125

Wenn man alleine bleibt

Flocke_


179
215
Zitat von Ayaka:
also was jetzt an einer Patientenverfügung egoistisch sein soll ist mir schleierhaft ... aber wenn du meinst


Mir allerdings auch schleierhaft wie man sich mit 43 Jahren damit beschäftigen kann.

Wenn man sonst nichts besseres zu tun hat...

Mein Freund ist in deinem Alter, ich werde ihm auf deine Weisheit hin das mal anraten. Vermutlich wird er sich aber denken, dass ich Fieber habe und Gespenster sehe.

07.02.2020 22:59 • #16


BlueApple

BlueApple


615
3
1174
Ja, aber was ist, wenn der Hansi ganz allein auf der Welt ist? Keine Angehörigen, keine Familie, nichts. Wer entscheidet dann, ob Hansi noch länger an der Maschine hängen muss?

07.02.2020 23:04 • x 1 #17



Hallo Dracarys,

Wenn man alleine bleibt

x 3#3


Lebensfreude

Lebensfreude


5155
4
7300
Zitat von Flocke_:

Mir allerdings auch schleierhaft wie man sich 43 Jahren damit beschäftigen kann.

Wenn man sonst nichts besseres zu tun hat...

Mein Freund isr in deinem Alter ich werde ihm auf deine Weisheit hin das mal anraten. Vermutlich wird er aber denken, dass ich Fieber habe und Gespenster sehe.

ach weißt du, es gibt Familien, da stirbt jemand an Krebs oder liegt nach einem Unfall im Koma oder ein schwerst Dementer liegt seit Jahren mit einer Magensonde im Pflegeheim.
Kannst ja froh sein, wenn das Thema für dich weit weg ist.
Aber für mich und andere hier eben nicht.
Dich lustig zu machen ist ziemlich schräg von Dir.

07.02.2020 23:04 • x 4 #18


Lebensfreude

Lebensfreude


5155
4
7300
Zitat von BlueApple:
Ja, aber was ist, wenn der Hansi ganz allein auf der Welt ist? Keine Angehörigen, keine Familie, nichts. Wer entscheidet dann, ob Hansi noch länger an der Maschine hängen muss?

kann man alles notariell regeln.

07.02.2020 23:05 • x 1 #19


BlueApple

BlueApple


615
3
1174
Zitat von Lebensfreude:
kann man alles notariell regeln.

Das ist mir bewusst. Aber wen setzt Hansi in seine Patientenverfügung nebst Vorsorgevollmacht ein, wenn er doch niemanden hat?;

07.02.2020 23:06 • x 2 #20


Ayaka

Ayaka


900
2
1491
Zitat von Flocke_:


weil ich,wie schon erwähnt, schon mal diese Entscheidungen (Dialysegeräte abschalten oder nicht, Lebensverlängernde Maßnahmen aussetzen für jemand anderen treffen musste). Wie kann man überhaupt ein Problem damit haben, dass es eben jemand anderer regelt - sagt hier doch keiner, dass du das tun sollst...

Danke @Lebensfreude

07.02.2020 23:12 • x 2 #21


Ayaka

Ayaka


900
2
1491
Zitat von BlueApple:
Das ist mir bewusst. Aber wen setzt Hansi in seine Patientenverfügung nebst Vorsorgevollmacht ein, wenn er doch niemanden hat?;


Haben Sie keine oder keine vertrauenswürdigen Angehörigen, können Sie Personen bevollmächtigen, der von Berufs wegen auf Vertrauensbasis arbeiten. In Betracht kommen Rechtsanwälte oder Sozialarbeiter, die auch als Berufsbetreuer kompetent sind oder vielleicht der Pfarrer Ihrer Gemeinde, vorausgesetzt, er ist zur Übernahme der Verantwortung bereit.

Edit: Die Pantientenverfügung kann man auch beim Hausarzt, im zentralen Vorsorgeregister oder im Krankenhaus hinterlegen ist ja mehr als nur eine Vollmacht im klassischen Sinn

07.02.2020 23:13 • x 2 #22


BlueApple

BlueApple


615
3
1174
Zitat von Ayaka:

Haben Sie keine oder keine vertrauenswürdigen Angehörigen, können Sie Personen bevollmächtigen, der von Berufs wegen auf Vertrauensbasis arbeiten. In Betracht kommen Rechtsanwälte oder Sozialarbeiter, die auch als Berufsbetreuer kompetent sind oder vielleicht der Pfarrer Ihrer Gemeinde, vorausgesetzt, er ist zur Übernahme der Verantwortung bereit.

Traurige Vorstellung, wenn ich überlege, dass dann irgendein Sozialarbeiter über mich entscheidet

07.02.2020 23:17 • x 4 #23


Benita

Benita


1473
1
2391
Zitat von Dracarys:
Sterben die einen einsamen Tod?

Einige ja, mein erster Ex war schon 14 Tage tot als er gefunden wurde und auch eine Freundin starb überraschend auch einsam, ihre Katze hat stundenlang geschrien, sonst wäre keiner aufmerksam geworden - beide lebten als Singles.

Ich habe alles für mich geregelt, damit andere das nicht brauchen, habe auch eine Patientenverfügung.

Heute leben immer mehr Singels in den Haushalten und die Zahl wird steigen, wer allein ist kann vorbeugend für sich sorgen und alles regeln, auch für Sterbebegleitung/Hospitz, sofern gewünscht.
Bei einem natürlichen Tod, der plötzlich kommen kann, ist das ja nicht möglich.

07.02.2020 23:22 • x 3 #24


Lebensfreude

Lebensfreude


5155
4
7300
ich danke mir selbst für mein gut ausgebautes soziales Netzwerk

07.02.2020 23:24 • x 3 #25


tina1955

tina1955


2428
1
3637
Zitat von BlueApple:
Ja, aber was ist, wenn der Hansi ganz allein auf der Welt ist? Keine Angehörigen, keine Familie, nichts. Wer entscheidet dann, ob Hansi noch länger an der Maschine hängen muss?



Dann wird ein staatlicher Betreuer hinzugezogen.
Ärzte allein dürfen nie entscheiden.

07.02.2020 23:32 • x 1 #26


Benita

Benita


1473
1
2391
Du kannst bei deinem Hausarzt die Patientenverfügung hinterlassen, muss aber ein Notar bestätigen, daß du im Vollbesitz deiner geistigen Kräfte bist, kostet 60,00 Euro plus Schreib- und Portogebühren,
auch eine Hinterlegung beim Amtsgericht oder beim Zentralen Vorsorgeregister der Bundesnotarkammer ist möglich.

07.02.2020 23:37 • x 1 #27


tina1955

tina1955


2428
1
3637
Zitat von Benita:
Du kannst bei deinem Hausarzt die Patientenverfügung hinterlassen, muss aber ein Notar bestätigen, daß du im Vollbesitz deiner geistigen Kräfte bist, kostet 60,00 Euro plus Schreib- und Portogebühren,
auch eine Hinterlegung beim Amtsgericht oder beim Zentralen Vorsorgeregister der Bundesnotarkammer ist möglich.


Das ist Quatsch, eine Vorsorgevollmacht oder Patientenverfügung muss nie notariell bestätigt werden.

Wir fragen generell jeden Patienten danach, oftmals werden die sogar noch im Krankenhaus ausgefüllt und der Ehepartner oder Kinder werden eingesetzt. Da ist nicht eine notariell beglaubigt.

07.02.2020 23:39 • x 1 #28


Benita

Benita


1473
1
2391
Zitat von tina1955:
Das ist Quatsch, muss nie notariell bestätigt werden.

Ist für den Arzt sicherer das dann auch umzusetzen.

07.02.2020 23:41 • x 1 #29


tina1955

tina1955


2428
1
3637
Zitat von Benita:
Ist für den Arzt sicherer das dann auch umzusetzen.


Bei einer er Patientenverfügung ist entsprechend dem Willen des Patienten zu handeln.
Und die kommt auch erst zum Tragen, wenn der Patient nicht mehr ansprechbar ist und absehbar nicht selbst entscheiden kann.

07.02.2020 23:45 • x 1 #30




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag