68

Was haltet ihr von Meghan und Harry?

Baumo


3000
1
2557
Wir haben auch eine bestimmte Rasse in der Familie und haben auch diskutiert wie das Baby aussieht. Nicht weil einer rassistisch war- ganz im Gegenteil: weil es unglaublich spannend ist wie das baby aussieht.
Dieser Mann ist unterwürfig. Das passt schon mal nicht für die prinzenrolle.
Und diese Frau erhebt sich über ihren Mann , bringt ihn von seiner Familie weg, sie zeigt mit dem Finger auf diese Menschen ohne einen einzigen plausiblen Grund zu nennen was sie denn getan haben! Ja man hätte sie wärmer aufnehmen können in der Familie. Aber sie war nicht in der Lage zu gehorchen und sich unterzuordnen. Sie wollte ihre Rolle und Aufmerksamkeit. Das geht gar nicht! Das jemand sich so über diese Familie erhebt in der Öffentlichkeit. Und schon gar nicht wenn man eigentlich nichts vorzuwerfen hat. Es gibt dort bestimmte Rollen die dringend eingehalten werden müssen. Es geht überhaupt gar nicht dass sich die Frau des 2. Königssohnes über die höhergestellten stellt.
Sie hat ihren Mann völlig blamiert . Ihr Job war es den Mann in der Öffentlichkeit zu unterstützen und zu lächeln. Dafür wurde sie bestens versorgt.
Sie war die falsche für ihn und ihren Job und ich wette zu 100 pro dass der Mann sich irgendwann scheiden lässt und wieder zurück zur Familie geht. Dann wird er sich eine Frau suchen die gehorchen und sich unterordnen kann . Die anderen queen und kate usw...die müssen auch funktionieren und gehorchen. Die rennen auch ni cht an die Presse und die hätten auxh viel zu erzählen. Aber sie versuchen das beste daraus zu machen und geniessen ihr Geld und dass ihre Kinder alles studieren können was sie wollen. Mein Gott wöre ich meghan ich würde lächeln und klappe halten. Mein Sohn wünscht sich Astronaut zu nehmen. Überhaupt in diesem studium aufgenommen zu werden ist wahnsinnig schwer, als englischer Prinz braucht man nicht mal gute Noten für...ich würde verstehen wenn da was wirklich schlimmes passiert: Betrug, Gewalt, Missbrauch etc aber diese Leute sind normale Menschen die nichts Böses getan haben

17.03.2021 12:14 • #16


Sonnenblume53


1768
2959
Ich habe das Interview als Solches nicht gesehen, aber die Auseinandersetzung darüber gelesen, in der auch die einzelnen Passagen thematisiert wurden.

Meghan`s Rassismusvorwurf erscheint mir lächerlich.

Die Tochter meiner besten Freundin ist mit einem Afrikaner verheiratet und erwartet ein Kind. Wie oft schon haben wir uns da gefragt, welche Hautfarbe das Kind wohl haben mag, wie die Haare aussehen werden, ect. Ohne es im Geringsten rassistisch zu meinen. Das sind doch meiner Meinung nach ganz normale, freudige Überlegungen!

Ansonsten glaube ich Meghan durchaus, dass der Druck im Königshaus für sie dann doch überraschend hoch war. Zu hoch letztlich. Aber keineswegs, dass sie sich vorher nicht eingehend informiert hatte!

Allen Beteiligten ist zu wünschen, dass Ruhe und Frieden einkehrt!

17.03.2021 12:21 • x 1 #17



Was haltet ihr von Meghan und Harry?

x 3


Kummerkasten007

Kummerkasten007


9927
4
12717
Zitat von Baumo:
Dieser Mann ist unterwürfig. Das passt schon mal nicht für die prinzenrolle.


Dieser Mann wurde als Kind gezwungen, in der Öffentlichkeit hinter dem Sarg der Mutter zu gehen.

Und ja, ich denke schon, dass vieles was mit seiner Mutter passiert ist, sein Handeln bestimmt hat.

17.03.2021 12:34 • x 1 #18


Begonie


762
2379
Die Frau kommt mir sehr egozentrisch vor. Sie steht gerne im Mittelpunkt, will glänzen. Somit wäre sie ja gut geeignet gewesen für einen Job im Königshaus mit vielen offiziellen Auftritten.
Aber es passte ihr nicht. Keiner weiß, was da hinter den Kulissen abläuft. ob sie angefeindet, kritisiert oder kalt gestellt wurde oder aber der Druck war ihr zu groß.
Es ist ja auch egal, sie hat sich entscheiden, sich davon zu lösen und hat klein Harry mitgenommen. Harry hat meiner Ansicht nach nichts zu melden. Er ist gut genug, um ihr ein komfortables Leben zu ermöglichen und ihren Drang nach Ruhm zu erfüllen. Wer hätte sich für sie interessiert, wenn sie nicht Harry geheiratet hätte?

Für sie war es ein Sprung nach oben, sie steigerte ihren Bekanntheitsgrad massiv. Aber sie kommt mir berechnend vor. Sie weiß was sie tut.

Ich habe nur Ausschnitte aus dem Interview gesehen, für das ganze wäre mit die Zeit zu schade. Aber da sieht man es deutlcih, dass sie ihn führt. Er sitzt daneben wie ein kleiner Bub, dem Mama die Hand auf sein Händchen legt.

Harry tut mir leid, denn er hat das Trauma mit seiner Mutter nicht überwunden und das wird ihn sein Leben lang verfolgen. Möglicherweise hat er daher eine Frau gesucht, die ihm sagt, wo es lang geht. Aber es ist auch peinlich, dass er offenbar nichts zu melden hat.
Erinnert mich sehr an die Konstellation zwischen Edward ViIII und Wallis Simpson. Wegen der Beziehung mit ihr dankte er ab und sie lebten ab da ein Leben im Jetset, das ich mir auf Dauer auch nicht erfüllend vorstelle. Auch Edward war ein Luschi, der am Gängelband seiner schillernden Frau lief.

Meghan möchte gut dastehen, tut aber das Falsche. Es ist peinlich, über das Königshaus in aller Öffentlichkeit herzuziehen und auch ihre Erzählung über Rassismus sind doch nur an den Haaren herbei gezogen. Es ist doch völlig legiitm, über das Aussehen des Babies zu spekulieren. Das machen andere Paare ja auch, sogar Angehörige der weißen Rasse, weil es einfach schön und spannend ist, sich zu fragen, wessen Augen das neue Kind haben wird, wessen Statur und wessen Haarfarbe.
Meghan ist meiner Ansicht nach eine ziemliche Zicke und uinglaublich eingebildet und von sich überzeugt. Sie besitzt keinen Takt und benimmt sich nicht gut, denn es ist nicht richtig, über das Königshaus herzuziehen in das sie sich gezielt reingesetzt hat. Das ist untere Schublade und Familienkonflikte verbreitet man nicht in der Öffentlichkeit.

Das Interview bediente ihre Drang zur Selbstdarstellung, sie wollte Mitleid rausschinden (ach die Arme wurde ja so schlecht behandelt, sogar über die Hautfarbe ihres Babies hat man spekuliert!) und hat damit eine hübsche Stange Geld verdient. Denn Geld kann man immer brauchen, selbst wenn man so viel hat, dass noch mehr eigentlich Unsinn ist.

17.03.2021 13:31 • x 2 #19


Bones


Was ich von dieser Selbstinszenierung halte? Abstand natürlich

17.03.2021 13:33 • #20


Kummerkasten007

Kummerkasten007


9927
4
12717
Zitat von Begonie:
Es ist doch völlig legiitm, über das Aussehen des Babies zu spekulieren.


Kommt immer auf den Tonfall an.


Zitat von Begonie:
und hat damit eine hübsche Stange Geld verdient


Soweit ich weiß, lagen und/oder liegen die Rechte bei Ophrah's Firma, welche das Interview weltweit verkauft hat und die beiden kein Geld dafür bekommen haben.

17.03.2021 13:36 • #21


BernhardQXY


1125
1542
Zitat von Isely:
Mich bringt so ein offizielles Geheule und Lügen echt auf die Palme...

Mich nicht. Es tangiert mich nämlich nicht- egal, was die so treiben und nicht treiben.

17.03.2021 13:39 • #22


Isely

Isely


9429
2
17146
Zitat von Kummerkasten007:
Soweit ich weiß, lagen und/oder liegen die Rechte bei Ophrah's Firma, welche das Interview weltweit verkauft hat und die beiden kein Geld dafür bekommen haben.


Na ja, aber es puscht halt nach oben, ob Geld geflossen ist oder nicht.

17.03.2021 14:01 • #23


Baumo


3000
1
2557
Generell ist es eine sehr schlechte Eigenschaft über andere Menschen öffentlich herzuziehen wenn diese nicht im Raum sind um sich wehren zu können. Noch schlimmer ist es wenn man überhaupt keine Anschuldigung hat weil es ganz einfach nichts gibt und stattdessen behauptet dass es einem sehr schlecht geht ( selbstmord, Fehlgeburt) und das sind natürlich die anderen Schuld. Man sollte solchen Menschen keinen Gehör schenken. Solche Menschen sind nicht korrekt. Sie werden das eigene Unglück immer gegen die anderen richten. Es ist einfach ein schlechter Charakterzug.

17.03.2021 14:15 • x 2 #24


leilani

leilani


1974
7
3106
Zitat von Baumo:
Es ist einfach ein schlechter Charakterzug.


Na ja, hat wohl jeder schon mal auf die ein oder andere Weise getan...

Finde es immer schwer über andere zu urteilen als Außenstehender, vor allem wenn das Urteil so hart ausfällt

17.03.2021 14:17 • x 1 #25


Kummerkasten007

Kummerkasten007


9927
4
12717
@Baumo

Ich habe Dich falsch verstanden, denn ich persönlich finde das weltweite Bashing/Mobbing schon ziemlich heftig.

Schlimmstenfalls führt sowas tatsächlich zum Suizid.

17.03.2021 14:20 • x 1 #26


Baumo


3000
1
2557
Zitat von leilani:
Na ja, hat wohl jeder schon mal auf die ein oder andere Weise getan... Finde es immer schwer über andere zu urteilen als Außenstehender, vor allem wenn das Urteil so hart ausfällt


Sie darf gerne mit ihren Eltern und Freunden lästern. Aber doch nicht öffentlich mit dem Finger auf Leute zeigen die 1. Nichts getan haben 2. Nicht da sind...und um sich zu wehren 3. Es die Familie des Mannes ist.
Und was für ein hartes Urteil? Diese Leute haben nichts getan ausser dass sie zu wenig warmherzig waren ( was man verstehen kann denn sie mussten vorsichtig sein)

17.03.2021 14:25 • #27


Baumo


3000
1
2557
Zitat von Kummerkasten007:
@Baumo Ich habe Dich falsch verstanden, denn ich persönlich finde das weltweite Bashing/Mobbing schon ziemlich heftig. Schlimmstenfalls führt sowas tatsächlich zum Suizid.


Sicher! Aber das ist nicht die Schuld dieser Familie. Sie haben dasselbe Problem und spielen ihre Rollen perfekt um Ärger mit der Presse zu vermeiden . Wenn man einfach seine Aufgabe erfüllt und die Klappe hält wird es kein Mobbing geben. Ich habe nirgendwo auch nur ein Mobbing Wort über diese Frau gelesen. Ja jetzt wird das Mobbing kommen....was an ihr liegt weil sie so Blödsinn macht.
Wenn man überlegt was man mit Verona Feldbusch- oder britney Spears gemobbt hat....wer berühmt sein will muss professionell sein um nicht kaputtzugehen.

17.03.2021 14:30 • #28


Kummerkasten007

Kummerkasten007


9927
4
12717
Zitat von Baumo:
Wenn man einfach seine Aufgabe erfüllt und die Klappe hält wird es kein Mobbing geben


Du kennst anscheinend die britische Medienlandschaft nicht, sorry.

17.03.2021 14:43 • #29


Vegetari

Vegetari


7150
3
5813
Meghan streitet mit ihrem Vater und Geschwister , hat Kontakt zu denen abgebrochen, auch wenn einiges nachzuvollziegen ist. Nichtsdestotrotz wiederholt sich Meghans Konfliktverhalten auch mit Königsfamilie streitet sie und bricht Kontakt ab.

Sowohl Meghan als auch Harry kommen aus Scheidungsfamilie , beide haben noch Ballast aus Vergangenheit .

Ich halte es für möglich , dass Meghan später immer mehr Beziehungsabbruch zu anderen Menschen herbei führt, also kein gutes Konfiktlösungsverhalten....vermute dass Harry später da nicht mit macht und er wieder zurück nach England kommt und Meghan in USA bleibt.
Meine Vermutung...ich kann mich aber auch täuschen

17.03.2021 14:43 • #30



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag