75

Urlaub mit Ehefrau

EviHamburg

EviHamburg

31
2
26
Hallo Ihr Lieben,

danke, dass ich hier meine Geschichte aufschreiben darf.

Ich lernte im April einen Mann bei einem Seminar kennen. Er verliebte sich schnell und heftig in mich. Er wohnt in einer anderen Stadt und ich bekam Blumen geschickt, er kam zu mir geflogen, so richtig schönes Erobern. Ich brauch immer ein bisschen aber beim Kennenlernen fand ich ihn echt mega cool.

Ich erzählte daher ein paar Wochen später meinem Nachbarn, der mit war, davon. Er sagte- "Du weißt aber schon, dass er verheiratet ist?" Ich fiel aus allen Wolken. NEIN, davon war nie die Rede. Er sagte, er könnte beschwören, dass er ihm von seinem Haus und seiner Frau erzählte.

Ich atmete dreimal durch und konfrontierte ihn SOFORT damit. Sag, dass das nicht wahr ist. Er war ganz ruhig und sagte- Ihr habt Beide Recht. Meine Frau und ich sind seit drei Jahren getrennt. Wegen der Kinder haben wir uns arrangiert. Ich hatte jemanden Kennengelernt. Unsere Beziehung stand vorher schon vor dem Aus und dann war sie plötzlich schwanger. So blieb alles wie gehabt. Mehr aus Pflicht denn aus Liebe. Meinen Fehltritt hat sie mir nie verziehen aber wir beschlossen, so lange es keinen Grund gäbe, uns zu arrangieren.

Hui, das sind ja mal echt beschissene Rahmenbedingungen. Toller Mann, schlau, toll im Bett, Humor und dann das. Ich teilte mit, dass ich niemals eine Affäre sein will und werde und er dann bitte erstmal zuhause klären möge. Er war völlig fertig. Es gäbe keinn Grund, er hätte nur panische Angst seine Kinder nicht mehr um sich zu haben und er liebt mich.

Tja, so sprachen wir doch noch eine Weile weiter und trafen uns gelegentlich. Es war immer unbeschreiblich schön. Dann kam vor zwei Wochen die Info, dass er nun in Urlaub mit der Frau und Kindern fahren würde. Es sei schon gebucht. Wir kannten uns nun schon drei Monate. Ich fühlte, dass sich das nun endgültig nicht mehr gut anfühlt und fragte mich ebenfalls, warum ich bei drei Jahren Trennung bitte schön noch immer nicht offiziell bin. Wir trafen uns, ich sagte, dass er sich entscheiden müsse und er sagte er könne nicht. Er wolle seine Kinder nicht verlieren und verabschiedeten uns. Es war also schluss. Noch rechtzeitig, bevor es richtig weh tun würde. Ich sagte ihm, dass er dann bitte wenigstens mal um seine Ehe kämpfen soll und ich nicht glaube, dass seit drei Jahren Schluss sei, damit dies hier wenigstens einen Sinn hatte. Er weinte beim Abschied. Ich am Abend davor.

Zwei Tage später erhielt ich eine Nachricht von ihm. Er liebt mich zu sehr und er hat keine Angst mehr. Er hat alles was zwischen ihm und mir ist geteilt und er und seine Frau seien sich über den gemeinsamen, getrennten Weg einig. Puh. Eine Gefühlsachterbahn ging los. Wir hatten doch grad Schluss gemacht und nun das. Er schrieb mir, dass sie alles klären, er sich so sehr auf mich freut. Mein Bauch rebelliert aber die ganze Zeit. Ich freu mich gar nicht Im Gegenteil. Mir ist das suspekt. Wie kann man in zwei Tagen so stark seine Meinung ändern. Er ist jetzt voll im Planmodus. Du lernt bald meine Frau kennen, er und Sie bleiben da erstmal so wohnen im Haus und er kann endlich frei zu mir kommen. Ach ja, im Herbst machen wir auch noch eine Kreuzfahrt. 14 Tage. Aber mach Dir keine Sorgen. Ich freu mich so auf Dich.

Stop stop stop. Wer fragt mich? Das geht hier jetzt alles echt schnell und wieso gibt es schon wieder Urlaub. Ihr seid seit drei JAHREN getrennt. Naja, so direkt halt nicht. Wir haben uns ja arrangiert. Puuuuh, ihr lieben. Er will jetzt voll durchstarten und er erfüllt sehr viel. Ich wünschte mir einen Mann mit Kindern ( ich liebe Kinder und meiner ist groß), Hirn und Herz und da ist er. Aber die Rahmenbedingungen. Die wollen so wohnen bleiben, weiter in Urlaub fahren und tja, sowas hab ich mir nicht vorgestellt. Meine Trennung lief ganz anders. Klar, konsequent und das in Freundschaft. Aber eben klar.

Jetzt häng ich hier und fühle mich verantwortlich obwohl ich es nicht bin. Glaube, dass viele Grenzen für mich aifgeweicht werden müssen und ich weiß nicht ob ich das kann und will. Er ist so glücklich, sagt- Jetzt bist Du offiziell unter der Haube etc. und mein Bauch rebelliert so sehr. Hat sowas eine Chance, hat jemand ähnliche Erfahrungen, mögt Ihr mit mir die Gedanken teilen?

Danke für eure Zeit und liebe Grüße von Evi

12.08.2017 09:56 • #1


Luca


@Evi

Aus meiner Sicht ist das schlicht eine Affäre.Ich würde mich thematisch in dem Bereich umsehen.

12.08.2017 10:01 • x 2 #2


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


5117
3
8679
Du bist eine Affäre. Und nicht seine erste...

Geh mal besser davon aus, dass seine Frau nichts davon weiß, dass sie getrennt und ihre Ehe nur ein Arrangement ist. Allein, dass er vorab "vergessen" hat zu erzählen, dass er verheiratet ist, spricht doch schon Bände.

Ich würde mich da auf gar nichts mehr einlassen. Er kann ja wieder anklopfen bei Dir, wenn er eine eigene Wohnung und den Scheidungsantrag in der Hand hat. Ansonsten wird das für Dich eine anstrengende Geschichte, die aller Wahrscheinlichkeit nicht gut für Dich ausgeht; es sei denn, Du kannst Dich mit so einem Gebilde anfreunden.

Ich wünsche Dir alles Gute!

12.08.2017 10:04 • x 2 #3


schautmalrein


Das liest sich sehr schräg und du hast mit Recht Magenschmerzen bei der Geschichte.
Hab ich das richtig gelesen- er bleibt bei seiner Frau wohnen, sie machen gemeinsam Urlaub, gleichzeitig aber hat er ab jetzt eine feste Beziehung mit dir , die wie genau aussehen soll?

12.08.2017 10:08 • x 1 #4


Blake88

Blake88


778
1
730
Man kann auch seine Kinder sehen wenn man getrennt ist, also keine Ausrede und wenn es sowieso vorbei ist, wieso dann so geheimnisvoll?

Machen sie es wegen den Kindern? Also ich denke man sollte da ganz klar eine Linie ziehen, am besten du sagst ihm klipp und klar das er ausziehen muss und der Urlaub ist auch gestrichen, man kann übrigens stonieren oder aber einen anderen Einträgen der da mitfährt, dann ist das Geld zwar futsch und die Frau kann ja ihre Mutter mitnehmen oder Freundin etc...

Nur so kann es gehen ansonsten bist du wirklich nur eine Affäre

12.08.2017 10:08 • #5


solonely


1349
6
1396
@ evihamburg
Lese mal etwas in diesem Forum.
Die Geschichten ähneln sich. Du bist längst auf den Affärenzug aufgesprungen

12.08.2017 10:12 • #6


EviHamburg

EviHamburg


31
2
26
Zitat von VictoriaSiempre:
Du bist eine Affäre. Und nicht seine erste...

Geh mal besser davon aus, dass seine Frau nichts davon weiß, dass sie getrennt und ihre Ehe nur ein Arrangement ist. Allein, dass er vorab "vergessen" hat zu erzählen, dass er verheiratet ist, spricht doch schon Bände.

Ich würde mich da auf gar nichts mehr einlassen. Er kann ja wieder anklopfen bei Dir, wenn er eine eigene Wohnung und den Scheidungsantrag in der Hand hat. Ansonsten wird das für Dich eine anstrengende Geschichte, die aller Wahrscheinlichkeit nicht gut für Dich ausgeht; es sei denn, Du kannst Dich mit so einem Gebilde anfreunden.

Ich wünsche Dir alles Gute!


Hallo liebe Victoria,

doch, sie weiß schon von mir. Er hat mir direkt Festnetznummer gegeben und angeblich seien Beide jetzt auch befreit. Ich solle ihm doch endlich glauben, dass diese drei Jahre wirklich nur praktische Gründe hatte. So war die Kinderbetreuung leichter, sie hatten keine finanziellen Einschnitte und freundschaftlich verstehen sie sich aber. Nun sei der Grund eben da und die Interessenslage hätte sich geändert und er wüßte nun, dass seine Angst seine Kinder zu verlieren unbegründet war. Ach, ich weiß auch nicht. Der Bauch... Er rebelliert halt...

12.08.2017 10:16 • #7


EviHamburg

EviHamburg


31
2
26
Zitat von solonely:
@ evihamburg
Lese mal etwas in diesem Forum.
Die Geschichten ähneln sich. Du bist längst auf den Affärenzug aufgesprungen


Meinst Du wirklich? Ich geh mal lesen.... Hatte sowas noch nie und vielleicht bin ich echt zu naiv.

Er meinte, dass seine Frau mit mir über den Urlaub sprechen möchte. Hallo? Ich kenn Sie gar nicht. Warum teilst Du das gleich mit ihr? Die Kinder würden sich so drauf freuen und ja, sie will auch das Trennungsjahr. Mit der weiteren Wohnung hat das finanzielle Gründe. Er meinte, wenn er die jetzt sofort hat plus Trennungsunterhalt, dann könnte er die Reisen zu mir nicht mehr bezahlen. Darum soll ich Sie so schnell wie möglich kennenlernen, damit ich ein besseres Gefühl hätte... Was für ein Chaos plötzlich hier....

12.08.2017 10:21 • #8


EviHamburg

EviHamburg


31
2
26
Zitat von schautmalrein:
Das liest sich sehr schräg und du hast mit Recht Magenschmerzen bei der Geschichte.
Hab ich das richtig gelesen- er bleibt bei seiner Frau wohnen, sie machen gemeinsam Urlaub, gleichzeitig aber hat er ab jetzt eine feste Beziehung mit dir , die wie genau aussehen soll?


Ja. Dies solle natürlich zeitlich begrenzt sein, bis der hohe Trennungsunterhalt durch sei. Danach sei eine weitere Wohnung kein Problem. Der Urlaub sei halt letztes Jahr gebucht gewesen und sogar seine Frau will ja mit mir darüber sprechen, weil ich spontan meinte- NO GO! Die Kinder würden sich so freuen und ich bräuchte mir keine Sorgen machen. Sie wollen einander wirklich nicht mehr.

12.08.2017 10:24 • #9


Maus_0904


101
2
58
Na dann lege es doch auf das gemeinsame Treffen mit seiner Frau an, macht einen Termin. Dann wirst du schnell sehen ob es auch tatsächlich stattfindet.

Ansonsten klingt die Geschichte etwas schräg

12.08.2017 10:28 • x 1 #10


unbel Leberwurs.


5895
1
5146
Da weiss wohl jemand sehr genau, was mein einer Frau erzählen muss, um sie bei (seiner) Stange zu halten...

Wenn die beiden sich doch so tollarrangiert haben, wäre es kein Problem, seine Kinder regelmässig zu sehen.
Gähn... langweilige Ausrede.

Und obwohl seine Ehe nur noch auf dem Papier bestand, wurde die Frau damals schwanger?
Gähn... langweilige Ausrede.

12.08.2017 10:29 • x 1 #11


Luca


@Evi

Bleibe bei den realen Fakten.Ich selbst habe als Single diverse solcher "Angebote" im letzten Jahr bekommen mit unterschiedlichsten Varianten ( und tut mir leid- ich könnte jedesmal ******), ich kenne einige Bekannte, Freundinnen, welche in solchen Konstrukten mehr oder minder lange sich aufhalten, aufgehalten haben.
Eine unterdessen ehemalige Freundin von mir ist sogar zu einem Festessen mit Freunden und Ehefrau von dem Typen ( Jahre gehen sie schon getrennte Wege usw ) eingeladen worden.
Ich weiß manchmal nicht, was da gesellschaftlich unterdessen alles abläuft und wie mancher Mensch unterdessen gestrickt.
Ich persönlich sehe es so, daß man sich in so etwas lediglich dann begeben sollte, wenn man eine Affäre für akzeptabel hält.
Meiner o.g. ehemaligen Freundin sind im Rahmen dieser ganzen schrägen Aktion letztlich die Sicherungen durchgebrannt, sie war psychisch schwerst angeschlagen.

Pass gut auf dich auf.Ich sehe es wie VictoriaSiempre.

12.08.2017 10:30 • x 1 #12


Kuraina

Kuraina


1216
6
1291
Du hast die Festnetznummer, aber hast du auch mal angerufen?

Hast du mit ihr mal gesprochen? Erzählen kann er dir schließlich viel

12.08.2017 10:32 • x 1 #13


bazinga

bazinga


839
2437
hallo evi,

alle ex-af hier im forum werden dir ähnliche geschichten erzählen.
höre einzig auf dein bauchgefühl.
er lügt dir die taschen voll, so viele hände hast du gar nicht, um sie zu zuhalten.

wenn er dir die festnetznr. gegeben hat, ruf doch an. mach dich aber, vorausgesetzt, die nr. stimmt, auf etwas gefasst.

es tut mir leid für dich. aber mich würde es sehr wundern, wenn hier nicht ein notorischer fremdgänger unterwegs ist

12.08.2017 10:38 • x 3 #14


EviHamburg

EviHamburg


31
2
26
Zitat von bazinga:
hallo evi,

alle ex-af hier im forum werden dir ähnliche geschichten erzählen.
höre einzig auf dein bauchgefühl.
er lügt dir die taschen voll, so viele hände hast du gar nicht, um sie zu zuhalten.

wenn er dir die festnetznr. gegeben hat, ruf doch an. mach dich aber, vorausgesetzt, die nr. stimmt, auf etwas gefasst.

es tut mir leid für dich. aber mich würde es sehr wundern, wenn hier nicht ein notorischer fremdgänger unterwegs ist


Hallo liebe Bazinga,

ja. Ich rufe heute mal an und werde den Termin zum Kennenlernen ausmachen. Sonst werd ich ja nie wissen ob das stimmt oder nicht.

Aber selbst wenn merke ich, dass es sich alles zu spooky anfühlt da plötzlich in so einer Dreieckssituation zu sein. Es sind eben keine geklärten Verhältnisse räumlich und ich kenn mich doch- Da mach ich zwei Wochen mit und dann KOTZE ich

12.08.2017 10:47 • x 1 #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag