47

Verstand vs Emotionen / Trennung vs Depressionen

baba

baba

245
1
207
Zitat von phanero:
Das ist dann nicht Stalking, das ist Orbiting

Stimmt, mein Ex schaut sich auch noch meine Insta-Stories an. Ich poste nur nicht immer öffentlich, daher kann er nicht jede Story sehen. Als Stalking hätte ich das kaum gewertet. Er war auch noch während wir zusammen waren ständig auf Insta, Reddit und Co unterwegs, immer das Smartphone in der Hand. Ablenken, abschalten, Kopf ruhig stellen. So mancher hier im Forum hat ähnliches vom depressiven Partner berichtet. Ich hab mich dabei immer nur gefragt, warum wir keine Unterhaltung führen können wie früher auch...

Er folgt auch noch meiner Cousine und ein paar Freunden von mir. Aber ich kann ihn zum Glück nicht mehr sehen...

Wenn ich seine Historie so betrachte, fällt ihm das Loslassen schwerer als mir. Oder warum sollte er sonst mit den Exen "befreundet" bleiben, die er nie wieder sehen wird oder will? Was gibt's dann da bitte noch zu wissen, dass einen irgendwie weiterbringen würde?

Spannend, dass Dein Ex auch konstant auf Reddit unterwegs war. Ein Kumpel hat bei meinem Ex mal gesagt, dass mein Typ Reddit abhängig ist nach Anzahl der Karma punkte.... Ich bin eben auf Insta, Facebook und co halt als Unternehmerin ein Stückweit öffentlich, daher ist bei mir vieles Öffentlich.

Wir können glaub ich mit der Zeit gut loslassen und es wird immer besser. Du packst es.

@mara
Nein einen depressiven Partner kann man nicht heilen. Geh deinen Weg. Viel Kraft

24.04.2019 02:42 • #76


phanero

phanero


54
2
33
Zitat von mara-:
ch danke euch so für diesen Threat. So sehr. Bis heute konnte ich mir selbst nicht erklären, warum es mir so schlecht geht, ein ständiges auf und ab on und off in der Beziehung- bis ich das Wort Co-Depressiv gelesen habe. Da ist es mir aufgegangen.


Ich habs auch nicht geglaubt, aber meine kreative Energie kehrt langsam zurück, ich kann es regelrecht fühlen.

Ich schlafe noch schlecht und daher viel länger als üblich. Meine Konzentration ist noch nicht wieder so gut wie vor der Trennung, leider brauche ich die zum Arbeiten.

Aber ich habe wieder Lust Dinge zu tun und das ist doch ein himmelweiter Unterschied.

Irgendwann bin ich meinem Ex wahrscheinlich dankbar. Glaube, er hats auch ernst gemeint als er sagte Ich kann dich nicht glücklich machen

Ich habe das übrigens einem Kumpel erzählt und ihn gefragt, ob ihm dieser Satz bekannt vorkommt. Er sagte Ja, das hab ich zu meiner Ex immer gesagt.
Die Frau hat tatsächlich irgendwann losgelassen, sie will seit über einem Jahr nicht mehr von ihm wissen. Er hingegen idealisiert sie jetzt und würde sie am liebsten auf der Stelle heiraten und Kinder zeugen.

Das soll jetzt nicht motivierend klingen. Es zeigt nur, wie verklärt mancher Leute Wirklichkeit ist. Depressive Partner können sich da auf jeden Fall einreihen, denn für Sie ist ja auch nur die eigene emotionale Verfassung Realität.

@mara- Alles Gute für die ersten Schritte.
Ich rede mit meiner Therapeutin garnicht so sehr über die Stimmungsschwankungen. Du wirst dann etwas tiefer graben müssen um an den Kern zu kommen, warum wir eigentlich in diese emotionale Abhängigkeit geraten?

Für mich liegt dir Lösung darin, mir wirklich Ruhe aufzuzwingen und allein zu bleiben. Ich kann es wieder zu Hause aushalten, also muss ich mich nicht die ganze Zeit verabreden...

24.04.2019 07:02 • #77


Siglo-XX

Siglo-XX

349
1
311
Zitat von mara-:

Ich danke euch so für diesen Threat. So sehr. Bis heute konnte ich mir selbst nicht erklären, warum es mir so schlecht geht, ein ständiges auf und ab on und off in der Beziehung- bis ich das Wort Co-Depressiv gelesen habe. Da ist es mir aufgegangen.

Ich bin Co-Depressiv. Deswegen habe ich heute die Reißleine gezogen und klar gemacht, dass es so nicht weiter geht.

Ich kann ihn nicht heilen.
Ich danke euch sehr.

Auch ich habe in 3 Wochen einen Termin bei einer Therapeutin um diese Beziehung und das drum herum zu verarbeiten. Aber ich selbst kann mir meinen Zustand jetzt schon nicht mehr so übel nehmen.
Danke.


Wie schlimm sind denn seine Depressionen? Und wie geht es ihm seit der Trennung?

24.04.2019 07:29 • #78


Siglo-XX

Siglo-XX

349
1
311
Zitat von phanero:
Für mich liegt dir Lösung darin, mir wirklich Ruhe aufzuzwingen und allein zu bleiben. Ich kann es wieder zu Hause aushalten, also muss ich mich nicht die ganze Zeit verabreden...


Dann ging das schneller als bei mir. Ich kann das Alleinsein am Wochenende noch nicht ganz so gut ab..
Aber schön von positiven Entwicklungen zu lesen. Insgesamt geht es mir auch deutlich besser..

24.04.2019 07:32 • x 1 #79


phanero

phanero


54
2
33
@Siglo-XX Ich habe gestern 30 Minuten meditiert, ohne Anleitung, ohne Musik dazu Noch ein paar Grad mehr und länger Tageslicht, dann kann ich nach der Arbeit mit meiner Hängematte in den Park. Davon träume ich jetzt seit zwei Monaten!

Aber wie gesagt, 3 von den 4 freien Tagen ging es mir richtig schlecht...

Am Wochenende ist es auch schwer, vor allem sonntags Ich hab aber auch am nächsten Wochenende noch nichts Konkretes vor und das ist volle Absicht... da wird dann schon was auf mich zukommen Notfalls gehe ich am Sonntag alleine auf einen Markt und betreibe Konkurrenzanalyse, bevor ich mir irgendwo einen Stand buche

Leute, ich bekomme mein zweites Tattoo nächste Woche - und das hat auch mit der Verarbeitung dieser Beziehung zu tun. Keine Sorge, es wird kein "I love XX forever" - aber es wir mein Symbol sein und mich daran erinnern, immer auf meine innere Stimme zu hören!

24.04.2019 09:08 • x 2 #80


Siglo-XX

Siglo-XX

349
1
311
Zitat von phanero:
@Siglo-XX Ich habe gestern 30 Minuten meditiert, ohne Anleitung, ohne Musik dazu Noch ein paar Grad mehr und länger Tageslicht, dann kann ich nach der Arbeit mit meiner Hängematte in den Park. Davon träume ich jetzt seit zwei Monaten!

Aber wie gesagt, 3 von den 4 freien Tagen ging es mir richtig schlecht...

Am Wochenende ist es auch schwer, vor allem sonntags Ich hab aber auch am nächsten Wochenende noch nichts Konkretes vor und das ist volle Absicht... da wird dann schon was auf mich zukommen Notfalls gehe ich am Sonntag alleine auf einen Markt und betreibe Konkurrenzanalyse, bevor ich mir irgendwo einen Stand buche

Leute, ich bekomme mein zweites Tattoo nächste Woche - und das hat auch mit der Verarbeitung dieser Beziehung zu tun. Keine Sorge, es wird kein "I love XX forever" - aber es wir mein Symbol sein und mich daran erinnern, immer auf meine innere Stimme zu hören!


Wenn ich Samstag unterwegs war, trägt mich das oft bis in die neue Woche rein, weshalb der Sonntag für mich eher unproblematisch ist. An Ostern hatte ich aber auch keine gute Zeit, da ich wegen einer Erkältung kaum raus konnte. Dafür steht mir ab Freitag wieder Action bevor..

Was für Dinge möchtest Du denn auf dem Markt verkaufen?
Ich habe noch gar kein Tattoo. Überlege aber, mir etwas großes auf den Rücken stechen zu lassen. Nur ein einziges und dann ist Schluss..

24.04.2019 09:18 • #81


baba

baba

245
1
207
Ein Tattoo steht auch auf dem Programm. Aber meine Tochter findet Mami kann sich nicht ne MD11 (Flugzeug) auf den Knöchel stechen lassen... Dann warte ich halt noch....

Manchmal fallen ganz viele Sorgen los, mit der Trennung. Ich würde euch zu gerne die Bilder von mir in der Beziehung und nun zeigen. Es sind 2 Frauen. Die eine trug Kleidergrösse 40/42, die neue trägt 34/36. Bei mir ist es symbolisch für die Kilos, die als Sorgen auf meinen Schultern lasten.

Ich glaube je länger je mehr, realisiere ich die Trennung war das Beste was mir passieren konnte..... Schön zu lesen, dass ihr solche Pläne habt.

In einem Jahr können wir zum Glück darüber stehen.

24.04.2019 12:50 • x 1 #82


phanero

phanero


54
2
33
Huhu!

Ich bin ohne Pläne ins Wochenende! Schon allein deswegen, weil ja nächstes Wochenende Festival ist, ich ab Mittwoch Besuch haben werde.. da ist ja genug los.

Heute hab ich einen kreativen Rappel bekommen und ganz viel gebastelt zu Hause. Die Fenster sind immernoch unberührt dreckig, aber dafür sind draußen Blumenkästen dran. Bis jetzt nur mit Basilikum drin, Fortsetzung folgt...

Außerdem hab ich mit der Mitbewohnerin meines Ex telefoniert. Vielleicht auch schon Ex-Mitbewohnerin, er könnte ja schon umgezogen sein. Wir haben bei einer Stunde Gespräch NICHT über meinen Ex geredet, aber irgendwie sind die Lücken und Umfahrungen doch allzu offensichtlich. Irgendwann hat das alles hoffentlich wieder Normalität... Sie ist nächste Woche kurz in Berlin und dann sehen wir uns. Bisher sind keine komischen Gefühle hochgekommen bei mir, aber im Zweifelsfall würde ich absagen.

Morgen habe ich nichts vor... freue mich derzeit einfach nur aufs Ausschlafen und den morgendlichen Kaffee.

Zitat von baba:
Manchmal fallen ganz viele Sorgen los, mit der Trennung. Ich würde euch zu gerne die Bilder von mir in der Beziehung und nun zeigen. Es sind 2 Frauen. Die eine trug Kleidergrösse 40/42, die neue trägt 34/36. Bei mir ist es symbolisch für die Kilos, die als Sorgen auf meinen Schultern lasten.


Das ist doch richtig toll und so verdammt gut für's Ego, nicht wahr? So war es bei mir vor drei Jahren, hab aber später wieder zugenommen. Bei der letzten Trennung habe ich "leider" nicht abgenommen... mein Stoffwechsel ist einfach durcheinander, seit ich nicht mehr rauche ^^ Mit der Pille habe ich auch aufgehört. Eigentlich ist bei mir alles durcheinander

Zitat von baba:
Aber meine Tochter findet Mami kann sich nicht ne MD11 (Flugzeug) auf den Knöchel stechen lassen

Ich ziehe bei diesem Gedanken auch mal skeptisch eine Augenbraue hoch Also vor allen hinsichtlich der Größenordnung - ob man auf dem Knöchel eine MD11 noch von einem Airbus A380 unterscheiden kann? (Okay, ich finde das ein bißchen lustig, aber der Einwand ist berechtigt... )


Zitat von Siglo-XX:
Was für Dinge möchtest Du denn auf dem Markt verkaufen?


Kleider, vornehmen fröhlilch bunt. Es wird Sommer, also ergibt das Sinn. Ein bißchen hübschen Ramsch finde ich sicher auch noch.

Zitat von Siglo-XX:
Ich habe noch gar kein Tattoo. Überlege aber, mir etwas großes auf den Rücken stechen zu lassen. Nur ein einziges und dann ist Schluss..


- Alle Tätowierer dieser Welt lachen laut auf!

27.04.2019 20:24 • #83


phanero

phanero


54
2
33
schei. Tag heute. Nachdem ich gestern so gut gelaunt gewuselt habe, ist heute die Batterie leer. Außerdem ist schon wieder Sonntag und damit 9 Wochen um. Ich darf jetzt weinen, nehme ich an?

1 Stunde später, ich habe zwischendurch ein neues Thema aufgemacht. Das Gedankenkarussel hat wieder rotiert!

hingabe-und-einfach-mal-fallen-lassen-aber-wie-t53203.html

28.04.2019 17:31 • #84


Siglo-XX

Siglo-XX

349
1
311
Zitat von phanero:
- Alle Tätowierer dieser Welt lachen laut auf!


Ich weiß.. Aber ich zieh das durch. Und befinde mich inzwischen in einem Alter, in welchem nicht mehr wirklich Abhängigkeitsgefahren in Form von Bodyart drohen.
Auch im Fitnessstudio lassen mich die Pumper sowas von kalt..

28.04.2019 17:41 • #85


phanero

phanero


54
2
33
Akzeptiert @Siglo-XX

Dann wünsche ich dir gutens Gelingen und ein gutes Gespür für's Motiv und den passenden Tätowierer!

28.04.2019 18:01 • x 1 #86


baba

baba

245
1
207
Zitat von phanero:
schei. Tag heute. Nachdem ich gestern so gut gelaunt gewuselt habe, ist heute die Batterie leer. Außerdem ist schon wieder Sonntag und damit 9 Wochen um. Ich darf jetzt weinen, nehme ich an?

Weinen ist erlaubt und das jederzeit. Die Batterien werden sich wieder gefüllt werden. Es braucht Zeit.

29.04.2019 01:52 • x 2 #87


phanero

phanero


54
2
33
Hallo, guten Abend beziehungsweise gute Nacht!

Ich bin gerade ganz bewegt von den Antworten in meinem anderen Thema. Aber da muss ich mich morgen rein vertiefen, das schaffe ich (emotional) heute nicht mehr!

Es gibt ein paar Bewegungen in der stofflichen Welt - ich bin ab Juli arbeitslos, auf eigenen Wunsch! Ich habe es meinem Chef am Freitag gesagt und heute haben wir die Modalitäten geklärt.

Daher war ich gedanklich auch etwas neben der Spur. Meine Therapeutin konnte mir recht viel auf den Weg geben am Freitag, indem sie vorher genau die richtigen Fragen gestellt hat. So konnte ich mich auf das Gespräch vorbereiten.

Meine Mutter meint ich bin verrückt, ein paar meiner Freunde denken das vielleicht auch, aber die meisten können es verstehen. Ich arbeite schon viele Jahre in diesen Job, es ist einfach so weit...

Am meisten wünsche ich mir gerade Ruhe und Zeit für mich. Ich kann aus meiner jetzigen Situation heraus einfach nicht darüber nachdenken, wie es mit mir weitergehen soll. Ich hab das starke Gefühl, etwas in Bewegung setzen zu müssen.

Ich habe keinen Plan, es ist ein Sprung ins kalte Wasser!

Viel Geld würde ich dann auch nicht haben, aber ich hoffe ohne allzu großen Druck 3-4 Monate überbrücken zu können. Falls das Arbeitsamt mich überhaupt so lange lässt

Ich schwöre, das war längst überfällig und ich frage mich, warum solche Energien immer nur in schlimmen Lebenslagen freigesetzt werden.

Ich würde am liebsten mein Ex anrufen und ihm alles erzählen! Ich weiß natürlich, dass das Blödsinn ist.

30.04.2019 00:33 • #88


Siglo-XX

Siglo-XX

349
1
311
Wow, sehr mutiger Schritt!
Und klar wird man dann schnell für verrückt erklärt, aber ich denke, Du wirst Dir das gut überlegt haben.
Veränderung kann sehr hilfreich sein und Dich persönlich voran bringen, privat und beruflich.

Das Amt wird Dich eher nicht in Ruhe lassen. Allerdings kann ein schlechter und attestierter Gesundheitszustand das ganze etwas verzögern.
Du musst Dich bereits jetzt Arbeitssuchend melden. Normalerweise drei Monate vorher oder gleich nach dem Wissen um den Jobverlust.

Ich will meiner Ex am liebsten auch ständig erzählen, was bei mir alles so passiert..

30.04.2019 08:46 • x 1 #89


baba

baba

245
1
207
Dann setzt etwas In Bewegung, wenn es Dir gut. Tue es.
Manchmal würde ich meinem EX auch gerne viel erzählen, z.b. wie erfolgreich meine Firma ist. Aber ich lass das ganz brav bleiben. Sie wollten weg, also sind sie weg.

Du packst es schon und mach was Dir gut tut. Entscheide für Dich.

30.04.2019 11:35 • x 1 #90




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag