148

Ehemann hat nur noch freundschaftliche Gefühle

Susi01


38
2
76
Ihr lieben,
Die neue Frau ist für meine Kinder immer noch die Kollegin.
Anscheinend ist es für die Kinder normal, dass eine Kollegin bei Papa im Bett schläft
Andererseits sagt sie, sie erlaubt nicht das ich mal einen neuen Mann habe. Naja anderes Thema

Ich war zu einem Beratungsgespräch bei einer Anwältin und bin da mit vielen Fragezeichen raus.
Es würden mir duch Berechnung der paar Angaben die ich hätte, vs. 500Euro Unterhalt zustehen. Das hat er glaube ich nicht auf dem Schirm da ich ja mit den Kindern im Haus geblieben bin. Er zahlt den Anteil für den Kredit weiter, sonst nichts.
Der Unterhalt für die Kinder entspricht dem Betrag den er für das Haus überweist.
Ich weiß nicht recht, ob ich das Geld-Fass aufmachen soll....den logischerweise steht im Fall der Fälle Zugewinn die Hälfte vom Haus zu usw.....
Mir war das zu viel Information.
Ich bin da echt ratlos.
Wie würdet ihr das angehen?
Andererseits

Gestern 10:53 • #61


Thorn


11
54
Liebe Susi,

ich möchte nur noch zu dem Umgang der neuen Partnerin mit deinen Kindern was sagen. Du schilderst es ja eh, bzw. beschreibst es wie es ist. DICH kann’s natürlich verletzen, du finden dass du hier mitreden solltest, etc. - denn es sind deine jetzigen Gefühle, auch wenn dir die Vernunft ja schon anderes sagt.

Ich kann dir aber aus eigener Erfahrung sagen, das wird sich legen. Ich brauchte glaub nen Jahr oder mehr bis es für mich gänzlich okay war, auf der anderen Seite plötzlich den gefühlten Ersatz zu sehen.

Am Ende half mir immer folgender Gedanke: Deine Kinder werden von dutzenden Menschen in ihrem Leben "aufgezogen/betreut". Egal ob im Kindergarten, der Schule von Lehrern, den Großeltern, Freunden, etc. Summiert man das, verbringen die Kinder mehr Zeit mit anderen als mit einem selbst. Vor allem rechne die Schlafenszeit ab. Und sah ich das je als Konkurrenz, die Betreuerin im Kindergarten, die für meine Tochter "alles" war? Nein. Warum sollte ich also den neuen Mann als solches sehen.. ich bleib Vater. Immer. Solange ich es bin, mache und lebe. Keiner ist ersetzbar, da stellt sich gar keine Frage der Konkurrenz, in keinem Kind dieser Welt - solange du deine "Rolle" wahrnimmst. Einfach du bist. Glaub mir.

Lange Zeit hatte ich immer dieses Gefühl, sie braucht keinen Bonus-Papa, etc. - mittlerweile hätte ich kein Problem damit, selbst wenn sie ihn so nennen würde. Es sind Wörter, er ne weitere Person in ihrem Leben, wie viele andere auch. Manche intensiver, manche weniger. Manche prägender als die anderen. Aber ich bin und bleib und kann sein was ich möchte - ihr Papa, so prägend und intensiv wie ich es lebe. Das zählt, das wird sie immer merken.

Zwar kam es gar nie so weit mit Bonus-Papa, er ist für sie Mamas Freund, ein Freund von ihr. Aber für mich wäre mittlerweile alles okay. Ich freu mich wenn sie sich gut verstehen, ich bin dankbar für alles schöne was er mit meiner Tochter unternimmt in der Woche mit Mama. Wichtig ist zu wissen, es geht ihr gut, bei wem ist zweitrangig. Denn ich bin immer da, niemals ersetzbar - und das gilt für alle Eltern und Kinder. Insofern man es lebt und will.

Kurzum: Mag dir jetzt gerade nicht helfen, aber vielleicht macht’s etwas Mut. Ich dachte einst gleich, in der Zeit der Verletzung, der Unsicherheit etwas völlig legitimes. Sei einfach du ihre Mama, weiterhin. Nicht konkurrierend. Egal was sie machen, wie eng der Kontakt wird, wie viel sie dir vorschwärmen "das war der beste Ausflug unseres Lebens", du bleib einfach die Mama die du für deine Kinder sein willst. Denn das ist die Mama, die deine Kinder verdienen, wollen und demnach nie auch nur in Konkurrenz setzen werden. Das machen nur wir, wir Erwachsenen, wenn wir es zulassen (die Kids machen’s wenn meist nur um "Vorteile" zu erhaschen - sie sind ja nicht von gestern, wir waren nicht anders).

Kopf hoch, dieser Teil wird bestimmt mit der Zeit. Völlig egal ob mit neuen oder nicht neuen Partner an deiner Seite.

LG
Thorn

Vor 11 Stunden • x 2 #62


Heffalump

Heffalump


23954
1
36236
Zitat von Susi01:
sie erlaubt nicht das ich mal einen neuen Mann habe

geht sie nix an.
Dein Ding.
Zitat von Susi01:
Ich war zu einem Beratungsgespräch bei einer Anwältin und bin da mit vielen Fragezeichen raus.

wenn du da nicht alles verstanden hast - darfst du nachfragen. Bauch rein - Brust raus, weck die Tigerin in dir.

Vor 25 Minuten • #63