584

Warum machen Männer aus allem ein Problem?

leilani

leilani

6441
10
10215
Liebes Forum,

Bekannterweise bin ich seit ein paar Jahren Single. Ich hätte sehr gerne wieder einen Partner an meiner Seite, hatte bislang aber noch kein Glück.
Da ich es ohne körperkontakt und gelegentliche Zärtlichkeiten nicht aushalte hatte ich mich bereits auf eine Freundschaft plus eingelassen, die mittlerweile nur noch eine Freundschaft ist.
Vor ein paar Wochen habe ich einen alten Bekannten wieder getroffen, der zu meinem erweiterten Freundeskreis gehört. Seit seiner Trennung vor ein paar Jahren möchte er keine Beziehung mehr, das ist mir bekannt.
Wir hatten dann auf einer Feier mal ein bisschen geschmust, das ist schon was länger her. Dann hat er mich irgendwann mal zu einer Feier seines engeren Freundeskreises mitgenommen, habe mich mit den Leuten super verstanden und auch unabhängig von ihm mit den Leuten Kontakt.
Auf seine Initiative hin haben wir ein paar Nächte miteinander verbracht aber ohne S.. Wir hatten auch über unsere Erwartungen an den Kontakt geredet, ich meinte, dass ich mir prinzipiell mehr mit ihm vorstellen könnte, er nicht. Und damit war das Thema für mich gegessen. Wir hatten dennoch sporadisch Kontakt und wieder mit gelegentlichem schmusen ohne S..
Über die letzten Wochen hat sich das dann intensiviert, wir haben uns häufiger getroffen, S. stand im Raum und er hat begonnen mich Schatz zu nennen.
Für mich war das soweit ok, ich hab mir nix dabei gedacht, Beziehung war überhaupt kein Thema, hatte das nicht irgendwie angesprochen weil ich es ok fand wie es war.
Gestern hatten wir wieder in größerer Runde den Abend miteinander verbracht. Ich hatte ihn schon morgens gefragt ob er bei mir dann schlafen will und er wollte das unbedingt.
Gestern Abend hat er sich dann spontan umentschieden ( noch zwei Stunden vorher hatte er gemeint, dass er sich auf die Nacht freut) und wollte lieber alleine sein.
Ich hab nur gesagt, dass er das ruhig früher hätte sagen können, zumal ich wegen seines Besuchs extra noch die Wohnung aufgeräumt hatte usw.
Daraufhin folgte ein einstündiger Monolog seinerseits, dass er keine Beziehung will, gefolgt von einem Rundumschlag gegen Beziehungen mit Frauen generell, dass er niemanden verletzen möchte usw. Gleichzeitig analysierte er meinen männlichen Freundeskreis mit Empfehlungen welcher Mann viel besser zu mir passen würde als er.
Als er dann fertig war, meinte er, er würde jetzt in sein Bett gehen und wenn ich wollte könnte ich gerne mitkommen.

Ich stand mit offenem Mund da, wusste gar nicht wie mir geschieht. Als er dann fertig war, meinte ich, dass ich schon selbst entscheiden kann mit wem ich meine Zeit verbringe und er seine beziehungsweisheiten gerne den Leuten erzählen darf, die es interessiert. Und bin gegangen.

Na ja. Das war wohl das Ende der Affäre. Ich finde es schade, da es im Vorfeld ja recht unkompliziert lief und ich einfach nicht kapiere was das Problem ist.

11.06.2022 22:06 • x 5 #1


Alixe1

Alixe1


4166
5257
Zitat von leilani:
seine Initiative hin haben wir ein paar Nächte miteinander verbracht aber ohne S..

Mein erster Gedanke war, er hat Po tenzprobleme.

Ihr habt geschmust und sogar mehrere Nächte miteinander verbracht. Dass er da nicht weiter gegangen ist, finde ich sehr komisch.

Hast du probiert den nächsten Schritt zu machen?

11.06.2022 22:32 • x 6 #2



Warum machen Männer aus allem ein Problem?

x 3


XSonneX


790
2
1221
@leilani
Zitat von leilani:
Ich hatte ihn schon morgens gefragt ob er bei mir dann schlafen will und er wollte das unbedingt.
Gestern Abend hat er sich dann spontan umentschieden ( noch zwei Stunden vorher hatte er gemeint, dass er sich auf die Nacht freut) und wollte lieber alleine sein.


Ok dann wollte er halt doch nicht bei dir übernachten,wo genau ist das problem (bei Freundschaft +)
Zitat von leilani:
Ich hab nur gesagt, dass er das ruhig früher hätte sagen können, zumal ich wegen seines Besuchs extra noch die Wohnung aufgeräumt hatte usw.

Vorwurf und bißchen zickig
Hast du das auch so gesagt?

Zitat von leilani:
Daraufhin folgte ein einstündiger Monolog seinerseits, dass er keine Beziehung will, gefolgt von einem Rundumschlag gegen Beziehungen mit Frauen generell, dass er niemanden verletzen möchte usw. Gleichzeitig analysierte er meinen männlichen Freundeskreis mit Empfehlungen welcher Mann viel besser zu mir passen würde als er.
Als er dann fertig war, meinte er, er würde jetzt in sein Bett gehen und wenn ich wollte könnte ich gerne mitkommen.

Das klingt anstrengend. Wird aber deutlich, dass er keine Verpflichtungen möchte und auch keine Lust hat,sich Vorwürfe anzuhören.

Meine Wahrnehmung bezüglich dieser Schilderung.

11.06.2022 22:35 • x 4 #3


leilani

leilani


6441
10
10215
Zitat von Alixe1:
Mein erster Gedanke war, er hat Po tenzprobleme. Ihr habt geschmust und sogar mehrere Nächte miteinander verbracht. Dass er da nicht weiter gegangen ist, finde ich sehr komisch. Hast du probiert den nächsten Schritt zu machen?

Nein, das ist definitiv nicht das Problem. Sowas spürt man ja im wahrsten Sinne des Wortes
Ich wollte zuerst nicht mit ihm schlafen, und dann hatten wir nie Kond. dabei.

11.06.2022 22:36 • x 2 #4


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


8875
4
20873
Naja. Ein Problem scheinst Du doch zu haben :nixweis: ? Wenn alles so easypeasy für Dich wäre, dann hättest Du da kein Fass aufgemacht (und vermutlich auch nicht extra Deine Wohnung aufgeräumt )

Wo ist der Unterschied von dem
Zitat von leilani:
Gestern Abend hat er sich dann spontan umentschieden ( noch zwei Stunden vorher hatte er gemeint, dass er sich auf die Nacht freut) und wollte lieber alleine sein.


zu dem
Zitat von leilani:
Als er dann fertig war, meinte ich, dass ich schon selbst entscheiden kann mit wem ich meine Zeit verbringe

?

Zitat von leilani:
und er seine beziehungsweisheiten gerne den Leuten erzählen darf, die es interessiert.

(Besoffene) Labereien über Beziehungen im allgemeinen und besonderen kann ich auch nicht ab. Ich wär wohl schon gegangen, bevor er fertig wurde

11.06.2022 22:39 • x 8 #5


Alixe1

Alixe1


4166
5257
Zitat von leilani:
Nein, das ist definitiv nicht das Problem. Sowas spürt man ja im wahrsten Sinne des Wortes Ich wollte zuerst nicht mit ihm schlafen, und dann hatten wir nie Kond. dabei.

Dann scheint er einfach nicht auf dich zu stehen. So ein Rumgehampel von ihm!

Er war nicht scharf auf dich, ansonsten wäre er vorbereitet (Kond.) gewesen.

11.06.2022 22:45 • x 2 #6


Gorch_Fock

Gorch_Fock


6010
2
12965
Hilfe, wird man mit Ende 40 so? Ich hoffe ich nicht
Aber echt, liebe Leilani, ein Mann mit Interesse wird doch immer die Initiative ergreifen. Ich frag mich bei so Geschichten, wie verbittert müssen Männer dann Ende 40 sein, einer Frau wie Dir, die Lust auf ein Treffen hat, solche Monologe zu halten. Geht doch gar nicht. Ich fand jedes Treffen mit einer Frau immer als etwas Besonderes. Und das ist es ja auch. Wenn man dann auch noch Sechs mit der Auserwählten hat, ist es auch etwas Besonderes. Egal ob one night oder mehr daraus entsteht. Denn es ist für eine Frau immer noch ein viel höheres Risiko (Schwangerschaft, etc.) mit einem fremden Mann zu schlafen. Und daher hab ich das immer sehr wertgeschätzt. Und ich hab ja selber auch genug Dates erlebt, wo nichts gelaufen ist.
Daher kann ich solche Männer absolut nicht verstehen. Oder sie haben so tiefe Komplexe, dass Du dir wirklich überlegen solltest, soetwas fortzuführen.
Aus meiner Sicht machst Du sehr viel richtig, hast Spaß an Körperkontakt und mehr. Ist doch super. Aber bitte dann mit einem Mann der Dich und Deine Eigenschaften wertschätzt. Und die wird es da draußen geben, bin ich mir sehr sicher.

11.06.2022 22:56 • x 10 #7


XSonneX


790
2
1221
@leilani

Zitat von leilani:
Ich hätte sehr gerne wieder einen Partner

Zitat von leilani:
Da ich es ohne körperkontakt und gelegentliche Zärtlichkeiten nicht aushalte hatte ich mich bereits auf eine Freundschaft plus eingelassen

In der Hoffnung das doch indirekt mehr draus wird?

Zitat von leilani:
Wir hatten auch über unsere Erwartungen an den Kontakt geredet, ich meinte, dass ich mir prinzipiell mehr mit ihm vorstellen könnte, er nicht.

Zitat von leilani:
Und damit war das Thema für mich gegessen.

Oder auch nicht.
Zitat von leilani:
Wir hatten dennoch sporadisch Kontakt und wieder mit gelegentlichem schmusen ohne S..


Weil du nicht wolltest und keine kond. Da waren? Er wollte aber?

Zitat von leilani:
Für mich war das soweit ok, ich hab mir nix dabei gedacht, Beziehung war überhaupt kein Thema, hatte das nicht irgendwie angesprochen weil ich es ok fand wie es war.


Zitat von leilani:
Auf seine Initiative hin haben wir ein paar Nächte miteinander verbracht aber ohne S.

Aber er wollte !
Zitat von leilani:
Über die letzten Wochen hat sich das dann intensiviert, wir haben uns häufiger getroffen, S. stand im Raum und er hat begonnen mich Schatz zu nennen.

Und er gibt sich Mühe dir Zucker um den Mund zu schmieren .

Dann fragst du ihn gleich morgens? Räumst auf,machst und tust,freust dich? Er wollte und dann doch anders überlegt, doch voll ok. Du hast emotional und enttäuscht reagiert, statt locker
Zitat von leilani:
Wir hatten auch über unsere Erwartungen an den Kontakt geredet, ich meinte, dass ich mir prinzipiell mehr mit ihm vorstellen könnte, er nicht.

11.06.2022 22:57 • x 1 #8


tina1955

tina1955


10057
21637
Vielleicht ist er nicht mit zu Dir gekommen, weil er kein Kond. dabei hatte?
Deswegen hat er Dir angeboten, mit zu ihm zu kommen, da sind vielleicht welche?

11.06.2022 23:00 • x 2 #9


leilani

leilani


6441
10
10215
Zitat von Alixe1:
Dann scheint er einfach nicht auf dich zu stehen. So ein Rumgehampel von ihm! Er war nicht scharf auf dich, ansonsten wäre er vorbereitet (Kond.) gewesen.

Das glaube ich nun nicht, zumindest nicht in S. Hinsicht. Er hat die Nächte quasi an mir geklebt und die Finger von mir nicht lassen können.
Dass überhaupt was zwischen uns lief, war ja auch stets seine Initiative. Der Beziehungsstatus war geklärt. Und wenn es nach mir gegangen wäre, hätte man sich alle paar Wochen mal getroffen und eine schöne gemeinsame Zeit verbracht.
Soweit kam es aber nicht, da er nach jeder gemeinsamen Nacht, mich am selben Abend wieder sehen wollte. Ich fand das schon etwas verwirrend, weil ich ja schon gucken muss, was das mit mir macht, aber hatte mir das erstmal gefallen lassen weil es harmonisch war.
Da er ja seinerseits viel Kontakt wollte, fand ich es ok mich mal zu beschweren wegen seiner kurzfristigen umentscheidung. Das waren auch nur zwei kurze Sätze und kein krasser Vorwurf meinerseits. Dann eben sein Ausbruch mit allen möglichen Unterstellungen. Ich habe das überhaupt nicht begriffen.

11.06.2022 23:00 • x 4 #10


Sentimentalo

Sentimentalo


1227
5
1360
Hi @leilani, der Typ scheint ja echt hin- und hergerissen zu sein von dir. Das ist zwar einerseits ein Kompliment, kann aber andererseits sehr nervig sein herausfinden zu wollen, was ihn jetzt wirklich abhält.

Wir sind auch nicht mehr in dem Alter, in dem man einen potentiellen Liebes- und/oder Lebenspartner an der Hand nimmt, auf die Sprünge hilft. Wer nicht will, der hat schon, sagt ein weiteres Sprichwort.

Vielleicht ist es auch nur Theater um sich wichtig zu machen, das lässt sich von außen schlecht beurteilen. Egal warum - ich an deiner Stelle würde den Kontakt canceln. Was so kompliziert beginnt, wird nachher selten leichtgängiger!

Bei Lohengrin und Rosamunde Pilcher hat das OdB meist dann ein dunkles Geheimnis doch in der Oper sind wir hier nicht.

Ein typisches Männerproblem scheint mir das kompliziert machen jedoch nicht zu sein.

Viel Erfolg!

11.06.2022 23:02 • x 8 #11


leilani

leilani


6441
10
10215
Zitat von XSonneX:
In der Hoffnung das doch indirekt mehr draus wird?

Er hatte mir von Anfang an klipp und klar gesagt, dass er in diesem Leben keine Beziehung mehr will. Sowas respektiere ich.
Hätte ich trotzdem mehr Gefühle entwickelt hätte es keine weiteren Treffen gegeben.

Zitat von XSonneX:
Weil du nicht wolltest und keine kond. Da waren? Er wollte aber?

Korrekt.

Zitat von XSonneX:
Aber er wollte !

Korrekt.

Zitat von XSonneX:
Und er gibt sich Mühe dir Zucker um den Mund zu schmieren .


Wir kennen uns seit 40 Jahren. Er ist nicht der Typ, der so drauf ist. Ich denke eher die Macht der Gewohnheit. Und dann ist er auf die Bremse getreten.

Zitat von XSonneX:
Dann fragst du ihn gleich morgens? Räumst auf,machst und tust,freust dich? Er

Ja klar. Wo ist das Problem? Hat er doch auch gemacht. Und ich habe auch keine Ausbrüche bekommen und ihm keine Szene gemacht. Wenn er keine Lust hat Zeit mit mir zu verbringen kann man einfach nein sagen.
Der ursprüngliche Plan war, dass er nachts nach seinem Partyprogramm bei mir übernachtet. Er wollte mich aber unbedingt dabei haben. Und ich bin mitgekommen.
Also wollte er sogar noch mehr Kontakt. Keinerlei Anzeichen von Desinteresse oder Rückzug. Und dann sein nächtlicher Ausbruch. Finde ich schon etwas unübersichtlich. Auf was soll man sich da einstellen?

11.06.2022 23:18 • x 4 #12


Alixe1

Alixe1


4166
5257
Zitat von leilani:
. Ich habe das überhaupt nicht begriffen.

Ich habe gerade etwas ähnliches erlebt.

Vielleicht müssen wir einfach begreifen, dass Menschen eben ganz unterschiedlich ticken. Ich halte mir das gerade vor Augen. Ich verstehe es oft nicht, aber akzeptiere so ein Verhalten. Aber oft schüttel ich den Kopf.

Vielleicht liege ICH ja auch falsch mit meiner Denke.

Seit 1,5 Jahren bin ich beim OD unterwegs. Was ich da schon erlebt habe. Jeder Jeck tickt anders.

11.06.2022 23:20 • x 5 #13


Kampfschnake

Kampfschnake


547
1
1062
Männer sind ein scheues Wild.

11.06.2022 23:22 • x 4 #14


XSonneX


790
2
1221
Zitat von leilani:
Wo ist das Problem?

Vermutlich, weil du dir extra Mühe gegeben hast und dich sehr auf seine Übernachtung gefreut hast
Und er warum auch immer ,dann doch alleine schlafen wollte.
Bis dato war doch alles entspannt zwischen euch und locker. Du hast ihm einen vorwurf gemacht, dass ER es hätte früher sagen können, weil du EXTRA aufgeräumt hast. Wieso nicht einfach ein: ok Schlaf gut?

11.06.2022 23:23 • x 2 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag