63

Verstand vs Emotionen / Trennung vs Depressionen

baba

baba


333
1
297
Das ist schön zu lesen.
Geniess den Sommer, der hilft weiter und tut gut. Es dauert seine Zeit, bis man richtig loslassen kann. Aber der Zeitpunkt kommt. Dein Ex ist ein echter Feigling. Meiner auch. Und die Liebe? Ja sie kommt, wenn man selbst mit sich im reinen ist. Wenn das Herz es will. Ich hab mich selbst geliebt, meine Pläne alleine gemacht, für mich. 7 Monate nach der Trennung von meinem netten Ex, realisierte ich, dass Next immer da war, ich es nur nicht realisierte. Er ist um Welten besser als der Ex. Mein Ex hat sich dann noch mit seinem Verhalten, dafür gesorgt, dass ich weiss, er ist Mr. Wrong.
Geniess die Zeit, alleine. Tu was für Dich. Die Tränen sie werden versiegen, aber die Erinnerung wird immer bleiben. Irgendwann sind es nur noch die Schönen, mit dem faden Nachgeschmack.
Einen tollen Urlaub.

13.06.2019 10:47 • #106


Mingo79

Mingo79


32
1
25
Zitat von Siglo-XX:
Hallo Phanero, erstmal Willkommen hier im Forum! Ich selbst war mehrfach betroffen von Depressionen und kann deshalb vielleicht ein wenig seine Sicht auf eure Beziehung nachvollziehen.. Allerdings ist Depression nicht gleich Depression. Bei mir hat es in meinen drei akuten Phasen ebenfalls sehr starke Zweifel an meiner Beziehung gegeben. Schon minimale Kleinigkeiten, ein falscher Blick, ein falscher Ton im Satz, etc., führten dazu, mich sofort als ungeliebt zu fühlen. Nicht nur von meiner meiner Partnerin. Ich kam mir klein, unwichtig und nutzlos vor. Und das schlimmste war, ich sah keinerlei Hoffnung mehr. Ich befand mich in einer ...



Ich erlebe das gerade ganz genau so!
Dazu kommt...bin ich für ihn da...ist es zuviel....mache ich weniger fühlt er sich ungeliebt. Man verzweifelt, weil man nicht weiss, wie man es richtig machen soll. Die Nähe/Distanz genau auszutarieren ist schwer und anstrengend. Ich fühle mich manchmal wie an einem Gummiband.
Wir haben auch gerade dicke Luft und das zweite Mal innerhalb von 4 Wochen Funkstille.
Von daher ist es zumindest gut zu wissen, dass diese Probleme von der Krankheit herrühren und das wir damit nicht alleine sind.
Ich hoffe er begreift irgendwann, dass nur eine vernüftige und umfassende Therapie diesen Zustand beenden könnte...aber soweit ist er leider nicht und stösst mich lieber weg wenn ich zu anstrengend werde...
Wünsche allen Angehörigen viel Kraft und Ausdauer.

14.06.2019 06:33 • x 1 #107


Siglo-XX


@Mingo79

Bei mir war es meist so, dass ich erst hinterher einen klaren Blick für mein Verhalten während dieses Zustands bekam, und mich erst dann erklären konnte.
Glücklicherweise dauerten meine depressiven Phasen auch nur mehrere Monate an und ich konnte von Mal zu Mal besser damit umgehen. Ich war sicher kein sehr schwerer Fall, für meine Partnerin aber trotzdem eine Zumutung.

Leider gibt es Erkrankte, deren Zustand dauerhaft depressiv ist. Meiner Meinung nach ist eine Partnerschaft dann unmöglich.

14.06.2019 09:24 • x 1 #108


phanero

phanero


59
2
44
Da bin ich wieder! Ich wünschte, es würde endlich besser werden!

Der Urlaub war anstrengend für mich, ständig war ich an meinen Ex erinnert und hab wieder jeden Tag geweint. Als ich zurückkam erfuhr ich, dass er bereits zwei Monate nach unserer Trennung eine neue Freundin hatte. Oder halt früher.

Seitdem kriege ich eigentlich gar nichts mehr auf die Reihe. Ich bin viel allein, mache meine Post nicht auf, schlafe zu lange, habe keine Lust auf kochen oder ausgehen. Ja, ich treffe noch Freunde, ich gehe trotzdem aus, aber ich sage auch viele Sachen ab oder habe dabei einfach schlechte Laune. Ich finde gerade die einfachsten Dinge anstrengend und mein Alltag und die täglichen Aufgaben sind nur schwer zu bewältigen. Manchmal werde ich mitten im Gespräch müde und möchte einfach nur nach Hause ins Bett.

Ich weiß eigentlich nicht, was ich noch tun soll. Schon wieder hier zu schreiben fühlt sich an, als hätte ich gar nichts gelernt. Ich war immer ein fröhlicher Mensch, aber davon ist gerade nicht viel übrig und ich möchte niemanden mehr meine Probleme aufhalsen. Was anderes habe ich aber gerade nicht

Wenn allein bin, rasen meine Gedanken bis mein Herz schneller schlägt und ich mich hinlegen muss, um zur Ruhe zu kommen. Eigentlich starre ich von morgens bis abends auf mein Telefon und schaffe es nicht, vom Sofa aufzustehen.

Wenn ich draußen bin, finde ich alle und jeden nervig, Fußgänger die mir vors Fahrrad laufen, Paare die Händchenhalten. Kinder, die laut spielen. Fröhliche Verkäuferinnen. Teenager mit lauter Musik. Ich habe keine Geduld mit anderen Menschen. Mal kurz einkaufen und zum Zahnarzt, dann bin ich bereits erschöpft für den Rest des Tages. Make-Up lasse ich gerade weg und duschen gehe ich auch nur, wenns nötig ist. Ich vergesse Geburtstage oder hab keine Lust zu gratulieren.

Wenn mir mal jemand was nettes sagt, breche ich direkt in Tränen aus. Weil ich es nicht glaube. Ich weiß auch nie, was ich antworten soll.
Ich sehne mich danach, mal in den Arm genommen zu werden, aber wenns dann passiert, sperrt sich alles in mir.

Daher treffe ich nur noch enge Freunde. Die kennen mich. Früher hab ich ständig Leute angequatscht, jetzt krieg ich selten noch einen vollständigen Satz hin. Ich war als Teenager sehr schüchtern und fühle mich irgendwie dahin zurückversetzt.

Tja, das ist die Situation. Ich denke an all die tollen Sachen, die ich machen könnte und habe einfach keine Energie dafür. So richtig Sinn seh ich gerade nicht für mein Dasein. Aber keine Sorge, ich bleibe, um diesem Sinn zu finden.

Jetzt habe ich wohl herausgefunden, wie sich Depressionen anfühlen. Ich bin froh, dass ich bereits eine Therapeutin habe... Wegen ihrem und meinem Urlaub habe ich sie jetzt ein paar Wochen nicht gesehen, es wird echt wieder Zeit...

Alles sehr schräg, vor ein paar Jahren hab ich mich mit ein paar Dates und guter Unterhaltung wieder hinbekommen. Diesmal ist es irgendwie anders, als müsste ich mal ganz tief ins Getriebe und Ersatzteile verbauen, bevor der Motor wieder läuft. Dating klappt so nicht, ich bin einfach nicht bei mir und sonderlich unterhaltsam bin ich auch nicht.

Was ich gerade gut kann:
Schonungslos ehrlich sein und echte Komplimente machen. Kommt manchmal gut an, manchmal nicht
Außerdem lese ich wieder Bücher, dafür hatte ich schon länger keine Zeit mehr.
Ich kann jetzt auch viel besser zuhören, weil ich nicht die ganze Zeit von mir reden will .
Das Meditieren hab so weit gebracht, dass ich mich innerhalb von Minuten in den Schlaf befördern kann. Ist zwar nicht Sinn der Sache, aber nützlich. Tagsüber mache ich es aber auch. Ist doch mal was, oder?

Ich hab auch keinen Bock mehr auf Selbstmitleid und Frust. Mir fehlt nur die Perspektive dafür, wie mein Leben jetzt wohl weitergeht... Ich hoffe einfach, dass ich die Zeichen erkenne, wenn es soweit ist.

15.07.2019 23:25 • x 1 #109


baba

baba


333
1
297
Du hast einen Rückfall und ja das gibt es. Es sind erst 4 Monate her. Du brauchst mehr Zeit, dann gib Sie dir. ist ein gutes Zeichen, wenn Du schlafen kannst, dein Körper verarbeitet dort gewisse Dinge. Solange Du nicht bei Dir bist, kommt auch das ganze Dating in keine guten gänge. Die energielosigkeit kann auch von Erschöpfung kommen, seelischer Erschöpfung. Depressionen mit Erschöpfung im Zusammenhang gibt es auch, Erschöpfungsdepressionen, Neudeutsch Burnout. Hast Du wieder einen Termin bei deiner Therapeutin? Besprich mit ihr mal deine Situation, ich tippe mal auf Emotionales Burnout, das gibt es und dazu gibt es auch Therapien. Wichtig für dich ist zu wissen, dieser Zustand ändert sich wieder. Du packst es. Du weißt es ganz genau, so wie wir es wissen. Viel Kraft dabei.

16.07.2019 05:58 • #110


phanero

phanero


59
2
44
Hallo Baba und vielen Dank für deinen lieben Worte... mal wieder.

Heute war es schon besser, aber es schien auch mal die Sonne und ich habe Arbeit erledigt bekommen. Tatsächlich hatte ich gestern Abend ein Date! Wir hatten beide keine Lust, weil ja alles so sinnlos ist und die Situation war bei beiden ganz ähnlich. Aber es wurde ein recht gutes Treffen und hat mir ein wenig Energie zurückgegeben.

Es war ein guter Tag und ich hing nicht schon nach dem Aufstehen durch... Jetzt bitte mehr davon
Meine Therapeutin sehe ich morgen endlich wieder und Schlafen kann ich wirklich wunderbar... mach ich gleich mal wieder.

Gute Nacht und beim nächsten Mal mit besserer Laune!

17.07.2019 22:41 • #111


baba

baba


333
1
297
Und da siehst Du es. Vor Dir. Es geht aufwärts und solche Dates braucht es ab und zu mal. Jetzt kommt ne Sonnenphase und geh raus, tu was gutes für Dich. Ich bin noch 2 Tage hier und ich weiss eines, es gibt jetzt jeden Abend nen nettes Eis von meiner Lieblingseisdiele. Weil ich es mir wert bin. Du bist es Dir auch! Nutz die Sonnentag für Dich. Du kriegst alles hin.

18.07.2019 05:47 • #112




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag