279

Verliebt in die Kollegin

Jenny1991

Jenny1991


56
1
58
@Felica wenn sie sich dann ausgesucht hat welchen Mann sie wählt dann unter Umständen dann sicher auch mit ihm aber er sagte es von sich allein. Glauben kann ich ihm sowieso nix mehr. Ich überlege nur noch ganz genau, was wir unserer Tochter sagen. Denn das ist der endgültige Schritt dann

25.09.2021 15:58 • #106


Felica

Felica


5772
4
5796
Zitat von Jenny1991:
Ich überlege nur noch ganz genau, was wir unserer Tochter sagen.

Das solltet ihr am besten gemeinsam überlegen und machen

25.09.2021 16:02 • x 2 #107



Verliebt in die Kollegin

x 3


paulaner

paulaner


5109
2
12815
@Jenny1991
Also dein Mann leidet mMn unter einer extrem ausgeprägten MLC.
Hilft dir zwar nicht aber ich gehe jede Wette ein, dass er irgendwann brutal aufwachen wird.
Ansonsten schließe ich mich an: mach einen Termin bei einem Familienanwalt. Damit du weißt, was auf dich zukommt.

25.09.2021 16:14 • x 3 #108


Wollie

Wollie


2753
5910
nicht nur TE, sondern auch EM.....glaube der Aufprall wird heftig, wenn es Unterhalt für TE und Kind geht, dazu noch die Thematik mit dem Haus.

25.09.2021 16:21 • x 1 #109


OneDay

OneDay


1615
3
1676
@te
Don't f.uck the company, was ist daran so schwer zu verstehen? Der Grund für die Regel ist super-kinderleicht zu verstehen: Was passiert wenn das Ding schief geht? Richtig, ihr könnt euch kaum noch in die Augen sehen, aber müsst trotzdem professionell zusammen arbeiten. Erkenne den Fehler!

25.09.2021 16:35 • x 2 #110


Jenny1991

Jenny1991


56
1
58
Zitat von paulaner:
@Jenny1991 Also dein Mann leidet mMn unter einer extrem ausgeprägten MLC. Hilft dir zwar nicht aber ich gehe jede Wette ein, dass er irgendwann ...


Er weiß ja selbst schon das er auf die Fresse fliegt. Anders wäre es , wenn er sich getrennt hätte aus seinen eigenen persönlichen Gründen. Aber diese Umstände sind einfach hart.

25.09.2021 16:48 • #111


Anonymous123


339
1
447
Zitat von OneDay:
@te Don't f.uck the company, was ist daran so schwer zu verstehen? Der Grund für die Regel ist super-kinderleicht zu verstehen: Was ...

So ein Unsinn, als ob sich Liebe an Regeln hält und man es sich aussuchen könnte, in wen man sich verliebt.

Wenn man den Partner für's Leben kennenlernt ist es so ziemlich Schnuppe ob man bei der gleichen Firma arbeitet oder nicht.

Zudem was ist das für eine verallgemeinernde Schlussfolgerung, dass man sich bei einem Scheitern der Beziehung nicht mehr in die Augen sehen kann? Schullandheim 2.0?

Erkenne den Fehler.

25.09.2021 18:18 • x 1 #112


Leonhard

Leonhard


353
2
899
Man schwärmt für eine fremde Person, ja das kommt vor...vielleicht verliebt man sich auch...(doch es ist keine Liebe).

Für Deine Gefühle kannst Du nichts, jedoch wie Du damit umgehst.
Dein Mann ist definitiv drüber, gar keine Frage. Du bist verletzt, auch keine Frage....doch wie geht Ihr damit um?

Es ist eine immense Krise und man kann sich trennen oder schauen, ob eine Basis vorhanden ist. Ersteres erscheint nur vermeintlich leichter, doch sind beide Wege schwierig. Schnelle Entscheidungen sind nicht ratsam.

Wenn Ihr absolute Diskrepanzen und Ihr beide keine Zukunft seht, dann lasst es.
Man kann jedoch auch aus einer Krise verändert und gestärkt hervor gehen.

Vielleicht ist dieser heftige Warnschuss nötig, um wichtige Änderungen zu machen?

25.09.2021 23:04 • #113


Erguevo


74
1
74
@Jenny1991 deine Tochter ist 4, sie merkt mehr als man denkt aber wäre sie 6 oder älter wäre es schwieriger. Sie merkt schon evtll vieles und warte nur noch auf die Nachricht. Auf jedem Fall beide sollen gleichzeitig mit ihr reden und erklaeren dass Papa und Mama sich nicht so gut verstehen und ab jetzt sie 2 Zuhause hat (wenn Wechselmodell zB), wichtig ist dass sie nie denkt es lag an ihr oder dass sie für die Trenung verantwortlich ist. Ihr soll nie in ihrer Gegenwart über den anderen schlecht reden, auch keine Schuldzuweisungen, und ich würde ihr auch nicht über den Seitensprung erzaehlen, alles zu ihrem Wohl! Bleib stark, das machst du schon sehr gut!

26.09.2021 01:31 • x 2 #114


Jenny1991

Jenny1991


56
1
58
@Leonhard ich würde das genauso sehen wie du, wenn er sich wirklich Mühe geben würde aber er findet sich zurzeit unwiderstehlich und schreibt ja auch weiterhin mit ihr. Er konnte nicht mit ihr schlafen, weil er mich noch liebt. Ich verstehe den Sinn dahinter nicht ganz und das Vertrauen ist komplett Weg.

26.09.2021 07:26 • #115


Wollie

Wollie


2753
5910
Zitat von Jenny1991:
Er konnte nicht mit ihr schlafen, weil er mich noch liebt. Ich verstehe den Sinn dahinter nicht ganz und das Vertrauen ist komplett Weg.

vergiss dieses Geschwurbel....ich glaube dass dein EM sich einfach die Option EF (also du) offen halten möchte, falls es mit Next doch nicht funktioniert. Männer sind manchmal so einfältige Wesen .....
Ich glaube, dass bei euch einfach zuviel kaputt ist und deswegen würde ich an deiner Stelle die Trennung weiter vorantreiben mit allen Konsequenzen, vor allem für deinen EM. Und wie hier schon viele geschrieben haben, lass eure Tochter aus der Nummer draussen. Sie kann nichts dafür, wenn zwei Erwachsene nicht mehr miteinander klar kommen und der eine dann ausbricht.

26.09.2021 07:30 • x 5 #116


Jenny1991

Jenny1991


56
1
58
@Wollie mir tut das so schrecklich leid für sie und ich überlege immernoch krampfhaft wie wir ihr das Sagen. Was jetzt auch auf uns einprallt wegen sowas. Scheidung, Sorgerecht, unterhalt, Konten und Versicherungsklärung etc etc. Ich habe große Angst vor dem was kommt.

26.09.2021 07:58 • #117


Wollie

Wollie


2753
5910
Ja. Es ist ein Riesenberg, aber er ist besteigbar. Viele hier haben es geschafft und du schaffst das auch. Ein Schritt nach dem Anderen. Und hol dir Hilfe bei Beratungsstellen, das sind Profis.

26.09.2021 08:01 • x 1 #118


Wollie

Wollie


2753
5910
und was eure Tochter angeht. Im Grunde solltet ihr beide es ihr in einer ruhigen Situation erklären, dass Mama und Papa nicht mehr zusammen sind, sie aber Mama und Papa immer für sie da sind. Weniger ist hier mehr, also keine Endlos Monologe und Erklärungen.
Alles andere schaffst du auch, eines nach dem Anderen, du kannst nicht alles an einem Tag regeln. Auch wenn du dies gerne möchtest. Es braucht Zeit.
Aber hier im Forum sind ganz viele liebe Menschen, welche das Gleiche oder sehr ähnliche Situationen durchgestanden haben. Deshalb bleib hier, auch hier bekommst du viele gute Tipps und Denksanstösse.

26.09.2021 08:29 • x 2 #119


DieDirekte


664
1200
"Ich habe große Angst vor dem was kommt."

Liebe Jenny1991,

ist dies der Kernsatz, warum du gerade nicht so recht in die Gänge kommst? Auch ein bisschen deine Tochter "vorschiebst"? Etwas ausweichst, abwartest, aushältst. Dir dafür sehr viele Gedanken machst, warum ER so ist und sich so verhält? Und ob du dadurch noch etwas retten kannst?

Weil du immer mehr erkennst, dass es mit der lebenslangen Liebe evtl. nicht so ganz aufgeht. Dein Mann nicht mehr so ist, wie erhofft. Und damit auch einige/viele "Träume und Hoffnungen" vorbei sind?

Ich will dich nochmal motivieren, in die Gänge zu kommen. Dich beraten zu lassen (Anwalt). Genau hinzusehen. Dein Mann verhält sich grenzüberschreitend. Und er wird es vermutlich auch weiter tun, wieder tun, in Zukunft tun.

Schau auf dich, auf deine Tochter. Komm in deine eigene Kraft. Du bist nicht die erste, die vor dieser Herausforderung steht. Und du bist nicht allein, auch du schaffst das, ja!

26.09.2021 09:05 • x 3 #120



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag