749

Verlassen nach 20 Jahren

tina1955


3297
5743
Liebe @Löwin45 , Du hast es wieder richtig gut auf den Punkt gebracht.

Ich sehe all diese Punkte, in denen ihr Mann bereits kritisch seine Sichtweise erklärt hat, als Versuch sie auf genau dies hinzuweisen, was ihm fehlt.

Die TE hingegen sieht es bockig und trotzig als unerhört an und denkt gar nicht daran, dies zu beachten oder zu ändern.

Dabei wäre alles sooo viel einfacher und er wäre sicherlich nicht gegangen, hätte sie sich gepflegt und auf seine Wünsche geachtet.
Er sagte ja, sie trägt jetzt Jogginghosen, riecht nicht mehr gut, trägt keine schöne Wäsche mehr usw.
Ihm gefällt es nicht, dass sie es nicht mehr tut. Damit verlangt er ja nichts unmögliches, sondern Dinge, die er früher an ihr gemocht hat.

Für mich gehört es auch an meinen freien Tagen zur Selbstverständlichkeit, mich auch mit bequemer Kleidung schön zu machen und mich auch zu schminken.
Wenn ich mich schön finde, mit meinem Äußeren zufrieden bin, geht mir auch Hausarbeit viel besser von der Hand.

Ich glaube nicht, dass der Mann noch zu Gesprächen bereit ist, er hat viel zu viel Zeit umsonst geredet und wird das Bild in der Joggingbuchse nicht mehr aus seinem Kopf los.

22.07.2021 03:23 • x 2 #106


TomGT


202
1
175
Zitat von Heidemarie:
Nein! Sie hat nichts falsch gemacht, außer den falschen Mann gewählt zu haben.

So einfach kann man es sich auch machen.

22.07.2021 09:10 • x 6 #107



Verlassen nach 20 Jahren

x 3


tina1955


3297
5743
Zitat von TomGT:
So einfach kann man es sich auch machen.

Ja klar, wenn man auf seine eigenen Fehler hingewiesen wird, sind immer "die Partner" falsch gewählt.

Warum erkennt man erst die immer wieder gesendeten Signale, wenn es zu spät ist ?

In diesem Fall wurde ja vom Ehemann genug gesagt. Und da die TE ihn als sehr liebevoll bezeichnet hat, gehe ich davon aus, dass er schon sehr gut verpackt drauf hingewiesen hat, was ihn abturnt.

Die TE hat es ja vernommen, hat registriert und trotzdem er sich von ihr und ihrem äußeren abgewandt hat, nicht im Traum daran gedacht, etwas zu ändern.

Es sind ja im Prinzip Kleinigkeiten, die nur ein paar Minuten dauern, sich hübsch zu machen.
Wir reden ja nicht von ein paar Kilos zu viel auf der Hüfte, die man erst mühsam abtrainieren muss.
Obwohl eine schick zurecht gemachte Frau mit ein paar Kilos zu viel auch wunderschön aussehen kann.

22.07.2021 09:29 • x 2 #108


Uccia

Uccia


438
2
864
Hallo User,

ich finde es teilweise unmöglich, wie hier auf @Lina667 eingedroschen wird. Ehrlich, das geht gar nicht. Merkt ihr eigentlich nicht, dass sie verzweifelt ist und unter Schock steht? Meint ihr wirklich mit solchen Aussagen wie "hättest dich mal besser hübsch gemacht für deinen Mann" oder "du hast dich zu viel um deinen Sohn gekümmert" usw. ihr gerade jetzt geholfen wird? Sie braucht jetzt Beistand und Tipps wie sie die nächsten Wochen und Monate überlebt! Natürlich wird auch sie Fehler gemacht haben, aber sich jetzt hinzustellen und zu sagen "bist ja selbst schuld", Mann, Mann, Mann.... wo bleibt eure Empathie?

Und ja, es gibt nun mal Frauen, die gerne Mutter und Hausfrau sind. Wo ist das Problem? Und ich finde zu Hause in gemütlichen Klamotten rumzulaufen auch nicht schlimm. Was soll dieser Quatsch von wegen, man muss sich immer hübsch machen für seinen Partner? Es versteht sich ja von selbst, dass man nicht in bekleckerten Klamotten oder schweißstinkend zu Hause rumläuft, aber man muss abends auch nicht aussehen, als ob man gleich ins Theater oder Party oder auf die Rolle gehen will. Eine Partnerschaft macht eben auch aus, dass man sich fallen lassen kann und sich nicht verstellen muss.

Meine Meinung!

Also liebe @Lina667, kümmere dich nun erst Mal um deinen Sohn und dich. Lass dich von Freunden und Familie auffangen und sprich darüber so viel zu kannst. Mir hat das geholfen. Konsultiere vielleicht schon mal einen Anwalt und sollte dein Mann tatsächlich keine neue am Start haben, könnte ein Wiederaufleben der Beziehung funktionieren. Es ist ein langer Prozess und das Ende ist ungewiss. Wichtig ist das ihr bei euren Gesprächen ehrlich seid und über ALLES redet. Eure Wünsche und Erwartungen.
Vielleicht ist dein Mann auch in einer Midlife Crisis.... und denkt, es kommt jetzt nicht mehr viel. Manche Männer entwickeln sich so, wenn sie älter werden. Wenn er tatsächlich keine Lust mehr auf Familie hat, wird es schwer. So schlimm wie es ist, du musst dann auf jeden Fall für deinen Sohn stark sein!

Ich wünsche dir alles Gute & viel Kraft, falls es zum Äußersten kommt.

22.07.2021 09:31 • x 3 #109


Cocolores


424
1
1153
Hallo Uccia,

so wie ich das verstanden habe, ist das Ende noch nicht 100%ig spruchreif, also noch nicht alles verloren.

Ich denke da ist es nicht hilfreich nur den Kopf zu streicheln, sondern auch zu schauen, wo die eigenen Anteile liegen - sonst macht ein Neustart keinen Sinn, wenn jeder so weiter macht wie vorher.

Ich habe hier auch kein Rumhacken empfunden und nirgendwo steht, dass sie sich jeden Tag aufhübschen muß, als ob es ins Theater geht. Aber hier wurde vom Partner der Wunsch geäußert, dass sie sich doch mal wieder etwas hübscher machen könnte und ich finde das ist auch völlig legitim? Wie oft klopfen Frauen ihren Männern auf den wachsenden Bauch und regen mal ein wenig Sport an?

Ich bin etwas erstaunt über manche Einstellung nach dem Motto "ich bin wie ich bin und ich mache was ich will und mein Partner muß das so hinnehmen". Nö, muß er nicht. Schon gar nicht, wenn es um Grundbedürfnisse geht.
Und genau das scheint manchen nicht so richtig bewußt zu sein. Mir geht's gut, alles ist für mich tutti - also muß es das automatisch auch für den Partner sein. Ideal, wenn es wirklich so ist - aber wenn es eben nicht so ist, bricht einer irgendwann aus.

Es geht überhaupt nicht um Schuldzuweisungen, sondern darum, dass man schauen muß, ob es weitergehen kann und wenn ja wie. Und dann müssen sich eben auch beide bewegen und aus der Komfortzone herauskommen. Und sich eben nicht darauf ausruhen, dass es eben ist wie es ist...

Ich finde hier gab es jede Menge guten Input. Vielleicht mag die TE auch mal auf die Fragen antworten, was eine Hilfestellung dann noch präziser gestalten könnte.

22.07.2021 09:51 • x 9 #110


Lavidaloca

Lavidaloca


218
649
Ich finde es sehr gut, dass die Foris hier ganz klar das Problem benennen: er hat den Mund aufgemacht, ziemlich oft sogar- und der Irrglaube der Partnerin, sie hätte ihn sicher und müsste nichts ändern, hat letztlich einen erheblichen Anteil am Bauchklatscher der Ehe. Wie viele Verlassene wünschen sich so sehr, dass der Verlasser doch nur einmal den Mund aufgemacht hätte- sie hatten die Chance nicht, etwas zu ändern. Und hier hat ein Part seine Unzufriedenheit geäußert und benannt, schon hangeln hier ein paar Damen herum, die meinen, er wäre halt der falsche Mann gewesen.

Es ist manchmal wirklich interessant, eigentlich kann ein Verlasser/ eine Verlasserin in vielen Fällen nichts richtig machen, die Schuld hat der, der geht in manchen Köpfen nach wie vor.

Ich freue mich, dass die meisten Foris da an solchen Stellen so differenziert sein können, auch wenn viele Trennungsschmerz haben.

22.07.2021 10:25 • x 7 #111


Lina667


13
1
4
Hatte gerade ein längeres Gespräch mit Andre, zwar nur am Telefon aber besser als nichts. Habe ihn direkt gefragt ob es eine Chance gibt oder ob eine Paartherapie eine Möglichkeit wäre. Habe ihn gebeten mir noch mal genau zu erklären wo sein Problem ist.
Er sagt, er weiss es im Moment nicht weil er sich selber nicht klar über seine Gefühle ist. Eine Paartherapie lehnt er komplett ab. Er möchte nicht vor Fremden über intime Dinge reden und ich kenne ihn gut genug um zu wissen, dass er seine Meinung nicht ändern wird. Er hätte genug geredet und gesagt, was ihn stört und er hätte nicht den Eindruck gehabt, dass mich das irgendwie interessiert. Ich hätte seine Sorgen und Probleme nur klein geredet, wäre nicht auf ihn eingegangen und hätte ja ohnehin kein Interesse an ihm als Mann und als Person. Auf die Frage wie er auf diesen Gedanken kommt kamen wieder die gleichen Fragen welche Band er hört oder welches Spiel er spielt usw. Ich habe ihm dann gesagt, dass es andersrum ja auch nicht anders wäre und er auch nicht wüsste, was ich am Handy spiele und wie meine Strickwolle heisst. Es war für mich ein Schock, dass er das leider alles wusste.
Ich empfinde das als so unfair! Auch bei dem S.. Ich bin Abends einfach kaputt und müde! Wenn ich müde bin habe ich keine Lust. Das ist einfach so und das kann ich ja auch nicht steuern. Unser kleiner Mann hatte letzte Woche die Abschlussübernachtung im Kindergarten, war also abends nicht da. Natürlich hatten wir da S.. Genauso am Sonntag als er auf einem Geburtstag war. Auch da hatten wir S.. Dann kommt der Vorwurf, dass er das Gefühl hätte, es wäre eine Pflichtübung. Direkt kamen wieder Vorwürfe. Er sagte, es wäre in der ganzen Zeit nicht vorgekommen, dass ich ihn mal überrascht hätte und er nach Hause gekommen wäre und ich ihn hübsch gemacht überrascht hätte. Das stimmt wohl aber er hat das doch auch nicht gemacht.
Ich kriege nur Vorwürfe! Ich würde mich nicht interessieren für ihn, ich hätte keine Lust auf ihn und es wäre ja nur noch eine Bedarfsgemeinschaft. Das ist so unfair dass ich nur noch schreien möchte! Ich war doch immer diejenige, die ihn in den Arm genommen hat, die ihn mal geküsst hat und gesagt hat, dass ich ihn liebe! Jeden Tag! Von ihm kam gar nichts mehr! Aber sich dann beschweren! Es ist so ungerecht! Nur mal letzte Woche. Wir waren Abends in der Küche und der Kleine hatte 2 Freunde zu besuch. Wir hatten gerade gegessen und wir hatten zusammen den Tisch abgeräumt. Ich habe ihn dann in der Küche geküsst was er nicht wollte und begründet wurde das mit, dass er im Kindergarten eben keine Lust auf Knutschen hätte. Bitte! Die Kinder waren im Wohnzimmer und wir in der Küche und wir reden von ein bisschen Knutschen! Er war nur wieser sauer, dass Kinder da waren als er nach Hause kam. Das geht ihm auf die Nerven, vor alle wenn die dann noch mit uns essen. Aber der Kleine darf doch auf Besuch haben und er hat da im Grunde auch nichts mit zu tun. Ich kümmere mich ja um alles. Das war doch die reine Bestrafung mich nicht mal küssen zu wollen. Und die Doofe bin wie immer ich!

22.07.2021 11:36 • #112


Uccia

Uccia


438
2
864
Zitat von Lina667:
Ich habe ihn dann in der Küche geküsst was er nicht wollte und begründet wurde das mit, dass er im Kindergarten eben keine Lust auf Knutschen hätte. Bitte! Die Kinder waren im Wohnzimmer und wir in der Küche und wir reden von ein bisschen Knutschen! Er war nur wieser sauer, dass Kinder da waren als er nach Hause kam. Das geht ihm auf die Nerven, vor alle wenn die dann noch mit uns essen. Aber der Kleine darf doch auf Besuch haben und er hat da im Grunde auch nichts mit zu tun. Ich kümmere mich ja um alles. Das war doch die reine Bestrafung mich nicht mal küssen zu wollen. Und die Doofe bin wie immer ich!

Tja, das klingt für mich wirklich, wie keine Lust auf Kinder / Familie, alles andere sind nur Schutzbehauptungen..... ich glaube leider, da steckt jemand anderes dahinter, sorry....

Wie ist er denn sonst als Vater? Interessiert er sich für seinen Sohn, was er im Kindergarten macht, hat er ein gemeinsames Hobby mit seinem Sohn? Habt ihr als Familie etwas unternommen? Das hatte mein Ex übrigens auch alles nicht mit unserem Sohn. Ich glaube tatsächlich, dass Männer, die eifersüchtig auf ihre Kinder sind, ganz andere Probleme haben.....

22.07.2021 11:48 • #113


Woelkeline


638
1544
Liebe Lina,

ihr seid ziemlich fest gefahren in eurer Kommunikation.

Er beharrt darauf, Dir oft genug gesagt zu haben, was ihn stört und dass Du nicht darauf eingegangen bist.
Du beharrst darauf, dass er es auch nicht besser gemacht hat. Das löst bei ihm aus: sie geht immer noch nicht darauf ein.

Vielleicht gelingt es Dir mit ein wenig Abstand, Dich mit seinen Worten auseinander zu setzen und mal zu schauen, wo da was dran ist. Das könnte ihm signalisieren: sie nimmt mich wahr.

Natürlich gilt das auch für ihn, aber einer muss ja den Anfang machen, wenn ihr noch was retten wollt.

22.07.2021 12:00 • #114


Charla

Charla


384
2
721
Zitat von Lina667:
Er hätte genug geredet und gesagt, was ihn stört und er hätte nicht den Eindruck gehabt, dass mich das irgendwie interessiert. Ich hätte seine Sorgen und Probleme nur klein geredet, wäre nicht auf ihn eingegangen und hätte ja ohnehin kein Interesse an ihm als Mann und als Person.

Auf die Frage wie er auf diesen Gedanken kommt kamen wieder die gleichen Fragen welche Band er hört oder welches Spiel er spielt usw.

Ich habe ihm dann gesagt, dass es andersrum ja auch nicht anders wäre

und er auch nicht wüsste, was ich am Handy spiele und wie meine Strickwolle heisst.
Es war für mich ein Schock, dass er das leider alles wusste.

Genauso kommt das bei vielen von uns hier auch so an, dein Desinteresse an ihm, deshalb wurdest du hier auch darauf hingewiesen, wie es bei anderen ankommt.
Letztendlich hilft es nur den Tatsachen ins Auge zu schaun und zu versuchen das Beste aus der Situation zu machen.
Das du dich beklagst kann ich verstehen weil deine Welt gerade zusammenstürzt und hier im Forum kannst du erstmal deinen Druck und Frust loswerden.

Zitat von Lina667:
Er war nur wieser sauer, dass Kinder da waren als er nach Hause kam.
Das geht ihm auf die Nerven, vor alle wenn die dann noch mit uns essen.

Aber der Kleine darf doch auf Besuch haben und er hat da im Grunde auch nichts mit zu tun. Ich kümmere mich ja um alles.

Das war doch die reine Bestrafung mich nicht mal küssen zu wollen. Und die Doofe bin wie immer ich!


Der Kleine kann doch Besuch haben - allerdings muss es nicht sein wenn sein Vater gestresst von der Arbeit nach Haus kommt und erstmal seine Ruhe braucht um abschalten zu können, darauf darfst du ruhig Rücksicht nehmen und Verständnis dafür haben.

22.07.2021 12:02 • x 4 #115


Cocolores


424
1
1153
Liebe Lina,

auch nach dem Gespräch fühlst Du Dich nur mit Vorwürfen konfrontiert, gehst aber nicht einmal in Dich ob nicht doch was an seinen Worten dran sein könnte und wie das zu ändern wäre, was zur Zeit zwischen Euch nicht funktioniert.
Zitat:
[url=/post2598276.html#p2598276]Zitat von Lina667[/url]
Habe ihn direkt gefragt ob es eine Chance gibt

Wie hast Du denn das Gespräch empfunden? Hast Du direkt mal gefragt, was wäre, wenn Du einige Dinge ändern würdest? Mehr auf ihn eingehen würdest?
Zitat von Lina667:
dass es andersrum ja auch nicht anders wäre und er auch nicht wüsste, was ich am Handy spiele und wie meine Strickwolle heisst. Es war für mich ein Schock, dass er das leider alles wusste.
Ich empfinde das als so unfair!

Was genau ist hier unfair?! Weil er genau weiß, was Du magst und Dir damit noch einmal sehr deutlich vor Augen führt, dass Dir seine Interessen eigentlich völlig egal sind? Du mußt seine Musik und Spiele nicht mögen, aber respektieren, dass ihm das Spaß macht. Und es nicht abwerten und ihm damit ein schlechtes Gefühl geben.
Zitat von Lina667:
Auch bei dem S.. Ich bin Abends einfach kaputt und müde!

Ich kann sehr gut nachempfinden, dass man dann keine Lust auf S. hat. Aber was ist denn mit ihm? Er hat nun einmal das Bedürfnis. Das kann er aber doch nicht einfach abschalten?

Hier wäre eine Überlegeung, was DU machen könntest, damit Du abends nicht so gestresst bist? Leider antwortest Du auf keine Fragen von uns, was genau Dich am Tag so fertig macht, was Dich so stresst.
Zitat von Lina667:
Dann kommt der Vorwurf, dass er das Gefühl hätte, es wäre eine Pflichtübung.

War es denn eine Pflichtübung? Beantworte das einfach für dich selbst. Ich finde nichts Schlimmeres, als das Gefühl, das der andere nur etwas schnell hinter sich bringen will...
Zitat von Lina667:
Das stimmt wohl aber er hat das doch auch nicht gemacht.

Damit machst Du Dir es zu einfach. Du hättest ja genauso zu ihm sagen können: okay, mach ich, Du dann aber bitte auch. Ich habe hier aber eher das Gefühl, dass es Dir eigentlich egal ist - und er das deswegen bei Dir auch so hinzunehmen hat.
Zitat von Lina667:
Wir waren Abends in der Küche und der Kleine hatte 2 Freunde zu besuch.

Ehrlich Lina, kann es sein, dass Du echt nur für Dein Kind lebst und Dein Mann Dir herzlich egal bzw. eine nette Randerscheinung ist? Du arbeitest nicht, hast also den ganzen Tag Zeit Dein Kind zu bespaßen. Warum müssen dann ausgerechnet abends noch fremde Leute da sein und auch noch zum Abendessen bleiben? Die Zeit, die Ihr eigentlich als Paar mal nutzen könntet? Sorry, aber spätestens hier hätte ich auch die Reißleine gezogen. Ich komme nach einem stressigen Arbeitstag nach Hause und habe dann da regelmäßig einen Kindergeburtstag mit Lärm und Trara. Heißt, was ich vielleicht mal loswerden würde - Streß auf der Arbeit, tolle/schlechte Erlebnisse - interessiert hier mal keinen. Und wenn die dann endlich weg sind und ich mit meinem Partner gerne Nähe genießen möchte, höre ich nur: sorry, muß die Küche aufräumen, bin müde, laß mich in Ruhe.
Zitat von Lina667:
Er war nur wieser sauer, dass Kinder da waren als er nach Hause kam.

Ja, das kann ich voll und ganz verstehen. Zumal das ja wahrscheinlich nicht nur einmal war und er Dir wahrscheinlich auch schon gesagt hat, dass er das nicht mag - und Du trotzdem weiter Dein Ding durchgezogen hast.
Zitat von Lina667:
Das geht ihm auf die Nerven, vor alle wenn die dann noch mit uns essen.

Lina - denkst Du auch einmal daran, wie er sich fühlt in der ganzen Konstellation? Ich bekomme ja schon Beklemmungen nur vom lesen, wie das bei Euch so läuft...

Verstehe mich nicht falsch, es geht mir wirklich nicht darum hier irgendwem die Schuld zu geben - aber Dein Mann hat Dir mehrfach sehr deutlich signalisiert was ihn stört, dass er so nicht leben kann und will.

Und selbst jetzt rückst Du keinen Millimeter von Deinem Weg ab. Findest alles nur unfair. Das geht nicht weil... dieses geht deswegen nicht...

Was willst Du Lina? Wenn Du Deinen Mann behalten willst, dann beweg Dich! Und zwar auf ihn zu!

Wenn Du weiter nur für Dein Kind leben und Dein eigenes Ding durchziehen möchtest, auch okay, aber dann mußt Du eben auf Deinen Mann verzichten.

22.07.2021 12:45 • x 10 #116


ElGatoRojo

ElGatoRojo


1187
1364
Zitat von Lina667:
Es war für mich ein Schock, dass er das leider alles wusste. Ich empfinde das als so unfair!

Das Leben hält manche Überraschungen bereit. Es ist unfair, dass er mehr von dir weiß als du von ihm? Mag ja wohl daher kommen, dass er dir mehr Aufmerksamkeit schenkt als du ihm. Denk lieber mal darüber nach, statt diese Erkenntnis als unfair zu empfinden

Zitat von Lina667:
Wenn ich müde bin habe ich keine Lust. Das ist einfach so und das kann ich ja auch nicht steuern.

Du machst dir das Leben verdammt einfach. Ehrlich gesagt - offenbar bist du nicht fähig, den Tag zu organisieren. Mit zwei Kindern und Halbtagsjob hatte meine Frau diese Probleme nie.

Zitat von Lina667:
Das geht ihm auf die Nerven, vor alle wenn die dann noch mit uns essen. Aber der Kleine darf doch auf Besuch haben und er hat da im Grunde auch nichts mit zu tun.

Dein Mann scheint ein sehr geduldiger Typ zu sein. Was haben fremde Kinder abends bei euch zu suchen? Besuch kann euer Sohn auch am Tage haben. Ich glaube, diese ganze Kinderei ist von dir aus nur Schutzwall, um sich nicht auf deinen Mann einzustellen. Und klar, Küssen und Rumknutschen in der Küche würde ich auch nicht wollen, wenn irgendwelche fremde Kinder überall rumwuseln.

22.07.2021 13:03 • x 5 #117


tina1955


3297
5743
Liebe @Lina667 , alle Worte von
uns waren umsonst.

Du willst Deine Fehler einfach nicht sehen.

Mit Deiner Bockigkeit treibst Du ihn direkt in die Arme einer anderen Frau.

22.07.2021 13:06 • x 4 #118


Löwin45

Löwin45


1320
3917
Liebe Lina
Eine wichtige Frage ist, was du möchtest.
Und eine andere Frage stellt sich zu deinen Gründen für diese Entscheidung.

Wenn du jetzt tatsächlich versuchen möchtest, deine Ehe zu retten (falls das noch möglich sein sollte), dann hilft es wenig, wenn du weiterhin auf deinem Standpunkt bestehst und weiterhin nur deine Perspektive siehst.
Ja klar, hätte auch dein Mann aktiver sein können.
Nur ändert dies jetzt nichts.

Zitat von Lina667:
Das ist so unfair dass ich nur noch schreien möchte!

Ja, das mag sein.
Aber diese Einstellung ändert nichts. Es versperrt dich nur.

Zitat von Lina667:
Er hätte genug geredet und gesagt, was ihn stört und er hätte nicht den Eindruck gehabt, dass mich das irgendwie interessiert. Ich hätte seine Sorgen und Probleme nur klein geredet, wäre nicht auf ihn eingegangen und hätte ja ohnehin kein Interesse an ihm als Mann und als Person.

Wenn dein Mann diesen Eindruck hat, dann ändert der sich doch nicht, wenn du mit "du bist auch nicht besser" reagierst.
Selbstverständlich darfst du so reagieren, aber, ob es hilfreich ist und euch weiter bringt, ist fraglich.
Denn, es ist jetzt wie es ist.

Zitat von Lina667:
Ich kriege nur Vorwürfe! Ich würde mich nicht interessieren für ihn, ich hätte keine Lust auf ihn und es wäre ja nur noch eine Bedarfsgemeinschaft.

Vorwürfe erzeugen Rechtfertigungen.
Eine ungute Spirale.

Vielleicht hilft es dir, wenn du diese Erklärungen weniger als Vorwurf, sondern als Kritikpunkt betrachtest, den du ernst nehmen möchtest.
Es kommt ja auch nicht von nichts.
Auch du bist unzufrieden und hast sicherlich einige berechtigte Kritik, die du ebenfalls ernstgenommen sehen möchtest.
Somit nimm ihn beim Wort und denk mal darüber nach, bevor du damit beginnst, dich zu verteidigen.

Zitat von Lina667:
Er war nur wieser sauer, dass Kinder da waren als er nach Hause kam.

Ehrlich gesagt kann ich ihn da verstehen.
Dein Sohn ist 6 Jahre alt und geht noch in den Kindergarten. D.h. er hat viel Zeit, um sich tagsüber mit Freunden zu treffen.
Wenn es bei euch gerade so brenzlig ist, würde ich diese spätabendlichen Aktionen auch aussetzen.
Da dies momentan deinen Mann abends überfordert und es ja nun auch sein Zuhause ist, wäre Rücksicht angebracht.

Leider lehnt dein Mann eine externe Unterstützung ab, die euch eventuell helfen könnte, ruhig und ohne Vorwürfe miteinander zu kommunizieren.

Zitat von Lina667:
Er hat mir gesagt, dass er Gefühle für eine andere Frau hätte dort aber nichts gelaufen sei.

Liegt es an der Beziehung zu dieser anderen Frau?
Denn ich würde ebenfalls (wie hier schon einige Male erwähnt), diese Verliebtheit deines Mannes deutlich höher priorisieren.
Wie weit ist er dort schon emotional eingebunden.
Gibt es überhaupt noch eine Chance?

22.07.2021 13:12 • x 2 #119


unfassbar


2487
4529
Mich beschleicht das Gefühl, es geht der TE gar nicht um den Mann. Ich habe eher das Gefühl, sie möchte ihr bequemes Leben genauso wie bisher weiterführen. Und ohne diesen Mann funktioniert das leider nicht.
Kein Wort der Einsicht, keinen Fehler bei sich suchen statt dessen es unfair finden, dass er Bedürfnisse hat und gesehen werden möchte.

22.07.2021 13:16 • x 7 #120



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag