17

Wie den Ex vergessen, abschließen und endlich loslassen

Tschulibi


2
1
Habe wir schon. Weiß nicht, soll ich mich nochmal melden und mit ihn daraüber reden? Soll ich mich wieder auf ihn einlassen? Gefühle sind ja noch von beiden Seiten da und das nach fast einem Jahr Trennung...

02.09.2017 19:34 • #31


KBR


9370
5
15300
Was ist jetzt anders als vor einem Jahr? Dazu müsste er sich ja wohl erklären, wenn er vor einem Jahr ohne Grund gegangen ist.

Warum willst Du evtl. einen Menschen zurück nehmen, der Dich nicht mehr wollte?

02.09.2017 22:12 • x 2 #32


Morgensonne


310
6
270
Bei euch ist das typische Ex-Partner-Verhalten eingetreten. Die Beziehung funktioniert nicht mehr wirklich für einen von beiden, also beendet er sie. Und kaum ist man eine Zeit lang getrennt, wird der Ex-Partner idealisiert. Überhaupt wenn der Ex evt. jemand neues kennenlernen könnte. Dann brennen die Sicherungen total durch und man vergisst alles negative und nur die positiven Dinge manifestieren sich. Das ist immer so. Kaum ist man dann wieder in der Beziehung, fällt man ins alte Muster und auch die negativen Dinge kommen wieder hervor. Und der Verlasser weiß, weshalb er sich damals getrennt hat.

Ich bin normal nicht so negativ und ich muß auch nicht recht haben, es ist nur eben dieses typische Verhalten anscheinend bei euch.
Aber, es kann natürlich auch sein, daß er es wirklich bereut. Leider weiß ich eure Altersgruppe nicht, denn 84 - so wie in deinem Profil - ist schwer vorstellbar für mich. Ich gehe mal davon aus, daß ihr so Mitte 20 - 30 seit? Vielleicht hatte er das Gefühl, sich nochmal die Hörner abstossen zu müssen und ist jetzt drauf gekommen, daß er alleine doch nichts versäumt und er mit dir eigentlich glücklich war. Das kann natürlich auch sein.

03.09.2017 07:39 • #33


Coconut31


4
2
1
Hey Leute,

Mein Ex hat sich vor ca 3 Wichen von mir getrennt und ich weiß auch, dass es keine sonderlich lange Zeit ist, aber mir geht es einfach momentan schon wieder so schlecht. Ich kann nur an ihn denken und wie das alles passieren konnte. Für uns gibt es keine Chance, trotzdem analysiere ich sein ganzes Verhalten und erwische mich manchmal auch, wie ich mir selbst einrede, dass er doch noch Gefühle irgendwie für mich hat. Aber das bringt mich doch alles nicht weiter, ich will auch gar nicht mehr an der Beziehung festhalten, aber ich kann einfach nicht loslassen und hbe sehr Angst, dass es nicht besser wird.

04.09.2017 17:47 • x 1 #34


Lain


Hey ihr,
Ich wurde nach 6 monatiger Beziehung ohne einen konkreten Grund verlassen. Das ist jetzt ungefähr zwei Monate her. Im moment befinde ich mich wohl in einer art "Verarbeitungsprozess".
Normal fällt mir das Verarbeiten/Loslassen von geliebten personen garnicht so schwer wie dieses mal. Denn mein Ex-Partner wohnt nämlich zu allem Übel direkt neben mir. Wir begegnen uns zwar nicht ständig, aber allein durch das Auto, dass ich jeden Morgen/Mittag/Abend sehe, muss ich ständig daran denken. Danach bin ich immer den halben Tag traurig und mache mir alle möglichen Gedanken. An manchen tagen ist es was besser an manchen wieder was schlechter. Weg ziehen kann ich leider auch nicht da ich noch bei meinen Eltern wohne. Wenn doch diese blöde "Nähe" nicht wär . Hat vielleicht jemand eine paar Tipps für mich?

04.09.2017 17:53 • #35


Sonnenblume1981


Ach herrje..tut mir sehr leid für dich..Kannst du vielleicht für ein paar Tage weg,um wenigstens Kraft tanken zu können durch den Abstand? Mir hat es geholfen, ein paar Tage aus der Stadt zu verschwinden..

04.09.2017 18:06 • #36


Gast1997


So geht's mir auch! Ich vermisse meine ex sehr. Nur ich ihr nicht. Wünsche Dir ganz viel kraft und alles. Ich fühle mit Dir.

04.09.2017 18:17 • x 1 #37


Gast1997


Wie lange wart ihr denn zusammen und wie alt ist dein ex?

04.09.2017 19:19 • #38


Coconut31


4
2
1
Wir waren nur 6 Monate zusammen und sind beide noch jung (21). Und ich kann mir vorstellen, dass sich manche jetzt denken, dass ist ja albern. Das ist ja keine lange Zeit und es kommen in deinem Leben noch viele andere. Aber es tut trotzdem sehr weh und ich hatte wirklich tiefe Gefühle für ihn... bzw. habe

04.09.2017 19:35 • #39


Carxna


6
4
1

04.09.2017 22:32 • #40


Lain


Leider nicht, da ich im moment in der Prüfungsphase stecke. Und ich kann mich kaum aufs lernen konzentrieren

04.09.2017 23:16 • #41


Induran

Induran


87
2
45
Dann vermeide den Kontakt.
Schaue nicht aus dem Fenster, achte nicht auf die Autos und so weiter.
Konzentriere dich auf die Prüfungen. Lenk dich ab.

Viel mehr Tipps kannst du leider nicht erwarten.

05.09.2017 01:09 • #42


Tuliaa

Tuliaa


5
1
3
Hallo,

Am Anfang fühle dich gedrückt. Du bist mit deinem Schmerz nicht alleine.

Alle sehen meistens nur den Verlassenen als denjenigen der mehr leidet und trauert. Er wurde doch "entsorgt". Und dabei wird so gar nicht daran gedacht, dass auch der Verlassende sehr leidet. Er trauert auch um die Beziehung. Ich kann mir gut vorstellen, dass dein Exfreund dir aus dem Weg geht, um diesen Trauerprozess abzuschießen.

Ich persönlich habe vor paar Tagen realisiert, dass ich gerade beide Seiten darstelle. Ich war die Verlassende bei meinem Exman und bin die Verlassene bei meinem Exfreund, für den ich meinen Mann verlassen habe. Die Trauer ist klein wenig anders. Die Phasen der Trauer sind anders. Aber es tut in beiden Fällen weh.

Um vielleicht deinen Ex besser verstehen zu können, kannst du im Netz was dazu lesen, was der Velassende durchmacht.

LG Tuliaa

05.09.2017 06:07 • x 1 #43


Glaskanone

Glaskanone


241
1
192
Mach dir keine Gedanken, Liebeskummer kennt kein Alter und ist nicht abhängig von der dauer der Beziehung.
Man kann sogar Liebeskummer haben ohne Beziehung.

Was bei gerade abläuft ist völlig normal. 3 Wochen sind keine Zeit...
Schau dich hier ein bisschen im Forum um, da gibt es viele Tipps wie du besser damit fertig wirst.

Zeit wird es aber in jedem Fall brauchen.

05.09.2017 07:37 • x 1 #44


Sophie1997


83
5
13
Ich Frage mich wie man anfängt das Ende einer Beziehung zu akzeptieren. Ich tue mich sehr sehr schwer darin. Mir fällt es unheimlich schwer los zu lassen und zu akzeptieren das es aus ist. Ich bin eine Person die sich weiter Hoffnungen macht und aus jeder tat oder jedem Wort irgendwas positives zieht, egal was es ist. Eigenlich möchte ich garnicht los lassen aber ich muss. Habt ihr Tipps für mich?
Ps kontaktsperre ist schon 2 Wochen

09.12.2017 13:26 • #45




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag