148

Keine Wertschätzung bekommen - nur noch freundschaftliche Gefühle

Heffalump

Heffalump


20162
29007
Zitat von Zweiflerin:
das bisher vermietete Seitengebäude ist seit 1 Monat frei.

Die Idee ist gut

06.03.2020 08:46 • #61


Zweiflerin


Zitat von T4U:
Die Idee ist gut


Wird das für ihn aber nicht noch schwerer?


Wie würde es euch damit gehen @Ehe_retten und @gebrochenermann?

06.03.2020 08:51 • #62



Keine Wertschätzung bekommen - nur noch freundschaftliche Gefühle

x 3


Heffalump

Heffalump


20162
29007
Zitat von Zweiflerin:
Wird das für ihn aber nicht noch schwerer?

Wird es für dich leichter? Um wen geht es denn? Du bist freier und glücklicher. Für ihn bist du nicht aus der Welt, aber er hat genug Freiraum, um für sich fest zustellen, was er will

06.03.2020 08:55 • x 1 #63


Zweiflerin


Zitat von T4U:
Wird es für dich leichter? Um wen geht es denn? Du bist freier und glücklicher. Für ihn bist du nicht aus der Welt, aber er hat genug Freiraum, um für sich fest zustellen, was er will


Dann werde ich den Gedanken mal weiter verfolgen und eventuell am Montag während unserer 1. Therapiesitzung ansprechen falls es sich ergibt.

06.03.2020 09:05 • x 1 #64


Zweiflerin


Und wieder habe ich eine schlaflose Nacht hinter mir... Ich bin so voller Zweifel und Angst... Ich weiß einfach nicht, was richtig ist. Werde ich meine Entscheidung bereuen, wie auch immer sie ausfällt?

Ich merke, dass es mir besser geht wenn er nicht da ist, habe Angst vor morgen wenn er zurück kommt. Es geht ihm so schlecht und ich bin daran schuld! Ich werde noch wahnsinnig!

Ich muss auch Beichten, dass ich vor kurzem einen Mann kennen gelernt habe. Er weiß aber, dass ich verheiratet bin und Kinder habe.
Allerdings habe ich den Kontakt auch nicht abgebrochen, denn ich finde ihn sehr interessant und er bemüht sich ohne aufdringlich zu sein oder etwas zu fordern. Wie auch immer. Jetzt ist es raus!

Meine Situation ist deshalb natürlich noch verworrener geworden... Wenn ich den Kontakt abbreche... bereue ich es? Hilfreich für meine Ehe ist es natürlich nicht! Das weiß ich. Aber diese kleinen Glücksschmetterlinge fühlen sich trotz schlechtem Gewissen wahnsinnig gut an und sind Balsam für meine Seele. Es gibt auch keinerlei Gespräche über eine eventuelle gemeinsame Zukunft oder Ähnliches... es ist bisher einfach ein sehr gut verstehen und ja, leider auch kribbeln!

Verurteilt mich bitte nicht! Ich versuche, meine Entscheidung bezüglich meiner Ehe nicht von dem anderen abgängig zu machen.

Müde Grüsse

07.03.2020 09:13 • x 2 #65


Benita


Zitat von Zweiflerin:
Werde ich meine Entscheidung bereuen, wie auch immer sie ausfällt?

Ich merke, dass es mir besser geht wenn er nicht da ist, habe Angst vor morgen wenn er zurück kommt. Es geht ihm so schlecht und ich bin daran schuld! Ich werde noch wahnsinnig!

Ich muss auch Beichten, dass ich vor kurzem einen Mann kennen gelernt habe.

Ob du die Entscheidung bereuen wirst kannst du erst wissen wenn du die Erfahrung gemacht hast.
Nein, du bist nicht daran schuld, daß es deinem Mann schlecht geht, die Wirklichkeit ist, daß ER nicht mit der Situation klarkommt obwohl er sehr lange sein Eigenleben gelebt hat, ohne dich miteinzubeziehen, daß sind jetzt die Konsequenzen daraus.

Ihm brauchst du nicht beichten, daß du einen anderen Mann kennengelernt hast, er wird auch andere Frauen kennenlernen, warum willst du Öl ins Feuer gießen ?
Um dein Gewissen zu erleichtern ? Warum, ist doch noch nicht´s passiert ? ausser, daß dir diese Begegnung gezeigt hat, wie es ist wenn die Hormone anfangen überzuschiessen, daß würde sich nach einiger Zeit auch wieder legen.

Verzettel dich nicht, kläre erstmal deine Ehe, einen Schritt nach dem anderen, sonst ist das Chaos bald perfekt.

07.03.2020 09:30 • x 1 #66


Florentine


2836
8
5675
Guten Morgen,

ich habe auch so lange mit mir gekämpft, hin und her überlegt, Eheberatung....jetzt sucht mein Mann eine Wohnung und wir werden und trennen.

Zitat von Zweiflerin:
Werde ich meine Entscheidung bereuen, wie auch immer sie ausfällt?

An dieser Überlegung habe ich mich jahrelang festgebissen und kam nicht weiter.
Du wirst JEDE Entscheidung irgendwann mal anzweifeln, weil es nun mal in diesen Fällen, schon gar nicht mit Kindern, die 1000% Entscheidung gibt.
Bleibst du bei ihm, werden Momente kommen, in denen ihr streitet oder wieder in alte Muster fällt und du wirst zweifeln.
Gehst du, wirst du dich irgendwann mal einsam fühlen, dich vielleicht wieder nach Sicherheit sehnen und ebenfalls zweifeln.

Aber was das Leben für dich bereit hält, kann niemand wissen.
Das ist ja das Schöne und das Schreckliche zugleich

Ich wünsche dir alles Gute.

07.03.2020 09:38 • x 1 #67


Zweiflerin


Zitat von Benita:
Ob du die Entscheidung bereuen wirst kannst du erst wissen wenn du die Erfahrung gemacht hast.
Nein, du bist nicht daran schuld, daß es deinem Mann schlecht geht, die Wirklichkeit ist, daß ER nicht mit der Situation klarkommt obwohl er sehr lange sein Eigenleben gelebt hat, ohne dich miteinzubeziehen, daß sind jetzt die Konsequenzen daraus.

Ihm brauchst du nicht beichten, daß du einen anderen Mann kennengelernt hast, er wird auch andere Frauen kennenlernen, warum willst du Öl ins Feuer gießen ?
Um dein Gewissen zu erleichtern ? Warum, ist doch noch nicht´s passiert ? ausser, daß dir diese Begegnung gezeigt hat, wie es ist wenn die Hormone anfangen überzuschiessen, daß würde sich nach einiger Zeit auch wieder legen.

Verzettel dich nicht, kläre erstmal deine Ehe, einen Schritt nach dem anderen, sonst ist das Chaos bald perfekt.


Danke, ja so sehe ich das auch! Ein Schritt nach dem anderen! Und sich dafür Zeit lassen. Ist nur verdammt schwer!

07.03.2020 09:41 • #68


Zweiflerin


Zitat von Florentine:
Guten Morgen,

ich habe auch so lange mit mir gekämpft, hin und her überlegt, Eheberatung....jetzt sucht mein Mann eine Wohnung und wir werden und trennen.


An dieser Überlegung habe ich mich jahrelang festgebissen und kam nicht weiter.
Du wirst JEDE Entscheidung irgendwann mal anzweifeln, weil es nun mal in diesen Fällen, schon gar nicht mit Kindern, die 1000% Entscheidung gibt.
Bleibst du bei ihm, werden Momente kommen, in denen ihr streitet oder wieder in alte Muster fällt und du wirst zweifeln.
Gehst du, wirst du dich irgendwann mal einsam fühlen, dich vielleicht wieder nach Sicherheit sehnen und ebenfalls zweifeln.

Aber was das Leben für dich bereit hält, kann niemand wissen.
Das ist ja das Schöne und das Schreckliche zugleich

Ich wünsche dir alles Gute.


Dankeschön! Das ist wirklich schön und treffend geschrieben! Ich hoffe, ich kann irgendwann mal positiv auf die Situation draufschauen... als eine Art Neuanfang. In welche Richtung auch immer!

07.03.2020 09:45 • #69


Zweiflerin


Ich habe das Gefühl, keine Luft zu bekommen, ich friere und zittere!
Mir gehts so schlecht! Entschuldigt mein Jammern!
Er hat mir vorhin geschrieben, wie sehr er mich liebt und dass er alles dafür tut, dass alles wieder gut wird! Seitdem geht bei mir nichts mehr! Ich habe jetzt die Kinder an meine Eltern gegeben und fahr zu meiner Freundin! Wieso gehts mir so? Ich verzweifle!

07.03.2020 19:26 • #70


Benita


Zitat von Zweiflerin:
Wieso gehts mir so? Ich verzweifle!

Vielleicht ist es die Angst ? Schuldgefühle ?

Kannst du ihm wirklich glauben, was er verspricht ?

07.03.2020 19:34 • #71


Zweiflerin


Zitat von Benita:
Vielleicht ist es die Angst ? Schuldgefühle ?

Kannst du ihm wirklich glauben, was er verspricht ?


Ja ich glaube ihm. Ich habe tatsächlich Angst, weil er morgen zurückkommt! Und Schuldgefühle, dass ich seine Gefühle nicht mehr erwidere! Und Angst vor der Zukunft!

07.03.2020 19:38 • x 1 #72


Benita


Was kann schlimmstenfalls passieren wenn du ihm sagst, daß deine Gefühle nicht mehr reichen um eine Beziehung mit ihm führen zu können ?

07.03.2020 19:40 • #73


Zweiflerin


Zitat von Benita:
Was kann schlimmstenfalls passieren wenn du ihm sagst, daß deine Gefühle nicht mehr reichen um eine Beziehung mit ihm führen zu können ?


Das hab ich ihm schon gesagt! Also ohne Trennung. Wir gehen ja ab Montag zur Therapie.
Seitdem gehts ihm schlecht wie noch nie in seinem Leben! Er dreht fast durch! Und ich bin schuld daran!

07.03.2020 19:47 • #74


Florentine


2836
8
5675
Hallo Zweiflerin.

Diese Gefühle kenne ich sehr gut.
Ich habe in der Paarberatung immer gefroren wie ein Schneider, teilweise sogar mit Zähne klappern. Im Auto habe ich immer erstmal die Heizung voll aufgedreht - sogar im Sommer.

Zitat von Zweiflerin:
Wieso gehts mir so? Ich verzweifle!

Die Antwort steht da.
Du bist verzweifelt.
Es ist eine körperliche Reaktion auf den emotionalen Stress.

Auch die Schuldgefühle sind furchtbar. Wirklich.
Aber würde dein Mann wollen, würdest DU umgekehrt wollen, dass jemand aus Schuldgefühlen und schlechtem Gewissen bleibt?
Es ist ein widerliches Gefühl, ohne Zweifel.
Dennoch weißt du, dass wenn du bleibst, um diesem Stress jetzt auszuweichen, eure Beziehung ebenso besiegelt sein wird.

Ich habe das versucht. Mir immer wieder gesagt, dass es so schlimm nicht ist, dass ich ihn und den Kindern nicht das Herz brechen kann, dass ich mir nur etwas mehr Mühe geben muss und wieder zugänglich sein...es nutzte nichts.

Dass es nur um seine Reaktion geht und nicht wirklich um deine Gefühle, lässt sich ja auch daraus schließen, dass du vermutlich nicht so reagieren würdest, wenn er anderes gesagt hätte. Dann würdest du dich vermutlich nicht so verzweifelt fühlen.

Ich habe das eine ganze Zeit auch immer als Restliebe interpretiert.
Tatsächlich bin ich insgesamt harmoniebedürftig , kann Streit schlecht aushalten und vermeide direkte Konfrontationen gerne.
Das hat sich hier ganz deutlich gezeigt, dass meine Körperliche Reaktion purer Stress war darauf, dass ich mich einer Situation stellen musste/wollte, der ich sonst um jeden Preis aus dem Weg gegangen wäre.

Wenn es nicht reicht, Zweiflerin, reicht es nicht.
So schrecklich das ist.
Ich kann mir nach wie vor nicht vorstellen, mit meinem Mann nochmal intim zu werden oder ihn wirklich küssen zu wollen.

07.03.2020 19:50 • x 1 #75



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag