430

War ich nur Schattenfrau ,sonst nichts für ihn?

Schattenfrau

Ist es echt so, daß Menschen sich so verstellen können? Meine Geschichte ,wie tausend andere auch: Beide verheiratet seit über 25 Jahren, beide Kinder die schon fast alle Erwachsene sind. Ich weiblich 46 kannte meinen AM schon über 30 Jahre, schon bevor er verheiratet war.
Er ist 11 Jahre älter als ich und wir fühlten uns immer irgendwie zueinander hingezogen. Vor knapp sechs Jahren ist es dann passiert. Beide haben wir uns in unseren Ehen nicht mehr wohlgefühlt. Er hatte mit seiner Gattin sogar schon Ehetherapie hinter sich und es hat nicht gefruchtet gehabt das ganze. Mein Mann ist ein cholerischer Mensch und auch nicht gesprächsbereit. Nun gut, wir beiden Ehepaare sind auch dazu noch befreundet gewesen. Es kam wie es kommen musste, ich traf durch Zufall in schlechter Stimmung meinen zukünftigen AM bei einem Spaziergang. Er fragte mich natürlich was los sei und ich erzählte ihm mein Leid. Ich bekam mit, das es ihm ähnlich ging wie mir und er ziemlich am Boden war. So trafen wir uns ab und zu und erzählten uns unsere Leiden. Irgendwann , der Zufall war der Teufel, standen wir uns gegenüber, schauten wir uns in die Augen und küssten uns. tja,was soll ich sagen, es war wunderschön. So begann eine Affäre zwischen uns. S. hatten wir da noch lange nicht. Es blieb bei Küssen und kuscheln und reden.
Es hat über ein Jahr gedauert, bis wir miteinander schliefen.
Auch das war wunderschön und wir passten von allem fantastisch zusammen, so zumindest meine Wahrnehmung. Das ganze ging über 5 1/2 Jahre und wir waren uns sehr nahe. Seine Frau bekam es angeblich raus mit uns.
Ich muss dazu sagen ich glaube ihm daß nicht. Wir hatten nicht ein richtiges Gespräch danach mehr. Er war nach dem auffliegen zu cool und entspannt. Wir hatten an dem Abend vor dem aufdecken der Affäre einen Streit, weil er sich die Woche davor sehr seltsam mir gegenüber verhalten hat. Antwortete nicht mehr auf Nachrichten und Telefonate etc. ich sprach ihn darauf an und er sagte mir nicht was los war, warum er mich so ignorierte auf einmal. Ich gab ihm darauf eine Ohrfeige und er ging. Am nächsten Tag war angeblich alles aufgeflogen . Seitdem habe ich kaum ein Wort wechseln können mit ihm. Hinzu kommt noch ,das er Geldlich in meiner Schuld steht und bis dato es nicht beglichen hat. Und nein, er ist kein armer Schlucker der es nicht bezahlen zurück zahlen kann. Er hat angeblich seiner Frau alles gebeichtet, mit der es ja ach so schlecht vorher lief. Schon am nächsten Tag hat sie ihn wieder in ihrem Bett empfangen wollen und er hätte abgelehnt angeblich. Würde auf der Couch schlafen. Habe aber mitbekommen, das dem nicht so ist und er direkt danach wieder im Ehebett gelandet ist. Sie war vor unserem Streit auch drei Wochen in Kur gewesen, also auch da nicht vorher zuhause, daß sie ihn hätte umgaren können. Ich bin ratlos und Fassungslos, dass ich mich wirklich so getäuscht haben soll in ihm. Was reitet einen Mann so,dass er von heute auf morgen so umschwenken kann. Ich schlafe schon seit über einem Jahr getrennt von meinem Gatten und kann jetzt nicht einfach so die Gefühle für meinen AM verschütten und vergessen. Wie soll ich mich verhalten, wie bekomme ich mein Geld wieder, wenn er schon bei seiner Gattin bleiben will. Kann ein Mensch, den man so lange kennt, einen so täuschen?

12.11.2020 23:20 • x 1 #1


tina1955


447
544
Du sprichst von Täuschung?
Dann gehe ich davon aus, dass Du so ehrlich wärst und hast Deinen Mann nicht getäuscht und ihm von der Affäre berichtet.

Wenn Dein Affärenmann nach der Ohrfeige nicht mehr mit Dir gesprochen hat, woher willst Du denn wissen, dass er wieder im Ehebett schläft?

Gönne doch wenigstens dem Paar ihr Glück und dass die 2 jetzt wieder liebevoll zueinander gefunden haben.

Dein Geld bekommst Du zurück, indem Du es schriftlich mit Terminsetzung einforderst.
Sollte er dem nicht nachkommen, dann kannst Du es einem Anwalt oder Gericht übergeben vorausgesetzt Du kannst es beweisen, dass das Geld nur geliehen und nicht geschenkt war.

12.11.2020 23:33 • x 10 #2



War ich nur Schattenfrau ,sonst nichts für ihn?

x 3


Catalina

Catalina


969
2
1534
Naja, was erwartest du von einem Menschen, der seine Frau belügt und betrügt? Ich vermute mal, seine Ehe ist nicht so schlecht, wie er dich Glauben machen wollte und du warst für ihn halt nur eine nette Abwechslung. Ich denke nicht, dass er die gleichen Gefühle für dich hat wie du für ihn. Deswegen kann er die Affäre so schnell beenden und zu seiner Frau zurück ins Ehebett kriechen...wenn er da nicht sowieso die ganze Zeit war.

12.11.2020 23:41 • x 2 #3


MrXYZ

MrXYZ


231
359
Nun ja, die TE spricht ja selber von auffliegen, also gehe ich sehr stark davon aus, dass ihr Mann daheim davon nichts weiß, also so viel dann mal erstmal zum Thema täuschen.

Weiter brauch man eigentlich gar nicht ausführen, sich über Täuschung beschweren aber selber diese praktizieren.

Dass sie bereits seit über einem Jahr getrennt von ihrem Mann im getrauten Heim schläft, ist lange keine Rechtfertigung oder einem freifahrtsschein für sowas charakterlos schwaches und feiges.

Ich will echt nicht gemein sein, aber da hat dich eben dein eigener Bumerang getroffen, heutzutage nennt man das Karma.

12.11.2020 23:55 • x 12 #4


ZauberSandra


423
347
Um wieviel Geld geht es den?

12.11.2020 23:57 • #5


Abendrot


2453
4028
Zitat von Schattenfrau:
Wie soll ich mich verhalten, wie bekomme ich mein Geld wieder, wenn er schon bei seiner Gattin bleiben will. Kann ein Mensch, den man so lange kennt, einen so täuschen?


Wie ist der Umgang mit deinem Ehemann ? Weiß er von deiner Affäre ?
Täuscht dein Ehemann sich auch in dir ?

Zitat von tina1955:
Du sprichst von Täuschung?
Dann gehe ich davon aus, dass Du so ehrlich wärst und hast Deinen Mann nicht getäuscht und ihm von der Affäre berichtet.


Wie bekomme ich mein Geld wieder , wenn er schon bei seiner Gattin bleiben will ?
Dieser Satz fühlt sich gefühlsmäßig sehr unterkühlt an .
Was hat dich und deinen AM verbunden ?
Warum bleibst du bei deinem Ehemann ?
Ist dir das Geld so wichtig , die Summe so groß ? Warum schuldet er dir Geld , wenn er genug Geld besitzt ?
Kann mit deinen Schilderungen nicht viel anfangen , es stellen sich mir nur Fragen .
Du gibst ihm eine Ohrfeige ?
Wie niedrig ist deine Aggressionsschwelle ?

13.11.2020 00:06 • x 9 #6


Sorgild


2351
3
4213
Zitat von Schattenfrau:
Kann ein Mensch, den man so lange kennt, einen so täuschen?

Nicht alle, viele schon.
Du erkennst sie meist recht schnell, in dem du die Augen aufmachst und hinschaust, wie sie andere enge Bezugspersonen in ihrem Umfeld täuschen. Seine Frau zum Beispiel. Warum sollte er bei dir eine Ausnahme machen?

Und mit Verlaub, so wie du das mit der Ohrfeige beschrieben hast: So, als wäre es das normalste auf der Welt.
Es gibt nicht wenige Menschen auf diesem Planeten, die sich sofort zurück ziehen und sich nie wieder bei dem Menschen melden, von dem sie geschlagen worden sind. Geohrfeigt zu werden ist die Krönung der Demütigung und an Respektlosigkeit kaum zu überbieten. Dein Lover wird mal kurz nachgedacht haben und seine Frau mit dir verglichen haben. Das Ergebnis kennst du.

13.11.2020 00:06 • x 11 #7


Löwin45

Löwin45


1179
3352
Liebe Schattenfrau
Dein Kommentar ist für mich irgendwie nicht so ganz eindeutig zu beurteilen.

Was möchtest du denn?

Geht es dir um die Motive deines AM, der dir zudem noch Geld schuldet?
Oder...
Geht es dir darum, ihn zu bewerten und dazu fremde Beurteilungen zu lesen, um mit ihm letztendlich abzuschließen?
Oder...
Geht es dir darum, ihn zu bewerten, um das Risiko der Nichtrückzahlung deines Darlehens einzustufen?
Oder...
Möchtest du gerne deine Affäre einfach nur weiterführen und verstehst nicht, warum sich dein AM einer so plumpen Taktik bedient?
Oder...
Möchtest du eigentlich - aus tiefstem Herzen - eine Zukunft mit deinem AM und verstehst seine Ablehnung nicht?
Oder...
Denkst du darüber nach, wie deine Ehe weitergefuhrt oder fairerweise abgewickelt werden sollte?

Was fühlst du?
Wen liebst du?

Bei allem Respekt für dein Leid mit einem cholerischem EM konfrontiert zu sein, eine jahrelange Affäre ist dennoch keine Rechtfertigung.
Wenn du deine Ehe unerträglich findest, dann beende sie halt.
Eine über 5 Jahre anhaltende Affäre ist definitiv keine Lösung dafür.

Schau dir doch die letzen Jahre (so wie du es berichtest) einfach mal an:
Zitat von Schattenfrau:
Das ganze ging über 5 1/2 Jahre und wir waren uns sehr nahe.

Eine super lange Zeit, während du deinen EM ständig belügen und betrügen musstest.
Suchst du dafür eine Entschuldigung?
Hatte dein EM dies verdient?
Als Strafe für seine Cholerik?
Hätte es nicht andere Wege gegeben?
Zitat von Schattenfrau:
Hinzu kommt noch ,das er Geldlich in meiner Schuld steht und bis dato es nicht beglichen hat.

Du hattest deinem AM Geld geliehen.
Weiß dein Partner davon?
Wie würdest du eine Situation bewerten, bei der er einer anderen Frau einen höheren Betrag eures Vermögens geliehen hätte?
Oder ist euer Vermögen getrennt und ihn gehen deine Geldtransaktionen nichts an?
Zitat von Schattenfrau:
Was reitet einen Mann so,dass er von heute auf morgen so umschwenken kann.

Tja, schwierige Frage?
Viele Möglichkeiten:
*Vielleicht ist seine Frau tatsachlich dahinter gekommen und er hatte sich ihrer und seiner Ehe besonnen.
*Vielleicht hat er jetzt einfach nur Angst vor den Konsequenzen seiner Handlungen und verhält sich daher jetzt "ehekonform".
*Vielleicht hatte er aber auch einfach seine rosarote Brille abgelegt und ist deiner überdrüssig geworden.
...
Wer weiß das schon.

Schau auf das Jetzt.
Fokussiere dich auf dich selbst.
Schau auf das, was du hast und überlege, ob du Dinge ändern solltest, um selbst glücklich zu sein/werden.

Denn für dein Glück bist du selbst verantwortlich.

13.11.2020 00:24 • x 6 #8


Abendrot


2453
4028
Zitat von Schattenfrau:
Sie war vor unserem Streit auch drei Wochen in Kur gewesen, also auch da nicht vorher zuhause, daß sie ihn hätte umgaren können.

Nur ein Gedanke von mir :

Seine Frau war 3 Wochen zur Kur und hat dort vielleicht einen Mann kennengelernt , mit dem sie ein Verhältnis hatte . Oder sich vorstellen könnte , den Kontakt zu diesem Mann aufrecht zu erhalten .
Dabei war sie so ehrlich , es ihrem Ehemann mitzuteilen .
Und er will jetzt nur eines , seine Ehefrau nicht verlieren , er kämpft um sie .

Deine folgende Aussage deutet darauf hin :

Zitat von Schattenfrau:
Seine Frau bekam es angeblich raus mit uns.
Ich muss dazu sagen ich glaube ihm daß nicht. Wir hatten nicht ein richtiges Gespräch danach mehr. Er war nach dem auffliegen zu cool und entspannt. Wir hatten an dem Abend vor dem aufdecken der Affäre einen Streit, weil er sich die Woche davor sehr seltsam mir gegenüber verhalten hat. Antwortete nicht mehr auf Nachrichten und Telefonate etc. ich sprach ihn darauf an und er sagte mir nicht was los war, warum er mich so ignorierte auf einmal.

Und ja , ich glaube du warst nur eine Schattenfrau .

13.11.2020 00:26 • x 3 #9


KBR


11106
5
19811
Du bist nur dann keine Schattenfrau, wenn Dein AM seiner Frau von Dir erzählt. Er ist nur dann kein Schattenmann, wenn Du Deinem Mann davon erzählst. Es geht doch darum, nicht im Schatten leben zu wollen, weil man sich so zueinander hingezogen fühlt, dass man das nicht verbergen und zueinander stehen möchte. Macht man das nicht, ist die Anziehung eben nicht groß genug.

Was das Geld angeht, würde ich dem nicht mehr nachgehen, wenn Du den Verlust der Summe verschmerzen kannst. Natürlich ist das ungerecht, aber das war alles, was Ihr gemacht habt, auch. Deine Beschäftigung mit dieser Frage ist, sofern die Summe entbehrlich ist, lediglich ein Mittel, um in Bindung mit ihm zu bleiben.

13.11.2020 01:01 • x 2 #10


MariaLaFleur

MariaLaFleur


340
1
665
Zitat von Schattenfrau:
Antwortete nicht mehr auf Nachrichten und Telefonate etc. ich sprach ihn darauf an und er sagte mir nicht was los war, warum er mich so ignorierte auf einmal. Ich gab ihm darauf eine Ohrfeige und er ging. Am nächsten Tag war angeblich alles aufgeflogen .


Toll. Kannst stolz auf Dich sein.

Schlagen geht gar nicht, egal von wem. Bitte spare dir das Selbstmitleid.

13.11.2020 02:37 • x 9 #11


Hansl

Hansl


3236
3
2671
@KBR
Toller Spruch.
Mein Traum, wo ich hinwollte, nun aber hier landete, in der Klärgrube des Lebens
Und jetzt es eben neu versuchen will, zukünftig.


Heimkehr in den guten Hafen über spiegelglattes Meer, nicht mehr kämpfen, ruhig schlafen,
nun ist Frieden ringsumher.

13.11.2020 03:44 • x 1 #12


Baumo


1784
1
1542
6 jahre?
Naja ihr wolltet das doch so.
Verstehe deine Frage nicht.
Nach Jahren lann natürlich due Luft raus sein für ihn...und er hat ja keinen vetrag mit dir. Er muss sich nicht melden

13.11.2020 07:03 • x 2 #13


Isely

Isely


7337
2
12736
Na, hier ist ja alles relevante schon geschrieben worden.

Selbst über 5 Jahre betrogen und nun will er nicht mehr, der Schuft.
Geohrfeigt auch noch, geht ja gar nicht so was.

13.11.2020 07:05 • x 4 #14


CaveCanem

CaveCanem


3777
1
5473
Äh.... Abendrot betreibt mal wieder Spökenkiekerei.

Für mich klingt das, als sei da eine Andere. Ganz einfach.

Das ist oft die naheliegendste Erklärung für Schweigen und Rückzug.

An ein Auffliegen glaub ich im Leben nicht. Und an ein Ehe-Revival auch nicht.

Wie kommst Du an Dein Geld? Naja... Online Mahnbescheid, hm? Nicht nett. Aber meist wirkungsvoll.

Kannst Du denn irgendwie nachweisen, dass Du ihm Geld geliehen hast?

Und nu sag doch, wieviel es denn war?

Und wieso muss einer, der selber genug hat, sich von Dir Geld leihen?

Irgendwo stimmt da hinten wie vorne was nicht an der Geschichte.

13.11.2020 07:30 • x 5 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag