335

Verhütungsfehler mit Pille und nun vielleicht schwanger

Felica

Felica

7769
5
8690
Zitat von flauschie:
Ja klar das schon aber wie viel früher ist das im Blut festzustellen, wie in einem Frühtest der ab 10 000 IE anschlägt. 2 Tage, 3Tage? Bis das Ergebnis da ist, ist der Test auch zuverlässig


Ich kenne diese Bluttests mit anderem Hintergrund, und da war jeder kleinste HCG messbar.

26.10.2022 10:28 • x 3 #181


Tin_

Tin_

11127
1
17541
Um ehrlich zu sein, ich bekomme oft das kotzen, wenn ich von Frauen höre (natürlich erst wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist): Verhütung ist nicht nur Frauenaufgabe.

Stimmt! Dessen sollte man sich vorher bewusst sein und es vielleicht dann auch als Frau einfordern (vom Mann) zusätzlich ne Lümmeltüte zu nutzen. Es ist euer Körper in den er eindringt, es ist euer Leben, was in anderen Bahnen dann verläuft, es ist euer Körper der durch die Schwangerschaft verändert wird, es ist eure Karriere, die damit gestört werden kann. Selbstschutz!

Nochmals: Männer tragen so viel weniger Risiko in allen (allen!) Belangen, was das angeht. Hier geht es um Eigenverantwortung.

26.10.2022 10:36 • x 5 #182



Verhütungsfehler mit Pille und nun vielleicht schwanger

x 3


tina1955

tina1955

12741
28267
@Felica , ß-HCG -Anstieg ist nach ca. 8 Tagen nach Eisprung nachweisbar

26.10.2022 10:37 • #183


Tin_

Tin_

11127
1
17541
Und um noch eines auf meine Argumentation draufzusetzen: in Deutschland ist der Großteil der Träger von Geschlechtskrankheiten männlich. Dementsprechend würde ich mich als Frau auch fragen, wie sinnig die Pille als Verhütungsmethode ist.

26.10.2022 10:43 • x 1 #184


flauschie

flauschie

414
2
1115
Zitat von Felica:
Ich kenne diese Bluttests mit anderem Hintergrund, und da war jeder kleinste HCG messbar.

Ah so ok.
Dann kann sie natürlich zum FA, ob der dann misst nur deswegen weiß ich nicht.
Aber danke dir für die Info ich dacht, dass man HCG im Blut auch erst relcativ spät nachweisen kann, weil es sich ja auch jeden Tag verdopptel an Anfang , wenn ich mich nicht täusche

26.10.2022 10:43 • #185


Mariola

101
2
88
Ich muss die nächsten Tage bis abends arbeiten. Werde es jetzt dabei belassen und dann selber testen. Hab eh schon 'Liebeskummer' wegen dem. Irgendwie bricht gerade alles auseinander.

26.10.2022 10:48 • #186


flauschie

flauschie

414
2
1115
Zitat von Tin_:
Und um noch eines auf meine Argumentation draufzusetzen: in Deutschland ist der Großteil der Träger von Geschlechtskrankheiten männlich. Dementsprechend würde ich mich als Frau auch fragen, wie sinnig die Pille als Verhütungsmethode ist.

Meiner Meinung nach nur in festen Beziehungen, in denen zwar eine Schwangerschaft verhindert werden soll (mit Restrisiko).
in denen sich beide Partner auf Geschlechtskrankheiten haben testen lassen um ohne Komdom miteinander schlafen zu können ( mit Schwangerschaftsrestrisiko).

26.10.2022 10:48 • x 2 #187


Tin_

Tin_

11127
1
17541
Zitat von flauschie:
Meiner Meinung nach nur in festen Beziehungen, in denen zwar eine Schwangerschaft verhindert werden soll (mit Restrisiko). in denen sich beide ...

So sehe und handle ich das auch.

26.10.2022 10:51 • x 3 #188


Tin_

Tin_

11127
1
17541
Zitat von Mariola:
Ich muss die nächsten Tage bis abends arbeiten. Werde es jetzt dabei belassen und dann selber testen. Hab eh schon 'Liebeskummer' wegen dem. ...

Versuche mal zu strukturieren. Ich kann mir vorstellen, dass du gerade das Gefühl hast, dass alles auf dich zusammen auf dich hereinbricht.
Aber du hast Optionen. Nichts ist davon in Stein gemeißelt.
1. Liebeskummer - vergeht, wenn er sich doof verhält und er dich als Partnerin nicht möchte.
2. Abtreibung (egal wie du dazu stehst) ist möglich bis zur 12./14. SSW

26.10.2022 10:53 • x 1 #189


flauschie

flauschie

414
2
1115
Zitat von Tin_:
Er hat sich auf die Aussage und die Wirksamkeit der Pille verlassen - und das Restrisiko in Kauf genommen, wie die TE ! die NICHT gesagt hat, Tüte drüber. Also gab es ein commitment und das eingehen eines Restrisikos - von BEIDEN Seiten. Und wofür ist diese Feststellung relevant? Er hat es aber ...

Ja eben, er hat es riskiert und dann braucht er aber auch dann, wenn sie wiklich schwanger ist, nicht wegzulaufen( was natürlich nicht gesagt ist aber wovor die TE ja Angst hat) beide haben es riskiert beide müssten die Konsequenzen tragen. Nur für die TE scheint eine Schwangerschaft ein kleineres Problem zu sein wie für den dazugehörigen Partner, wenn ich alles richtig verstanden habe.

26.10.2022 10:53 • x 2 #190


DieSeherin

DieSeherin

8678
13039
oh... verliebt er sich nicht so, wie du es dir wünscht?

26.10.2022 10:54 • #191


Felica

Felica

7769
5
8690
Zitat von flauschie:
Meiner Meinung nach nur in festen Beziehungen, in denen zwar eine Schwangerschaft verhindert werden soll (mit Restrisiko). in denen sich beide Partner auf Geschlechtskrankheiten haben testen lassen um ohne Komdom miteinander schlafen zu können ( mit Schwangerschaftsrestrisiko).


Ich sehe es ganz klar. Möchte ich keine Schwangerschaft, habe ich entweder keinen S..ex oder ich verhüte (wie auch immer). Möchte ich keine Geschlechtskrankheiten, habe ich entweder keinen Se..x oder bestehe auf K..on.dome.

So schwer ist das doch nicht.

26.10.2022 10:55 • x 8 #192


Tin_

Tin_

11127
1
17541
Zitat von Felica:
Ich sehe es ganz klar. Möchte ich keine Schwangerschaft, habe ich entweder keinen S..ex oder ich verhüte (wie auch immer). Möchte ich keine ...

Oder bestehe auf Tests... Habe ich auch alles gerade durch.

26.10.2022 10:57 • x 3 #193


Tin_

Tin_

11127
1
17541
Zitat von flauschie:
Ja eben, er hat es riskiert und dann braucht er aber auch dann, wenn sie wiklich schwanger ist, nicht wegzulaufen( was natürlich nicht gesagt ist ...

Er trägt dich auch die Konsequenzen, wenn's hart auf hart kommt. Und die einzige Konsequenz wäre eben zahlen.

26.10.2022 10:57 • #194


Felica

Felica

7769
5
8690
Zitat von Tin_:
Oder bestehe auf Tests... Habe ich auch alles gerade durch.


Tests sind eine Momentaufnahme.

26.10.2022 11:00 • x 1 #195



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag