7269

Was ist mit meinem Mann los?

tina1955


443
544
Mal eine Frage, was versteht man denn unter "ehrverletzend", speziell von den 2 Leuten?
Das sie ein ├╝ber das kollegiale Ma├č hinaus reichendes Verh├Ąltnis hatten, das wusste man doch bereits, denn die Kollegin hatte Juliane ja darauf aufmerksam gemacht und sie sogar angerufen.
Hat der Martin eigentlich auch so ein Schreiben bekommen?

17.11.2020 01:43 • x 1 #2671


Katip


973
1626
Untersagen kann man dir viel, so lange du keine Unterlassungserkl├Ąrung unterschrieben hast...

17.11.2020 05:04 • x 1 #2672



Was ist mit meinem Mann los?

x 3


Baumo


1783
1
1542
Zitat von Juliane333:

Mir wurde schriftlich untersagt ehrverletzende Aussagen ├╝ber beide gegen├╝ber ihren Kollegen zu ├Ąu├čern.
Was ich da getan haben soll? Keine Ahnung.
In den damaligen Telefonaten mit der Kollegin, die hier anrief und nichts von der Trennung wusste, habe ich nichts Beleidigendes von mir gegeben.
Mein Anwalt fand das auch lachhaft.


Das ist schon ein Strafbestand. Es geht hier wohl um ├╝ble Nachrede oder ├Ąhnliches?
Man muss das aber beweisen. Ich hatte jemand wg sowas mal angezeigt und sie bekam dann auch L├Ąsterverbot und als das nicht half bekam sie ein Bu├čgeld. Das war nicht wenig. Allerdings konnte ich beweisen dass die Frau Rufmord genacht hat und hatte klare Zeugenaussagen.
Wenn du schuldig bist halte also die klappe. Wrnn du nicht schuldig bist dann hast du wahrscheinlich einen Feind...jemand hat einfach behauptet du hast schlecht gesprochen. Am besten sprichst du besser mit niemandem von seinen Leuten.

17.11.2020 06:38 • #2673


Ph├Ânixe

Ph├Ânixe


35
195
Ach, liebe @Juliane333 , Dir bleibt auch nichts erspart.
Dennoch: nimm dir das nicht zu Herzen. Wirklich: gar nicht. Du kennst doch langsam das Muster der beiden. Es ist nur eine weitere, m├╝de Variante, auf ungesunde Art und Weise den Kontakt zu dir zu halten.

Die beiden stecken noch vollkommen im *Partners in Crime*-Modus. , Bonnie und Clyde. Wir gegen den Rest der Welt. Die Welt, die bist haupts├Ąchlich du, Wahnsinn, oder? Was du f├╝r eine Bedeutung hast in deren Leben!

Kannst du dich hineinf├╝hlen in ihre Situation?
Stell dir vor, das f├Ąllt bald alles weg! Wenn deine Scheidung von Erik l├Ąuft, du vielleicht einen anderen Mann kennengelernt hast, Martin ausgezogen ist und ein neues Gl├╝ck gefunden hat, und es keinerlei Ber├╝hrungs- oder besser gesagt: Reibungspunkte mehr gibt, an denen sich die beiden abarbeiten k├Ânnen.
Dann gibt es nur noch Erik und Rosa. Rosa und Erik.
Dann haben sie alle Zeit der Welt nur f├╝r sich.

Und dann warte mal ab, liebe Juliane.
Vielleicht bekommst du es ja dann mit aus der Ferne.
Du brauchst gar nichts mehr zu tun.
Du kannst dann einfach: sehen und staunen.

Diesen d├Ąmlichen Brief, der f├╝r mich schrecklich hilflos wirkt, als verzweifelten Versuch, weiterhin k├╝nstliche Aufregung zu produzieren, damit sich die beiden f├╝r all das Unheil, das sie fabriziert haben, rechtfertigen k├Ânnen, kannst du tats├Ąchlich an deinen Anwalt weiterleiten. Der kann zur Not ja mal ein Schreiben aufsetzen mit der Bitte um konkrete Vorw├╝rfe. Was hast du angeblich wann zu wem gesagt. Namen und Daten, bitte.
F├╝r die Akten, sozusagen.
Kannst es aber auch dabei belassen. Achselzuckend, nach dem Motto: was juckts mich.

Du bist stark. Vergiss das nie. Es kommen andere Zeiten. Und dann wirst du kopfsch├╝ttelnd auf diese Phase zur├╝ckblicken und Dir immer wieder sagen: Ein Gl├╝ck ist alles genau so gekommen.

Ich w├╝nsche dir weiterhin alles Gute!

17.11.2020 12:48 • x 3 #2674


Elfe11


1223
3
884
Wenn du dir Anwaltskosten sparen willst, antworte selbst per Einschreiben mit R├╝ckschein - kurz Und b├╝ndig. Und weise jegliche Vorw├╝rfe von dir. Gehe sogar einen Schritt weiter und unter sage ihnen beiden eine Kontaktaufnahme in Zukunft. Dann ist Ruhe. Wie gesagt, der n├Ąchste rechtliche Schritte w├Ąre die Einladung zur Moderation. Erst mit negativem Resultat kann man klagen. Traurig, dass sie so ├╝bergriffig sind. Aberdu hast ja einen Scheidungsanwalt, das f├Ąllt ihn sein Ressort.

17.11.2020 13:26 • #2675


DieSeherin

DieSeherin


3351
3932
Zitat von Elfe11:
Wenn du dir Anwaltskosten sparen willst, antworte selbst per Einschreiben mit R├╝ckschein - kurz Und b├╝ndig. Und weise jegliche Vorw├╝rfe von dir.


blo├č nicht! das w├╝rde ich mal ganz getrost ignorieren und an mir abtropfen lassen... denn...

Zitat von Juliane333:
Mir wurde schriftlich untersagt ehrverletzende Aussagen ├╝ber beide gegen├╝ber ihren Kollegen zu ├Ąu├čern.


gilt einfach gar nichts, wenn es nicht von einem gericht als einstweilige verf├╝gung kommt!

ich k├Ânnte an jeden menschen der welt ein schreiben losjagen, indem ich irgendwas untersage! kann ich echt tun, ist nur nicht bindend

17.11.2020 15:29 • x 1 #2676


LaLeLu35

LaLeLu35


1324
1
2236
Allein die Tatsache, dass er von Ehre spricht...

17.11.2020 16:02 • x 2 #2677


Nurheute


53
166
Ich habe mal so einen Wisch bekommen. Ich solle ├╝ber eine Person nicht reden und so.
Ich habe mich gefragt, was Anw├Ąlte am meisten ├Ąrgert. Genau: keine Reaktion.

Lass Dir schreiben und ignoriere es.

17.11.2020 17:07 • x 1 #2678


Ungl├╝ck112233


574
629
wie gehts dir?

Gestern 12:30 • #2679



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag