75

Urlaub mit Ehefrau

dandelia


was mich an der sache stört:

am anfang präsentierte er sich als attraktiver single in der auslage,
nun hast du plötzlich ein kompliziertes konstrukt aus kindern, ehefrau, haus und mit ihm tausend verpflichtungen im einkaufswagen liegen.

klingt wie bei "buy 1 buy and get 4(Problems) free"
nur bevor du dieses angebot tatsächlich nimmst,
überlege erst mal, will ich das wirklich ?

ein mann der seit 3 jahren nicht in der lage ist eine wirkliche trennung zu vollziehen,
mit kleinkind und allem drum und dran,
+ ehefrau die ein teil eures gemeinsamen lebens werden soll.....
wenn er dir schon ihre nummer gibt....

und dann geht alles so schnell,
das ganze programm leitet er, wie es scheint....

ich würde meine freiheit vorziehen....

12.08.2017 10:53 • x 1 #16


Scarlett2016

Scarlett2016


1682
1958
Wenn Du Dich traust, dann rufe an und vereinbare einen Kennenlerntermin.

By the way: ich habe einen neuen handyvertrag abgeschlossen und erhielt eine Festnetznummer kostenlos dazu...

12.08.2017 10:58 • #17


sonne42


254
1
247
Hier gibt es nur eins Telef.hörer sofort in die Hand nehmen & anrufen. Versteh nicht , warum du da wartest ?

Das wäre sofort meine erste Amtshandlung gewesen. Nur soo erhälst du Klarheit . Warum bis Abends warten & rum quälen ? & Vermutungen anstelln & grübeln ?

Brauchst du doch gar nicht. Anrufen & Treffen vereinbarn & du weißt woran du bist !

LG

12.08.2017 11:02 • x 2 #18


Sabine 49


4413
1
6261
Zweimal im Jahr in Urlaub gemeinsam? Im Herbst Kreuzfahrt für die gesamte Familie? Wie setzt er denn seine Prioritäten?

Bei einem Kassensturz wäre da vielleicht doch eine eigene Wohnung drin, wenn du und eure zukünftige Beziehung so wichtig wären für ihn. Bestimmt hätte die Ehefrau auch ganz großes Verständnis für ihn und dich und würde dann gerne auf so teure Urlaube verzichten? Kannst du am besten auch klären, wenn du mit ihr telefonierst. Sind ja bestimmt dann alle ganz selbstlos.

Ach ja, das jüngste Kind: Wenn jemand eine heimliche Affäre hat, dann muss er gelegentlich auch mal die Frau noch anfassen, damit sie keinen Verdacht schöpft. Ganz unglücklich, wenn die dann zufällig schwanger wird und er sich eigentlich schon längst getrennt haben wollte.

Nimmst du das wirklich alles ernst, was er dir so erzählt? Bestimmt freut sich seine Frau unglaublich darauf, dich endlich kennenzulernen, weil du bestimmt eine Bereicherung für die ganze Familie wirst. Warum solltest du also telefonieren mit seiner Frau? Wenn dort alles jetzt geregelt ist, steht doch einem Hausbesuch nichts entgegen. Warum sollte nur er immer fliegen dürfen? Hat er schon ein bisschen Geld gespart für seine Wohnung.

Wie weit wohnst du eigentlich weg? Wie oft seht ihr euch? Das wird dann eine glückliche Fernbeziehung, wenn die Sache mit dem Trennungsunterhalt vom Tisch ist? Seine Frau wohnt dann mit den Kindern, er hat dann eine Single-Wohnung, du wartest, das er mal vorbei schaut und derweil sucht er sich noch eine weitere Dame vor Ort? Er weiß ja, wie das geht, bist ja nicht seine erste Affäre.

Kann ja sein, dass stimmt alles, was er dir erzählt hat. Genauso gut, kann das alles zusammen gelogen sein. Wenn der Maßstab die Erfahrungen hier im Forum sind, dann ist er ein grandioser Lügner und Affärenführer und verlässt dich darauf, dass du niemals anrufen wirst, weil Vertrauen die Grundlage eurer Affäre ist?

12.08.2017 11:05 • x 2 #19


dandelia


ich glaube ich hätte keine lust auf einen kennenlerntermin mit seiner ehefrau
vielleicht ist sie supernett,
aber wofür soll das gut sein,
damit sie beide mit ihm im haus leben ?

und gemeinsam in den Urlaub fahren ?

klingt nach einer mogelpackung
und für mich leider gar nicht attraktiv

12.08.2017 11:13 • x 3 #20


EviHamburg

EviHamburg


31
2
26
Zitat von dandelia:
ich glaube ich hätte keine lust auf einen kennenlerntermin mit seiner ehefrau
vielleicht ist sie supernett,
aber wofür soll das gut sein,
damit sie beide mit ihm im haus leben ?

und gemeinsam in den Urlaub fahren ?

klingt nach einer mogelpackung
und für mich leider gar nicht attraktiv


Immerhin stimmt es schon mal. Ich geh genau wegen der Mogelpackung nun noch mal in mich. Die Rahmenbedinungen sind und bleiben sch*******

12.08.2017 11:19 • #21


Sabine 49


4413
1
6261
Wie alt bist du denn, Evi? Wie sehen denn deine Zukunftsvorstellungen aus? Gibt es noch Kinderwunsch bei dir? Wie steht er zu eurer Zukunft, will er noch Kinder mit dir und wäre er bereit die finanziellen Einschränkungen nochmals zu tragen? Das ist eine Fernbeziehung und wird es bleiben?

Wird das perspektivisch so werden, dass es deinen Vorstellungen entspricht unter den Bedingungen, die ihr habt?

Das wären die Fragen, die ich mir stellen würde. Ein Single-Mann wird er nie sein, er wird immer auch die Belange seines Kindes und evtl. der Ex berücksichtigen müssen.

Glaubst du, das kriegt er alles hin? Dazu kommt, er ist jemand, der es mit der Treue nicht so ernst nimmt, hat er ja jetzt mehrfach unter Beweis gestellt. Was erwartest du da, wenn das eine Beziehung würde?

Das wären Fragen, die ich mir stellen würde.

12.08.2017 11:25 • x 1 #22


EviHamburg

EviHamburg


31
2
26
Hallo liebe Sabine,

ja, die Fragen sind richtig. Ich bin 38. Mein Großer wird 18 dieses Jahr und eigene Kinder möchte ich nicht mehr. Aber halt gerne beim Partner.
Ich bin beruflich sehr eingespannt und wünschte mir eine Fernbeziehung derzeit, weil ich dem Aufmerksamkeitsbedürfnis sonst nicht gerecht werde. Ich will aber tatsächlich ein klares JA zu einander. Klare Verhältnisse. Verbindlichkeit. Am liebsten ein Mann der auch viel und gerne arbeitet, damit es da keinen Stress aufgrund unterschiedlicher Prios gibt.

Bin sehr eigenständig und möchte etwas auf Augenböhe. Und genau DAS sehe ich hier gefährdet. Er traute sich so lange nichts. Jetzt irgendwie doch rumgeeiere und halt die in meinem Verständnis NICHT klaren Verhältnisse. Er sagt, er schaffe diese doch gerade und wir würden uns perfekt ergänzen. Ich müsste nur ein bisschen Zeit lassen.

Tja, ich werde die Tage wirklich mal in mich gehen und dann auf meinen Bauch hören. Der sagt einem ja eigentlich immer die Wahrheit.

12.08.2017 11:36 • #23


bazinga

bazinga


839
2437
Hallo evi,

Melde mich später nochmal.
Fahre in den wald, ohne Empfang.

Du hast schon den richtigen riecher !
Schütze dich !
Jetzt bist erstmal drin in dem schlamassel. Aber das berühmte Ende mit Schrecken . ...

Viel kraft erst mal ....

12.08.2017 11:37 • x 1 #24


Sabine 49


4413
1
6261
Also wären die Rahmenbedingungen für dich im Prinzip ok. Du hast selbst ein Kind und wirst da auch den Fokus haben und hättest prinzipiell daher auch Verständnis für ihn. Fernbeziehung würde auch passen, weil du dann nur gezielt temporär Zeit investieren müsstest.

Dein Bauchgefühl kann ich verstehen, weil dein Affärenmann, wenn es denn stimmt, erst jetzt anfängt wirklich in seinem Leben Ordnung zu machen, nachdem er mindestes zu Anfang der Beziehung nicht ehrlich zu dir war.

Da sehe ich eigentlich auch den größten Knackpunkt: Bei einer Fernbeziehung braucht es viel Vertrauen, das ist aber von deiner Seite eventuell nicht ausreichend da. Dazu seine undurchsichtigen Lebensumstände zuhause und - falls Treue für dich ein wichtiger Punkt wäre, sein bisheriger Umgang damit.

Du suchst, so wie ich das verstehe, eine unkomplizierte Fernbeziehung zu einem Mann, der weiß, dass er das auch will. Große Probleme mit der Fernbeziehung sollten auch nicht sein, weil dein Schwerpunkt dein Beruf ist. Dafür brauchst du Zeit und Energie.

Bauchgrummeln heißt in meinen Augen auch immer: Stopp, hier stimmt was nicht. Ich habe gelernt, bei mir bedeutet das sogar: Nein.

An deiner Stelle würde ich mir gut überlegen, ob ich die nächsten Schritte wie Telefonat mit der zukünftigen Ex, überhaupt gehen mag. Vielleicht ist jetzt der richtige Zeitpunkt, um das alles zu stoppen, bevor dich das viel mehr Energie und Zeit kostet, als du bereit bist zu investieren, weil das nicht das ist, was du wirklich willst und brauchst.

12.08.2017 11:51 • x 1 #25


schautmalrein


Wenn dir dein Bauch so deutlich sagt, dass das nichts für dich ist, dann lass es. Nimm dir eine Auszeit und sag du magst deine Männer gerne mit etwas weniger ungeklärtem Anhang. Punkt.
Lass dich auf nichts ein, wovon du schon am Anfang nicht überzeugt bist.
Sonst wirst du jahrelang in Beziehungsforen herumhängen, etwas leben was du nicht wolltest und leiden.
Ausstieg wäre jetzt hier.
Oder ruf die Gattin an, um die Dinge für dich zu klären.

12.08.2017 12:08 • x 2 #26


KBR


9240
5
15002
Es gibt so viele Frauen, die ein vielleicht weniger starkes Bauchgefühl haben als Du und es wegdrücken und dem Mann vorbehaltlos glauben, wenn er ihnen solche Geschichten erzählt, weil sie sich eben eine Beziehung so sehr ersehnen.

Du bist in einem ganz großen Vorteil mit Deinem Bauchgefühl, das immerhin stark genug ist, echte Bedenken zu haben und diese auch formulieren zu können. Ich glaube einfach, dass es nicht die Rahmebedingungen sind, die Du willst - trotz der Vorteile einer Fernbeziehung, die ich durchaus zu früheren Zeiten auch mal gesehen habe. Betrachte dieses Bauchgefühl in dieser Situation als Segen.

Aber nehmen wir mal an, das alles stimmt. Dann hast Du einen Partner, der immerhin so weit weg wohnt, dass man dafür in den Flieger steigen kann. Er wohnt dann mit Frau und Kindern getrennt in dem Haus oder in eigener Wohnung. D.h. wann immer Du ihn besuchen würdest, wärst Du in der Gesellschaft seiner Familie oder beim Wohnungsmodell vielleicht alle 14 Tage in seiner Gesellschaft und der Gesellschaft von den Kindern. Du solltest prüfen, ob das die Situation ist, in der Du eine Beziehung leben willst für den Fall, dass er nicht die Dinge zu seinen Gunsten verdreht.

Wenn der Mann, den man will, eigentlich frei ist und man ein mieses Bauchgefühl hat ist es eigentlich Grund genug, das sein zu lassen.

Hat er Dich eigentlich mal gefragt, ob Du das alles auch so möchtest oder ob Du ihn nur als Singlemann hättest haben wollen? Er reißt Dich jetzt mit mit seinem Schwung, ob Du willst oder nicht - jedenfalls verstehe ich Dich so. Ich würde da zumindest deutlich auf die Bremse treten und ihm klar machen, wenn er die Scheidung eingereicht und eine eigene Wohnung hat sowie wenn die Urlaube mit seiner Frau unterbleiben, könne er gern vorstellig werden und man könnte herausfinden, ob man die Basis für ein normales Kennenlernen, das beide Seiten aus freien Stücken aufrichtig wollen, und eine "normale" Beziehung hat.

Du bist ihm nichts schuldig, nur weil Du vielleicht der Grund dafür bist, dass er Nägel mit Köpfen gemacht hat. Falls er das gemacht hat.

12.08.2017 12:18 • x 3 #27


EviHamburg

EviHamburg


31
2
26
Ich bin euch so dankbar für eure Gedanken, Fragen und eure Zeit! Danke schön! Das hat mir alles schon ganz viel geholfen und die richtigen Fragen kommen in mein Gehirn.

Derzeit glaube ich ihm alle Schritte und es ist vielmehr der Ausblick auf das was mich erwartet DURCH seine Schritte. Wir hatten schon Schluss, weil mein Bauch sagte- Nur so lange es sich gut anfühlt- und das war da nicht mehr der Fall. Dann plötzlich alles anders, mit voller Fahrt voraus. Ihm und mir fehlt noch total, sich weiter kennenzulernen. Wir kennen uns erst drei Monate. Und JETZT starten wir theoretisch erneut. Mal sehen ob er in geklärten Verhältnissen, mit finanziellen Abstrichen, noch die gleiche Stärke ausstrahlt wie vorher und woher er seinen Wert definiert. Mal sehen, ob er sein RICHTIG wirklich durchgesetzt bekommt. Ihm schwebt vor, dass eine Woche bei mir in HH lebt und die andere Woche zuhause bei den Kindern. So würden beide lang genug am Stück mit den Kindern sein können und die andere Woche Zeit haben, ihr persönliches Glück wieder aufzubauen. Er lebt ca. 400 km entfernt.

Ich würde ihn also nicht besuchen müssen, weil mir so ein Wochenwechsel erstmal total reicht.

Mehr würde ich gar nicht wollen. Ihr habt Recht. Der Einstand mit einer Lüge ist immer schlecht. Dann das mangelnde Standing drei Jahre seine Verhältnisse nicht zu klären. Dann diese plötzliche Stimmungsschwankung von Nein zu JA. Der Kern ist Vertrauen. Das wird die Herausforderung und darum stellt sich keine Freude bei mir ein sondern Bauchrebellion. Ich habs. Ihr seid toll! Danke schön

12.08.2017 12:42 • x 2 #28


KBR


9240
5
15002
Weitere Fragen:
Du würdest ihn nicht besuchen?
Du würdest die Kinder nicht sehen und Du wärst nicht in sein Leben "zuhause" einbezogen? Das wäre von Dir abgekoppelt?
Du wärst immer die "Gastgeberin"?
Er will dann wochenweise bei Dir wohnen? Oder will er in HH eine Wohnung nehmen? Wann? Nach dem Trennungsjahr? Bis dahin nistet er sich bei Dir ein und Du hast das toll zu finden, weil Du ihn ja toll gefunden hast, als er sich Dir als Singlemann präsentierte?

12.08.2017 12:50 • x 3 #29


Sonnenblume53


529
476
Liebe EviHamburg,

eine merkwürdige Geschichte!

Seine Frau freut sich also auf Dich? Er ist zweimal im Jahr mit ihr im Urlaub, und schwanger ist sie angeblich während einer Trennung geworden! Hmmmmmm. ich möchte mich da Sabine und KBR anschließen mit meinen Bedenken. Dein Bauchgefühl warnt Dich, vermutlich zu Recht.

Hältst Du es für denkbar, dass er Dir eventuell seine (echte) Festnetznummer gegeben hat, um seiner Frau den undankbaren Job des Schlussmachens zu überlassen? Um Dich hinterher als stalkende Wahnsinnige darstellen zu können, die seine Festnetznummer aus dem Inet hat? Ich möchte ihm wirklich nichts unterstellen, aber seitdem ich hier mitlese, bin ich sehr wachsam geworden.

Es mag ja sein, dass es stimmt - er ist mit seiner Frau inzwischen nur noch bekumpelt, die beiden gönnen ihrem Kind tolle Urlaube (braucht das Kind die?) und leben in einem Haus - dann verstehe ich die Sicht seiner Frau nicht wirklich. Möchte sie keinen neuen Lebenspartner?

Evtl. eine offene Ehe? Damit würdest Du aber nicht klarkommen, oder?

12.08.2017 12:52 • x 1 #30




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag