1136

Verzweifelt mit 51

Angi2


4476
6
4001
Zitat von Joanna2020:
Er hat mich ja nie belogen, was seine Gefühle betrifft, aber er hat mir eben aber doch immer diesen Ticken Hoffnung gelassen.

Genau das ist doch der Trick dieser Typen...sie besitzen die Gabe Menschen für sich einzunehmen, ihnen Hoffnung zu machen und nutzen das eiskalt aus.

Du bist das Opfer eines solchen Scharlatans geworden...zieh dich zurück oder besser - erteil ihm eine Lektion....
Zeig dich willig, billig und verliebt, wenn er dann in seiner üblichen Art zugreifen will, stößt du ihn zurück. Du wirst sehen, dann läuft er hinter dir her, weil es doch nicht sein kann, dass man ihn (den großen Meister) abweist.

27.04.2020 10:44 • x 2 #16


meineMeinung

meineMeinung


1318
2621
Zitat von Angi2:
Zeig dich willig, billig und verliebt, wenn er dann in seiner üblichen Art zugreifen will, stößt du ihn zurück.


Das wird so nicht funktionieren. Wenn sie sich ihm so anbietet und er auf das Angebot eingeht, schmilzt sie weg. Egal was sie sich vornimmt, in einer solchen Situation ist sie ihm total unterlegen. Auf solche Situationen arbeitet er doch seit Jahren hin, er hat schon zahlreiche Frauen in diese Situation gebracht. Das kann er halt. Dann ist er ihnen total überlegen.
In eine solche Situation darf sich die TE nie wieder begeben wenn sie ernsthaft von ihm loskommen will.
Sie weid sehr genau, was Sache ist. Trotzdem befürchte ich, dass sie umkippt, wenn er nochmal ernsthaft Danpf macht.
Ihre Chance ist eher, dass er schon wieder woanders unterwegs ist.

27.04.2020 10:59 • x 3 #17



Verzweifelt mit 51

x 3


Joanna2020


299
1
299
Zitat von meineMeinung:

Das wird so nicht funktionieren. Wenn sie sich ihm so anbietet und er auf das Angebot eingeht, schmilzt sie weg. Egal was sie sich vornimmt, in einer solchen Situation ist sie ihm total unterlegen. Auf solche Situationen arbeitet er doch seit Jahren hin, er hat schon zahlreiche Frauen in diese Situation gebracht. Das kann er halt. Dann ist er ihnen total überlegen.
In eine solche Situation darf sich die TE nie wieder begeben wenn sie ernsthaft von ihm loskommen will.
Sie weid sehr genau, was Sache ist. Trotzdem befürchte ich, dass sie umkippt, wenn er nochmal ernsthaft Danpf macht.
Ihre Chance ist eher, dass er schon wieder woanders unterwegs ist.


Ich habe sogar mit einem Psychologen darüber gesprochen, mehr ein väterlicher Freund von mir. Er meinte, warum geniesst Du ihn nicht, solange es geht, dann hakst Du ihn ab. Das wäre natürlich der Idealzustand. Aber ich schaffe das nicht, meine Gefühle sind zu tief und so tun als ob, das funktioniert schon mal gar nicht. Mein Plan war oder ist, zu gehen, bevor er eine andere Frau hat, weil ohne Frau kann er nicht sein, das hat er schon mal gesagt. Ich denke, sobald er in sein Haus einzieht, wird da auch wieder eine neue Frau kommen, die mit einzieht, die ihn bekocht, etc. Das geht dann 2 Jahre, wenn überhaupt, dann sucht er wieder eine Affaire.. Ich habe ihm das auch schon mal gesagt, ob er so - unabhängig von mir - weitermachen möchte, bis er 70 ist.
Er hat unheimlich Angst, dass seine Potenz mal nachlässt, das sei das Schlimmste für ihn, sagte er mal...

Ich glaube trotzdem, dass da was dran ist, dass Männer, die sich um mich bemühen, die nett und bodenständig sind, nicht die Anziehungskraft auf mich ausüben, wie das hier geschrieben wurde. Und mein Selbstbewusstsein ist auch nicht besonders groß, das hat sicher was mit meiner Kindheit und dem Verhältnis zu meiner Mutter zu tun. Das geht aber zu weit, hier davon zu schreiben. Ich werde mal ein bisschen dazu lesen, habe auch gute Videos dazu hier bekommen, vielen Dank dafür. Ein bisschen spät in meinem Alter, auf die Suche gehen zu müssen.. ;-/ Entschuldigt meine wirre Schreiberei, aber das tut mir gerade gut. Ich habe niemandem - ausser dem Psychologen - davon erzählt und eine andere Meinung, gerne auch ein Zurechtrücken ist Gold wert. Vielen Dank, Euch.

27.04.2020 11:26 • x 1 #18


Angi2


4476
6
4001
Zitat von meineMeinung:
Das wird so nicht funktionieren. Wenn sie sich ihm so anbietet und er auf das Angebot eingeht, schmilzt sie weg. Egal was sie sich vornimmt, in einer solchen Situation ist sie ihm total unterlegen. Auf solche Situationen arbeitet er doch seit Jahren hin, er hat schon zahlreiche Frauen in diese Situation gebracht. Das kann er halt. Dann ist er ihnen total überlegen.

Und genau hier würde ich ansetzen...ich habe das gemacht...ein voller Erfolg...er läuft noch heute hinter mir her und versucht sich zu beweisen, dass er stärker ist, und ich habe gelernt, dass ich mich auf mein Bauchgefühl verlassen kann.

Die TE sollte sich ebenfalls beweisen, dass sie stärker ist, statt herumzujammern und sich selber das Leben schwer zu machen. Diesen Typen läuft man nicht wirklich hinterher....man spielt mit ihnen, spielt, wie sie spielen....wie sagt man so schön: Man gibt ihn ein wenig von der eigenen Medizin zu trinken.....

Zitat von Joanna2020:
Er meinte, warum geniesst Du ihn nicht, solange es geht, dann hakst Du ihn ab.

Genau, so habe ich das gemacht...nur habe ich nicht einfach nur abgehakt, als ich genug von ihm hatte, ich habe ich ihm auch gezeigt, wie man sich fühlt, wenn man nicht loslassen kann.....
Denn nicht nur Frauen, die diesen Typen verfallen, haben ein Problem...diese Typen selber haben ein Problem, sie müssen sich stets beweisen...zeigen, dass sie Sieger/Gewinner sind, weil es ihnen am Selbstwert fehlt....deswegen können sie dann auch nicht ertragen, dass man sie zurückweist...dann wollen sie um jeden Preis beweisen, dass sie die Stärkeren sind.
Sie reden sich ein, dass die Frau, die sich ihnen entgegenstellt, nur spielt, in Wirklichkeit ist sie mir verfallen, denken sie...dann kommen wieder die Zweifel, geboren aus dem fehlenden Selbstwert, und sie suchen - auf unterschiedliche Weise - wieder die Nähe der Frau....

27.04.2020 12:07 • x 3 #19


Emma75

Emma75


3783
3
7833
Zitat von Joanna2020:
Ein bisschen spät in meinem Alter, auf die Suche gehen zu müssen.. ;-/

Es ist nie zu spät. Ich bin an einem ganz ähnlichen Punkt wie Du und ja auch kein junger Hüpfer mehr. Sieh es mal so: Wir können sogar entspannter sein, als jüngere Frauen, die noch nach dem Mann für Kinder und Familie suchen. Unser Plan vom Leben ist klar, die Versorgung gesichert und eigentlich wollen wir den Partner ja nur um noch vielleicht einen kleinen netten Tupfer auf das i zu setzen. Ob das jetzt passiert oder mit 60 ist doch eigentlich wurscht.

27.04.2020 12:23 • x 3 #20


Angi2


4476
6
4001
Liebe TE, diese Männer sind arme "Teufel"...sie laufen ihr Leben lang ruhelos hinter einem Erfolg her, den sie nie finden...denn in ihrem Kopf lebt die Angst ein Verlierer zu sein.....deswegen die vielen wechselnden Frauen, die sich ihm zu Füßen legen, weil er so potent und einfühlsam ist....er braucht diese (Helden)Verehrung als Trostpflaster auf seine geschundene Seele sozusagen...

Und natürlich ist seine Angst riesig vor dem Alter (70), weil er dann nichts mehr beweisen kann, denn mehr als seine Potenz und seine Fähigkeit Frauen damit zu beeindrucken, hat er nicht....dann - reduziert auf seine eigene Unzulänglichkeit - wie es hart für ihn...dann hat er nichts mehr, was er über seine Probleme stülpen kann....

Er hätte eine Therapie machen sollen, statt Frauen zu beeindrucken.

27.04.2020 12:25 • x 1 #21


Blanca

Blanca


4174
26
5986
Zitat von Joanna2020:
Nun habe ich einen Mann getroffen, vor fast einem Jahr, er suchte S. und da er mir optisch sehr gefiel, bin ich darauf eingegangen, es war toll, ich wusste, dass er ein Schürzenjäger ist, das gab er auch zu.

Zitat von Joanna2020:
Was eigentlich eine einmalige Sache sein sollte, wiederholen wir seitdem so 3 - 4 mal pro Monat.

Wie kam es dazu? Wer übernahm dabei die Initiative, über den ONS hinaus noch weitere Treffen zu vereinbaren? Warum hast Du es nicht bei einem einmaligen Abenteuer belassen, um das Entstehen von emotionaler Nähe von vornherein zu unterbinden?

Zitat von Joanna2020:
Immer heimlich, er möchte nicht, dass seine Frau oder sonst jemand davon erfährt. Für ihn ist es S, ich habe mich verliebt, er gefällt mir wie noch keiner vorher und das meine ich genauso.

Zitat von Joanna2020:
Ich habe ihm meine Gefühle gestanden, er sagt dann "das ist schön", aber von seiner Seite kommt nichts, ausser, dass er sagt, ich sei ihm auch nicht egal.

Zitat von Joanna2020:
Er hat bis dato dann immer abgewiegelt, gesagt, wenn "da was am Himmel wäre", würde er mir das schon sagen.

Zitat von Joanna2020:
"Willst Du mich nicht mehr treffen?" Darauf er "Natürlich, Mäuschen".

Noch glasklarer könnte er sich eigentlich nicht verhalten um Dir klarzumachen, daß er wirklich nur ein bißchen Spaß bei Dir sucht. Vielleicht mag er Dich ja auch ein bißchen, daher bist Du ihm "nicht egal", aber echte Zuneigung geht deutlich anders.

Zitat von Joanna2020:
Und trotzdem ist da die Angst, dass er eine Frau findet, die er doch liebt und bei der es anders ist.

Hier sprichst Du Dein eigentliches Problem an: Du suchst Selbstbestätigung, indem Du "die Eine" für den Mann in seinem Leben bist. Das ist ungesund. Und in einer eigentlich als ONS angedachten und dann zur lockeren Affaire umfunktionierten Affaire (ich würde da nicht mal von Freundschaft plus reden) ist das sogar so paradox daneben, daß es nur noch toxisch wirken kann.

Zitat von Joanna2020:
Er hat mich ja nie belogen, was seine Gefühle betrifft, aber er hat mir eben aber doch immer diesen Ticken Hoffnung gelassen.

Was hast Du erwartet? Soll er etwa jedes Mal wenn er Dich besteigt vorher nochmal eine Ansage machen, daß es jetzt aber auch wirklich nur um eben das geht und er ansonsten keine weitere Nähe zu Dir aufbauen kann, will oder beides?

Wie aus den Zitaten weiter oben ersichtlich, speist er Dich allenfalls mit ein paar vagen Floskeln ab. Der Rest ist Dein Kopfkino, sonst nichts. "Hoffnung machen" (auch nur einen Ticken) - das geht völlig anders. Zumal es keine erkennbaren Barrieren gibt, die ihm den Weg in eine Festbeziehung zu Dir versperren würden. Er ist ja nach eigener Aussage bereits getrennt, also stünde dem auch formal nichts mehr im Weg.

Der Mann hat Dir offen gesagt, daß er nur eine Bettgeschichte bei Dir sucht und behandelt Dich auch recht eindeutig wie eine solche. Warum er so und nicht anders ist, spielt keine Rolle - er ist definitiv nicht festbeziehungsreif und das zeigt er Dir auch konsequent, klar und deutlich.

Wer sich hier unscharf verhalten hat, warst Du: Du hast erst mal den coolen Vamp markiert und merkst nun zusehends, daß dieser Schuh Dir überhaupt nicht passt. Doch statt die Konsequenz zu ziehen und die Affaire zu beenden, markierst Du nun den sterbenden Schwan, der all seine emotionalen Sehnsüchte auf ausgerechnet diesen einen Mann kapriziert, der das aber nun mal offenkundig überhaupt nicht will.

Als ob es sonst keine anderen Männer mehr gäbe.
Als ob man überhaupt sein Glück in anderen Menschen suchen und finden könnte...

Immer das Gleiche, mit diesem Daueraffairengedöns: Erst macht die AF einen auf locker-flockig und steigt ein auf das Spiel, dann wird Drama fabriziert.

Zitat von Joanna2020:
Ich habe ihm mal gesagt, dass es mein Traum sei, einmal einen ganzen Tag und eine ganze Nacht mit ihm zu haben, statt nur 2 oder 3 Stunden. Er sagte "Irgendwann schaffen wir das sicher einmal." Das besagt wohl schon alles.

Es besagt vor allem sehr viel über Dich und wie wenig Du für Dich sorgst. In Wahrheit willst Du doch mehr Zeit und Nähe mit dem als nur einen ganzen Tag und eine ganze Nacht...

Ich kann mich an der Stelle wirklich nur diesem Beitrag hier anschließen, aber sowas von:
Zitat von Emma75:
Wichtig ist, wenn mein eine lockere Sache eingeht (F+) oder ähnliches, dass man wirklich (wirklich!) nur das will. Ich höre nicht nur hier sondern auch in meinem Umfeld immer wieder Geschichten, bei denen sich Menschen auf eine F+ oder Affäre einlassen und insgeheim doch auf mehr hoffen.

Zitat von Emma75:
Gehe das nächste Mal in Dich und frage Dich, ob Du überhaupt der Typ für ein lockeres Verhältnis bist (manche Menschen können das gar nicht)


Darüber hinaus würde ich mich an Deiner Stelle auch mal ernsthaft fragen, ob es wirklich die Person dieser Affaire ist, die Du so sehr ersehnst, oder ob er nicht vielmehr als Projektionsfläche dient - und insofern zwar momentan eine Funktion erfüllt, aber eben auch austauschbar wäre.

Vor allem aber würde ich mich fragen, warum es mir so schwerfällt, in mir selbst zu ruhen und glücklich zu sein, daß Du diesen Mann brauchst, so wie andere Menschen täglich ihren Alk., ihren *beep* oder ihren Schuß brauchen. Für mich klingst Du wie jemand, der emotional abhängig geworden ist. Vielleicht mußt Du erst - wie eine Süchtige - ganz am Boden ankommen, bis Du entweder daran zerbrichst, oder den Entschluß fassen kannst, Dich zu ändern.

27.04.2020 12:57 • x 3 #22


Raida

Raida


1451
1148
Zitat von Angi2:
Denn nicht nur Frauen, die diesen Typen verfallen, haben ein Problem...diese Typen selber haben ein Problem, sie müssen sich stets beweisen...zeigen, dass sie Sieger/Gewinner sind, weil es ihnen am Selbstwert fehlt....deswegen können sie dann auch nicht ertragen, dass man sie zurückweist...dann wollen sie um jeden Preis beweisen, dass sie die Stärkeren sind.
Sie reden sich ein, dass die Frau, die sich ihnen entgegenstellt, nur spielt, in Wirklichkeit ist sie mir verfallen, denken sie...dann kommen wieder die Zweifel, geboren aus dem fehlenden Selbstwert, und sie suchen - auf unterschiedliche Weise - wieder die Nähe der Frau...


Sind nicht sie es die spielen?
Und schliessen von sich auf die Frau(en)?

Zitat von Emma75:
Ob das jetzt passiert oder mit 60 ist doch eigentlich wurscht.


Darf ich mich euch anschliessen?
Nach dem Motto
Es ist nie zu spät

27.04.2020 14:18 • x 2 #23


chmurka

chmurka


33
46
Zitat von Joanna2020:
Ich habe sogar mit einem Psychologen darüber gesprochen, mehr ein väterlicher Freund von mir. Er meinte, warum geniesst Du ihn nicht, solange es geht, dann hakst Du ihn ab.

Was ist das, bitte schön, für ein Psychologe? Der DAS was Du tust, wie Du tickst, nicht durchschaut? Reine S.Geschichten sind m.E. nur etwas für Beziehungsgestörte bzw. Getriebene bzw. extreme Rationalisten. Ich weiß - gaaar nicht modern. Sorry, nur meine Meinung.

27.04.2020 14:36 • x 1 #24


Papillon7


Hallo Johanna, ich kann dich gut verstehen. Ich hatte mal eine Affäre mit einem ähnlich tickenden AM. Dieses hin und her von Zuwendung um Sechs zu bekommen und danach eiskaltem Abservieren hat eine enorm starke Bindungswirkung. Jedes mal habe ich gehofft, ihn dauerhaft halten zu können. Ich musste aber feststellen, dass mir das nicht gelingen konnte, egal wie sehr ich mich bemühte. Ich ging dabei weit über meine innere Grenze und verbog mich, bis ich zerbrach.

Ich wünsche dir, dass du es schneller als ich schaffst, dich zu lösen. Diese Beziehung ist hochgradig toxisch! Schreibe dir später mehr.

27.04.2020 14:51 • x 1 #25


Angi2


4476
6
4001
Zitat von Raida:
Sind nicht sie es die spielen?
Und schliessen von sich auf die Frau(en)?

Natürlich sind es diese Typen, die spielen...und natürlich schließen sie von sich auf die Frau(en)....

27.04.2020 15:29 • x 3 #26


Angi2


4476
6
4001
Zitat von chmurka:
Was ist das, bitte schön, für ein Psychologe? Der DAS was Du tust, wie Du tickst, nicht durchschaut? Reine S.Geschichten sind m.E. nur etwas für Beziehungsgestörte bzw. Getriebene bzw. extreme Rationalisten. Ich weiß - gaaar nicht modern. Sorry, nur meine Meinung.


So einen Rat kann nur jemand geben, der selber ein Problem hat, der selber verantwortungslos handelt.

27.04.2020 15:31 • x 1 #27


Angi2


4476
6
4001
Zitat von Papillon7:
Hallo Johanna, ich kann dich gut verstehen. Ich hatte mal eine Affäre mit einem ähnlich tickenden AM. Dieses hin und her von Zuwendung um Sechs zu bekommen und danach eiskaltem Abservieren hat eine enorm starke Bindungswirkung. Jedes mal habe ich gehofft, ihn dauerhaft halten zu können. Ich musste aber feststellen, dass mir das nicht gelingen konnte, egal wie sehr ich mich bemühte. Ich ging dabei weit über meine innere Grenze und verbog mich, bis ich zerbrach.

Ich wünsche dir, dass du es schneller als ich schaffst, dich zu lösen. Diese Beziehung ist hochgradig toxisch! Schreibe dir später mehr.


Mir wäre es fast auch einmal so ergangen, nur weil ich die Abhängigkeit spürte...mir immer geschworen hatte, mich NIE abhängig zu machen, hielt ich meinen Kopf oben und gab dem Mann zurück, was er versuchte mir anzutun.
Ich lockte ihn mit Liebeserklärungen an, er lachte überlegen/siegessicher: "das ist schön"....mit Versprechungen ließ ich ihn zappeln..... war ich immer nett und freundlich...aber reserviert/unnahbar...das machte ihn fuchtig/heiß....er wollte unbedingt siegen....so wurde er abhängig von mir, denn irgendwann konnte er nicht mehr anders, als mich zu beobachten....

27.04.2020 15:43 • x 2 #28


Papillon7


So nochmal ich! Also was diesen Mann antreibt, dich und andere Frauen so zu benutzen, sollte dir m.E. egal sein. Viel interessanter ist es, dich selbst und dein bisheriges Leben mal genauer zu durchleuchten. Warum bindet dich genau dieser Typ Mann so sehr? Warum lässt du all das mit dir machen? Warum lässt du dich zum Mäuschen machen, obwohl du doch ansonsten feministisch unterwegs bist?

Wie sieht deine Beziehung zu Männern normalerweise aus? Bist du die starke Frau, die bisher immer das Leben und den Alltag im Griff hatte? Wie lief deine Ehe und warum ging sie schief? Warum machte dir das Scheitern dieser Ehe so wenig aus verglichen mit dieser Affäre?

Warum reizt dich dieser unerreichbare Mann? Wen willst du eigentlich dazu bringen dich zu lieben? Ist es wirklich dieser AM oder geht es dabei um einen ganz anderen Mann in deinem Leben? Geht es um den Mann, nach dessen Liebe du dich immer schon gesehnt hast?

Bin ich auf der richtigen Spur?

27.04.2020 15:44 • x 2 #29


Joanna2020


299
1
299
Danke für die Mühe, die Ihr Euch macht, zu lesen und zu raten. Das hilft mir gerade sehr, ich werde heute Abend alles nochmals durchlesen und mir - lachen erlaubt - ein paar Notizen machen. Er hat mir letzte Nacht wieder geschrieben "Du hast einen so g... Körper und ich liebe unseren S über alles." Ich habe die Nachricht schon auf dem Display gesehen und nicht als gelesen markiert und auch nicht geantwortet.
Aber nochmals: er gefällt mir körperlich, optisch und seine Art - jenseits seines Frauenbildes - er ist durchaus intelligent und um seine Kinder - natürlich von verschiedenen Frauen - kümmert er sich liebevoll, der S mit ihm ist toll, das hatte ich so nie vorher in meinem Leben. Überhaupt in meinem Alter einen Mann zu finden, den man so anziehend findest und der ebenso empfindet, das ist sehr schwer, ich glaube nicht daran, dass mir das nochmals passiert. Aber es nützt ja alles nichts, er liebt mich nicht und selbst wenn, wäre das eine Achterbahnfahrt und es würde einen/mich kaputt machen. Er sagte mal zu mir, sei froh, dass Du meine Affaire bist und nicht meine Frau, Du bist in der wesentlich besseren Position...
Was den Psychologen betrifft, er kennt mich schon lange und ich finde, er hatte nicht unrecht, wenn er sagt, solch einen Mann kann man geniessen, aber verlieben sollte man sich nicht in ihn, dafür bist du auch zu klug. Tja, Fehleinschätzung würde ich mal sagen.
Ich denke mal darüber nach, ob er eine Projektionsfläche für mich ist und austauschbar, ich denke aber eher nicht. Darüber, dass ich diese Aufregung suche und in einer normalen bodenständigen Beziehung mich langweile oder sie nicht will, auch. Aber grundsätzlich wäre er mir als treuer, bodenständiger Mann der mich zurückliebt, am allerliebsten... aber das ist auch nur ein frommer Wunsch...
Ob ich mir alleine genüge? Hmm, manchmal schon, aber die meisten von uns suchen oder sehnen sich doch nach einer guten Liebesbeziehung, oder?

Einfach wieder ohne Konzept runtergeschrieben...

27.04.2020 16:01 • x 1 #30



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag