2691

Warum gehen Männer fremd - verlassen aber nicht d Frau?

Gracia


7966
5274
Emotionales Gefasel....

Da kommt mir gerade was hoch ,was mir damals was bedeutete ,inkl Geschenk und dem ganzen ....

wenn ich gewusst hätte , daß es dich gibt , hätte ich auf dich gewartet

Schön . Das kann man nat niemandem zum Vorwurf machen man wusste es ja nicht und hat damals die für sich richtige Entscheidung getroffen ......aber nun ., nu weiss man es ja .......und man wartet

wartet ....

11.07.2016 16:05 • x 1 #1756


Kaetzchen


Zitat von Ricky:
Zitat:
Klar, das muss passen, also ich muss denjenigen ja schon grundsätzlich anziehend finden. Aber da würden mich Dinge wie ein Bierbauch oder ein sehr hoher Haaransatz nicht stören, weil mir die inneren Werte einfach wichtiger wären. Bei einer Affäre ist so was für mich nicht tolerabel


Aha. Das heißt also, Du könntest Dich gar nicht in einen Mann verlieben, der in einer Beziehung ist?! Du könntest also keinen Mann toll finden, der eine andere Frau hat? Sorry, aber irgendwie glaube ich das gerade nicht.


Äh - diese Männerlogik verstehe ich jetzt nicht Sorry. Nein, das heißt es nicht. Es heißt nur das, was da steht. Wenn ich eine Affäre suche, steht die körperliche Anziehung für mich im Vordergrund. Bei einer Beziehung nicht, da folge ich dem typischen weiblichen Schema Intellektuelle Anziehung-emotionale Anziehung-körperliche Anziehung/Begierde.
Ich habe mich tatsächlich in jemanden verknallt, der bereits in einer Partnerschaft war. Aber der Umstand, dass er eben fremdging und damit Lügen und Betrügen einherging, hat meine Verliebtheit dann sehr rasch schmelzen lassen. Weil es Charakterzüge offenbart hat, die mir nicht gefallen und die ein tieferes Verlieben für mich unmöglich machen.

Und ja, ich recherchiere seit zwei Jahren zum Thema Affären aus beruflichen Gründen und habe in der Zeit viele viele Gespräche mit Männern und Frauen geführt, die für mich interessante Affärengeschichten zu berichten hatten ...

11.07.2016 17:02 • x 3 #1757



Warum gehen Männer fremd - verlassen aber nicht d Frau?

x 3


Solskinn2015

Solskinn2015


5758
3
7288
Cooler Job Kaetzchen

11.07.2016 17:48 • x 1 #1758


Ex-Mitglied


Zitat von Solskinn2015:
:shock: Cooler Job Kaetzchen

So zeitlos..oder?
Affären und Mätressen haben schon ganze Königshäuser vernichtet. ..

Casanova..

Heinrich der achte...

11.07.2016 18:20 • x 2 #1759


Solskinn2015

Solskinn2015


5758
3
7288
Bin großer Fan von Heinrich. Könnte ich mir mal was abschneiden. So was nennt man souverän.
@ Random
Dann würden wir endlich mal nen B. zusammen trinken können. Heinrich hat die Damen auch springen lassen, aber durch keine Reifen.

11.07.2016 18:57 • x 1 #1760


Ex-Mitglied


Ja..Kopf ab und weg..
Erspart viel Ärger..

11.07.2016 19:00 • x 1 #1761


Solskinn2015

Solskinn2015


5758
3
7288
Ach die Kirche hat er ja auch gleich mit angepackt um auch entsprechend den Bund fürs Leben schließen zu könnnen. Das war nen Kerl der gute.

11.07.2016 19:03 • x 2 #1762


Ex-Mitglied


Zitat von Solskinn2015:
Ach die Kirche hat er ja auch gleich mit angepackt um auch entsprechend den Bund fürs Leben schließen zu könnnen. Das war nen Kerl der gute.

O tempora o mores

11.07.2016 19:19 • #1763


Kaetzchen


Zitat von Solskinn2015:
:shock: Cooler Job Kaetzchen


Ja, ich weiß Ich beneide mich manchmal selbst ...

11.07.2016 21:50 • x 1 #1764


Ricky

Ricky


5979
6446
Zitat von Kaetzchen:

Äh - diese Männerlogik verstehe ich jetzt nicht Sorry. Nein, das heißt es nicht. Es heißt nur das, was da steht. Wenn ich eine Affäre suche, steht die körperliche Anziehung für mich im Vordergrund.


Das meine ich doch. Wenn Du eine Affäre suchst. Und was ist, wenn Du Dich in einen Kerl verliebst, der bereits in einer Beziehung ist? Dann ist das Dilemma nämlich da.

Zitat:
Ich habe mich tatsächlich in jemanden verknallt, der bereits in einer Partnerschaft war. Aber der Umstand, dass er eben fremdging und damit Lügen und Betrügen einherging, hat meine Verliebtheit dann sehr rasch schmelzen lassen. Weil es Charakterzüge offenbart hat, die mir nicht gefallen und die ein tieferes Verlieben für mich unmöglich machen.


In dem Fall legst Du Deine Prinzipien recht hoch und kannst das, was viele Menschen nicht können. Kommt vllt. auch immer auf die jeweilige Grundverfassung an. Was wäre denn gewesen, wenn er vorher noch nie fremdgegangen wäre, nicht gelogen und betrogen hätte, sonder Du sozusagen die Erste gewesen wärst. Wie wäre es dann gewesen? Prickelnder? Weil Du das goldene Ticket gehabt hättest? Vielleicht hatte es bei ihm ja gar nichts mit seinem Charakterzug zu tun, sondern mit Deinem? Zum Beispiel eben nicht die einzige zu sein, mit der er nebenher was hätte haben wollen.

Zitat:
Und ja, ich recherchiere seit zwei Jahren zum Thema Affären aus beruflichen Gründen und habe in der Zeit viele viele Gespräche mit Männern und Frauen geführt, die für mich interessante Affärengeschichten zu berichten hatten ...


Und was machst Du denn beruflich, dass das so interessant ist? Journalistin?

12.07.2016 07:14 • #1765


Kaetzchen


Zitat von Ricky:

In dem Fall legst Du Deine Prinzipien recht hoch und kannst das, was viele Menschen nicht können. Kommt vllt. auch immer auf die jeweilige Grundverfassung an. Was wäre denn gewesen, wenn er vorher noch nie fremdgegangen wäre, nicht gelogen und betrogen hätte, sonder Du sozusagen die Erste gewesen wärst. Wie wäre es dann gewesen? Prickelnder? Weil Du das goldene Ticket gehabt hättest? Vielleicht hatte es bei ihm ja gar nichts mit seinem Charakterzug zu tun, sondern mit Deinem? Zum Beispiel eben nicht die einzige zu sein, mit der er nebenher was hätte haben wollen.


Ähm, ja, genauso war es ... angeblich ist er vorher noch nie fremdgegangen, und anhand seiner Vita glaube ich ihm das sogar. Er ist also wohl kein notorischer Fremdgänger, der Gedanke war aus der Not heraus geboren, weil es in der Beziehung aufgrund psychischer Probleme seiner Freundin s.uellen Notstand gab (und so, wie er sich angestellt hat, war das auch sehr plausibel jemand mit Erfahrung hätte da vor allem logistisch deutlich besser Bescheid gewusst).

Und dennoch gingen für mich mit diesem Betrug nun mal Persönlichkeitsmerkmale einher, die ich einfach als sehr unmännlich und uns.y empfinde. Daher kam ein tieferes Verlieben für mich eben nicht in Frage, über ein oberflächliches Verknalltsein, das halt sehr körperlich und s.uell orientiert war, ging es nicht hinaus. Davon abgesehen, dass ich derzeit absolut keine Beziehung haben möchte, weil sie nicht in mein aktuelles Leben passt. Das hatte ich aber auch von Anfang an so kommuniziert. Und würde ich eine Beziehung suchen, würde ich mich ganz sicher nicht auf eine Affäre einlassen. Wenn zwei mit unterschiedlichen Zielen in eine Beziehung welcher Art auch immer gehen, kann das ja nicht gutgehen. Der eine will ans Meer und der andere in die Berge, aber beide versuchen, zusammen zu fahren. Wo sollen die denn da landen?

Ich bin übrigens Autorin, daher die Recherche ...

Aber das ist jetzt schon seeeehr off-topic hier Sorry!

12.07.2016 09:09 • x 1 #1766


Ricky

Ricky


5979
6446
Zitat von Kaetzchen:
Ähm, ja, genauso war es ... angeblich ist er vorher noch nie fremdgegangen, und anhand seiner Vita glaube ich ihm das sogar. Er ist also wohl kein notorischer Fremdgänger, der Gedanke war aus der Not heraus geboren, weil es in der Beziehung aufgrund psychischer Probleme seiner Freundin S. Notstand gab (und so, wie er sich angestellt hat, war das auch sehr plausibel jemand mit Erfahrung hätte da vor allem logistisch deutlich besser Bescheid gewusst).


Dann macht ja deine vorherige Aussage weniger Sinn, denn da gingst Du ja von einem Mann aus, der mit mehreren Frauen bereits fremd gegangen sei.

Zitat:
Und dennoch gingen für mich mit diesem Betrug nun mal Persönlichkeitsmerkmale einher, die ich einfach als sehr unmännlich und uns.y empfinde. Daher kam ein tieferes Verlieben für mich eben nicht in Frage, über ein oberflächliches Verknalltsein, das halt sehr körperlich und S. orientiert war, ging es nicht hinaus.


Also hattest Du mit ihm S.?

Zitat:
Davon abgesehen, dass ich derzeit absolut keine Beziehung haben möchte, weil sie nicht in mein aktuelles Leben passt.


Das ist dann also der Kernpunkt und nicht der Kerl, egal wie er so ist. Mit der Grundeinstellung müsste man sich als Mann schon mehr als ins Zeug legen und auch noch diverse Eigenschaften vereinen.

Zitat:
Das hatte ich aber auch von Anfang an so kommuniziert.


Was Frauen so kommunizieren, ist aber nie sehr eindeutig. Das glaubst Du nur. Und nur weil ne Frau sagt: Ich will keine Beziehung heißt das noch gar nichts. Sorry, zu häufig das Gegenteil gesehen.

Zitat:
Und würde ich eine Beziehung suchen, würde ich mich ganz sicher nicht auf eine Affäre einlassen. Wenn zwei mit unterschiedlichen Zielen in eine Beziehung welcher Art auch immer gehen, kann das ja nicht gutgehen. Der eine will ans Meer und der andere in die Berge, aber beide versuchen, zusammen zu fahren. Wo sollen die denn da landen?


Wenn Dir eine Affäre etwas suggeriert, dann ist es oft so, das ihr geglaubt wird. Warum sonst gibt es dafür ganze Unterkategorien in diesen Foren? Wenn Du für den Mann schwärmst, und er Dir dann verspricht er beendet die Ehe, dann wartest Du eventuell. Du kannst jetzt gern sagen, dass das naiv sei, aber es wird hier genügend Frauen und vllt. auch Männer geben, die Dir gern etwas anderes berichten, sogar solche, die mittlerweile glücklich mit der einstigen Affäre liiert sind.

Zitat:
Ich bin übrigens Autorin, daher die Recherche ...

Aber das ist jetzt schon seeeehr off-topic hier Sorry!

Oha, ein Buch über Affären, also wenn da mal nicht jemand in die Pretty Original-Kiste gegriffen hat.

12.07.2016 09:29 • #1767


Kaetzchen


Zitat von Ricky:
Dann macht ja deine vorherige Aussage weniger Sinn, denn da gingst Du ja von einem Mann aus, der mit mehreren Frauen bereits fremd gegangen sei.

Zitat:
Und dennoch gingen für mich mit diesem Betrug nun mal Persönlichkeitsmerkmale einher, die ich einfach als sehr unmännlich und uns.y empfinde. Daher kam ein tieferes Verlieben für mich eben nicht in Frage, über ein oberflächliches Verknalltsein, das halt sehr körperlich und S. orientiert war, ging es nicht hinaus.


Also hattest Du mit ihm S.?

Zitat:
Davon abgesehen, dass ich derzeit absolut keine Beziehung haben möchte, weil sie nicht in mein aktuelles Leben passt.


Das ist dann also der Kernpunkt und nicht der Kerl, egal wie er so ist. Mit der Grundeinstellung müsste man sich als Mann schon mehr als ins Zeug legen und auch noch diverse Eigenschaften vereinen.

Zitat:
Das hatte ich aber auch von Anfang an so kommuniziert.


Was Frauen so kommunizieren, ist aber nie sehr eindeutig. Das glaubst Du nur. Und nur weil ne Frau sagt: Ich will keine Beziehung heißt das noch gar nichts. Sorry, zu häufig das Gegenteil gesehen.

Zitat:
Und würde ich eine Beziehung suchen, würde ich mich ganz sicher nicht auf eine Affäre einlassen. Wenn zwei mit unterschiedlichen Zielen in eine Beziehung welcher Art auch immer gehen, kann das ja nicht gutgehen. Der eine will ans Meer und der andere in die Berge, aber beide versuchen, zusammen zu fahren. Wo sollen die denn da landen?


Wenn Dir eine Affäre etwas suggeriert, dann ist es oft so, das ihr geglaubt wird. Warum sonst gibt es dafür ganze Unterkategorien in diesen Foren? Wenn Du für den Mann schwärmst, und er Dir dann verspricht er beendet die Ehe, dann wartest Du eventuell. Du kannst jetzt gern sagen, dass das naiv sei, aber es wird hier genügend Frauen und vllt. auch Männer geben, die Dir gern etwas anderes berichten, sogar solche, die mittlerweile glücklich mit der einstigen Affäre liiert sind.



Ja, ich beziehe ja nicht all meine Aussagen über Fremdgehen/Fremdgänger auf meinen persönlichen Fall ... ich sehe Dinge durchaus differenzierter und nicht nur durch meine eigene Lesebrille hindurch. Jedenfalls versuche ich das, meistens. Und höre mir immer gern auch andere Meinungen an.

Und ich kommuniziere tatsächlich sehr klar und deutlich. Vielleicht hätte es passieren können, dass ich mich verliebt hätte. Aber ich kann mich nicht in jemanden verlieben, wenn ich das nicht auch bewusst will. Um meine Meinung, keine Beziehung zu wollen, zu ändern, müsste dann derjenige schon mein absoluter Traummann sein, fürchte ich Und mein Traummann hat einige Eigenschaften ganz sicher nicht - er ist nicht feige, nicht unehrlich, nicht opportunistisch, nicht einsam. Und so weiter.

Ich würde auch niemals auf jemanden warten, der mir verspricht, etwas zu beenden Im Gegenteil. Als mein AM meinte, er würde sich von seiner Freundin trennen wollen, um mit mir zusammensein zu können, habe ich die Affäre beendet. Ich hätte sie gern weitergeführt, denn ja, wir hatten natürlich S. und ja, der S. war absolut großartig, so guten S. hatte ich noch nie (und ich bin durchaus eine Fachfrau, ebenfalls aus beruflichen Gründen, aber das führt jetzt hier zu weit und nein, ich bin keine Prost. ). Aber ich könnte doch niemals mit der Schuld leben, dass jemand sich meinetwegen von einem anderen getrennt hat?! Wie sollte man denn auf so einer Basis glücklich miteinander werden? Das würde ewig über mir schweben, wie eine dunkle Wolke. Davon abgesehen, dass ich auch keine Beziehung mit einem Warmwechsler haben möchte. Er hätte sagen können, wir beenden die Affäre, ich schaue, ob es mit meiner Freundin noch mal besser klappt oder trenne mich. Und melde mich nach einem adäquaten Zeitraum - ein Jahr oder so - wieder bei Dir, wenn ich frei bin. Dann schauen wir mal, ob aus uns doch noch mehr werden könnte als nur eine Affäre. Darauf hätte ich mich eingelassen (ich hätte natürlich nicht gewartet wäre mir in der Zeit ein Traumprinz über den Weg gelaufen, hätte ich den sicher nicht stehenlassen, ich bin ja nicht Dornröschen. Um so auf jemanden zu warten, müsste es schon Liebe sein. Und Liebe KANN für mich in einer Affäre einfach nicht entstehen, das geht nicht. Wer das glaubt, hat vielleicht ein seltsames Verständnis von Liebe?).

Glücklich mit der einstigen Affäre? Wirklich? Ich kenne solche Geschichten nicht aus der Realität, ehrlich gesagt. Ich kenne aber viele Geschichten, in denen sich der eine oder andere nach 3 oder 4 Jahren Beziehung mit der ehemaligen Affäre geärgert hat über seine damalige Entscheidung

Wenn jemand eine Affäre eingeht, hat er einen Mangel im Leben, den er zu kompensieren versucht .S. ist meistens nur vorgeschoben, in vielen Fällen ist das nicht der tatsächliche Mangel. Der, der sich auf eine solche Affäre einlässt, hat ebenfalls einen Mangel. Und wenn nun zwei Menschen mit Mängeln versuchen, sich diese Mängel gegenseitig zu beheben - was sollte dann passieren? Wenn sich zwei *beep* gegenseitig versuchen, in die Tasche zu greifen?

12.07.2016 09:45 • x 1 #1768


Ex-Mitglied


Hmmm..mein Exmann ist mit seiner Affäre sehr glücklich.
Mein bester Freund ist mit seiner Affäre sehr sehr glücklich.
Meine Kollegin ist mit ihrer Affäre sehr glücklich..
...

Und durchaus seit Jahren..

Also so ganz stimmt deine Theorie auch nicht..@Kaetzchen

12.07.2016 10:04 • x 1 #1769


Kaetzchen


Zitat von frischgeföhnt:
Hmmm..mein Exmann ist mit seiner Affäre sehr glücklich.
Mein bester Freund ist mit seiner Affäre sehr sehr glücklich.
Meine Kollegin ist mit ihrer Affäre sehr glücklich..
...

Und durchaus seit Jahren..

Also so ganz stimmt deine Theorie auch nicht..@Kaetzchen


Kann man wirklich das Glück einer Beziehung von außen beurteilen? Und beurteilen, ob beide miteinander glücklich sind oder nicht? Ich weiß nicht ... für mich käme so eine Beziehung jedenfalls nicht in Frage, aus eben den genannten Gründen. Und natürlich auch noch aus dem Grund, dass ich hier eine Beziehung einginge mit jemanden, von dem ich von Anfang an schon WEISS, dass er betrügt und unehrlich ist. Normalerweise befürchtet man das ja nur von einem neuen Partner. Öhm ... (vielleicht bringt aber auch gerade dieses Wissen eine gewisse Erleichterung - immerhin muss man keine Angst mehr davor haben, betrogen zu werden, man rechnet ja von Anfang an damit und kann sich dann vielleicht sogar besser damit arrangieren? Nur so ein spontaner Gedanke ...)

Aber so hat sicher jeder seine eigenen Ansprüche an eine Beziehung, denke ich mal

12.07.2016 10:15 • #1770



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag