68

Was haltet ihr von Meghan und Harry?

leilani

leilani


1855
7
2973
Zitat von Baumo:
Das wir halt nix hatten und trotzdem glücklich waren.


Der ganze Kram macht ja auch nicht glücklich.

Ich war gerne bei Freunden, die nicht so viel hatten. Irgendwie war da der Zusammenhalt besser und es war lustiger

17.03.2021 19:02 • #46


Puppenspieler


1824
2
1545
Rassismus gibt es überall, warum sollte es nicht auch im Könighaus so sein. Was dort hinter den Mauern vor sich geht kann man nur schwer durchblicken. Was war denn mit Prinz Andrew und der Insel der " Älteren Herren"? Denkbar ist es, dass es stimmt was im Interview berichtet wurde.

17.03.2021 19:09 • #47



Was haltet ihr von Meghan und Harry?

x 3


aquarius2

aquarius2


5615
6
6087
Was für eine Insel? Was ist da passiert?

17.03.2021 19:21 • #48


leilani

leilani


1855
7
2973
Zitat von aquarius2:
Ihr Vater und ihre Halbgeschwister hauen sie regelmäßig in die Pfanne!


Eben! Und ich denke, dass das auch gelerntes Verhalten ist. Fehlende Loyalität innerhalb der Herkunftsfamilie haben sowohl Meghan als auch Harry kennen gelernt. Und leben das weiter.
Ich frage mich nur ob die keine Berater haben, die sie vor so Medienschlachten schützen. Das war ja alles ziemlich absehbar.

Zitat von aquarius2:
Was die britische Presse betrifft das stimmt, über Kate berichten sie eher freundlich und macht Meghan das gleiche ist das komischerweise schlimm!


Na ja... Kate wurde anfangs auch ziemlich kritisiert... Sie könne nicht gut reden usw. Sie bietet einfach keine Angriffsfläche mehr, durch eine zumindest vordergründige Anpassung an die mediale Erwartungshaltung.

Zitat von aquarius2:
Harry hat sich nicht nur darüber beklagt, dass sein Vater seine Anrufe nicht annimmt, sondern das er ihm den Geldhahn zusteht! Wie bitte? Mit 36 Jahren kann der nicht für sich selbst sorgen? Ich finanzieren mich selbst seit ich 18 bin und das, obwohl ich ein gutes Verhältnis zu meinen Eltern hatte!


Zumindest Harry lebt seit seiner Geburt in einer völlig anderen Welt als Otto Normalverbraucher. Alleine sein Lebensstil ist viel teurer und bislang war das alles staatlich finanziert.
Der wird lebenslang nicht wirklich aussteigen können, selbst wenn er es wollte. Er wird selbst dann Opfer der Presse sein wenn er in Alaska als Selbstversorger mit Meghan und Archie in einer Holzhütte wohnt.

Und das Ding ist, dass er wohl nicht so viel verdienen wird, wie wir alle denken... soweit ich weiß bekommt der Null Komma Null mehr vom Königshaus und musste erstmal bei Freunden unterkommen.
wie flüssig der ist finde ich schwer einzuschätzen, möglicherweise ist der gerade ganz schön abhängig vom Geld seiner Frau.
Und ein Rund um die Uhr Schutz von Bodyguards wird extrem teuer sein.
Schließlich ist er und seine Familie immer noch Teil der Königsfamilie. Da reichen keine zwei Bodyguards und ein paar Kameras auf dem Grundstück.

Zitat von aquarius2:
Irgendwann wird es in ihren Beziehungen vielleicht auch zu einer Krise kommen und dann wissen sie ja, was sie als Kinder gerne gehabt hätten!


Das geht wohl den meisten Eltern so, dass die Kinder vor einem stehen und lauthals brüllen wie sehr sie sie hassen. Spätestens im Teenager Alter.

Zitat von aquarius2:
Auch, dass er seine Großeltern gleich aus der Schusslinie genommen hat und gesagt hat, sie hätten das nicht gesagt und auch wie Meghan über die Queen gesprochen hat, war irgendwie nicht so, als dass sie ein Problem mit ihr persönlich hätte, aber eben mit dem Hof und dem Protokoll.


Die werden den Teufel tun und die Queen anschwärzen. Selbst wenn die sich Harrys Kostüm von vor ein paar Jahren ausleiht und *beep* durch den Palast turnt.

Ich dachte ja gleich an Prinz Philip, der einfach mal wieder einen saftigen Spruch zum besten gegeben hat

17.03.2021 19:22 • x 1 #49


Kummerkasten007

Kummerkasten007


9802
4
12459
Zitat von aquarius2:
Was für eine Insel? Was ist da passiert?


Die Epstein Insel.

17.03.2021 19:24 • x 1 #50


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


6832
3
13882
Zitat von aquarius2:
Was die britische Presse betrifft das stimmt, über Kate berichten sie eher freundlich

Waity-Katy musste jahrelang auch ganz schön einstecken von der Presse, so ist das ja nicht.

Zitat von leilani:
Und das Ding ist, dass er wohl nicht so viel verdienen wird, wie wir alle denken... soweit ich weiß bekommt der Null Komma Null mehr vom Königshaus und musste erstmal bei Freunden unterkommen.
wie flüssig der ist finde ich schwer einzuschätzen, möglicherweise ist der gerade ganz schön abhängig vom Geld seiner Frau.

Naja. Ein bißchen was hat er ja nun auch von Diana geerbt. Ich habe mal was von 15 Millionen gelesen - ob nun Pfund, Euro oder Dollar: Zwei, drei Jahre kommt man damit wohl über die Runden, wenn man sich ein wenig einschränkt

Mir kann auch niemand erzählen, dass die beiden so ein Interview geben (wohl wissend, dass das weltweit Furore machen wird), ohne in irgendeiner Form davon auch finanziell zu profitieren.

Ich fand einiges problematisch, z. B.
- Den Rassismusvorwurf, ohne Ross und Reiter zu nennen. Oma und Opa waren es nicht, wie Harry sagte (dabei hätte ich Philip das am ehesten zugetraut, der hat ja schon ne Menge rausgehauen) - womit die restliche Familie unter Generalverdacht bleibt.

- Den Vergleich Diana/Meghan. Die eine ne 19jährige Jungfrau aus der englischen Provinz, die andere ne Mittdreißigerin aus dem Haifischbecken Hollywood.

Für mich jammerten zwei sehr privilegierte Menschen auf sehr hohem Niveau. Find ich ein wenig befremdlich angesichts einer weltweiten Krise, die für viele ganz andere Sorgen mit sich bringt; auch in den Heimatländern der Beiden. Und wenn ich mehrfach mit der Vorgeschichte grade von Harry (böse Presse!) mitteile, dass ich mich ins Privatleben zurück ziehen möchte, dann würde ich wahrscheinlich weder nach LA ziehen noch bei Oprah ein Interview geben. Aber was weiß ich schon.

Eins muss man der Familie Queens aber zugute halten: Alle anderen Königshäuser stinken in Sachen Unterhaltung fürs Volk dagegen total ab und sind langweilig.

17.03.2021 20:08 • x 4 #51


leilani

leilani


1855
7
2973
Zitat von VictoriaSiempre:
Ich fand einiges problematisch, z. B.
- Den Rassismusvorwurf, ohne Ross und Reiter zu nennen. Oma und Opa waren es nicht, wie Harry sagte (dabei hätte ich Philip das am ehesten zugetraut, der hat ja schon ne Menge rausgehauen) - womit die restliche Familie unter Generalverdacht bleibt.


Übrig bleiben Prince Charles & William inklusive Gattinnen.

Ich tippe auf Camilla, die trinkt ja gerne einen, raucht Kette und hat einen kernigen Humor.

Denke halt auch dass das eine Rolle spielt. Die Königsfamilie sollen wohl untereinander so eine sehr ruppige Herzlichkeit untereinander pflegen (ich beziehe mich jetzt auf The Crown ), so Seelchen wie Meghan fühlen sich dann schnell gemobbt.

17.03.2021 20:23 • #52


aquarius2

aquarius2


5615
6
6087
Leute, ich habe Mal vor längerer Zeit beim Friseur die GALA gelesen. Die zwei haben ja im Kensington Palast gelebt, da wohnen noch ganz viele andere Royals und wer weiß was da der Flurfunk weitergetragen hat...

17.03.2021 20:27 • x 1 #53


MissGeschick

MissGeschick


954
1
1256
Also ich hab das Interview angeschaut. Ich hab aber mit jellow press nicht viel am
Hut. Was ich allerdings vollkommen nachvollziehen kann, ist der Ärger darüber, dass dem kleinen Archie jegliche Titel verwehrt wurden AUFGRUND seiner Hautfarbe. Und ja, das ist institutioneller Rassismus. Genauso wie ich nachvollziehen kann, dass einen in einer Schwangerschaft durchaus ängstigen kann, zu erfahren, dass mein Mann und mein Baby keinerlei Schutz (wie er es seit Geburt gewohnt war) erhalten. Die sind ja leider der Inbegriff der Prominenz. Und wer sich mal in solchen gated Communities bewegt hat, wird begreifen, dass Hunderte und Tausende von Fans durchaus eine Beeinträchtigung für das eigene Leben darstellen. Mal abgesehen von den erwähnten rassistischen Todesdrohungen. Da hätte ich als werdende Mama in diesem verrückten System, plötzlich schutzlos auf dem Präsentierteller und ohne jeden Personenschutz durchaus auch echt Angst. Aber seis drum. Ich verstehe die Angst. Ich verstehe nicht, dass man da nicht hinter den Kulissen andere Wege gefunden hat. Das hätte aber das Königshaus auch können. Letztendlich müssen sie jetzt mit ihren paar Millionen klarkommen. Was sicher schwer ist, wenn man noch nie einen Kontoauszug gecheckt hat. Aber ich denke sie werden klarkommen.

17.03.2021 21:36 • #54


Sonnenblume53


1767
2956
Zitat von leilani:
Zumindest Harry lebt seit seiner Geburt in einer völlig anderen Welt als Otto Normalverbraucher. Alleine sein Lebensstil ist viel teurer und bislang war das alles staatlich finanziert.

Zitat von leilani:
wie flüssig der ist finde ich schwer einzuschätzen, möglicherweise ist der gerade ganz schön abhängig vom Geld seiner Frau.


Angeblich lebt er vom Erbe seiner verstorbenen Mutter.

Zitat von VictoriaSiempre:
Ein bißchen was hat er ja nun auch von Diana geerbt. Ich habe mal was von 15 Millionen gelesen - ob nun Pfund, Euro oder Dollar: Zwei, drei Jahre kommt man damit wohl über die Runden, wenn man sich ein wenig einschränkt


So wenig? Die Beiden haben doch gerade eine Villa in St. Barbara gekauft für 12 Millionen und zahlen angeblich jeden Tag über 7.000,-- Euro für ihren Personenschutz.... lt. Internet-Berichterstattung.

Zitat von VictoriaSiempre:
Für mich jammerten zwei sehr privilegierte Menschen auf sehr hohem Niveau. Find ich ein wenig befremdlich angesichts einer weltweiten Krise, die für viele ganz andere Sorgen mit sich bringt; auch in den Heimatländern der Beiden. Und wenn ich mehrfach mit der Vorgeschichte grade von Harry (böse Presse!) mitteile, dass ich mich ins Privatleben zurück ziehen möchte, dann würde ich wahrscheinlich weder nach LA ziehen noch bei Oprah ein Interview geben.


Thanks!

17.03.2021 21:56 • x 2 #55


Isely

Isely


9027
2
16316
Zitat von MissGeschick:
Was ich allerdings vollkommen nachvollziehen kann, ist der Ärger darüber, dass dem kleinen Archie jegliche Titel verwehrt wurden AUFGRUND seiner Hautfarbe. Und ja, das ist institutioneller Rassismus. Genauso wie ich nachvollziehen kann, dass einen in einer Schwangerschaft durchaus ängstigen kann, zu erfahren, dass mein Mann und mein Baby keinerlei Schutz (wie er es seit Geburt gewohnt war) erhalten. Die sind ja leider der Inbegriff der Prominenz. Und wer sich mal in solchen gated Communities bewegt hat, wird begreifen, dass Hunderte und Tausende von Fans durchaus eine Beeinträchtigung für das eigene Leben darstellen. Mal abgesehen von den erwähnten rassistischen Todesdrohungen.


Es wurde eigentlich bereits 100 mal erklärt, dass seit mindestens 11 Jahren die Titel anders vergeben werden.
Also nur in der direkten Thronfolgerreihe.. sorry, dass hat null und nix mit einer Hautfarbe zu tun, und Ähm... das Baby ist ohnehin weiss, weisser als manch anderes Britisches Baby...

Ich sag ja Rassismuskeule geht immer.

Erstaunt war ich über die Ex Präsidentin Michele Obama, die heute von sich gab, sie könne sich dort im Palast Rassismus gut vorstellen... Aha,,, hätte sie als amtierende Präsi Gattin niemals von sich gegeben...
Zumal sie selbst dort ja gern zum Tee hin ging..

Das ist genau die Heuchelei die ich so zum fremd schämen finde.
Erst wenn Amt und Würde weg ist, und man aus der Deckung heraus lospoltern kann, gehts ans Dreckige Wäsche waschen.

17.03.2021 21:58 • #56


leilani

leilani


1855
7
2973
Zitat von Isely:
Erstaunt war ich über die Ex Präsidentin Michele Obama, die heute von sich gab, sie könne sich dort im Palast Rassismus gut vorstellen... Aha,,, hätte sie als amtierende Präsi Gattin niemals von sich gegeben...
Zumal sie selbst dort ja gern zum Tee hin ging..


Michelle Obama habe ich ohnehin gefressen. Seitdem ich ihre Biographie gelesen habe...

Ich habe echt gedacht, das kann nicht sein. Selten so einen selbstverliebten Mist konsumiert.

17.03.2021 22:02 • #57


Wasabix

Wasabix


1820
3
2305
Zitat von Isely:
Bei den Briten ist sie unten durch.
Verständlich.


17.03.2021 22:02 • #58


MissGeschick

MissGeschick


954
1
1256
Zitat von Isely:
Es wurde eigentlich bereits 100 mal erklärt, dass seit mindestens 11 Jahren die Titel anders vergeben werden. Also nur in der direkten Thronfolgerreihe.. sorry, dass hat null und nix mit einer Hautfarbe zu tun, und Ähm... das Baby ist ohnehin weiss, weisser als manch anderes Britisches Baby... Ich ...


Naja, so wie ich das verstanden habe, wurden ihm keinerlei Titel zugestanden. Auch nicht dieselben, wie den Kindern von Kate und William. Aber ich will mich da auch nicht als Profi aufspielen. Sollte dem so sein, könnte ich das nachvollziehen

17.03.2021 22:03 • #59


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


6832
3
13882
Ich bin ja überzeugte Republikanerin, hab aber eine große Schwäche für Klatsch und Tratsch besonders bei Königs . Deshalb - das hier

Zitat von MissGeschick:
Was ich allerdings vollkommen nachvollziehen kann, ist der Ärger darüber, dass dem kleinen Archie jegliche Titel verwehrt wurden AUFGRUND seiner Hautfarbe.


kam in dem Interview so rüber, stimmt aber schlicht nicht. Es sind ausschließlich die Kinder des amtierenden Monarchen (also Charles, Anne, Andrew, Edward), die Grosskinder in der männlichen Linie von amtierenden Monarchen (also die Kinder von Charles - William und Harry - die Töchter Andrew und die Kinder von Edward, Annes Kinder nicht!) sowie die Kinder des ältesten Sohnes des Prince of Wales - William - Prinz und Prinzessin.

Harrys Kinder bekommen diesen Titel automatisch, sobald Lizzi nicht mehr auf dem Thron sitzt und Charles König wird.

Wenn ich das schon weiß, dann sollte es Harry erst recht wissen. Kann jeder auch googlen. Wobei er vielleicht einfach nicht die hellste Kerze auf der Torte ist; ist ja nicht selten bei Königs.

Das ist aber auch etwas, was mich an dem Interview gestört hat: Da wurde ziemlich perfide der Rassismusvorwurf mit dem Prinzentitel verwoben. Eine seriöse Journalistin hätte anders nachgefragt. Aber was sag ich: Oprah ist wie Britt, nur besser bezahlt.

17.03.2021 22:05 • #60



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag