3785

Wieder Liebeskummer - erneut verlassen worden

Keule


1214
5
1097
Grundsätzlich war das ja alles geklärt.. mit dem Gegenwind kann ich leben. Ich hätte nie einem Zusammen ziehen zugestimmt wenn ich nicht emotional bereit gewesen wäre.

20.07.2020 22:49 • #16


frechdachs1


1770
1
2027
Zitat von Keule:
Grundsätzlich war das ja alles geklärt.. mit dem Gegenwind kann ich leben. Ich hätte nie einem Zusammen ziehen zugestimmt wenn ich nicht emotional bereit gewesen wäre.

Wenn das so wäre, hättest du zwischendrin nicht ein Thema eröffnet, dass du an der Entscheidung, deine Frau zu verlassen, zweifelst. Frauen haben gute Antennen, ob es dir nur um die Tochter, oder auch ein wenig um die Frau ging. Gab es oft Streits deswegen bei Euch? Hat sie dir mal vorgeworfen, dass du dir von der Ex zuviel gefallen lässt, oder ähnliches?

20.07.2020 22:52 • x 1 #17



Wieder Liebeskummer - erneut verlassen worden

x 3


Keule


1214
5
1097
Zitat von frechdachs1:
Wenn das so wäre, hättest du zwischendrin nicht ein Thema eröffnet, dass du an der Entscheidung, deine Frau zu verlassen, zweifelst. Frauen haben gute Antennen, ob es dir nur um die Tochter, oder auch ein wenig um die Frau ging. Gab es oft Streits deswegen bei Euch? Hat sie dir mal vorgeworfen, dass du dir von der Ex zuviel gefallen lässt, oder ähnliches?


Wir haben nie wirklich gestritten..in der Anfangszeit hat es aber tatsächlich Momente gegeben, wo ich mir zu viel von der ex Frau gefallen lassen hab. Und um meines gewissen Willens bin ich öfter such drauf eingegangen. Das hatte ich aber hinterher im Griff.

20.07.2020 22:56 • #18


frechdachs1


1770
1
2027
Zitat von Keule:
Wir haben nie wirklich gestritten..

Nie wirklich gestritten aber Trennung? Wieviel Zeit konntest du denn mit ihr verbringen?

20.07.2020 23:00 • x 1 #19


Keule


1214
5
1097
Zitat von frechdachs1:
Nie wirklich gestritten aber Trennung? Wieviel Zeit konntest du denn mit ihr verbringen?


Naja ein Streit ist ja immer auch ne Auslegungssache.

Wir haben eine gute Routine etabliert in der wir uns 4-5 Tage die Woche gesehen haben. Und auch gemeinsam Urlaube verbracht.

20.07.2020 23:08 • #20


frechdachs1


1770
1
2027
Kannst du denn die Gründe für die Trennung nachvollziehen?

20.07.2020 23:10 • x 1 #21


Keule


1214
5
1097
Zitat von frechdachs1:
Kannst du denn die Gründe für die Trennung nachvollziehen?


Hm.
Also nicht direkt. Ich verstehe die Argumente die Sie vorgebracht hat, sehe es allerdings eher so, dass das diese etwas vorgeschoben wirken und uns eine Gelegenheit fehlt, die Ursachen zu beheben...
Denn zu beheben wären sie in jedem Fall, denn eine Gefühlsfrage ist das ganze nicht.

Jetzt geht es halt wieder los. Liege auf der Couch und kann nicht schlafen. Mir ist richtig übel und ich kann nicht essen..

Die Gedanken kreisen um uns..Hoffnung macht sich breit..dabei will ich gar keine haben.

21.07.2020 02:18 • #22


Keule


1214
5
1097
Was ne beschissene Nacht. Erneut ohne Schlaf. Im Bett kann ich nicht liegen. Ich brauche Hintergrundgeräusche...kurz vorm einschlafen kommen jedes Mal die Gedanken..kann mich dann nicht mehr wehren. Dann falle ich in einen Halbschlaf und träume davon sie liegt neben mir..und wir küssen uns...und es ist alles gut..

21.07.2020 06:49 • #23


Keule


1214
5
1097
Es tut mir leid, das ich hier spamme...sie hat sich gemeldet. Total belanglos darauf hingewiesen das ich auch einen Rücktritt von der Wohnung verfassen sollte..
Es ist ihr komplett ernst..ohne Interesse was sie da mit mir macht..

21.07.2020 08:34 • #24


BlueApple

BlueApple


970
3
1880
Zitat von Keule:
Es tut mir leid, das ich hier spamme...sie hat sich gemeldet. Total belanglos darauf hingewiesen das ich auch einen Rücktritt von der Wohnung verfassen sollte..
Es ist ihr komplett ernst..ohne Interesse was sie da mit mir macht..


Und genau so ging es damals in etwa deiner Ex-Frau.
Ich bin keine frustrierte Betrogene, das nur am Rande.
Aber ist schon doof, wenn das Kartenhaus zusammenfällt. Wie gesagt, im Januar wolltest du noch deine Ex-Frau zurück, jetzt warst du mit der Affäre 9 Monate zusammen. Da stimmt irgendwas nicht

21.07.2020 08:49 • x 1 #25


Keule


1214
5
1097
Zitat von BlueApple:

Und genau so ging es damals in etwa deiner Ex-Frau.
Ich bin keine frustrierte Betrogene, das nur am Rande.
Aber ist schon doof, wenn das Kartenhaus zusammenfällt. Wie gesagt, im Januar wolltest du noch deine Ex-Frau zurück, jetzt warst du mit der Affäre 9 Monate zusammen. Da stimmt irgendwas nicht


Das es ihr damals so ging, das ist mir klar..kurios ist, das ich mit ihr über dieses Thema reden kann. Wie Freunde..

Natürlich stimmt hier was nicht..weil ich meine Ex idealisiere, und eben liebe. Und das damals getan habe, und ihr nicht widerstehen konnte..und nun haben wir ne gemeinsame Zukunft geplant. Sie sagt mir morgens das sie mich liebt und abends macht sie Schluss..

21.07.2020 08:53 • #26


JessesMädchen

JessesMädchen


80
184
Ach Keule, dazu wäre so viel zu sagen...
Du bist ambivalent und das spürt Deine Freundin auch-jede Wette. Du hattest mir ihr Schluß gemacht, um zu Deiner Ehefrau zurück zu kriechen: das tut weh; auch wenn Deine Freundin letztendlich gewonnen hat. Der Preis ist hoch, denn es ist eben nicht die tolle und unbeschwerte Liebe von vor x Jahren, an die Ihr anknüpfen könnt, denn Du hast inzwischen Verpflichtungen. Aber: eine Frau, die jammert, weil sie hinter einem kleinen Kind, was (übrigens auch durch sie) ihr heiles Elternhaus verloren hat, ist in meinem Augen erbärmlich.
Ich habe auch die Erfahrung mit der tollen und großen wiedergetroffenen Jugendliebe durch-letztlich ist das auch bei mir gescheitert. Ich habe zuviel in ihn reininterpretiert und er war einfach nicht mehr der, der er früher war. Alles, was ich damals cool fand, war bei näherer Betrachtung einfach irgendwie aufgesetzt und hinter der ganzen Fassade steckte nichts, was mich langfristig noch interessiert hätte. Sogar der phänomenale S.echs ging mir nachher auf den Keks, wer will schon dass jemand mehrfach am Tag bei jeder Gelegenheit über einen herfällt. Am Anfang ist das ja noch ok, irgendwann fühlt man sich dann nur noch wie ein Objekt. Im Nachhinein hat diese Erfahrung dann alles zerschossen, was ich an romantischer Erinnerung an diese besondere Liebe hatte. Das ist wohl leider oft so...
Auf jeden Fall solltest Du jetzt mal lernen, mit Dir selbst zurechtzukommen und zu gucken, was Du wirklich willst. Wenn sie jetzt nicht mehr will, dann musst Du das halt akzeptieren, genauso, wie Deine Frau es durchstehen musste, dass Du gegangen bist. Es passiert halt im Leben, dass man sich verzockt. Ist mir passiert, ist fast jedem hier schon passiert und nun bist Du dran. Ich würde gerne schreiben, dass Du alles geben sollst, um Deine Freundin zurückzugewinnen, aber ich kann es nicht: siehe oben.
Du findest sicher auch noch die Richtige, aber die Frau ist es wahrscheinlich nicht.

21.07.2020 09:04 • x 3 #27


Keule


1214
5
1097
Zitat von JessesMädchen:
Ach Keule, dazu wäre so viel zu sagen... Du bist ambivalent und das spürt Deine Freundin auch-jede Wette. Du hattest mir ihr Schluß gemacht, um zu Deiner Ehefrau zurück zu kriechen: das tut weh; auch wenn Deine Freundin letztendlich gewonnen hat. Der Preis ist hoch, denn es ist eben nicht die tolle und unbeschwerte Liebe von vor x Jahren, an die Ihr anknüpfen könnt, denn Du hast inzwischen Verpflichtungen. Aber: eine Frau, die jammert, weil sie hinter einem kleinen Kind, was (übrigens auch durch sie) ihr heiles Elternhaus verloren hat, ist in meinem Augen ...


Es macht keinen Sinn sie jetzt zu belagern und zu kämpfen. Nein. Mein Kampf muss darin bestehen mit mir selbst klar zu kommen und der Situation. Nichts desto trotz, ist es unglaublich schwer weil sie für mich auf diesem Podest steht...

21.07.2020 09:09 • #28


JessesMädchen

JessesMädchen


80
184
Ja, da hast Du sie aber raufgestellt. Nur Du kannst sie da wieder runterholen.Ich würde auf keinem Podest stehen wollen, denn das ist mit Erwartungen verbunden, die ich vielleicht nicht erfüllen kann. Und wenn jemand auf einem Podest steht, geht auch die Augenhöhe verloren.
Was ich sagen will: Ihr habt eine Chance, wenn Ihr Euch von der Person, die Ihr damals geleibt habt, löst. Das heißt: sie muss anerkennen, dass Du jetzt nicht mehr unbedingt der Keule von früher bist: Dich gibt es jetzt mit Anhang und Verantwortung.
Du musst sie als gereifte Frau sehen, die irgendwie auch Sicherheit braucht.

21.07.2020 11:31 • x 1 #29


Keule


1214
5
1097
Das ist einer der Punkte. Sicherheit..und das jeder von uns sein kann wie er ist. Das fehlte ihr mitunter, weil der Alltag uns zu sehr gefordert hat..die Arbeit war zu stressig, dann das Kind..und dann fehlte einfach der Raum für ein Gespräch, weil wir immer nur müde waren vom Alltag.

21.07.2020 12:05 • #30



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag