählt man sich wirklich immer alles ? Wieviele Dinge tust du in einer langen Beziehung , die der andere auf keinen Fall wissen darf? Na, ? Hören wir mal in uns hinein, da gibt es sicher sehr vieles.
Wie oft hat jeder in der Vergangenheit sich mal so richtig über den Partner bei 3. ausgelassen, zum Teil auch übertrieben, dürfte dieser das so wissen ? Wie oft hat jemand S. Details in seiner Beziehung bei einer Freund(in) ausgeplaudert?

Ich will eine Affäre sicher nicht beschönigen, ganz und gar nicht.Aber betrogen in irgendeiner Art und Weise oder zu mindestens Respektlos verhalten, hat sich glaub jeder schon mehrmals.


Natürlich verhalten wir uns in einer Beziehung nicht immer respektvoll gegenüber dem Partner! Die Respektlosigkeiten, die man sich "leistet" sind aber für den Partner "öffentlich" und in den meisten Fällen, erhalten wir sofort eine Rückkopplung in der Form eines Konflikts.
Bevor ich aber Affäre beginne, komme ich an mehreren "Grenzschranken" die ich überwinden muss um dann letztendlich wirklich emotional und körperlich in der Affäre zu sein. Dabei geht der Respekt vor dem ehemals "so geliebten" Partner den Bach runter! Ich betrüge den Menschen, der mir "am Herzen" liegt, lag! Es ist einfach respektlos, dass mit Füßen zu treten, was diese eine Liebesbeziehung zu etwas ganz besonderen gemacht hat!
Man entwertet diese Liebe und den Partner, das ist es was wirklich zu tiefst erschüttert!
Dieses so entstandene Ungleichgewicht kann man nicht mehr ausgleichen, es sei denn man verleibt sich neu ineinander und startet quasi von Null an! Aber das ist ja halt so schwierig, Wo kein Begehren, Anziehungskraft und Leidenschaft, da kann nichts neues wachsen! Und komme mir keiner mit Vertrautheit und es gibt auch noch weitere sehr wichtige Parameter für eine Liebe und Beziehung, jepp, klar doch....aber mal ganz platt formuliert, wenn es im Bett nicht abgeht, dann redet man sich was schön, was emotional nicht mehr vorhanden ist!

15.03.2019 08:55 • x 4 #70


Knusperkatze

Knusperkatze

325
3
330
Danke Wurstmopped, du bringst es auf den Punkt.

15.03.2019 09:00 • #71


Isely

265
1
296
Gut wenn die Anziehung nicht mehr da ist und auch kein Begehren im Bett. Ist das für einen Neuanfang schlecht.
Da gebe ich dir recht.
Bei uns ist das so nicht.
Obwohl mich auch noch viele Fragen quälen. Immer mal wieder.

15.03.2019 11:56 • x 2 #72




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag