161

Wie Vertrauen aufbauen?

Puffeltierchen


965
735
Zitat von paulaner:
@Puffeltierchen :
Nur mal eine Frage, okay?
Magst du Himbeereis?

Sorry für OT, aber das konnte ich mir nicht verkneifen.


Nö, aber ist okay wenn es Jemand isst und ihn danach auch nicht bewerte da unwichtig.

Was soll das ?

Und was hat Geschmack mit Werten zu tun oder Beziehung ? Manche Menschen fressen auch gerne kleine Kinder. Das natürlich ablehne und verurteile und mit solchen Menschen nicht kann auch wenn sie wie Kleopatra ausschauen oder mal 3 Tage mit mir zusammen waren. sch. drauf sorry.

23.08.2019 17:30 • #61


paulaner

paulaner


3635
2
8505
Zitat von Puffeltierchen:
Und was hat Geschmack mit Werten zu tun oder Beziehung ?

Das war nicht ernst gemeint. Kleiner Scherz.
Such mal die userin Himbeereis.
Deckel und Topf sozusagen.

23.08.2019 18:39 • #62



Wie Vertrauen aufbauen?

x 3


tina1955


Hallo Anitar, ich habe eben alle Artikel von Dir durchgelesen.
Obwohl ich ein Verfechter sofortiger Trennung bei Betrug bin, versuchte ich mich mal in die Situation hinein zu versetzen. Ich denke, würde ich mit meinem Mann so umgehen, wie Du es schilderst, hätte selbst der gutmütigste längst reißaus genommen. Auch denke ich, ihr seid nicht einen Schritt weiter gekommen, trotz Beratung. Entweder ist die Beraterin nicht die richtige Wahl oder sie kommt nicht richtig an euch ran.
Da Du ja die Ehe aufrecht erhalten möchtest, solltest Du, allein Du es Deinem Mann bedeutend einfacher machen und ihm mit großen Schritten entgegen kommen und nicht hinter einer verlagerten Pause sofort wieder eine Affäre suchen. Du suchst ja förmlich nach Streit.
Dein Mann kommt während der Arbeit nach Hause, anstatt ihm erleichtert zu danken, weißt Du nicht mal, wie Du ihn verabschieden solltest. Du treibst ihn ja förmlich aus dem Haus.
Du sagst, ihr habt keine Gelegenheit für Gemeinsames mehr, die Kinder sind der Grund. Hast Du schon mal dran gedacht, einen Babysitter zu bekommen, damit ihr vielleicht gemeinsam zum Sport gehen könnt?
Sorry, aber dass Dein Mann brav jeden Tag noch nach der Arbeit nach Hause kommt, liegt sicherlich daran, dass er Dich mehr liebt, als Du denkst.

23.08.2019 21:56 • x 2 #63


Puffeltierchen


965
735
Der Mann oder die Frau kommt oft heim weil entweder die Alternative nicht lohnend genug war um zu verlieren was man schon aufgebaut hat oder nicht der Buhmann sein will.

Das oftmals eine tickende Zeitbombe ist.

Und es ist keine Kunst zu lernen zb. aus Fehlern wo man sich selbst verraten hat siehe Zeiten und Co.

Logisch das er sich da, auch mangels Alternative, da auch erstmal schlau anpasst.

So wie ein Betrüger dann demnächst die Chats löschen wird bevor er das Handy der Liebsten zeigt und übergibt.

Heisst nicht das er jetzt wirklich liebt, das nie wieder tut usw.

Er wird demnächst einfach schlauer handeln. Hauptsache Schadensbegrenzung, Ruhe daheim und die Wäsche ist wieder regelmäßig gewaschen.

Kann man Liebe (neu oder alt) über nen Therapeuten starten ? Lass uns mal zu einem Fremden gehen und haben uns dann ganz dolle lieb ?

In der Regel nicht.

Bin gespannt was hier in 3 Jahren, 2000Euro an Sitzungen und 100.000 Zeichen hier übrig bleibt.

In der Zeit hätte sie einen lieben Neuen, ne neue Wohnung, neue Möbel für das Geld und für die 100.000 Zeichen in Liebe, ganz viel Liebe zurück statt Gefasel und Vermutungen hier von Unbeteiligten.

Ich wünsche Ihr jedenfalls alles Gute, ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende sorry.

Kenne nicht eine Beziehung die nach einem Seitensprung jemals wieder funktioniert hat, wunderschön war oder hielt. Nicht eine Beziehung weil einfach zu viel kaputt ist dadurch ! Nur Leid wurde verlängert durch falsche Hoffnungen und Therapeuten die daran verdienen !

24.08.2019 00:13 • x 3 #64


tina1955


Ganz genau Puffeltierchen, diese Erfahrungen habe ich auch bei Kolleginnen miterlebt, denen dieses passiert ist. Es war furchtbar, wie sie gelitten haben, hinter jeder Minute des Zuspätkommens wieder eine Rivalin gesehen haben, besonders in den Spätdiensten oder der Nachtschicht. Misstrauen wurde immer wieder entfacht und gefüttert. Wer sich eine Versöhnung nach einer Affäre antut, muss starke Nerven haben und verzeihen sowie vergessen können. Ist in den meisten Fällen nicht möglich und durch ständige Nachfragen oder Vorwürfe treibt man den Partner in die Arme eines anderen.
Deswegen stand für mich auch sofort ohne jegliche Diskussion fest, ich ziehe aus und begann noch mal von vorne.

24.08.2019 00:44 • #65


Löwin45

Löwin45


1200
3451
Zitat von Puffeltierchen:
Der Mann oder die Frau kommt oft heim weil entweder die Alternative nicht lohnend genug war um zu verlieren was man schon aufgebaut hat oder nicht der Buhmann sein will.

?
Sorry - versteh ich nicht.
Zitat von Puffeltierchen:
Bin gespannt was hier in 3 Jahren, 2000Euro an Sitzungen und 100.000 Zeichen hier übrig bleibt.

Auch nicht...
Zitat von Puffeltierchen:
Kann man Liebe (neu oder alt) über nen Therapeuten starten ? Lass uns mal zu einem Fremden gehen und haben uns dann ganz dolle lieb ?

Meinst du damit, dass Paartherapeuten in deinen Augen nix taugen?

24.08.2019 00:47 • #66


Anitar

Anitar


94
7
71
@tina1955: darf ich fragen, durch was in meinen Beiträgen du findest dass mein Mann zu Recht reißaus genommen hat?

24.08.2019 07:04 • x 1 #67


Anitar

Anitar


94
7
71
Hab mal grad selber noch meinen alten Beitrag hochgekramt.
Er sagte ich habe ihn immer weggeschickt (in Streits "hau ab", "geh doch zu deiner Nächsten", "geh zu deinen Eltern")
Er habe sich von mir nicht mehr gewollt gefühlt und dann im Netz gesucht. Meine Therapeutin sagte (ohne es gutzuheißen) aus Leidensdruck. Ich denke es ist wie Löwin45 schon schrieb - an der Beziehung haben wir beide getan, die Entscheidung Fremdgehen hat er allein getroffen und ist er für verantwortlich. Es hätte andere ehrliche Wege gegeben.
Es gibt aber auch einen Grund warum ich oft "hau ab" rief. Sagt ja kein Mensch weil alles so toll ist. Klar, ich hätte auch anders reagieren können. Im Endeffekt hab ich ihn oft rausgeworfen verbal, er blieb aber stets. Für mich ist es schlimm dass er dann bewusst gesucht hat.
Erst als ich ihn irgendwann mit Polizeiruf rauswarf ist er gegangen. Blieb ihm ja nichts anderes übrig. Da hab ich Fehler gemacht und mich bei ihm entschuldigt.
Er war eine Woche weg (insg. 2x),in der wir abends telefoniert hatten. Danach waren wir wieder offen füreinander, bzw. ich.

24.08.2019 07:17 • x 1 #68


Anitar

Anitar


94
7
71
Die Gründe für mein damaliges häufiges "es immer wieder alles den Bach runter runtergehen lassen" zu erklären würden den Rahmen hier sprengen. Ich merke es ist schwierig es alles aufzuschreiben. Auch merke ich es macht einen großen Unterschied ob ich nun mehr meine Fehler hier hervor hole oder seine. Das ist ja immer so, ganz normal, je nachdem aus welcher Perspektive man schildert. Wenn ich nur über seinen Mist schreiben würde würden vielleicht viele schreiben lauf so schnell du kannst. Wenn ich meine Fehler hervorhebe kommt evt Verständnis für ihn zum Teil.

24.08.2019 07:34 • x 2 #69


paulaner

paulaner


3635
2
8505
Zitat von Anitar:
Wenn ich nur über seinen Mist schreiben würde würden vielleicht viele schreiben lauf so schnell du kannst. Wenn ich meine Fehler hervorhebe kommt evt Verständnis für ihn zum Teil.

Ja und?

Anscheinend liegt bei euch so einiges im Argen.
Vielleicht geht es bei euch beiden gar nicht NUR um die Verarbeitung des Fremdgehens.

24.08.2019 08:24 • x 2 #70


tina1955


Hallo Anitar, Deine Frage an mich hast Du Dir ja schon selbst beantwortet.
Um Dir besser raten zu können, solltest Du vielleicht mal konkret über die Problematik in der Ehe schreiben, wie es dazu kam.
Von Dir kommt immer nur, es würde den Rahmen sprengen.
Es ist sehr schwer, Dir zu raten.
Im Moment liegt meine Sympathie bei Deinem Mann, denn Du zeigst in Deinen Antworten keinerlei Liebe ihm gegenüber, jedenfalls konnte ich es nicht raus lesen.
Wer Rat und Hilfe braucht, sollte schon offen schreiben, damit man überhaupt verstehen kann, was bei euch zu Hause schief gelaufen ist.
Mit den Brocken, die Du hier hin und wieder aufführst, ist nicht viel anzufangen.
In Deinem letzten Artikel scheint die Ehe ja der blanke Horror zu sein, wenn Du meinst, man könnte Dir raten, weg zu laufen.

24.08.2019 08:32 • x 3 #71


Urgestüm


91
135
Nö, ich finde er steht absolut in deiner Schuld.
Kontrolle halte ich für den Erhalt der Beziehung allerdings für eine Fehlentscheidung.

Was hat er denn bereits an Wiedergutmachung geleistet?
Schließlich hatte er den Spaß und Nervenkitzel und jetzt sollst du alleine auch noch die Arbeit leisten? So stellen sich das viele Betrüger vor, passt ja auch zu den Wesenszügen die bereits zur Untreue geführt haben.

Wiedergutmachung muss ihn kosten: finanziell, Anstrengung, Nerven. Ich denke immer, wer tatsächlich will, dass ihm verziehen wird, der kommt selbst drauf. Habe allerdings nicht den ganzen Thread gelesen. Hat er schon was geleistet?

Hier ein paar Vorschläge: teurer Schmuck, Aufgabe eines geliebten Hobbys, er besorgt dir eine Affäre, er bezahlt deinen Urlaub, neue Garderobe, er erzählt euren gemeinsamen Freunden was er gemacht hat, öffentliche Liebesbekundungen im großen Stil, schlecht machen der Affäre, Offenbarung bloßstellender Details, usw. usw.
So viele Möglichkeiten.

24.08.2019 09:38 • #72


Anitar

Anitar


94
7
71
Was er bisher gemacht hat:

"Offenbarung bloßstellender Details" , weil ich es gefordert habe wenn es überhaupt weitergehen kann. Bekam alles zu sehen.
Ansonsten nichts. Teurer Schmuck oder dergleichen würde ich gar nicht wollen. Das wäre mir zu plump. Das Gefühl muss echt rüberkommen. Ich habe mir gewünscht dass er am Grundproblem arbeitet, da kam so gut wie nichts. Er sieht da seinen Anteil nicht. Habe mir gewünscht dass er mal um mich kämpft, mir schreibt z. B.
Okay, meine Th sagt er pfeift aus dem letzten Loch (sie ist nicht auf seiner Seite, das kein falscher Eindruck entsteht).
Ansonsten zeigt er es hier und da mit Gesten. In Arm nehmen, küssen, letztens bekam ich ein Kompliment als ich ein schickes Kleid anhatte.
Das wars. Und ich schwanke immer zwischen - erwarte ich zu viel, reicht das nicht schon? Offenlegung der Affäre mit sämtlichen Details und mir sagen dass er mich liebt? Er zeigt mir leider sehr oft Hass. Heute Morgen hat ihn irgendwas getriggert. Der Tag fing fröhlich an. Aber egal was getriggert hat muss ich mir glaub nicht "verpiss dich" sagen lassen. Klar hab ich auch schon mal in der Vergangenheit was gemeines gesagt, aber ich hab ihm nichts getan. Wahrscheinlich ist's die Grundstimmung. Aber zuerst hat er mich heute morgen noch lieb begrüßt. Dann wieder so.

24.08.2019 10:53 • #73


Löwin45

Löwin45


1200
3451
@Urgestüm
Zitat von Urgestüm:
Nö, ich finde er steht absolut in deiner Schuld.

Das stimmt. Das sehe ich auch so.
Zitat von Urgestüm:
Wiedergutmachung muss ihn kosten: finanziell, Anstrengung, Nerven. Ich denke immer, wer tatsächlich will, dass ihm verziehen wird, der kommt selbst drauf. Habe allerdings nicht den ganzen Thread gelesen. Hat er schon was geleistet?

Ja, bei Anstrengungen und Nerven bin ich bei dir.
Aber "finanziell"?
Ehrlich gesagt, das wäre mir zu platt.
Zitat von Urgestüm:
Hier ein paar Vorschläge: teurer Schmuck, Aufgabe eines geliebten Hobbys, er besorgt dir eine Affäre, er bezahlt deinen Urlaub, neue Garderobe, er erzählt euren gemeinsamen Freunden was er gemacht hat, öffentliche Liebesbekundungen im großen Stil, schlecht machen der Affäre, Offenbarung bloßstellender Details, usw. usw.

Keines deiner Vorschläge hätte ich damals akzeptiert.

Bei Schmuck- oder anderen teuren Geschenken hätte ich mich abgewertet gefühlt. Das wäre mir zu "billig" gewesen.
Kummer lässt sich doch nicht mit materiellen Dingen heilen.

Schlechtmachen der Affäre wäre nicht ehrlich. Was bringt das im Nachhinein?
Ich fände Ehrlichkeit viel wichtiger.

Den Freundeskreis zu involvieren? Nein Danke. Man wird dann unverzüglich in die Opfer-Rolle katapultiert. Auch dazu hätte ich damals keine Lust gehabt.

Lediglich die Idee der öffentlichen Liebesbekundungen wäre eventuell eine Idee, birgt aber auch eine große Gefahr ins Peinliche abzurutschen.

Auf die Idee einen AM für seine EF zu suchen, gehe ich nicht ein. Denn das kann nicht ernsthaft dein Vorschlag sein.

Nein seine Anstrengungen müssen anderes sein.
Er kann sich nicht ihre Vergebung erkaufen, erzwingen...

24.08.2019 12:32 • x 2 #74


Löwin45

Löwin45


1200
3451
Zitat von Anitar:
Ich habe mir gewünscht dass er am Grundproblem arbeitet, da kam so gut wie nichts. Er sieht da seinen Anteil nicht.

Weißt der denn, was sein/dein Grundproblem ist?
Was sollte er denn tun?
Weiß er das?

24.08.2019 13:32 • x 1 #75



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag