48

Ex gibt mir keine Chance mehr - aufgeben?

Camaro


537
1082
Zitat von J_29:
Obwohl ich die war, die alles immer akzeptiert hat.

Vielleicht zu viel?

23.06.2022 17:13 • x 1 #16


J_29


10
1
3
@Camaro vielleicht! Sie ist ein Mensch, dass manchmal knallhart was gesagt werden muss. Sie ändert ihre Fehler, aber den größten und wichtigsten, dass man einen Menschen nicht lieblos behandeln sollte das ändert sie nicht. Vielleicht einen kurzen Rahmen, dann ist es ihr wieder zu anstrengend und belässt es bei ihrer Entscheidung. Naja… nicht jeder ist fehlerfrei,sie sieht es auch ein. Aber jetzt bin ich die böse Frau, die nur sch. gebaut hat. Obwohl das nicht ganz so stimmt. Jeder trägt sein Päckchen dazu.

23.06.2022 17:18 • #17



Ex gibt mir keine Chance mehr - aufgeben?

x 3


XSonneX


843
2
1302
@J_29

Hallo J_29

Abgesehen von der anderen Frau mit der du tel hast usw und von der jetzigen Situation mit deiner (ex)
Schau mal:
Zitat von J_29:
Es ging nicht nur eine kurze Zeit so, dass sie mich angemault hat.

Zitat von J_29:
Es war STÄNDIG bei jeder Kleinigkeit.

Zitat von J_29:
Ich wollte mit ihr so oft sprechen, es wurde immer versprochen es bessert sich.

Sie scheint mit irgendetwas so unglaublich unglücklich gewesen
Zu sein.
Schade das Gespräche nicht gebracht haben/keine Änderung.
Was war denn der Grund,dass sie so drauf war,weißt du das? Ja sie solle etwas ändern,dass dauernde Verhalten was dich runter zog. Aber warum war sie so drauf?

Darauf folgten dann :
Zitat von J_29:
Habe in meinem Chaos nicht umsonst eine Beziehungspause eingelegt.

Wenn ihr jedesmal streitet und reden nichts an Änderung bewirkt,es geht an die Nerven.
Zitat von J_29:
Der Fehler war, keinen Rückzug zu nehmen.

Du hast eine gute Selbstreflektion.
Zitat von J_29:
Wir sind so lange zusammen gewesen, sie hat innerhalb von paar Wochen abgeschlossen.

Zitat von J_29:
Sie zeigt keine Wut mehr,

Ich hab nicht den Eindruck das Sie keine Wut mehr spührt ,weil:
Zitat von J_29:
Bekomme jeden Tag Vorwürfe, wohnen noch zusammen.

Zitat von J_29:
Sie sagt mir auch immer hör auf zu kämpfen, ich will dich nicht mehr

Zitat von J_29:
jetzt weißt du wie es für mich war.

Zitat von J_29:
du wirst nie wieder so eine finden wie mich

Das ist schon auch Wut und Trauer meiner Meinung nach.
Zitat von J_29:
sie hat sehr gekämpft

Zitat von J_29:
Ich hatte ihren Kampf in der Zeit nicht wahrgenommen,


Hätte das was geändert,wenn du es wahrgenommen hättest.
wenn die Ursache sich nicht ändert ,weil reden nicht geholfen hat?

Sei nicht so hart zu dir selbst . Du hast ein Fehler gemacht, aber keinen den man nicht verzeihen kann.

23.06.2022 18:26 • x 1 #18


J_29


10
1
3
@XSonneX Hallo Liebe Sonne,

Danke für deine aufbauende Worte.
Sie war teilweise immer gestresst, durch Arbeit, Aufgaben etc. Wenn es nicht nach ihr geht, dann ist sie sofort schlecht gelaunt. Thema Haushalt usw.
Das Problem war, sie war immer genervt. Jeden Tag.. mal gut, mal wieder absolut schlecht. Ich habe es abbekommen und irgendwann war ich wütend und frustriert.

23.06.2022 18:38 • x 1 #19


XSonneX


843
2
1302
@J_29

Ist dir bewusst, dass du eine Grenze gezogen hast und das dein gutes Recht ist,sich kein Mensch so behandeln lassen muss? Ist dir auch bewusst, dass du hättest ihre Laune nicht verändern können, weil sie mit Stress ein Umgang finden muss? Und ja vllt,hätte es was geändert, wenn ihr euch räumlich vielleicht getrennt hättet, damit Rückzugsmöglichkeiten hast. Und du hast in der Beziehungspause halt Zucker bekommen. Ja für sie nicht schön,aber da ist nichts gelaufen und keine treffen . Und Sie ist nun verletzt und hat abgeschlossen, dann nimm das an akzeptiere es ,hol dir ne whg und hole mal wieder Luft. Eure Situation ist und war völlig verfangen. Ein Abstand räumlich würde euch gut tun.

23.06.2022 18:44 • x 1 #20


Lifetime


21
2
15
@J_29 also was soll ich sagen. Ich kann dir nur zustimmen, jemanden zu verlieren der einem alles bedeutet ist extrem. Ich habe auch Fehler gemacht,was nicht heißt das nur ich schuld habe genau wie du! leider war ich der wo in der Beziehung gestresst war allerdings aus für mich gutem Grund und dadurch kam es in letzter Zeit öfters zum Streit. Auch ich bin der Meinung man hätte alles besprechen und regeln können denn es war so nichts wildes in meinen Augen ( keine untreue, Betrug, Gewalt, Alk. oder sonst was). Sie hat Schluss gemacht, dummerweise hat sie nach ca 2 Wochen einen neuen was mich innerlich explodieren ließ denn ich hatte Hoffnung. Was mir aber zeigte das sie wohl mich nicht aufrichtig geliebt hat, sonder ich nur praktisch war denn ich vermute es wurde schon hinter meinem Rücken mit dem neuen Heini geschrieben etc etc. Leider hat sie sich innerhalb der letzten 3 Wochen so verändert das ich sie nicht wieder erkenne, kalt, beleidigend wie fremd. Was ich damit sagen will, lass sie gehen denn selbst wenn ihr wieder zusammen kommt, hab ihr immer dieses gewisse Gefühl in der Beziehung. Ich zb könnte ihr nie wieder vertrauen.
Lerne aus deinen Fehlern, verbesser dich, werde besser. Ich hab meine Fehler erkannt und werde diesen professionell auf den Grund gehen.

23.06.2022 19:13 • x 2 #21


Lizzard1111


7
9
Zitat von DonaAmiga:
Laut deinem Profil ist dies dein erstes Thema. Hast du hier noch ein weiteres Profil? Was bedeutet das? Von Montag 08:00 Uhr bis Freitag 17:00 Uhr sind wir miteinander verheiratet, dazwischen verwitwet - so etwa? Bist du bei der Feuerwehr? Danke für die Information. Ach, bist du manchmal auch ...

Warum musst du so sein ?

23.06.2022 19:19 • x 1 #22


Ampelmännchen

Ampelmännchen


839
1
1812
Zitat von Lizzard1111:
Warum musst du so sein ?

Auch wenn´s mich nix angeht und ich eigentlich die Finger still halten sollte weil DonaAmiga sich sehr gut selbst erklären kann, klatsche ich bei der Frage trotzdem mal mit rein.
Vor ´ner gefühlten Ewigkeit habe ich so was ähnliches schon mal über sie geschrieben...sie kann zwar unglaublich schnoddrig und koddrig draufhauen, was man nicht unbedingt mögen muss wenn man zu so etwas keinen Draht hat, aber mit der ehrlichen und direkten Klatsche, die sie einem manchmal vor den Kopf haut, fängt man auch mal an über gewisse Dinge nachzudenken. So man überhaupt dazu bereit ist.
Ja, sie kann hart und direkt sein und solche Konfrontationen können weh tun aber grundsätzlich hat sie ihr Herz am rechten Fleck und das liest man auch häufig bei ihr raus. So wie ich außerdem bei ihr immer rauslese, dass das ihre Art und Weise ist andere wachzurütteln.
Sie muss also nicht so sein. Sie ist genau so.

23.06.2022 19:32 • x 3 #23


XSonneX


843
2
1302
@Ampelmännchen

Das hast du gut formuliert, stimme ich zu.

Hatte am Anfang auch gedacht,, Huch ,okayyyy aber Ecken und kanten hat sie,für mich zeigt das Persönlichkeit. Und sie kann absolut nicht nur bissig Das kann durchaus auf den ersten Blick irritieren. @DonaAmiga liest ja sicher mit. Du kriegst es hin,dich auch bei entsprechend anderer Meinung zurück zu nehmen und setzt nicht stur die eigene Meinung durch,ich mag das.

23.06.2022 20:00 • x 2 #24


DonaAmiga

DonaAmiga


5984
4
11872
Zitat von Lizzard1111:
Warum musst du so sein ?

Weil du mir bisher noch nicht verraten hast, wie ich dir lieber wäre.
Und weil ich selbst dann nicht verpflichtet bin, so zu sein, wie du mich gern hättest.

Nun zu deiner Frage: Der EP erweckt bei mir den Eindruck, dass die TE bei uns Foristen gewisse Kenntnisse ihrer Vita bereits voraussetzt. Daher meine Frage an sie, ob dieses ihr einziges Profil hier ist.
Des weiteren empfinde ich den EP als wirklich anstrengend zu lesen. Eine chronologische Schilderung ohne Zeitsprünge hätte das Verständnis erleichtert.
Statt aber mit klarer Sprache hintereinander zu schildern, was Sache ist, ergeht sich die TE in möglichst hochgestochenen und unpersönlich-sachlich klingenden, aber sinnleeren Formulierungen - daher meine Anmerkung, Quark lieber zu essen als welchen zu reden.
Den Begriff Beziehungspause geißele ich sowieso immer gern, denn für mich ist Beziehungspause so was wie ein bisschen schwanger oder ein bisschen tot.

Okay, die TE hat irgendwo Mist gebaut und sich mMn in etwas hineingesteigert, was sie in ihrer Partnerschaft vermisst hat.
Inzwischen ist die Partnerschaft kaputt und die TE natürlich unglücklich darüber. Wie man unglücklich ist, wenn einem klar wird, dass manche Fehler eben unumkehrbar sind.

Als der Mensch, der du glaubst, dass ich bin, sage ich: Ja, dumm gelaufen, selbst schuld, Mittelfinger hoch.
Als der Mensch, der ich bin, sage ich: Ja, dumm gelaufen, selbst schuld, und machen kannst du erst mal gar nichts, außer nachzudenken - ach ja, bitte: nachdenken, nicht reflektieren -, Wunden l@cken, zur Ruhe kommen und vor allem auch die jetzige Ex erst mal in Ruhe und die Zeit arbeiten lassen.

23.06.2022 20:04 • x 4 #25


Mae_bee


19
1
44
Zitat von Camaro:
als ich da reingerutscht bin sozusagen

Zitat von J_29:
Dann ist es passiert, dass die damalige Freundin mir Honig ins Maul geschmiert hat

Also eigentlich hat diese andere Frau die Verantwortung,....für dein Handeln?

Versteh mich nicht falsch, ich will dich nicht anprangern, nur den Fokus von deiner Ex auf dich zurück lenken.

Hey, du warst nicht glücklich in der Beziehung. Wolltest oder konntest allerdings noch nicht den Schlussstrich ziehen. Irgendwann hast du dir dann im Außen gesucht, was ihr im Innen verloren hattet bzw nicht mehr wiederfinden wolltet. Beziehungspause hört sich ja schon danach an, dass man nicht mehr gemeinsam kämpft, sucht, hofft....
Steh dazu und verurteile dich nicht. Dir hat etwas in der Beziehung gefehlt.

Und nun zu ihr: ja es ist immer einfach zu meckern, zu mauern, und am Ende die Fehler des/der Anderen als Auslöser des Beziehungsaus anzuprangern. Anstatt bei sich zu bleiben, ehrlich zu sein, und sich einzugestehen, dass man den anderen dahin getrieben hat, weil man selbst noch nicht den Schlussstrich ziehen konnte oder wollte.


Schade, dass ihr das nicht erwachsen klären konntet, sondern nun jmd. Schuld sein muss. Am Ende habt ihr beide ne Menge falsch gemacht. Da jetzt den Anteil aufzuwiegen, schwer.

Versuche dich zu distanzieren - vor allem erstmal räumlich - und fange an zu verstehen und danach dir und ihr zu verzeihen.

Fühl dich umarmt! Wird wieder, dauert! Hab Geduld und Mitgefühl mit dir!

23.06.2022 20:06 • x 5 #26


Lizzard1111


7
9
Zitat von DonaAmiga:
Weil du mir bisher noch nicht verraten hast, wie ich dir lieber wäre. Und weil ich selbst dann nicht verpflichtet bin, so zu sein, wie du mich gern ...

Das hört sich doch schon alles viel besser an.

23.06.2022 20:25 • #27


DonaAmiga

DonaAmiga


5984
4
11872
@J_29 , im Forum wird immer sehr gern und nahezu inflationär der Begriff Kämpfen gebraucht. Auch bei dir ist er mir schon einige Male aufgefallen.
Zitat von J_29:
Sie hat nicht sehr lange gekämpft!

Zitat von J_29:
Was würdet ihr mir raten? Hoffnung? Keine Hoffnung haben? Loslassen? Kämpfen und hoffen?

Zitat von J_29:
Aber das ich vorher MONATELANG gekämpft habe, das ist egal. Sie hat zwei - 3 Wochen gekämpft aber dann aufgehört.

Wie sah denn dieses Kämpfen bei euch beiden ganz konkret aus? Was habt ihr da jeweils gemacht? Bzw., da du ja über
Zitat von J_29:
Kämpfen und hoffen

nachdenkst: Wie, also mit welchen ganz konkreten Mitteln, würdest du denn kämpfen wollen?

Zumal du schreibst:
Zitat von J_29:
Sie ändert ihre Fehler, aber den größten und wichtigsten, dass man einen Menschen nicht lieblos behandeln sollte das ändert sie nicht.
Wenn sie dich lieblos behandelt hat, frage ich weiter, nicht nur: Wie willst du kämpfen? Sondern auch: Warum?

Gestern 01:10 • x 2 #28


whynot60


3885
6637
Zitat von J_29:
ach und was ich vergessen habe zu erwähnen, sie meinte dass sie sich nur bei mir so aufgeregt hat und deshalb nicht ohne Grund gemeckert hat. Also heißt das, ich sei die schlimmste von allen exen von ihr. Obwohl ich die war, die alles immer akzeptiert hat.


Kenne ich auch.
Das Letzte ist immer das Letzte.
Eine Art Beziehungsnaturgesetz.
Das heißt für Dich vielleicht gerade viel, aber sagt in Wahrheit gar nichts.

Hat sie Dir nie erzählt, welche Mängel Deine Vorgänger hatten?

Gestern 01:25 • x 1 #29


J_29


10
1
3
@DonaAmiga

Hallo,
Ihr kämpfen sah die letzten 3 Wochen so aus, dass sie mich nicht mehr blöd anmacht. Oder mich einfach Dinge im Haushalt machen lässt ohne, dass ich ständig kontrolliert werde. So war zumindest war das Gefühl, weil ständig gemeckert worden ist. Sie hat sich definitiv verbessert. Jedoch war die Zeitspanne von 3 Wochen im Gegensatz zu Monate zuvor, wo es nicht aufgehört hat mit Streiten etc. in meinen Augen zu kurz. Ich habe ihr nicht sofort vertrauen können, dass sie das wirklich verändert und dies auch so bleibt. Mein Vertrauen zu ihr war vorher etwas angeknackst.

Als ich im Gefühlschaos gewesen bin war mein Kampf, zu versuchen, sie mit anderen Augen zu sehen. Nicht mehr Inn ihr die schlecht gelaunte Person, der ich es nie Recht machen kann. Auch viele Gespräche zu suchen, jedes Mal sie darauf Aufmerksam zu machen, dass ich glaube sie liebt mich nicht mehr so wie sie mit einem umgeht.

Die letzten zwei Jahren, waren kaum Nähe oder Intimität da. Ständig hat uns der Alltag alles genommen. Weil wir es zugelassen haben. Es gab kaum eine Pärchen Zeit.

Warum ich kämpfen würde ist, weil sie eigentlich kein schlechter Mensch ist. Sie hat ein Riesen Herz. Wir haben gemeinsam eine Familie aufgebaut, gleichzeitig kann sie auch anders sein, Liebevoll, Fürsorglich, Ehrlich und Treu. Sie ist im Großen und Ganzen das Paket, was ich immer haben wollte und es mir vorgestellt habe.
Auch mein Ego ist gekränkt, weil ihre neue Partnerin die ausgewechselte Person bekommt, die ich mir aber seit Monaten gewünscht habe. Sie bekommt jetzt das Beste ab was mir gefehlt hat. Das finde ich eben Nicht so toll.

Gestern 14:58 • #30



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag