7188

Was ist mit meinem Mann los?

Clara1111

Clara1111


1639
2558
Ich finde es mittlerweile sehr merkwürdig, dass Psychologen und auch Patienten, sowie deren Angehörige es so als gegeben hinnehmen, dass eine "besondere Persönlichkeitsauffälligkeit" immer in der ach so schlechten Kindheit ihre Ursache hat.

Wenn die Psychologen nicht weiter kommen, wird in der Kindheit gegraben. Und wer bis dato dachte, er hätte eine schöne Kindheit gehabt, der wird echt zum grübeln gebracht.

11.09.2020 13:52 • x 3 #2611


T4U

T4U


10051
12907
Zitat von Clara1111:
Und wer bis dato dachte, er hätte eine schöne Kindheit gehabt, der wird echt zum grübeln gebracht.

Deswegen schenk ich mir diesen Kurpfusch.

11.09.2020 14:25 • x 1 #2612



Was ist mit meinem Mann los?

x 3


Clara1111

Clara1111


1639
2558
Jeder ist für sein Handeln und Tun selbst verantwortlich und man ist nie zu alt, sein Verhalten zu überdenken und auch dementsprechend zu verändern.

11.09.2020 14:34 • x 2 #2613


T4U

T4U


10051
12907
Zitat von Clara1111:
Jeder ist für sein Handeln und Tun selbst verantwortlich und man ist nie zu alt, sein Verhalten zu überdenken und auch dementsprechend zu verändern.

ja nö, ich mein, wenn da jedes Mal die Pfuscher in deine Jugend rührt.

Das ist per se Vergangenheit, ich kann sie defacto nicht ändern - nur akzeptieren - somit, warum rührt man da kräftig um - aber mir ging es nicht im allgemeinen um dieses, sondern weil Juliane ja schrieb, bei Eric´s Kindheit war was, und ich fragte mich eben, ob seine Eltern die Ursache gewesen sein könnten.

Von der "Herrschaft" seiner Mutter, er Frauen braucht, die Ihm sagen, wo es lang geht

11.09.2020 14:44 • x 2 #2614


Clara1111

Clara1111


1639
2558
Auch dieses Verhalten kann man abstellen, inder man das Selbstbewusstsein stärkt.

11.09.2020 14:55 • x 2 #2615


T4U

T4U


10051
12907
Zitat von Clara1111:
inder man das Selbstbewusstsein stärkt.

Hat wohl trotz Therapie bei Eric nicht gereicht, als Dampfwalze Pinky kam und ihn überrollte

11.09.2020 14:57 • x 1 #2616


Juliane333


217
1
1011
Hallo ihr Lieben,

zu der Frage, die gestellt wurde.
Genau, er hat ziemlich viele Konflikte mit seiner Mutter und auch seinem Vater gehabt. Beide sind psychisch krank und wenn ihr sie kennen würdet, würdet ihr es auch so einstufen.
Beide funktionierten aber immer noch so gut, haben das entsprechende Ansehen in ihrer kleinen Gemeinde, dass da nie etwas passiert ist. Seine Eltern haben auch ihre guten Seiten, aber es kann schnell kippen.
Dass er da als Kind gelitten hat, da man ihm (bis heute) weder etwas zugetraut hat oder aber ihn systematisch kleingehalten hat, das glaube ich alles. Aber wie hier schon erwähnt wurde, er hatte daran gearbeitet und auch viele Dinge verändert.
Seinen Hang zu Menschen, die ähnlich wie seine Mutter dominant und präsent sind, das weiß er alles. Es imponiert ihm und ist ihm vertraut, so erkläre ich mir auch seine Affinität zu Rosa.
Seine Mutter ist auch so eine Person, die jedem alles vor den Kopf knallt, unsagbare Dinge ausspricht (Tabus bricht). Immer laut, der Raum ist zu klein, wenn sie da ist, sie braucht die Bühne usw. und sie versucht mit allen Mitteln ihren Willen durchzusetzen.
ähnliches Verhalten habe ich bei Rosa gesehen: laut, ich kriege meinen Willen und wenn nicht, dann bin ich beleidigt und bockig.

Es ist zu erklären zum Teil, dass er das anziehend findet-aber es entschuldigt nichts. Er ist erwachsen.

11.09.2020 16:43 • x 4 #2617


T4U

T4U


10051
12907
Zitat von Juliane333:
aber es entschuldigt nichts. Er ist erwachsen.

hm

Wenn Hormone in Wallung kommen - ist man viel, aber erwachsen ist da nicht dabei
Danke für Erläuterung

11.09.2020 16:51 • x 2 #2618


Clara1111

Clara1111


1639
2558
Danke liebe Juliane
Aber gerade das möchte man doch ändern. Wenn einem in der Kindheit negative Dinge widerfahren sind, sucht man sich doch als Erwachsener nicht die gleichen dominanten Partner, die einem als Kind schon herabgewürdigt haben.

11.09.2020 16:59 • x 3 #2619


paulaner

paulaner


3070
2
7129
Zitat von Clara1111:
Danke liebe Juliane
Aber gerade das möchte man doch ändern. Wenn einem in der Kindheit negative Dinge widerfahren sind, sucht man sich doch als Erwachsener nicht die gleichen dominanten Partner, die einem als Kind schon herabgewürdigt haben.

Ich glaube da vertust du dich.
Viele Menschen wiederholen unbewusst immer wieder Erlebtes und Erfahrenes aus der Kindheit.
Darum haben doch viele immer wieder z.B. toxische Beziehungen.

11.09.2020 17:43 • x 6 #2620


Butterblume63


1724
1
3612
Zitat von Clara1111:
Danke liebe Juliane
Aber gerade das möchte man doch ändern. Wenn einem in der Kindheit negative Dinge widerfahren sind, sucht man sich doch als Erwachsener nicht die gleichen dominanten Partner, die einem als Kind schon herabgewürdigt haben.

Clara,diese Denke ist stabilen Menschen eigen.
Nur,wer in dem Fahrwasser aufgewachsen ist legt schwerlich dieses ungesunde Verhalten ab.
Warum nur als Beispiel suchen sich gewisse Frauen unbewusst und trotzdem gezielt Männer raus die sie schlagen.

11.09.2020 17:51 • x 3 #2621


T4U

T4U


10051
12907
Zitat von Butterblume63:
trotzdem gezielt Männer raus die

saufen

11.09.2020 17:52 • x 1 #2622


Butterblume63


1724
1
3612
Zitat von T4U:
saufen

oder das!

11.09.2020 17:54 • x 2 #2623


fitzgerald71


315
1
287
Zitat von Clara1111:
Aber gerade das möchte man doch ändern. Wenn einem in der Kindheit negative Dinge widerfahren sind, sucht man sich doch als Erwachsener nicht die gleichen dominanten Partner, die einem als Kind schon herabgewürdigt haben.


Doch...genau das tut man. Das sind angelegte Muster. Warum sonst ist es soch schwer diese zu durchbrechen

11.09.2020 18:06 • x 3 #2624


Mirabella


41
65
Zitat von fitzgerald71:

Mich hat es damals auch verwundert, aber inzwischen ist mir klar geworden...da stimme ich somit fitzgerald71 zu... genau DAS tut man.

11.09.2020 18:55 • x 3 #2625



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag