34

Weiß nicht was mit mir los ist

Pinkstar

Pinkstar


4882
2
6422
Zitat von Tyson88:
Aber ich denke is zu früh und das wäre der Anfang vom Ende.

Der Wurm ist eh schon drin.

Es wäre wirklich wichtig, wenn du dich komplett zurückziehen würdest, und zwar von allen Frauen, um dir selber klar zu werden, was du willst.

Du verharrst weiterhin in der "Nichts-tun-Schiene" und hoffst auf irgend eine Eingebung

Du tust deiner Frau sehr weh, in dem du ihr sagst, dass du nicht weisst, was du willst und solltest deshalb das "gemachte Nest" erstmal verlassen.

Wenn du also die Möglichkeit hast, dich zurückzuziehen, dann mach das bitte mal.

Gestern 11:34 • x 1 #46


LillyP


574
1111
Zitat von Tyson88:
Hab gestern meiner Frau gesagt das ich im Moment ständig an die ex denke.

Aua, das muss ihr sehr weh getan haben. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird sie sich bald von dir trennen, dann hat sie die Entscheidung für dich getroffen.

Gestern 11:46 • #47



Weiß nicht was mit mir los ist

x 3


Wirdschon

Wirdschon


1060
5362
He @Tyson88

Das Forum ist doch dafür da, um geplagte Menschen aufzufangen

Leider schreibst du etwas zu wenig und auch solltest Du Dir im Klaren sein , dass sich hier auch Menschen tummeln , die aus genau solchen Konstellation kommen , nur halt aus den anderen 2 Ecken des vermaledeiten Dreiecks!

Versuch doch mal Dich hier zu öffnen und lies doch mal durch verschiedene Threads , vielleicht kommt das Leid , dass Du mitverursachst zu Dir durch und hilft Dir , Dich zu sortieren

LG Wirdschon

Gestern 11:51 • #48


Käptn Nemo

Käptn Nemo


3117
4
4759
@Tyson88
Ahoi!

Zitat von Tyson88:
Hab gestern meiner Frau gesagt das ich im Moment ständig an die ex denke.

Was hat Deine Frau dazu gesagt? Ich meine... Du bist in dem Punkt ja wenigstens ehrlich zu ihr, aber ich stell mir das auch unheimlich verletzend für Deine Frau vor! Und wenn sie Dir etwas bedeutet, dann solltest Du sie vielleicht auch tatsächlich einfach loslassen - wie soll sie glücklich werden, wenn sie weiß, dass Du nur noch an die Ex denkst?

Zitat von Tyson88:
Hab gesagt das ich i. Moment die Zeit zurück drehen würde und es erstmal mit der neuen probieren würde.

Puh!
Meiner Meinung nach wäre der fairste Weg sich dann von Deiner Frau zu trennen!

Gestern 12:02 • x 2 #49


Sternchen109


36
1
28
Hey Tyson88!

Ich kann nur für deine Frau schreiben und muss sagen, dass sie sehr leiden muss. Dieses ewige Hin und Her - das geht auf die Substanz. Und wenn du sagst, sie ist ohnehin schon psychisch vorbelastet, vermagst du dir nicht auszumalen, was dieses Gefühlchaos gerade bei ihr anrichtet.

Frage dich mal, wie es dir ginge, wenn man so mit dir spielen würde. Und ja, in meinen Augen ist es ein Spiel! Du kannst und darfst nicht erwarten, dass beide Frauen auf dich warten werden - ich hoffe zumindest für die beiden, dass sie ihre eigenen Entscheidungen treffen, denn am Ende des Tages zerstört das einen nur.

Und nun darf ich dich noch fragen, was du dir von diesem Forum erwartest? Du hattest ja einen Gedanken, als du deinen Beitrag geschrieben hast. Soll dir die Entscheidung durch die Mitglieder abgenommen werden?

Gestern 12:14 • #50


Tyson88

Tyson88


30
1
2
Ich weiß nicht was ich erwartet habe. Vielleicht is es ja das beste erstmal alleine zu bleiben

Gestern 12:51 • x 1 #51


Tyson88

Tyson88


30
1
2
Stelle es mir im Moment wirklich besser vor alleine zu sein.abet was wenn ich dann wieder alles bereue

Gestern 13:00 • #52


Sternchen109


36
1
28
Zitat von Tyson88:
Stelle es mir im Moment wirklich besser vor alleine zu sein.abet was wenn ich dann wieder alles bereue


aber das ist das Leben! Man muss manchmal einfach Risiken eingehen! Aber bei diesem ewigen Hin und Her wirst du dir immer die Frage nach dem "was wäre wenn" stellen. Bist du bei A, wirst du dich fragen, ob nicht B besser gewesen wäre und umgekehrt. Vielleicht gibt es ja C, die überhaupt besser passt?!

Gestern 13:03 • #53


frechdachs1


2053
1
2416
Um die Sache besser verstehen zu können, wäre aber eine ausführlichere Betrachtung der Geschichte schon von Nöten.

Du sagst, du liebst beide und das würde ich dir nicht mal absprechen. Ich konnte leider nicht alle Beiträge hier lesen, daher mal ein paar Fragen zu den Eckdaten

- wie lang bist du mit der Frau zusammen?
- gibt es Kinder oder andere Verpflichtungen ihr gegenüber?
- wie lang ging die Affäre?
- wie kam es, dass du 3 Tage nach Auszug wieder zurück bist?
- wie steht deine Frau zu dem ganzen?
- wie laufen Eure Gespräche im Moment?

Gestern 13:09 • #54


Tyson88

Tyson88


30
1
2
@frechdachs1 hallo.12 Jahre verheiratet und 16 Jahre zusammen. Tochter 22 hat sie mit gebracht und 14 jährige Tochter haben wir zusammen. Ich habe ihr nach Der Trennung die Wohnung komplett eingerichtet und dafür meine Lebensversicherung und Bausparvertrag gekündigt. Die Affäre begann vor 3 Jahren.immer wieder Schluss gemacht. Das Schluss machen ja- ich hatte über viele Wochen Stress die Wohnung einzurichten. 5 Wochen krank nach Operation. Mit Der neuen meine Wohnung im Haus einrichten und Renovierung. Ständig Kontakt zur ex und Vorwürfe. Probleme mit der Tochter und dann hatte ich nur noch meine Frau i. Kopf und war von der neuen genervt.

Gestern 15:10 • #55


frechdachs1


2053
1
2416
Na dass ist ja mal ein Telegramm Stil Ich versuch das mal zu sortieren.

Du bist verheiratet und das schon lang - heißt auf gut Deutsch der Alltag war drin. Da du nicht negativ über deine Ex Frau sprichst und die Tatsache, dass du zurück bist, lassen mich vermuten, dass die Ehe keine Hölle war, oder?

Die neue ist scheinbar die typische Affäre. Verliebt und viele Träume gehabt und ich spreche dir nicht ab, dass du beide wirklich gern hast. Doch nun kommen wir zum eigentlichen Problem.

Also, wenn man sich für seine Affäre aus einer nicht ganz so schlechten Ehe trennt, dann muss man sich über einiges bewusst werden. Die Trennung, der Schmerz den diese auslöst ist immens. Es kommen von allen Ecken Vorwürfe, die die man sich selbst noch macht, zähle ich noch nicht mal hinzu. Das ist ein irrer Druck auf die neue Beziehung. All die vorherigen Visionen von dem schönen Zusammenleben brechen innerhalb der Renovierungen, den Telefonaten mit der Ex und dem plötzlichen Kindsproblemen zusammen. Die Verliebtheitsphase landet von einer Sekunde zur anderen in der (aber absolut) totalen Ernüchterungsphase. Blöderweise redete man sich aber ein, dass man den alten Partner ja verlässt, damit man dann ein schöneres und leichteres Leben dann führen kann. Ja man erwartet vllt. sogar unterbewusst vom neuen Partner, dass dieser sich beweisen muss, dass er all diesen Stress und Ärger wert ist. Im Falle dieser Konstellation ist das aber nicht möglich, da erst mal eine Menge Stress anfällt und einiges zu klären ist. Dafür kann der Neue ja nix. Nun müsste die Liebe verdammt stark sein um das zu überstehen.

Mein Lösungsvorschlag für dich: Werde dir als erstes klar was und wen du willst. Vllt. am besten, wenn du keinen von beiden hast. Geh erst mal in dich und reflektiere beide Beziehungen und Menschen. Handle nicht aus dem Ego und gehe zur Ex, weil du Angst vorm Alleinsein hast, oder der Stress dir über den Kopf wächst und du dich da super vor allem verstecken kannst. Schau in dich rein, was du willst und mit wem indem du dir vllt. die Zukunft mal mit beiden vorstellst. Nicht verklärt und nicht übermäßig negativ dem neuen oder alten gegenüber. Auch muss sich deine neue Partnerin über ihre Rolle bewusst sein. Auch sie wird eine Weile mit all diesem Stress und Streit konfrontiert sein. Ist sie bereit das mit dir durchzustehen?

Auch musst du von der Illusion weg, dass die neue Liebe JETZT perfekt sein muss. Wie die Liebe ausschaut wenn all der Stress vorüber ist, wird sich dann zeigen.

Wenn du dich für die Ehe entscheidest, dann nicht blauäugig. Es wird ein langer Weg das Vertrauen wieder herzustellen. Deine Frau oder die Ehe ist vllt. jetzt erst mal ein sicherer Hafen, da sie vllt. jetzt froh ist, dass du wieder da bist. Aber auch bei ihr kommen dann irgendwann vllt. die Vertrauensprobleme hoch. Dann wird der Weg der Eherettung steinig. Bist du bereit diesen Weg zu gehen?

Was aber das aller wichtigste ist, fang nicht nochmal ein hin und her an, denn das verletzt Euch alle 3. Ich kenne einen Mann der hat dieses Spiel (hin zur AF, zurück zur EF) drei mal gemacht. Er ist heute übrigens Solo... Er ist happy damit, hätte aber gern seine AF zurück und baggert an der wie blöde. Dummerweise vertraut sie ihm nicht mehr und wirft ihm das jetzt schon 2 Jahre vor. Also denk gründlich nach

Gestern 15:32 • x 2 #56


Tyson88

Tyson88


30
1
2
Vielen lieben Dank !

Gestern 16:47 • #57


Tyson88

Tyson88


30
1
2
Probiere jetzt einen Termin beim Therapeuten zu bekommen. Komme nicht mehr klar mit mir selbst. Weiß nicht was und wen ich will.bin echt durch.
Will jetzt erstmal keine räumliche trennung. Will auch nicht Schluss machen mit meiner Frau denn durch diese Gefühle die ich jetzt habe hab ich mit der anderen Schluss gemacht und das bereue ich ja...ihr merkt ja sicher das ich wohl wirklich irre bin oder werde.danke für eure Meinungen und eure Zeit

Vor 1 Stunde • #58


Tyson88

Tyson88


30
1
2
@frechdachs1 danke für den tollen Text. Hätte ich wohl eher gebraucht also bevor ich so verkackt habe.....vielen lieben dank

Vor 1 Stunde • #59


frechdachs1


2053
1
2416
@Tyson88

Gern. Ich glaube auch, dass der Besuch eines Therapeuten eine gute Idee ist (wenn der Therapeut ein guter ist )

Wie läuft es gerade mit deiner Frau? Hast du Kontakt zur AF?

Vor 1 Stunde • #60



x 4