94

Verliebt in meinen Fremdflirt

Mondträumerin

Hallo liebe Forumsmitglieder ,

da ich mit niemandem darüber reden kann, möchte ich hier über meinem Liebeskummer schreiben.Vor 10 Monaten habe ich mich beim Sport in meinen Trainer verguckt. Zunächst war es nur ein Flirt. Ich hatte den Eindruck , ihm ging es genauso. Es gab tiefe Blicke, subtile Gesten, er neckte mich häufig und berührte mich hin und wieder unauffällig aber doch unmissverständlich, wenn auch harmlos.
Wenn er mich sah, strahlte er. Meine Schmetterlinge im Bauch nahmen zu.
Zwischendurch schien ihm jedoch unser Flirt doch etwas zu viel zu werden und er ging etwas auf Abstand. Zog ich mich daraufhin zurück, suchte er wieder Kontakt. Mit der Zeit ergab es sich, daß wir nach dem Sport im kleinen Kreis was trinken gingen. Das ist bis heute so.
Lange Rede, kurzer Sinn: Ich habe mich total in ihn verliebt. Ich bin mit auch sehr sicher, daß er mich auch sehr mag und attraktiv findet. Vermutlich auch etwas verliebt in mich ist. Dennoch ist klar: Es bleibt ein Flirt , da wir beide vergeben sind und er auch wesentlich älter ist als ich. Er ist wirklich ein sehr toller Mann und sicher auch ein guter Freund.
Ich versuche auch weiterhin auf freundschaftlichet Basis mit ihm umzugehen, da wir über die Vereinsclique regelmäßigen Kontakt haben, der auch ins Private geht.
Obwohl ich mich sehr zusammenreiße,
komme ich über diese Verliebtheit nicht weg. Wenn ich ihn sehe schlägt mein Herz einfach höher.
Und es hört nicht auf.

09.10.2018 13:40 • #1


Thommy75

Thommy75

376
475
Hey Mondträumerin,

dies ist nun der beste Zeitpunkt um über deine weitere Zukunft nachzudenken! Was ist mit deinem Partner? Über ihn schreibst du ja kein Wort. Schenk ihm reinen Wein ein und lass ihn entscheiden, ob und inwieweit er sich eine Zukunft mit einer Frau vorstellen kann, die bereits fremdverliebt ist.

Schau auf dich und deine Bedürfnisse, aber sei wenigstens ehrlich zu deinem Partner und somit auch zu dir.

LG, Thomas

09.10.2018 14:16 • x 1 #2


FLUUKE86

FLUUKE86

529
4
390
Herzlichen Glückwunsch zur neuen Beziehung ,

Zumindest hört sich das kribbeln ja mal so an. Find ich echt klasse , ja gut da ist noch so ne Altlast aber setz den einfach vor dif Tür und gut ist.

Dann geniesst erdtmal das kribbfln bis der nächste kommt bei dem denkst oh der flirtet und so weiter und so fort.

Du verwechselst gerade den sog. Reiz mit Liebe , denn dat eine kriegst schon in jeder Disco nach 8 B. das andere erst nach vielen Jahren.

So the choice is yours

09.10.2018 14:28 • x 3 #3


MeineMeinung

MeineMeinung

280
473
Hast du dich mal gefragt, wie viele Frauen aus eurer Vereinsclique noch in ihn verliebt sind? Ist oft bei einem Trainer so.

Zitat von Mondträumerin:
Ich hatte den Eindruck , ihm ging es genauso. Es gab tiefe Blicke, subtile Gesten, er neckte mich häufig und berührte mich hin und wieder unauffällig aber doch unmissverständlich, wenn auch harmlos.


Wird da nicht manchmal eine Berührung überinterpretiert? Passiert das bei Anderen nicht genauso?

Zitat von Mondträumerin:
Vermutlich auch etwas verliebt in mich ist.


Das denken viele von ihrem Trainer.

Also, Ball flach halten.

09.10.2018 15:14 • x 3 #4


Mondträumerin

Hallo zusammen, erst mal danke für Eure Antworten,

@Meine Meinung
Ich habe schon bemerkt, dass er vor allem bei den weiblichen Vereinsmitgliedern sehr gut ankommt. Dennoch verhält er sich diesen gegenüber freundlich, humorvoll, aber "normal".

Nein, diese Berührungen passieren nicht zufällig und auch nicht bei anderen. Das wären schon viele ungewöhnliche Zufälle.
Ausserdem denke ich, daß er ein Mensch ist mit einem hohen Maß an Emphatie und Reflektionsvermögen und unsere nonverbale Kommunikatin recht gut funktioniert.
Man merkt es auch in unseren Gesprächen, er merkt sich so ziehmlich alles was ich erzähle, fragt immer wieder nach, vergisst nichts,... schaut mich immer an, wenn er einen Scherz macht in der Gruppe,..
Wie auch immer, wir mögen uns sehr. Die Frage ist nun: Wie damit umgehen? Ich denke jeder von uns ist grundsätzlich glücklich in seiner Ehe. Ich male mir auch nicht aus, daß ich meine Zuknft mit ihm verbringen möchte, oder so. Das sehe ich schon realistisch. Dennoch ist da diese ungeheure Anziehungskraft da. Ich bin mir jedoch auch zu 90 Prozent sicher, daß er dahingehend keine Grenzen überschreiten würde.

Es bleibt eigentlich nur eine platonische Freundschaft. Falls diese je möglich ist!? Die Vereinsclique ist mir mittlerweile sehr ans Herz gewachsen, genauso wie unser gemeinsamer Sport. Das Hobbie aufgeben ist für mich also keine Alternative. Dann müsste ich auch viele weitere lieb gewordene Kontakte aufgeben.

Was würdet ihr tun? Gibt es eine Chance auf platonische Freundschaft?

09.10.2018 16:22 • #5


MeineMeinung

MeineMeinung

280
473
Zitat von Mondträumerin:
Dennoch ist da diese ungeheure Anziehungskraft da.


Das wird wohl irgendwann die Grenzen der Freundschaft sprengen, wenn es sich nicht gibt. Sprich doch mal mit ihm. Vielleicht sagt er, er findet dich nett und das wars dann.

09.10.2018 16:26 • x 1 #6


EchtJetzt

1846
2509
Eine Chance auf eine platonische Freundschaft bleibt unter den Umständen nicht.Dafür müsste erstmal deine Schwärmerei vergehen. Wie lange bist du schon in der Beziehung?

09.10.2018 16:27 • x 2 #7


ttttt

126
1
63
Es ist nicht ungewöhnlich sich auch während einer langen Beziehung mal zu verknallen. Wenns in der Beziehung grad bisschen langweilig ist, dann kann man schon anfällig werden für frisches Verliebtsein in eine Person, die noch so viel Neugierde und Spannung auslöst. Willst du das es aufhört, dann denke ich, musst du das Flirten lassen, ihn weniger oft sehen und neuen Pep in deine eigentliche Beziehung bringen.

09.10.2018 16:33 • x 5 #8


Mondträumerin

Zitat von EchtJetzt:
Eine Chance auf eine platonische Freundschaft bleibt unter den Umständen nicht.Dafür müsste erstmal deine Schwärmerei vergehen. Wie lange bist du schon in der Beziehung?

Hallo EchtJetzt:

Das befürchte ich leider auch bezüglich der Schwärmerei :( . Meinst Du mit Beziehung nun meine Ehe , oder die Schwärmerei? Die Schwärmerei dauert nun schon fast 1 Jahr an :oops: .
Mit meinem Mann bin ich schon 21 Jahre zusammen und davon 15 Jahre verheiratet.
In dieser Zeit habe ich mich noch nie in jemanden anderen verliebt oder verguckt.

Zitat von MeineMeinung:

Das wird wohl irgendwann die Grenzen der Freundschaft sprengen, wenn es sich nicht gibt. Sprich doch mal mit ihm. Vielleicht sagt er, er findet dich nett und das wars dann.


Ich würde niemals darüber mit ihm direkt reden. Das wäre mir viel zu peinlich. :oops:

09.10.2018 16:45 • #9


ttttt

126
1
63
Wie wirkt sich die Verliebtheit auf deine Partnerschaft aus?

09.10.2018 16:49 • #10


EchtJetzt

1846
2509
Du bist dann schon eine ganze Zeit in dieser Beziehung und auch lange verheiratet.Wie läuft es denn zwischen dir und deinem Mann?Was fehlt dir?

09.10.2018 16:59 • x 1 #11


Mondträumerin

Zitat von EchtJetzt:
Du bist dann schon eine ganze Zeit in dieser Beziehung und auch lange verheiratet.Wie läuft es denn zwischen dir und deinem Mann?Was fehlt dir?


Das ist es ja. Mir fehlt eigentlich nix in meiner Ehe. Ich liebe meinen Mann, wir haben guten S...,
er schätzt mich, sieht gut aus , ich kann ansonsten über alles mit ihm reden,...
das ist ja das verrückte: Es gibt eigentich keinen plausiblen Grund für die Fremdverliebtheit.

Irgendiwe liegt es wirklich an der Person, an dem Trainer. Ich schätze ihn eben auch als Mensch sehr. Wir sind uns in vielen Dingen von der Einstellung her, dem Emphatievermögen, den Interessen, erstaunlich ähnlich. Das ist irgendwie verrückt...

Vielleicht kann man ja den einen Mann lieben , und den anderen zumindest sehr mögen, wer weiss :oops:

09.10.2018 17:17 • #12


MeineMeinung

MeineMeinung

280
473
Wie alt seid ihr eigentlich?

09.10.2018 17:29 • #13


ttttt

126
1
63
Also hats keine Auswirkung auf die Partnerschaft. Du bist nicht mit deinem Mann zusammen und denkst an den anderen?

09.10.2018 17:43 • #14


KGR

423
2
417
Zitat von Mondträumerin:
Ausserdem denke ich, daß er ein Mensch ist mit einem hohen Maß an Emphatie und Reflektionsvermögen

Bei diesem Satz musste ich lachen.

Er flirtet mit dir und berührt dich unmissverständlich, obwohl er vergeben ist? Scheint ja nicht so emphatisch zu sein, der Mann.

Du wirst aus der Sache jedenfalls nicht raus kommen, ohne auf Distanz zu gehen.

Wenn du nur eine platonische Freundschaft willst, dann solltest du ihm klar machen, dass er dich nicht anfassen soll.

09.10.2018 18:13 • x 2 #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag