328

Wie einschätzen ob die Frau Interesse an mir hat?

Plentysweet

Plentysweet


4357
6386
Zitat von Kepler:
Aber nicht um jeden Preis.

Eben. Und ich denke das macht den Unterschied zwischen "bedürftig" sein und relaxed gucken, was so geht .

Natürlich @Zugaste kann man das von einer sicheren Warte aus leichter und vielleicht auch besser, wie wenn man sich gerade das so sehnlich wünscht. Und doch nützt es einem nichts. Und man gerät nur in einen blöden Kreislauf aus needy sein und deshalb niemanden finden, deshalb noch mehr needy...und den gilt es zu durchbrechen!

Zitat von Megeas:
in mir gibt es sowas nicht

Ach nun komm. Auch Du kannst das empfinden.
Und es ist auch nicht alles schwarz weiss. Es gibt soooo viele Zwischentöne!

11.02.2020 20:34 • x 1 #316


Zugaste

Zugaste


1990
3
3040
Zitat von Kepler:

Klar!

Aber nicht um jeden Preis.


Genau. Das ist der kleine, aber feine Unterschied.
Du brauchst keine Partnerin um glücklich zu sein, sondern sie ist das Tüpfelchen auf dem "i". Oder?

Ich wollte nur klar stellen, dass man für manche Bedürfnisse eben doch eine zweite Person braucht.

11.02.2020 20:54 • #317


Kaetzchen

Kaetzchen


8747
3
18857
Mich nervt das Gerede von - niemanden brauchen, alleine glücklich sein, Partner nur das Sahnehäubchen .. das ist doch Selbstbetrug

Wer wirklich niemanden braucht, der will auch keinen. Und der nimmt auch keinen. Beziehungen sind doch kein Sahnehäubchen. Ohne hat man viiiiiel weniger Stress als mit, also warum sollte man sich das freiwillig antun, wenn man niemanden BRAUCHT?

Genau.

11.02.2020 20:57 • x 3 #318


Kepler


191
340
Zitat von Kaetzchen:
Always love a woman for her personality! They have like 10, so you can choose ..


Mindestens 8 von 10 müssen passen...

11.02.2020 21:01 • x 1 #319


Plentysweet

Plentysweet


4357
6386
Zitat von Kaetzchen:
Ohne hat man viiiiiel weniger Stress als mit, also warum sollte man sich das freiwillig antun, wenn man niemanden BRAUCHT?

Weisst Du, was Hape Kerkeling alias Evje van Dampen dazu sagt:" Eine Ehe ist dazu da, die Probleme zu lösen, die man allein gar nicht hätte."

11.02.2020 21:03 • x 1 #320


Kaetzchen

Kaetzchen


8747
3
18857
Zitat von Plentysweet:
Weisst Du, was Hape Kerkeling alias Evje van Dampen dazu sagt:" Eine Ehe ist dazu da, die Probleme zu lösen, die man allein gar nicht hätte."


Ich dachte, das war Woody Allen
Aber von wem auch immer der Spruch stammt - er hat absolut recht.

Ich hab das neulich mit einer Freundin beredet und hab gesagt: ich hab gar keine hohen Ansprüche. Es müsste mich nur jemand davon überzeugen, dass mein Leben mit einer Beziehung mit ihm besser wäre als sonst. Oder mindestens gleich gut, aber auf keinen Fall schlechter.
Das hat aber noch niemand geschafft

11.02.2020 21:28 • x 3 #321


Zugaste

Zugaste


1990
3
3040
Zitat von Kaetzchen:
Mich nervt das Gerede von - niemanden brauchen, alleine glücklich sein, Partner nur das Sahnehäubchen .. das ist doch Selbstbetrug

Wer wirklich niemanden braucht, der will auch keinen. Und der nimmt auch keinen. Beziehungen sind doch kein Sahnehäubchen. Ohne hat man viiiiiel weniger Stress als mit, also warum sollte man sich das freiwillig antun, wenn man niemanden BRAUCHT?

Genau.


Häh, wir haben doch hier nur festgestellt, dass @Kepler gerne eine Partnerin hätte, als On Top, war doch gar nicht allgemeingültig gemeint.

Und dass es Bedürfnisse gibt, die man eben so ganz alleine nicht gestillt bekommt. Aber wem sage ich das, ne

11.02.2020 21:46 • #322


Meridian

Meridian


764
1405
Zitat von Kaetzchen:
Mich nervt das Gerede von - niemanden brauchen, alleine glücklich sein, Partner nur das Sahnehäubchen .. das ist doch Selbstbetrug

Wer wirklich niemanden braucht, der will auch keinen. Und der nimmt auch keinen. Beziehungen sind doch kein Sahnehäubchen


Chapeau Kätzchen
Den Partner, der "nur" als Sahnehäubchen eines völlig unabhängigen und selbstliebenden Menschen dienen möchte, würde ich gerne kennenlernen....
Es hört sich sehr einstudiert an und ich denke, dass gerade diejenigen, die das probagieren, selber sehr enttäuscht wären, würden sie an so jemanden geraten.
Warum gilt man als bedürftig wenn man lieben und geliebt werden möchte?
Wenn Mam dann an einen Gringo gerät, der windig ist, cool und die Unabhängigkeit schlechthin lebt, ist es auch wieder nicht recht...

11.02.2020 21:58 • x 1 #323


Kaetzchen

Kaetzchen


8747
3
18857
Zitat von Zugaste:

Häh, wir haben doch hier nur festgestellt, dass @Kepler gerne eine Partnerin hätte, als On Top, war doch gar nicht allgemeingültig gemeint.

Und dass es Bedürfnisse gibt, die man eben so ganz alleine nicht gestillt bekommt. Aber wem sage ich das, ne


Ich meinte jetzt auch nicht Dich damit, aber das Gerede hört ja jeder suchende Single (du musst aufhören, zu suchen, dann kommt der/die Richtige schon blabla. Ja nee, woher denn auch? Lustigerweise kommen so Sprüche auch meist von denen, die seit hundert Jahren verheiratet sind und überhaupt noch nie Single waren

Wenn jemand sagt: ich fühle mich nicht wohl als Single, ich wünsche mir einen Partner - dann ist das völlig in Ordnung und jedermanns gutes Recht. Und wer aktiv nach einem Partner sucht, der BRAUCHT auch einen. Und das ist absolut ok.

Ich kenne viele unfreiwillige Singles, die unter dem Zustand echt leiden. Und das ist dann eben so und auch durchaus normal und keine Krankheit. Wenn die Natur gewollt hätte, dass Menschen sich nicht zu zweit zusammentun müssen, wären Menschen Selbstbefruchter oder so was geworden

Ach so - und wer wirklich nur das Sahnehäubchen will, der geht keine Beziehung ein, sondern eine Affäre. DAS ist nämlich Sahnehäubchen - kein Alltag, keine Kompromisse, dafür viel 6 ohne Beziehungspalaver, jeder behält seine Freiheiten, man teilt nur schöne Momente als Alltagsflucht ..

11.02.2020 22:04 • x 4 #324


Zugaste

Zugaste


1990
3
3040
@Kaetzchen
Habe mich auch nicht als Einzelperson angesprochen gefühlt.
Trotz alledem glaube ich, dass es nix bringt, einen Partner zu suchen, sondern ich glaube, man sollte einfach offen, herzlich, authentisch, sicher durchs Leben gehen.

Einen Partner zu suchen ist ja immer noch was anderes als einen Partner zu brauchen.

Ist ja auch völlig okay, wenn dich manche Aussagen nerven.

11.02.2020 23:10 • x 1 #325


Kepler


191
340
Zitat von Kaetzchen:
Mich nervt das Gerede von - niemanden brauchen, alleine glücklich sein, Partner nur das Sahnehäubchen .. das ist doch Selbstbetrug


Es geht nicht darum ob man jemanden braucht...

Es geht um die Frage: Wer bin ich?
Wer bin ich ohne Einfluss von anderen, ohne Abhängigkeit, was ist der Kern meines Wesens. Wer bin ich ohne Beziehung?

Nur wer weiß wer er wirklich ist wird auch die richtigen Partner anziehen.

Und ja, ich sehne mich auch nach Nähe, Leidenschaft und Zuneigung, aber nur zur richtigen Frau.

12.02.2020 06:58 • x 1 #326


Sohnemann

Sohnemann


7226
1
9341
Zitat von Kepler:

Es geht nicht darum ob man jemanden braucht...

Es geht um die Frage: Wer bin ich?
Wer bin ich ohne Einfluss von anderen, ohne Abhängigkeit, was ist der Kern meines Wesens. Wer bin ich ohne Beziehung?



Nur wer weiß wer er wirklich ist wird auch die richtigen Partner anziehen.

Und ja, ich sehne mich auch nach Nähe, Leidenschaft und Zuneigung, aber nur zur richtigen Frau.


Ein wesentlicher Teil diese Entwicklung ist, seinen S. Drang in den Griff zu bekommen.
Da tendieren Männer dazu, übelste Fehlentscheidungen zu treffen.
Und nicht wenige sind da von ihren Damen lenkbar wie Matchbox Autos
(Ich hätte ja auch gerne mehr und wilden S., kann mich aber bei der ganzen Hausarbeit leider nicht entspannen)

Sahnehäubchen würde ich es auch nicht nennen.
Es ist die Sahne in einer Sahnetorte.
Nur, ich kann auch Gut Käsekuchen essen^^

12.02.2020 07:35 • x 2 #327


Kaetzchen

Kaetzchen


8747
3
18857
Zitat von Kepler:

Es geht nicht darum ob man jemanden braucht...

Es geht um die Frage: Wer bin ich?
Wer bin ich ohne Einfluss von anderen, ohne Abhängigkeit, was ist der Kern meines Wesens. Wer bin ich ohne Beziehung?

Nur wer weiß wer er wirklich ist wird auch die richtigen Partner anziehen.

Und ja, ich sehne mich auch nach Nähe, Leidenschaft und Zuneigung, aber nur zur richtigen Frau.


Richtig. Aber sobald Du Dich dann in eine Beziehung begibst, bist Du halt nicht mehr Du, sondern veränderst Dich. Das ist ja der Sinn von Beziehungen, dass man an ihnen die eigene Persönlichkeit erweitert.

Nur das Wissen darum, wer Du bist wird Dir nicht helfen, den richtigen Partner anzuziehen. Es wird Dir nur helfen - vielleicht - Dich nicht in einer Beziehung zu verlieren. Was gut und wichtig ist.

12.02.2020 07:52 • #328


Kepler


191
340
Zitat von Kaetzchen:
Aber sobald Du Dich dann in eine Beziehung begibst, bist Du halt nicht mehr Du, sondern veränderst Dich.


Genau diesen Fehler würde ich nicht mehr machen. Kompromisse ja, aber ich würde immer zusehen, dass ich ich bleibe...

12.02.2020 08:09 • #329


Kaetzchen

Kaetzchen


8747
3
18857
Zitat von Kepler:

Genau diesen Fehler würde ich nicht mehr machen. Kompromisse ja, aber ich würde immer zusehen, dass ich ich bleibe...


Genau das ist ja die Sache. Es ist ok, einen Partner zu brauchen. Es ist auch ok, nett zu sein - jeder wünscht sich wohl einen netten Partner

Es ist nicht ok, ZU nett zu sein. Jeden Konflikt zu vermeiden, sich selbst zu verbiegen, nur um einen partner zu bekommen oder zu behalten. Und das ist ja der Punkt, den man beim Kennenlernen abcheckt - bleibt der andere bei sich, wenn er auf mich zukommt, oder versucht er zu sehr, mir alles rechtzumachen?

Es ist nicht einfach, ein Wir zu erzeugen und trotzdem Ich zu bleiben. Aber genau diese Fähigkeit macht für mich Beziehungsfähigkeit aus. Wer zu sehr Ich ist/bleibt, hat genauso schlechte Karten wie jemand, der sein Ich im Wir verliert

12.02.2020 08:25 • x 4 #330