128

Wie lange dauert es, bis man für was Neues bereit ist?

Lilli2016

Lilli2016


175
5
321
Zitat von Bones:
Bist DU glücklich und zufrieden?


Gute Frage... ich würde mich nicht als glücklich und zufrieden, aber auch nicht als unglücklich bezeichen. Das beste Wort, welches mir einfällt ist, ich fühle mich leicht. Die Beziehung war in den letzten Jahren schon eine Belastung für mich und ich habe mich auch sehr gefühlsmäßig untergeordnet. Diese Last ist jetzt weg. Aber es wäre mir lieber gewesen, sie wäre in der Beziehung weg...

20.08.2020 09:10 • x 3 #16


Lilli2016

Lilli2016


175
5
321
Zitat von Anker1:

Und sei Dir sicher, dass diese Beziehungen die du erlebst nicht so glänzen wie sie nach außen verkauft werden.
Möglicherweise würdest du danach wieder lieber paar Tage netflixen, nachdem du einen ungeschönten Einblick hattest^^


genau das mache ich, andere beobachten und denke mir wirklich sehr oft, GSD bin ich aus sowas raus und nur noch für mich selbst verantwortlich.

Bei Netflix kann man wenigstens noch ein bisschen träumen - oder auch Angst bekommen, bei einem Psycho zu landen

20.08.2020 09:15 • x 2 #17



Wie lange dauert es, bis man für was Neues bereit ist?

x 3


Sashimi

Sashimi


2941
2768
Menschen mit Integrität sind in unserer Gesellschaft immer suspekt. Wenn Du als zufriedener Single durch das Leben gehst, stimmt was nicht mit Dir. Ohne im Umkehrschluss zu reflektieren, dass eben jene Menschen psychisch noch gesund sind die eben nicht jedem Beziehungsfünktchen hinterher rennen.

Sicherlich meint es Dein Umfeld gut mit Dir und der "Anstupser" ist sicherlich auch mit einem Zwinkern gemeint.
Mein Beitrag dazu beleuchtet nur einen Aspekt vom Ganzen.

20.08.2020 09:23 • #18


Gwenwhyfar

Gwenwhyfar


2198
1
3518
Die Antwort ist doch ganz einfach: wenn DU meinst bereit zu sein. Und wenn jemand kommt, der es wert zu sein scheint. Mehr weiß man ja erstmal nicht.

Lass Dich nicht an der Meinung von xy messen, weder hier im Forum noch real.

Ich werde mir nun allerdings in meinen fortgeschrittenen Jahren seeeehr genau anschauen, wer meine Gunst verdient hat. Single zu sein ist nichts Schlechtes und hat für mich keinen Makel.

20.08.2020 09:34 • x 4 #19


Knutuschi


714
1227
Allein die Bezeichnung 'Ich bin Single' impliziert ja irgendwas, was mit einer Beziehung zu tun hat, die man nicht hat. Ich bin also etwas, was etwas nicht hat.
Das allein ist schon völlig beknackt.

Ich bin was ich bin. Weder Single noch in einer Beziehung. Auf das was ich bin, macht das absolut keinen Unterschied.

Die Aussage 'ich fühle mich leicht' genügt völlig um zu wissen, dass Du das einfach geniessen solltest, statt Dir darum eine Birne zu machen, wie Du vermeintlich sein solltest. Schlimmstenfalls mach Deinen Freundinnen einmal eine echte Ansage, dass sie aufhören damit, so einen Stuss zu labern.

20.08.2020 10:24 • x 4 #20


Jane_1

Jane_1


296
648
Zitat von Lilli2016:
genau das mache ich, andere beobachten und denke mir wirklich sehr oft, GSD bin ich aus sowas raus

Genau das denke ich auch oft. Es gibt so einige Beziehungen in meinem Freundeskreis, da mache ich drei Kreuze, dass das nicht meine Probleme sind.

Bin nun seit ca.2 Jahren Single und genau wie du habe ich niemanden kennengelernt, den ich wirklich interessant gefunden hätte und auf Daten per Internet habe ich NULL Lust.
Bin sehr dankbar, dass es keinen inneren Drang gibt, jemanden zu haben, das kenne ich nämlich auch und damit habe ich mir in der Vergangenheit schon einige Schwierigkeiten aufgehalst

Denke schon manchmal, wie lange ich wohl Single bleibe, ob es überhaupt je wieder einen Mann an meiner Seite geben wird.
Aber dann fällt mir ein, was ich noch alles demnächst vorhabe und dass ich meine Kraft dafür brauche und nicht für irgendein Drama.
Es dauert also lange wie Liebeskummer, nämlich so lange es halt dauert

Habe eben deinen letzten Thread gelesen, da hing dein Herz noch sehr an deinem Ex, das scheint jetzt besser zu sein?

20.08.2020 10:31 • x 2 #21


Jane_1

Jane_1


296
648
Zitat von Knutuschi:
Ich bin also etwas, was etwas nicht hat.
Das allein ist schon völlig beknackt.


Thank you for this.

20.08.2020 10:32 • #22


Lilli2016

Lilli2016


175
5
321
Vielleicht kam es etwas falsch rüber aber ich wollte mich hier nicht beklagen.... Es ist ok für mich, so wie es ist. Der einzige Mann in meinem Leben ist nach wie vor er und ich würde ihn zwar nicht zurück nehmen, aber ich würde so oft gern die Zeit zurück drehen und wünschte, das wäre alles nicht so passiert.

Ein anderes Wort für Single fällt mir aber auch nicht ein. "als Single wird eine erwachsene Person bezeichnet, die ohne feste soziale Bindung an eine Partnerin oder einen Partner lebt"... du hast recht @Knutuschi hier sollten wir uns wirklich eine fröhlichere Definition einfallen lassen!

Mich interessieren auch eure Erfahrungen, einfach wie lange diese Phase des "ich bin lieber nur mit mir seins" (um auch hier das Wort allein zu vermeiden) dauerte, jedoch ohne ungedultige Wertung des Ganzen.

Habe gerade meine Themen von vor einem Jahr gelesen. Schrecklich wie ich mich da fühlte. Das will ich NIE MEHR erleben müssen. Und auch schrecklich, wie ich mich damals beschrieben habe. Wie klein.... auch das darf nie mehr so weit kommen!

20.08.2020 10:37 • x 1 #23


Lilli2016

Lilli2016


175
5
321
Zitat von Jane_1:

Habe eben deinen letzten Thread gelesen, da hing dein Herz noch sehr an deinem Ex, das scheint jetzt besser zu sein?


Das hängt da immer noch. Gebe ich zu. Wir haben ab und zu Kontakt und vor einiger Zeit kam dann von ihm auch endlich mal, dass ihm alles so leid tut und es einfach nur schei... war wie es lief und er wohl die größeren Fehler gemacht hat. Dass wir beide nach vor sehen müssen und er auch oft sentimentale Momente hat und zurück schaut...
Das brauchte ich auch. Ich wusste zwar durch unsere Kontakte, die meist von ihm ausgehen, dass ich ihm nicht komplett egal bin, aber es tat gut es auch mal so zu hören.

20.08.2020 10:43 • x 2 #24


Knutuschi


714
1227
Zitat von Lilli2016:
du hast recht @Knutuschi hier sollten wir uns wirklich eine fröhlichere Definition einfallen lassen!


Oder gar keine? Braucht man die?

Keine Ahnung wie lange es bei mir gedauert hat. Ich weiss es nimmer, schlicht weil es mir tatsächlich total latte war. So 3 oder 4 Jahre oder auch 5. Irgendwann hab ich dann einfach Jemand kennengelernt und es hat gefunkt.

In der Zeit hatte ich vor allem gelernt, dass der Beziehungsstatus für mich keinen Unterschied mehr macht. Wie esir insgesamt geht hängt einfach nicht mehr damit zusammen. Und ich hätte die neue Beziehung auch sehr schnell beendet, wenn ich mich dann irgendwie nicht so wohl gefühlt hätte. Definitiv lieber allein als in einer schlechten Beziehung. Sieht meine Partnerin genauso. Das passt allein dadurch schon.

20.08.2020 10:44 • x 2 #25


Butterblume63


1966
1
4389
Lilly,es gibt keine Vorgaben wann man wieder bereit sein MUSS für eine neue Liebe. Ich bin seit etlichen Jahren Witwe und habe kein Interesse. Gut ein Mann hätte mich vor Wochen gefallen bis ich erfuhr, daß er in einer Beziehung ist. Damit ist er absolut tabu für mich. Es ist rein gar nichts vorgefallen bis auf nette Gespräche.
Für mich ist eine Beziehung aber auch nicht wichtig,denn meine Familie,Arbeit und Freunde füllen mich voll aus. Zu dem wird man in einem gewissen Alter auch egoistisch.
Gehe einfach deinen Weg und wenn du merkst,daß du für eine neue Liebe bereit bist kommt auch der Richtige.

20.08.2020 10:44 • x 2 #26


Joanna2020


270
1
239
Hallo Lilli,

ich habe jetzt nur Deinen Eingangspost gelesen, aber diese Frage stelle ich mir auch gerade... Ganz andere Ausgangssituation, aber ich habe ihn trotz allem geliebt. Es ist erst ein paar Monate her und es war nicht einmal eine richtige Beziehung, eher eine Affaire. Ich kann es mir gar nicht vorstellen, mich auch nur mit einem anderen zu treffen. Ich bin schon ü50 und sollte doch souverän und etwas leichter an das Thema rangehen, aber weit gefehlt. Irgendwie habe ich auch Schiss, dass er mir gar nicht mehr aus dem Kopf geht und ich niemals wieder frei sein werde. Ich war letzte Woche in einem Cafe, draussen, die Sonne schien, ich trank einen Cappucino und beobachtete ein wenig die Leute, da sass ein Mann ein paar Tische weiter und hat dauernd zu mir rüber gesehen, hat mich angelächelt, hübsch war er, vielleicht etwas jung, mein Herz war in dem Moment sowas von schwer und ich habe demonstrativ in die andere Richtung geschaut. So ist das... Vielleicht kann man doch schneller verarbeiten und sich auf etwas Neues einlassen, wenn man jünger ist. Ich wünsche es Dir, das kommt schon wieder.

Liebe Grüsse

20.08.2020 12:10 • x 3 #27


Anuke

Anuke


199
1
233
Liebe Lilli ,

da geht es mir sehr ähnlich wie Dir . Meine letzte Beziehung dauerte auch 16 Jahre und wurde von meinem Ex im März beendet.
Es folgten die schlimmsten Wochen und Monate in meinem Leben .
Mittlerweile habe ich mich wohl gefangen . Einerseits möchte ich keinen neuen Partner und scheue auch den Aufwand jemanden kennenzulernen.

Allerdings glaube ich das ich meinen Ex erst richtig los lassen kann und es nicht mehr weh tut wenn ein neuer Mann in meinem Leben ist in den ich mich verliebe . Hast Du eventuell auch das Gefühl ?

20.08.2020 12:33 • x 1 #28


Lilli2016

Lilli2016


175
5
321
Zitat von Anuke:
Allerdings glaube ich das ich meinen Ex erst richtig los lassen kann und es nicht mehr weh tut wenn ein neuer Mann in meinem Leben ist in den ich mich verliebe . Hast Du eventuell auch das Gefühl ?


Hallo Anuke, irgendwie ja, aber irgendwie auch nicht. Ich weiß, dass mein Ex immer ein Teil meines Lebens sein wird, auch wenn ein anderer Mann irgendwann da sein wird. Man hat in den Jahren viel zu viel miteinander erlebt und durchgemacht, als dass man es einfach so streichen könnte.

Bei dir ist ja doch noch alles relativ frisch, das Gefühl wird sich noch tausendmal ändern. Bei mir schwankt es immer mal wieder, aber es fühlt sich jedesmal etwas weniger schlimm an. Jetzt nach einem Jahr blicke ich zurück und sehe erst richtig, wie schlecht es mir damals ging und wie frei ich jetzt bin. Es liegt also nur an mir, wie es weitergeht.

Und wie hier viele schon schrieben, irgendwann ist man dann wohl auch bereit für was neues und dann sieht man die Menschen um einen herum auch wieder mit anderen Augen. @Joanna2020 das würde dann auch dementsprechen, wie du es erlebst. Einerseits dieses schöne Gefühl, da ist jemand, der schaut einen an, dann aber gleich diese Unsicherheit und sicher auch noch die Angst davor, wieder verletzt zu werden. Ich denke die eine Wunde muss erstmal heilen, bevor man sich wieder auf etwas einlässt.

Dass es leichter ist, wenn man jünger ist... ich weiß nicht. Wenn man jünger ist, geht man mehr raus, trifft damit automatisch mehr Leute, die vielleicht auch eher ungebunden sind und nicht schon einen schweren Rucksack mit Ballast mit sich schleppen. Ich sehe es eher so, dass ich mich tatsächlich nicht auf irgendwas einlassen möchte, nur um nicht allein zu sein, sondern heute mehr bei mir angekommen bin, als jemals zuvor und das macht wählerischer.

Die Beiträge hier haben mir mehr als ich eh schon fühlte gezeigt, dass es absolut ok ist, nur mit sich zu sein, dass es jede Menge Vorteile hat und solange man sich damit gut fühlt und nicht vereinsamt, braucht es auch keinen neuen Partner....

20.08.2020 13:36 • x 3 #29


Scheol

Scheol


7512
12
9031
Zitat von Lilli2016:

Dann sehe ich wieder so viele tolle Single Frauen in meinem Alter.... Auf jeden Fall sehr richtig: aufhören sich mich anderen zu vergleichen!



Adressen und Bilder bitte

Spaß

Du wirkst aufgeräumt . Nicht unglücklich somit ist es doch wichtig das DU DEINE ZUFRIEDENHEIT hast. Was andere sagen ist doch egal. Würde ein Partner dich gerade glücklicher machen ? Ich glaube nein. Auch sollte der neue , zu dir passen , und nicht ein überbrückungspartner sein , so wie viele es machen um ihre innere leere zu füllen , um eben nicht allein zu sein.
Diesen Eindruck habe ich bei dir nicht ( dank Netflix ) nein das liegt sicherlich nicht an Netflix sondern an deiner Einstellung , und eben das du mal in DEINEM LEBEN durchatmen möchtest.
Du solltest DIR GERECHT WERDEN, und nicht deinem Bekanntenkreis.

Schau mal wieviele Beiträge hier in dem Forum drin sind , über gescheiterte Versuche von Kontaktbörsen. Da wohl dann doch lieber alleine bleiben , bevor man einen Kloppi Partner an der Seite hat . Weil den hast DU dann an der Backe und nicht die Bekannten.

Kommt Zeit komm ich , ähhh ein neuer mein ich natürlich

Und wie gesagt , du wirkst entspannt vom Schreiben , also scheint es dir gut zu gehen damit . Und das ist die Hauptsache.

21.08.2020 05:50 • x 1 #30



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag