17

Von Traumfrau verlassen

Kickback

Kickback

96
3
13
Hallo,

Ich war jetzt 3 Jahre mit meiner Traumfrau zusammen.
Das habe ich nur leider zu spät mitbekommen. Am Anfang der Beziehung, war sie leider in stockholm und wir konnten uns nicht so oft sehen. Irgendwann ist es dann passiert. Ich habe eine Frau kennengelernt die perfekt in mein Altes Muster gepasst hat und bei der es mir schwerfiel nicht schwach zu werden. Leider sah ich sie öfters auf Party so das es irgendwann passierte.

Ich hatte ein wahnsinnig schlechtes Gewissen und beichtete es irgendwann meiner Freundin.
Sie wollte trotzdem bei mir bleiben, und ich war auch so froh darüber. Versuchte ihr danach wieder ein Gefühl des Vertrauens zu geben und das sie die einzige für mich ist.
Wir hatten wahnsinnig viele Tolle Erlebnisse und führen oft in Urlaub, tauchten zusammen und verstehen uns im Alltag besser als ich es mir zu träumen gewagt hätte. So eine tolle Beziehung hatte ich noch nie, und ich war mir sicher wir bleiben bis an unser Lebensende zusammen.
Wir versuchten Schwanger zu werden und haten schon Heiratspläne.
Da am Samstag fragte ich sie was mit ihr los wäre, da sie in sich gekehrt war und ein wenig passiv. Da sagte sie zu mir das sie keine Gefühle mehr für mich hat und ich merkte in dem Gespräch das sie bereits mit mir abgeschlossen hat, ihre Entscheidung bereits getroffen hat.
Eine Welt brach für mich zusammen und ich fühle mich einfach nur Hilflos, Schwach und Schlecht. Alles ist schwarz und ich habe seit Tagen weder geschlafen noch gegessen.
Ich würde sie so gern wieder zurückhaben, alles gut machen und ihr zeigen das sei die Einzige für mich ist, doch ich habe das Gefühl das es alles keinen Sinn hat.
Jetzt ist sie bei einer Freundin und am Donnerstag fliegt sie über das Wochenende nach Barcelona mit einer Freundin um ihren Kopf frei zu bekommen. Ich denke aber das sie einfach nur noch mehr Abstand damit gewinnen möchte.

Ich würde sie so gerne zurückgewinnen und habe mich bemüht nciht die Typischen Fehelr zu machen. Ich habe schnell aufgehört mit ihr zu diskutieren oder sie mit Liebesschwüren und Argumenten zu überzeugen.

Ich habe mir vorgenommen noch einen Handschriftlichen Brief zu schreiben, den ich ihr am Donnerstag mit in die Hand gebe bevor sie in den Flieger steigt. Einfach nur um mich zu bedanken was sie mir bisher gegeben hat und mich nocheinmal für den größtn Fehler meines Lebens zu entschuldigen.
Ich bin mir wohl im klaren das ich davon nichts erwarten darf, und tue es auch nicht, aber ich wollte ihr das einfach nur nocheinmal mit auf den Weg geben.

Wenn sie am Sonntag zurückkommt, werde ich sie abholen und sie wird mir ihre Entscheidung mitteilen, die ich aber eigentlich schon weiß.
Am Sonntag wollte ich noch einen kleinen Kuchen backen, und sie vom Bahnhof abholen, vielleicht mit einer Blume da ich denke ein ganzer Strauß wäre auf jeden Fall too much, und ich sie weder bedrängen noch nerven möchte.

Das wird alles was ich erstmal tun werde. Ich würde so gern um sie kämpfen wie ein Löwe, doch leider kommt das momentan wohl nicht so gut an und wird sie sicher nur noch weiter von mir wegtreiben. Wenn sie es doch nur zulassen würde.

Der letzte Funken Hoffnung wird dann nur noch die KS sein die ich mir selber auferlegen werde. Wobei ich weiß das die Chance sie dann zurückzugewinnen verschwindend gering ist.

Wir passen so gut zusammen, jeder sagt wir sind ein Traumpaar und ergänzen uns perfekt.
Ich weiß einfach nicht mehr was ich tun soll und würde so gerne alles wieder in Ordnung bringen. Dieser Schmerz frisst mich auf und mir fällt es sehr schwer nicht vollkommen durchzudrehen.

03.09.2014 09:17 • #1


Ruwen

Ruwen


155
5
161
Hallo Kickback,

so ist das oft in der Liebe. Man merkt immer erst danach was man hatte.

Lass dich erst mal drücken.

So nun habe ich das Gefühl, dass auch der Brief, wie die Torte und die Blume schon wieder ein Tick zu viel sind. Du weißt, sie hat ihre Entscheidung bereits getroffen. Was bringt dir ein Brief, was bringt dir die Blume. Letztendlich ändert es nichts an ihrer Entscheidung.

Lass Sie frei. Ich weiß nicht wann du was mit einer anderen Frau hattest. Ich möchte auch nicht böse erscheinen, aber offensichtlich war dir damals der "Kick" mehr wert, als tiefes Vertrauen. Du musst Sie gehen lassen, wenn sie zurück kommt, dann aus freien Stücken.

Ich schätze aber, das es das war. Jede Aufmerksamkeit, die jetzt kommt, bewirkt genau das Gegenteil.
Ich würde dir vorschlagen, Sie auch nicht abzuholen.
Schlag ihr vor, dass Sie sich melden soll, wenn Sie eine Entscheidung getroffen hat. Alles andere würde Sie unter Druck setzen und auch da wirst du nicht positiv abschneiden.

Lass ihr die Zeit die sie braucht. Wenn Sie dann sagt, Sonntag ist okay, dann kennst du die Antwort bereits und Sie auch.

Wünsch dir viel Kraft. Schau nach dir und Lebe dein Leben. Schau nach vorne. Bei der nächsten machst es besser.

Liebe Grüße
Ruwen

03.09.2014 10:25 • #2


Kickback

Kickback


96
3
13
Hallo Ruwen,

Ich weiß was du meinst, mit jede Aufmerksamkeit ist zuviel.
Nur ich will so Gerne nichts unversucht lassen.
Ich habe so viele Gedanken und Ideen im Kopf wobei ich ja weiß das es momentan nichts bringt.

Ich möchte sie weder unter Druck setzen noch will ich etwas erzwingen. Aber ich weiß einfach das wir perfekt zusammenpassen und auch das wenn wir das überstehen alles andere ebenso überstehen. Es geht mir in fall auch nicht darum dass ich Angst vor dem Allein sein habe, oder das ich angst habe keine andere Frau zu finden. Ich weiß nur das ich sowas wie mit ihr noch nie hatte und das sie es einfach ist.

Loslassen kann ich noch nicht, ich klammere mich an jeden Funken Hoffnung und will so gerne alles tun um irgendwie die Beziehung zu retten.

Deswegen lasse ich mir bei ihr auch nichts anmerken, jedenfalls versuche ich das, und lasse ihr alle Freiheiten und zeit die sie braucht.

Das weiß sie auch.
Als sie ging habe ich ihr ein Kuscheltier in ihren Rucksack geschmuggelt. Das hatte ich ihr damals geschenkt als wir wirklich glücklich waren. Sie fand es und hat mich angeschrieben. Ich sagte nur "jemand muss doch auf dich aufpassen" dann kam ein Kusssmilie und du bist süß zurück.
Ich denke einfach wenn ich es schon einmal geschafft habe das sie sich in mich verliebt, so schaffe ich es vielleicht nochmal wenn ich behutsam bin und sie überrasche, ihr Seiten von mir zeige die sie vielleicht noch nicht so kennt. Allerdings weiß ich auch das es nur etwas bringt wenn sie mich nicht vollkommen abgeschrieben hat.

In dem Brief schwärme ich ihr auch nicht vor oder versuche sie zu überzeugen, ich habe nur an die schönen Dinge angeknüpft die wir erlebt haben, mich bedankt für alles was sie mir gegeben hat und das sie mich zu einem besseren Menschen gemacht hat und mich für meine unglaubliche Dummheit entschuldigt.

Ich weiß einfach nicht mehr was ich noch tun kann, aber ich schaffe es einfach noch nicht sie aufzugeben.

03.09.2014 10:49 • #3


Lillia


Hallo, darf ich fragen was du für ein Fehler gemacht hast?

03.09.2014 11:04 • #4


Ruwen

Ruwen


155
5
161
Dann versuche jetzt einfach ihr Zeit zu geben. Du hast soviel unruhe in dir, willst auf jeden Fall weitere Aktionen starten.

Komm für dich zur Ruhe. Ich will damit sagen, wenn du sagsgst, dass du Sie aufrichtig liebst, dann lass Sie gehen.

Ich weiß das, du willst das jetzt nicht hören, aber der Kummer bei einer Trennung ist zum Großteil einfach nur egoismus. Dein Ego klammert sich an eine andere Person und gibt dir das Gefühl, nur dann glücklich zu sein. Wenn du das Ego mal ausklammerst, dann müsstest du ihr alles gute wünschen, denn auch Sie will am Ende des Tages glücklich sein.

Das selbe solltest du für dich jetzt mal umsetzen. Komm zur Ruhe, lebe DEIN Leben und werde ohne Sie glücklich. Oder willst du, dass Sie sich wieder in jemanden verliebt, der die Verantwortung seines Glückes in die Hand des Partners legt. Das kostet ungemein Kraft und ist bei weitem keine Dauerlösung.

Du lässt dir nichts anmerken, aber du strahlst es aus. Sie merkt es. Aber so wird sie sich auch nicht mehr in dich verlieben.

Kleine Lebenszeichen sind durchaus okay, wenn du mit dem ständigen Schmerz leben kannst. Falls nicht KS!

Vielleicht ließt du dich hier mal durch:
https://www.trennungsschmerzen.de/gibt-e ... tml#419347
Ich weiß du versucht zu erklären, dass du keine Angst vorm allein sein hast. Aber du versteifst dich auf Sie, das zeigt deutlich das Gegenteil.

Versteh mich nicht falsch, ich würde dir gerne sagen, dass ihr zusammen gehört. Aber Sie geht gerade ihren eigenen Weg und hat Euren Weg verlassen. Das musst du akzeptieren.

Und bitte interpretiere nichts in diese SMS rein. Dein Fall wird nur noch schlimmer. Sie hat dir deutlich klar gemacht, dass Sie keine Gefühle mehr für dich hat. Und falls tief unten noch welche sein sollten, dann wirst du mit keiner Aktion dafür sorgen, dass Sie zurück kommen. Das wird von selbst kommen.

Schau nach dir. Kopf nach oben und dein Leben leben. Versuche erst mal dich selbst kennen zu lernen.

Lieber Gruß Ruwen

03.09.2014 11:08 • #5


mafa

mafa


2541
6
2414
Ja muss Ruwen zustimmen ! Lass sie gehen. Der Brief .. Das alles würde ich sein lassen. Sie hat ihre Entscheidung getroffen. Du demütigst dich damit nur selbst ...

03.09.2014 11:16 • #6


Kickback

Kickback


96
3
13
Hallo Lilia,

ich habe in der Anfangszeit, nach ca einem halben Jahr, eine andere Frau kennengelernt. Sie war jung und sehr hübsch, sie hatte es mir angetan aber ich habe mich zusammengerissen und an meine Freundin gedacht. Sie war leider bei einigen Feiern dabei und irgendwann ist es unter Alk. soweit gekommen das wir beide s. hatten.

Ich hatte wahnsinnsgewissensbisse und habe mich einige Zeit damit herumgeschlagen bis ich es meiner Freundin gebeichtet habe.
Sie war sehr verständnisvoll und wollte mit mir zusammenbleiben, mir verzeihen.
Jetzt nachdem es schon mehr als ein 18 Monate her ist, machte meine Freundin knall auf Fall Schluss. Sie meint sie muss ständig daran denken und liebt mich nicht mehr.

Ausser diesem Fehler läuft oder lief unsere Beziehung reibungslos. Wir haben viel gemacht, viel gelacht und unheimlich viel erlebt. Auch habe ich ihr geholfen wo ich konnte und sie mir genauso. Wir waren einfach immer für einander da.

03.09.2014 11:22 • #7


weintraube

weintraube


182
44
Schreibe ihr den brief, ich sehe da nichts falsches dran. Hol sie ab, bring ihr die blume.

Egal wie sie sich entschieden hat, wird sie es bestimmt schaetzen, und wer weiss, evtl sind es gerade diese kleine aufmerksamkeiten die das glueck deinen weg kippen.

Alles gute!

03.09.2014 15:22 • #8


mafa

mafa


2541
6
2414
Er wird sich damit selbst schaden es geht da nicht mehr um sie ... Meine Meinung .. Denn es sind Manipulationen und bekommt trotzdem nicht mehr zurück was man will... Aber meine Meinung

03.09.2014 15:39 • x 1 #9


Kickback

Kickback


96
3
13
Ich habe sie eben zum Bahnhof gebracht.
Ich habe ihr auch den Brief gegeben, allerdings werde ich nicht mit Blume oder Kuchen aufwarten.
Es tut mir im Herzen weh, aber ich merke das sie aus welchen Grund auch immer sehr entschlossen ist.
Ich bat sie, wenn sie am Sonntag wiederkommt, das sie wenn sie sie gegen mich entscheidet (wovon ich ausgehe) wenigstens so ehrlich zu mir ist und mir sagt was nun eigentlich zu ihrer Entscheidung geführt hat.
Ich weiß das sie mir nicht alles gesagt hat. Ich hoffe sie tut das auch.

Ansonsten versuche ich mit dem Schmerz klarzukommen, versuche mich wieder zum essen zu zwingen (fast 5 kg Gewichtsverlust reichen) und nicht nur die Schuld bei mir zu suchen.

Schließlich habe ich mit ihr über alles geredet, war ständig und in jedem Punkt vollkommen ehrlich mit ihr und auch immer für sie da.
Sie war diejenige die trotz einer Augenscheinlich super Beziehung, nicht mit mir über bedenken und ihre Gefühle geredet hat und uns damit keine Chance gab. Ich war ihr anscheinend nicht mal wert mich in diese doch einschneidende Entscheidung, die uns beide betrifft, mit einzubeziehen.

Ich würde sie trotzdem gerne zurück haben, aber nur wenn sie das von sich aus möchte und nicht aus Mitleid oder sonstigen gründen.

Ich denke das ich die wichtigste Person in meinem Leben bin und hoffe einfach das diese schrecklichen Gefühle die mich auffressen bald vergehen. Das ich mich um mich kümmern sollte und auf keinen fall liegenbleibe.

Das Leben ist schon irgendwie ein Ar..

04.09.2014 11:33 • #10


Ruwen

Ruwen


155
5
161
Hallo Kickback,

Die Zeit wird dein bester Freund werden
Versuche einfach deine Gefühle anzunehmen und dir selbst zu sagen, dass es okay ist. Das hilft meist schon mal für den Moment.

Danach solltest du versuchen langsam in ein neues Leben zu starten. Dein Zeil sollte sein, KEINEN Partner zu brauchen um ein erfülltes Leben zu haben. Das ist keine leichte Aufgabe und erst Recht ist es nicht damit getan, sich ständig abzulenken.

Versuche Dinge zu tun, die du immer schon machen wolltest, die aber durch eine Partnerschaft gebremst worden sind. Und davon hat jeder welche. Auch solltest du versuchen, mal ganz für dich zu sein und zur Ruhe kommen.
Das bedeutet, deine Gefühle zu analysieren und zu hinterfragen. Nicht sie zu verdrängen.

Du steuerst mit deinen Gedanken und deinen Taten deine eigene Realität. Du hast es selbst in der Hand. Niemand sonst. Es ist paradox, dass du dir Vorwürfe machst, wegen anderer Menschen. Du hast deren Verhalten nicht in der Hand. Du kannst nur dein Verhalten steuern. Auch deine Einstellung kannst du ändern.

Jeder Mensch kann nur nach sich selbst und seinen Gedanken handeln. Sie drück da irgendwelche Knöpfe bei dir, die dazu führen, dass du dich jetzt so schlecht fühlst. Sie wird aber vermutlich nicht die Ursache sein, sondern der Auslöser. Frage dich also, was dich gerade wirklich so traurig macht und deinen Selbstmitleid hervorruft.

Du bist sehr viel mehr Wert als du gerade glaubst.



Ganz viel Kraft auf deinem Weg zu dir selbst

Liebe Grüße Ruwen

04.09.2014 11:52 • #11


Kickback

Kickback


96
3
13
Danke für deinen lieben Worte Ruwen,

es ist zwar sehr schwer, aber ich denke du hast recht.
Ich versinke nicht in Mitleid, das ich niemanden brauche und auch alleine glücklich sein kann, weiß ich.
Ich habe auch momentan keine Angst vorm alleine sein. Momentan ist die unendliche Enttäuschung und der tiefe Schmerz mein Problem. Die ganzen Zukunftspläne die wir hatten und das ich mir diesmal so sicher war das sie es ist.

Aber dann denke ich wenn ich ihr nichtmal soviel wert war das sie mit mir über ihre Gefühle oder Probleme redet, unsere gemeinsame Zukunft wegwirft und mir solche schmerzen bereitet, nicht bereit ist daran zu arbeiten, im Gegenteil mir noch was vorspielt und vor 2 Wochen noch so verliebt getan hat, das ist es sehr unfair, und das lässt sie auch wieder in einem ganz anderem licht erscheinen.

04.09.2014 13:48 • #12


Lillia


Hallo, wieso kannst du sie nicht verstehen! Du hattest eine affäre und das direkt am Anfang deiner Beziehung! Du sagst sie ist deine traumfrau und ihr gehört zusammen aber wie groß ist die liebe wenn man seihen Partner so verletzt! Du hast gebeichtet und dein gewissen beruhigt und für dich ist es vergessen aber vielleicht hat sie noch daran zu knabbern und es ist für sie schmerzhaft! Es ist nicht so einfach aber du kannst ihr nicht die Schild zustecken!

04.09.2014 14:13 • #13


Olli69

Olli69


699
171
Zitat von Lillia:
Hallo, wieso kannst du sie nicht verstehen! wie groß ist die liebe wenn man seihen Partner so verletzt!

Ist das nun eine Frage oder eine Anklage ? Schließlich beginnst du immer mit einem Fragewort.

Zitat von Lillia:
du kannst ihr nicht die Schild zustecken!

Welches Schild ?

04.09.2014 14:29 • #14


Kickback

Kickback


96
3
13
Hallo Lilia,

also erstmal, der Fehler den hab ich begangen, fackt. er ist mittlerweile Jahre her.
Wir haben eine super Beziehung geführt, ohne Streit, alles hat bestens funktioniert und ich war immer für sie da. Und wie groß ist die Liebe wenn man es ihr gesteht weil man dafür geradestehen will und einfach ehrlich sein möchte ?! Ich finde das hat nichts mit Gewissen beruhigen zu tun, und war für mich selbst ein sehr schwerer Schritt.

Sie hat mir etwas vorgespielt wenn sie vor nichtmal 2 Wochen noch gesagt hat wie sehr sie mich liebt und das sie mit mir Kinder haben will. Vor einer Woche wollte sie noch schwanger werden weil der tag wieder ran war.
Und nun sagt sie das sie mich angeblich nicht mehr liebt, ich bekomme hintenrum raus das sie ihre bedenken und Probleme in sich reingefressen hat, wobei ich immer für sie da war und ich auch über alles mit ihr geredet habe.

Das finde ich schon unfair, und nicht OK.
BTW der Entschlossenheit nach zu urteilen die sie an den Tag legt, ist sie nicht ehrlich, sie verheimlicht noch etwas was sie eigentlich dazu getrieben hat. Und das habe auch ich nicht verdient.

04.09.2014 14:44 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag