7451

Was ist mit meinem Mann los?

tina1955


2713
4526
Mal eine Frage, was versteht man denn unter "ehrverletzend", speziell von den 2 Leuten?
Das sie ein über das kollegiale Maß hinaus reichendes Verhältnis hatten, das wusste man doch bereits, denn die Kollegin hatte Juliane ja darauf aufmerksam gemacht und sie sogar angerufen.
Hat der Martin eigentlich auch so ein Schreiben bekommen?

17.11.2020 02:43 • x 2 #2671


Katip


988
1676
Untersagen kann man dir viel, so lange du keine Unterlassungserklärung unterschrieben hast...

17.11.2020 06:04 • x 1 #2672



Was ist mit meinem Mann los?

x 3


Baumo


3415
1
2892
Zitat von Juliane333:

Mir wurde schriftlich untersagt ehrverletzende Aussagen über beide gegenüber ihren Kollegen zu äußern.
Was ich da getan haben soll? Keine Ahnung.
In den damaligen Telefonaten mit der Kollegin, die hier anrief und nichts von der Trennung wusste, habe ich nichts Beleidigendes von mir gegeben.
Mein Anwalt fand das auch lachhaft.


Das ist schon ein Strafbestand. Es geht hier wohl um üble Nachrede oder ähnliches?
Man muss das aber beweisen. Ich hatte jemand wg sowas mal angezeigt und sie bekam dann auch Lästerverbot und als das nicht half bekam sie ein Bußgeld. Das war nicht wenig. Allerdings konnte ich beweisen dass die Frau Rufmord genacht hat und hatte klare Zeugenaussagen.
Wenn du schuldig bist halte also die klappe. Wrnn du nicht schuldig bist dann hast du wahrscheinlich einen Feind...jemand hat einfach behauptet du hast schlecht gesprochen. Am besten sprichst du besser mit niemandem von seinen Leuten.

17.11.2020 07:38 • #2673


Phönixe

Phönixe


39
205
Ach, liebe @Juliane333 , Dir bleibt auch nichts erspart.
Dennoch: nimm dir das nicht zu Herzen. Wirklich: gar nicht. Du kennst doch langsam das Muster der beiden. Es ist nur eine weitere, müde Variante, auf ungesunde Art und Weise den Kontakt zu dir zu halten.

Die beiden stecken noch vollkommen im *Partners in Crime*-Modus. , Bonnie und Clyde. Wir gegen den Rest der Welt. Die Welt, die bist hauptsächlich du, Wahnsinn, oder? Was du für eine Bedeutung hast in deren Leben!

Kannst du dich hineinfühlen in ihre Situation?
Stell dir vor, das fällt bald alles weg! Wenn deine Scheidung von Erik läuft, du vielleicht einen anderen Mann kennengelernt hast, Martin ausgezogen ist und ein neues Glück gefunden hat, und es keinerlei Berührungs- oder besser gesagt: Reibungspunkte mehr gibt, an denen sich die beiden abarbeiten können.
Dann gibt es nur noch Erik und Rosa. Rosa und Erik.
Dann haben sie alle Zeit der Welt nur für sich.

Und dann warte mal ab, liebe Juliane.
Vielleicht bekommst du es ja dann mit aus der Ferne.
Du brauchst gar nichts mehr zu tun.
Du kannst dann einfach: sehen und staunen.

Diesen dämlichen Brief, der für mich schrecklich hilflos wirkt, als verzweifelten Versuch, weiterhin künstliche Aufregung zu produzieren, damit sich die beiden für all das Unheil, das sie fabriziert haben, rechtfertigen können, kannst du tatsächlich an deinen Anwalt weiterleiten. Der kann zur Not ja mal ein Schreiben aufsetzen mit der Bitte um konkrete Vorwürfe. Was hast du angeblich wann zu wem gesagt. Namen und Daten, bitte.
Für die Akten, sozusagen.
Kannst es aber auch dabei belassen. Achselzuckend, nach dem Motto: was juckts mich.

Du bist stark. Vergiss das nie. Es kommen andere Zeiten. Und dann wirst du kopfschüttelnd auf diese Phase zurückblicken und Dir immer wieder sagen: Ein Glück ist alles genau so gekommen.

Ich wünsche dir weiterhin alles Gute!

17.11.2020 13:48 • x 3 #2674


Elfe11


2227
3
1935
Wenn du dir Anwaltskosten sparen willst, antworte selbst per Einschreiben mit Rückschein - kurz Und bündig. Und weise jegliche Vorwürfe von dir. Gehe sogar einen Schritt weiter und unter sage ihnen beiden eine Kontaktaufnahme in Zukunft. Dann ist Ruhe. Wie gesagt, der nächste rechtliche Schritte wäre die Einladung zur Moderation. Erst mit negativem Resultat kann man klagen. Traurig, dass sie so übergriffig sind. Aberdu hast ja einen Scheidungsanwalt, das fällt ihn sein Ressort.

17.11.2020 14:26 • #2675


DieSeherin

DieSeherin


3835
4758
Zitat von Elfe11:
Wenn du dir Anwaltskosten sparen willst, antworte selbst per Einschreiben mit Rückschein - kurz Und bündig. Und weise jegliche Vorwürfe von dir.


bloß nicht! das würde ich mal ganz getrost ignorieren und an mir abtropfen lassen... denn...

Zitat von Juliane333:
Mir wurde schriftlich untersagt ehrverletzende Aussagen über beide gegenüber ihren Kollegen zu äußern.


gilt einfach gar nichts, wenn es nicht von einem gericht als einstweilige verfügung kommt!

ich könnte an jeden menschen der welt ein schreiben losjagen, indem ich irgendwas untersage! kann ich echt tun, ist nur nicht bindend

17.11.2020 16:29 • x 2 #2676


LaLeLu35

LaLeLu35


2268
1
3449
Allein die Tatsache, dass er von Ehre spricht...

17.11.2020 17:02 • x 3 #2677


Nurheute


53
169
Ich habe mal so einen Wisch bekommen. Ich solle über eine Person nicht reden und so.
Ich habe mich gefragt, was Anwälte am meisten ärgert. Genau: keine Reaktion.

Lass Dir schreiben und ignoriere es.

17.11.2020 18:07 • x 1 #2678


Unglück112233


885
937
wie gehts dir?

24.11.2020 13:30 • #2679


Juliane333


228
1
1105
Hallo ihr Lieben,
entschuldigt, dass ich so lange nicht geschrieben habe. Ich hatte ja erwähnt, dass es mir nicht gut ging. Ich bin in der letzten Zeit zwei Mal in Ohnmacht gefallen und war dann in einem kleinen Ärzte-Marathon. Mein Blutdruck spinnt unheimlich und ich muss nun Tabletten einnehmen. Ich merke schon eine kleine Besserung.

Mein Anwalt hat hinsichtlich dieser Behauptung "ehrverletzender Aussagen" einen Brief geschickt. Es kam nichts bei rum.
Anscheinend haben die beiden Ärger oder Unannehmlichkeiten auf der Arbeit wegen ihrer Geschichte und wollten mir das in die Schuhe schieben. Ich habe keinerlei Details an jemanden gegeben.

Ich finde dieses Weihnachten so extrem belastend. Meine Mutter ist bei mir, sie ist ja auch so belastet durch den Verlust meines Vaters.
Daher versuche ich sie etwas zu stützen. Eric hat ihr doch ernsthaft eine Weihnachtskarte geschickt und um Aussprache gebeten.
Meine Mutter ist völlig ausgeflippt und stinksauer. Ich hatte seiner Familie nichts geschickt - es ist besser so. Es kann nicht mehr sein wie es war.
Sein Vater hat mich heute angerufen und nett mit mir wie auch meiner Mutter gesprochen.
Wir haben die Thematik ausgeklammert.
Es ist trotzdem irgendwie seltsam.

Ich wünsche euch schöne Feiertage und vor allem Gesundheit!

25.12.2020 01:42 • x 9 #2680


tina1955


2713
4526
Hallo liebe Juliane, vielen Dank, das wünsche ich Dir auch.
Schön dass Du nicht allein bist und Deine Mutter bei Dir hast.
Deine Gesundheit sollte jetzt im Vordergrund stehen, sodass Du weiter Deine Zukunft planen kannst.
Lass Dir durch die 2 nicht Deine Ziele kaputt machen.
Liebe Grüße tina

25.12.2020 01:57 • x 2 #2681


CaveCanem

CaveCanem


4336
1
6477
Zitat von Juliane333:
Mein Anwalt hat hinsichtlich dieser Behauptung "ehrverletzender Aussagen" einen Brief geschickt. Es kam nichts bei rum.


Das hatten wir Dir bereits mitgeteilt.

Hör auf uns. Spart Dir Geld.

Um Dich rechtsverbindlich anzuweisen etwas zu unterlassen, muss man Beweise beibringen, dass Du das, was Du unterlassen sollst, je getan hast.

Diese konnten sie nicht erbringen.

War von Anfang an Makulatur, deren Anwaltsbrief. Der Anwalt wird sich gefreut haben, 2 Doofe gefunden zu haben, an denen sich derart leicht Geld verdienen lässt.

Dass DEIN Anwalt meinte, darauf überhaupt reagieren zu wollen, das erstaunt und erschüttert mich etwas.

Nächstes Weihnachten wird besser.

25.12.2020 09:00 • x 8 #2682


Juliane333


228
1
1105
Hallo ihr Lieben,
ich hoffe, dass ihr trotz Corona-Pandemie gut in das neue Jahr starten konntet und euch das Virus nichts anhaben kann.
Bleibt gesund und passt auf euch auf.

Viele Grüße
Juliane

08.01.2021 16:13 • x 8 #2683


DieSeherin

DieSeherin


3835
4758
vor allem für dich soll es ein jahr der positiven veränderungen werden

08.01.2021 16:17 • x 1 #2684


Lilli2


77
203
Das wünsche ich dir auch liebe Juliane!

08.01.2021 17:22 • x 1 #2685



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag