4338

Was ist mit meinem Mann los?

DieSeherin

DieSeherin


2465
2647
ich verstehe überhaupt nicht, warum so gegen Lars geschossen wird? momentan scheint alles, was er schreibt, als "onkelhaft" anzukommen?

vielleicht sind manche formulierungen nicht sooo geschickt (sorry, Lars), aber im kern gebe ich ihm recht! in einer beziehung sind verbote nicht angebracht und nicht nötig, wenn sich ein paar über die grundwerte einig ist. wenn ich irgendwann an eine stelle käme, wo ich über verbote nachdenke, dann bin ich doch schon in einer dermaßen schiefen schieflage!

es geht doch vielmehr darum, dem partner zu erklären, was sein verhalten mit einem macht und darauf zu hoffen, dass er daraus die schlussfolgerungen zieht, die es für die beziehung, das vertrauen, die harmonie und wasauchimmer braucht... und erst dann kommt das aufzeigen von konsequenzen! (ist jedenfalls in meinem beziehungsverständnis so)

30.06.2020 15:59 • x 5 #1411


Elfe11


534
2
358
Juli, ich denke E. ist so durch den Wind wegen der Corona Auszeit. Er könnte seine R. ja in dieser Zeit nicht täglich sehen. Und Corona hat sehr vielen Menschen psychisch schwer zugesetzt!

Ich lese nur, dass Juli E völlig egal ist zurzeit. Er ignoriert sie! Das sind die typischen Alarmsignale für Fremdgehen.
Ich prophezeite, dass Juli die Entscheidung treffen wird früher oder später!

Und solange würdeich aus Sicherheitsgründen die Schlösser auswechseln lassen. Betrug ist Betrug. Und leider liest und sieht man in der Zeitung oder TV auch vieleMord und Totschlagsgeschichten, im Affekt oder heimtückischen und geplant. Wenn ein Mann nicht offen und ehrlich ist, ist ihm alles zuzutrauen. Offensichtlich plant der Ehe Exit zu nehmen und den Neustart mit R. Wie das alles so laufen wird, das weiß kein Mensch! Sein Plan kann auch floppen.

Früher habe ich versucht meinen Partner zurück zu erobern. Heute würdeich das nie nie nie wieder tun.

30.06.2020 16:02 • #1412



x 3


Waspy

Waspy


841
880
Zitat von LarsWilhelm:
Das eine hat mit dem anderen nur gemein, dass die Beziehung in einer Schieflage ist oder mindestens gerät. Aber verstanden hat mein Satz keiner, der Widerspruch leistet, da man Erwachsenen nichts verbieten kann, Beziehung hin oder her.


Im Grunde ja.

Aber...man kann viel verbieten, wenn der Tag lang ist. Ob das dann auf erwachsene/geläuterte/sinnige Ohren trifft, ist anderes Blatt Papier.

Das das sinnbefreit sein kann mit ,dem Partner Etwas verbieten, da stimme ich persönlich voll überein.

Gehört aber wieder zur Gruppe... Jeder, wie er mag. (Denn Dein Satz ist so keine allgemeingültige Formel. Bedenke mal wieviele Menschen sich durch Verbote in einer Partnerschaft definieren...)

Ich mag Verbote da auch null, weil, wenn nicht aus Liebe freiwillig, warum? Möchte weder von meinem Partner adoptiert werden, noch seine Mutter spielen. Das ist aber eine persönliche Einstellung. Schwer übertragbar auf alle.

Es geht doch auch nicht nur um erzieherisches Partnerschaftsverhalten, sondern besonders um das Wahren von eigenen Standards und Werten, die man partnerschaftlich abgleichen sollte.
Da wiederum kann es schon mal rote Linien (Verbotslinien) geben...

Und das ist hier ein bisschen in einen Topf geraten.
Sind aber ganz verschiedene inhaltliche Ansätze.

Da kommt vielleicht mal hier und da Widerspruch auf, richtig?
Darf doch

Ach...Ich Seherin schon alles gleichzeitig hier...

30.06.2020 16:14 • x 1 #1413


LarsWilhelm

LarsWilhelm


1961
3
2970
Zitat von DieSeherin:
ich verstehe überhaupt nicht, warum so gegen Lars geschossen wird? momentan scheint alles, was er schreibt, als "onkelhaft" anzukommen?

Ich schon.Es ist ein Grund, warum ich mich hier immer noch herumtreibe, obwohl ich nicht nur die Ehe gerettet bekam, sondern zusammen mit meiner Frau die beziehung auf eine neue Ebene gehoben habe. Diese Efrahrung gebe ich gerne weiter, vergesse aber, dass erstens-sorry für die ungeschickte Formulierung- hier auch Menschen sich rumtreiben, die eben eher einfach gestrickt sind. das ist nicht böse gemeint, aber bei manchem denke ich mir- wow. Das Beispiel eines Menschen, der sich darüber wundert, dass im FB Profil etwas nicht steht. Auf diesem Niveau macht es natürlich nur bedingt Sinn, sich über die Beziehungsmechanismen auszutauschen. Interessant auch, dass Störfeuer zu einem Großteil von jüngeren Personen kommt. Menschen im Reifen Alter von 50 plus sind ganz ganz selten anderer Meinung als ich bzw. verstehen mich nicht.
Mich wundert es zwar, dass ich bei meiner 17 jährigen Tocher mehr Reife in der Beziehung erlebe, aber ich muss es zur Kenntnis nehmen. Hinzu kommt, dass hier ganz überwiegend traumatisierte Menschen aufschlagen, die irgendwie ihren Kummer loswerden wollen.
Aber leider sind die wenigsten reflektiert genug und projizieren ihre schlechten Erfahrung auf ganz andere Beziehungen. Ohne darüber nachzudenken, dass die meisten Menschen doch irgendwie nachvollziehbar handeln. Und so kommt es hier, dass unter dem Deckmantel "Meinung" eine ganze Menge Unsinn steht. Dazu in einem anderen Artikel mehr.

30.06.2020 16:17 • #1414


LarsWilhelm

LarsWilhelm


1961
3
2970
Zitat von Freundin:
Leute ich würde es schön finden , wenn hier jeder seine Meinung sagen darf. Ob Baumo falsch oder richtig liegt ?


Vielleicht sollte man sich einigen, was "Meinung" bedeutet. natürlich kann man der Meinung sein, dass der Mond aus grünem Käse ist oder dass ein Apfel nach oben fliegt, wenn man ihn loslässt. Ist gedeckt von der Meinungsfreiheit.
Aber im falle der threads geht es darum, der oder dem TE weiter zu helfen. Absurditäten halte ich bei derart reflektierten TEs, wie in diesem falle für Zeitverschwendung. Dieses wüste Spekulieren über eine völlig unbekannte Person, von der man kleinste Informationsfetzen bekommt ist durch nichts gerechtfertigt und hilft der TE in keinster Weise. Diese Meinungen werten nämlich den Unbekannten ohne Datenbasis. Meine Wertungen basieren wenigstens auf dem, was der Bewertete selber geschrieben hat- see the point? Die TE muss sie sich durch solch Kram auch noch kämpfen. Da finde ich Überlegungen und Meinung zum Thema was sie tun kann für wichtig und da kann man z.B. die Pros und Kontras über ein Treffen zu 4rt stehen lassen. Ich habe dazu andere Meinungen nie bewertet. Es gibt in diesem Fall gute Argumente.

Zitat von Freundin:
Siehst du du wertest schon wieder. Natürlich kann man Erwachsenen Personen nichts verbieten, wie man es bei Kinder könnte. Ich sage absichtlich könnte, da ich meinen Kindern nie etwas verbieten musste.

Auch hier ist es eine Frage der präzisen Ausdrucksweise:
Selbstverständlich kann man mir Dinge verbieten. Zum Beispiel meine attrakaktive nachbarin zu überrfallen. oder im Ort schneller als 50 zu fahren. Das sind alls Anordnungen, etwas zu unterlassen.
Etwas völlig anderes ist das Miteinander in einer beziehung- ich kann schlicht nichts anordnen. Dazu bedarf es ein Machtgefälle. ich kann - und da sind wir d'accord- natürlich meine Wünsche äußern und auch ankündigen, was ich zu tun gedenke, wenn mein Wunsch nicht beachtet wird. Das ist aber von der Idee her kein Verbot.
Natürlich hatte ich meiner Frau nicht verboten, den Kontakt zu ihrem Lover zu unterlassen. Ich habe ihr nur gesagt, dass meine Bedingung für ein Neustart ist, dass sie diesen Kontakt einstellt. Ansonsten bleibe ich weg.
Und so war der Ball in ihrem Feld und sie hat sich entschieden. Ein Verbot war das aber nicht.


Zitat von Freundin:
Du siehst manche Männer brauchen klare Ansagen.

Nicht nur Männer. Frauen genauso.
Wir sind eben Menschen und einer unserer größten Fehler ist, dass wir stets von uns ausgehen und erwarten, dass die anderen so ticken wie ich,

30.06.2020 16:33 • #1415


Juliane333


85
1
477
Zitat von paulaner:


@Juliane333
Lies dir den Post von @MissLilly nochmal durch...
Der Fokus von euch beiden liegt zu sehr auf R. Vor allen Dingen natürlich von deinem Mann.

Ich denke, dass du ihm unmissverständlich klarmachen müsstest, dass es um euch beide geht. Und eben nicht um diese Verliebtheit.
Ich würde ihn (wegen mir per Mail) ganz klar fragen, wie (und ob) er sich eine Zukunft für euch beide vorstellt. Und zwar konkret.
Diesen Versuch würde ich schon noch machen. Und ich würde ihm ganz klar verbieten in der Antwort R. überhaupt auch nur zu erwähnen. Eben, weil es um eure Beziehung und eure Zukunft geht.


Vielleicht ist das hier beim Schreiben nicht so rübergekommen. Ich habe ihm das mehrfach gesagt, dass ich nicht über sie reden will!
Er lässt es nicht.
Ich kann nicht beeinflussen, was er sagt.
Ich kann ihn nicht zwingen zu reden und irgendwie wirkt es wirklich zum Teil so, dass manche hier denken, ich solle das nun kontrollieren: einen erwachsenen Mann kann ich nicht kontrollieren! Er will nicht reden, zumindest nicht über uns!
Er sagt immer nur dasselbe. Was mit dieser R. ist, will ich aber nicht besprechen...

30.06.2020 16:39 • x 10 #1416


LarsWilhelm

LarsWilhelm


1961
3
2970
Zitat von Juliane333:

Vielleicht ist das hier beim Schreiben nicht so rübergekommen. Ich habe ihm das mehrfach gesagt, dass ich nicht über sie reden will!
Er lässt es nicht.
Ich kann nicht beeinflussen, was er sagt.
Ich kann ihn nicht zwingen zu reden und irgendwie wirkt es wirklich zum Teil so, dass manche hier denken, ich solle das nun kontrollieren: einen erwachsenen Mann kann ich nicht kontrollieren! Er will nicht reden, zumindest nicht über uns!
Er sagt immer nur dasselbe. Was mit dieser R. ist, will ich aber nicht besprechen...

na dann eben nicht täte ich sagen...
Dann kannst Du ihm nur noch ein letztes Angebot machen. (oder auch nicht):
Lieber E. Ich muss zur Kenntnis nehmen, dass Du meinen Wunsch über unserer Zukunft ohne Rosa zu reden nicht bereit bist zu erfüllen. Okay. Deine Entscheidung. Du bist erwachsen, aber ich auch: Meine Entscheidung- ich bin da mal weg. Du kannst mich nur ohne sie haben. Wenn Du irgendwann mal mit mir sprechen willst- gerne- meine Bedingung kennst Du. Warte aber nicht zu lange, ich lebe nun mein Leben weiter und wer weiß, was die Zukunft mir so anbietet.

30.06.2020 16:46 • x 5 #1417


Waspy

Waspy


841
880
Hey, mal abgesehen von Inhalt...

@LarsWilhelm Ist doch auch viel heiße Luft.
Finde, niemand hat das nötig, zu erklären, warum er sie es hier ist.
Solange aus den Buchstaben ein Mensch hervorkommt, ist doch alles paletti.
Aufregung darum...warum?
Muss doch keiner hier heiraten.

Normalste von Welt, dass Konfrontationskurs nicht jedem schmeckt.

Ich mag es, wenn Leute Persönlichkeit und Kante zeigen.
Selbst wenn ich da nicht inhaltlich übereinstimme...das macht das Leben doch erst bunt.
Bitte nicht alle Leute rausstreichen, die nicht in allgemein Singsang verfallen.
Wäre doch ultra öde.

Meine Meinung

30.06.2020 16:46 • x 2 #1418


Waspy

Waspy


841
880
Zitat von Juliane333:

Vielleicht ist das hier beim Schreiben nicht so rübergekommen. Ich habe ihm das mehrfach gesagt, dass ich nicht über sie reden will!
Er lässt es nicht.
Ich kann nicht beeinflussen, was er sagt.
Ich kann ihn nicht zwingen zu reden und irgendwie wirkt es wirklich zum Teil so, dass manche hier denken, ich solle das nun kontrollieren: einen erwachsenen Mann kann ich nicht kontrollieren! Er will nicht reden, zumindest nicht über uns!
Er sagt immer nur dasselbe. Was mit dieser R. ist, will ich aber nicht besprechen...


Geeenau @Juliane333

Deswegen ja...vollen Fokus auf Dich.

Vertrau Dir. Lass den Selbstzweifeln keinen Raum.
Finde LW hat im letzten Kommentar guten Text (Angebot...) dazu geschrieben, was Deine Ansage sein könnte.
Aber Hauptsache...Fokus. Von ihm weg. Hin zu Dir.

30.06.2020 17:15 • x 2 #1419


Clara1111

Clara1111


1120
1813
Zitat von Juliane333:

Vielleicht ist das hier beim Schreiben nicht so rübergekommen. Ich habe ihm das mehrfach gesagt, dass ich nicht über sie reden will!
Er lässt es nicht.
Ich kann nicht beeinflussen, was er sagt.
Ich kann ihn nicht zwingen zu reden und irgendwie wirkt es wirklich zum Teil so, dass manche hier denken, ich solle das nun kontrollieren: einen erwachsenen Mann kann ich nicht kontrollieren! Er will nicht reden, zumindest nicht über uns!
Er sagt immer nur dasselbe. Was mit dieser R. ist, will ich aber nicht besprechen...



Das sehe ich auch so. Man kann ihn nicht zwingen.
Und ich würde mir auch nichts von dieser Rosa anhören. Die Frau hat für genug Unruhe in der Ehe gesorgt.


Wo wohnt er denn jetzt?

Falls Du liebe Juliane noch an der Ehe ohne Rosa interessiert bist, ihm sein Verhalten Dir gegenüber verzeihen kannst, würde ich ihn sofort auffordern, seinen Standpunkt dazu mitzuteilen.

Wie will er weiter machen?
Natürlich ohne Rosa.

Anhand dieser Antwort würde ich entscheiden, wie mein Leben weiter gehen soll.

30.06.2020 17:21 • #1420


LarsWilhelm

LarsWilhelm


1961
3
2970
Zitat von LarsWilhelm:
Meine Entscheidung- ich bin da mal weg

Ergänzend- weißt, ich täte den Versuch einer Schuldumkehr (Du bist Schuld, weil ich nicht so darf, wie ich möchte) erst gar nicht annehmen und mich verteidigen oder über die Angemessenheit der Beziehung zu Rosa diskutieren. Wenn Du Dich auf den Standpunkt stellst, dass Rosa nichts in Eurer Beziehung verloren hat, dann ist das erst einmal so. Dann muss Dein Männe damit umgehen. Und eine Entscheidung treffen.
(Fürs Protokoll: Hier findet keinerlei Wertung über die Standpunkte statt.)

30.06.2020 17:21 • x 1 #1421


LarsWilhelm

LarsWilhelm


1961
3
2970
Zitat von Clara1111:
Und ich würde mir auch nichts von dieser Rosa anhören. Die Frau hat für genug Unruhe in der Ehe gesorgt.

Naja und strenggenommen geht sie die beziehung zwischen Juliane und ihrem Mann nichts an, da hat sie nicht reinzureden!.

30.06.2020 17:23 • x 2 #1422


Baumo


689
505
Zitat von Juliane333:

Vielleicht ist das hier beim Schreiben nicht so rübergekommen. Ich habe ihm das mehrfach gesagt, dass ich nicht über sie reden will!
Er lässt es nicht.
Ich kann nicht beeinflussen, was er sagt.
Ich kann ihn nicht zwingen zu reden und irgendwie wirkt es wirklich zum Teil so, dass manche hier denken, ich solle das nun kontrollieren: einen erwachsenen Mann kann ich nicht kontrollieren! Er will nicht reden, zumindest nicht über uns!
Er sagt immer nur dasselbe. Was mit dieser R. ist, will ich aber nicht besprechen...


Dann sehe ich keine Hoffnung

30.06.2020 17:26 • x 2 #1423


Waspy

Waspy


841
880
Zitat von LarsWilhelm:
Naja und strenggenommen geht sie die beziehung zwischen Juliane und ihrem Mann nichts an, da hat sie nicht reinzureden!.


Nicht nur streng genommen.

Es geht Rosamunde nix an! Gar gar gar nix.


@Baumo
Und nu?

30.06.2020 17:28 • #1424


Clara1111

Clara1111


1120
1813
Zitat von LarsWilhelm:
Ergänzend- weißt, ich täte den Versuch einer Schuldumkehr (Du bist Schuld, weil ich nicht so darf, wie ich möchte) erst gar nicht annehmen und mich verteidigen oder über die Angemessenheit der Beziehung zu Rosa diskutieren. Wenn Du Dich auf den Standpunkt stellst, dass Rosa nichts in Eurer Beziehung verloren hat, dann ist das erst einmal so. Dann muss Dein Männe damit umgehen. Und eine Entscheidung treffen.
(Fürs Protokoll: Hier findet keinerlei Wertung über die Standpunkte statt.)



Das kann auch noch passieren.
Der Mann kehrt zu Juliane zurück und macht ihr ewig Vorwürfe, dass er den privaten Kontakt zu Rosa abbrechen musste.

Solange diese 2 Menschen noch zusammen arbeiten, glaube ich nicht daran, dass man plötzlich dem E eine Gehirnwäsche verpassen kann und er diese R nur noch als Kollegin ansieht.

Sein höriges oder verliebtes Verhalten, diese Rosa zu verteidigen und seinen Kontakt zu ihr zu behaupten, sagt eigentlich Alles.

Jeder normale Mann, dem noch etwas an der Ehe liegt, hätte doch nachgegeben und den Kontakt sofort abgebrochen. Unabhängig davon ob es nur Flirt, Verliebtheit oder kollegiales Interesse ist.

30.06.2020 17:32 • x 1 #1425



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag