3785

Wieder Liebeskummer - erneut verlassen worden

Marinella


843
2
1335
Du setzt immer neue themen an, lässt aber die wichtigen passagen aus.

Thema 1 endete ohne dass du mitteiltest, dass ihr dann doch eine affäre angefangen habt.

Thema 2 begann als die affäre beendet war und du deine frau zurückwolltest.

Thema 3 beginnt weil die affäre, mit der du nun eine beziehung hattest, diese beendet.

Du hast weder erklärt wie die zeit der affäre war und wieviele deine frau davon mitbekommen hat, noch hast du erzählt wie es deiner affäre ging als du deine frau zurück wolltest.

Hast du dir vielelicht mal überlegt wie es sich für eine frau anfühlt immer 2. wahl zu sein?

Beide frauen haben dir zeit eingeräumt und scheinbar verständnis für deine gefühle aufgebracht. Aber du hast es bei keiner von beiden geschafft ihr in dem moment wo sie da waren das gefühl zu geben, dass es wirklich um sie geht.

Ich kanndich gut verstehen, aber solange du dich selbst bemitleidest wird das einfach nicht besser.

Und ja, es ist mies von der af dich aus deiner ehe zu lösen und dann kampflos zu gehen, am ende hast du das mit ihr ja aber scheinbar auch so gemacht als du deine frau plötzlich zurück wolltest.

Du wünscht dich in eine langjährige beziehung zurück mit dem kribbeln des neuen. Ich bin eine der wenigen die sich sicher ist, dass beides zusammen geht.

Aber sicher nicht auf dem weg wie du ihn gehst.

So eine beziehung bedeutet eben auch, dass man sich den hintern ausfreisst und dass das gegenüber mitzieht.

Deine frau tat dies nicht, weil sie sich irgendwannausruhte und die af ging schon immer wenns schwieriger wurde. Vielleicht waren beide nicht die richtigen.

Und welchen anteil an all dem du trägst, kannst nur du selbst wissen.

Eins stelle ich als getrennte frau mit kids immer wieder fest.

Viele frauen steuern den ex weiterhin übers kind.
Bevor du jetzt nochmal was anfängst, kläre das.

Ich hätte keine lust auf eine beziehung, in der eine andere frau Mein leben bestimmt.
Einmann kanngern mit 7 kindernkommen, aber nicht wenn er aufspringt sobald die ex anruft weil sie die glühbirne gewechselt haben muss.

Sortier jetzt erstmal wirklich alles

21.07.2020 12:13 • x 3 #31


Keule


1214
5
1098
Zitat von Marinella:
Du setzt immer neue themen an, lässt aber die wichtigen passagen aus. Thema 1 endete ohne dass du mitteiltest, dass ihr dann doch eine affäre angefangen habt. Thema 2 begann als die affäre beendet war und du deine frau zurückwolltest. Thema 3 beginnt weil die affäre, mit der du nun eine beziehung hattest, diese beendet. Du hast weder erklärt wie die zeit der affäre war und wieviele deine frau davon mitbekommen hat, noch hast du erzählt wie es deiner affäre ging als du deine frau zurück wolltest. Hast du dir vielelicht mal ü...


Danke!
Ich war anfänglich sehr verunsichert in dieser Geschichte. Das Gewissen war mächtig, darum immer dieses Rücken in Richtung meiner Frau.. auch wegen dem Kind.

Meine Affäre hat hier mehrmals fast aufgegeben, allerdings konnte ich Sie schlussendlich von mir überzeugen weil meine Gefühle für sie gesiegt hatten. Es war in der Zeit sicherlich schwer, zumal sie sich an die Situation mit Kind gewöhnen musste, und das hat sie mittlerweile vorbildlich gelöst.

Die Beziehung hat sich dann eben gefestigt, wir sind in den Urlaub gefahren und die Momente wo ich Dinge meiner Ex Frau recht gemacht habe, sind weniger geworden.

Dann kam irgendwann Corona dazu und ein unglaubliches Arbeitspensum welches daraus resultierte. Und ich glaube da hat es angefangen. Weil auf einmal kaum Zeit zu zweit da war. Wir waren müde, haben dann die Zeit zu zweit verdaddelt statt sie mit schönen Dingen zu nutzen, weil wir einfach müde waren.

Dennoch haben wir auch in der Zeit den Entschluss gefasst zusammen zu ziehen und eine tolle Wohnung gefunden. Mietvertrag unterschrieben und darauf gefreut..

Und dann kippt es eben einfach um. Aus Gründen die ich durchaus verstehe, aber eben auch für reparabel halte. Da hätte ich mir gewünscht, das die Tacheles redet, sagt Hey, entweder das und das passiert jetzt, oder wir haben ein Riesen Problem. Leider fielen diese Sätze immer in Gesprächen so nebenbei...wo dann wieder etwas anderes dazwischen kam.

Ich kann nichts tun im Moment. Sie in Ruhe lassen, damit die Dinge für sich tun kann und vielleicht erkennt, dass unsererseits Geschichte mit einem neuen Kapitel weiter gehen könnte..

Auch wenn mir viele Raten, ihr dann Chance zu geben, weil sie mich zum zweiten Mal in meinem Leben so verletzt das ich zu einem Jammerlappen mutiere, weiß ich, das wenn sie klingelt ich sofort da wäre. Weil Sie es eben ist..

21.07.2020 12:59 • #32



Wieder Liebeskummer - erneut verlassen worden

x 3


Marinella


843
2
1335
DAS sagtest du alles schon. Du lässt aber die wichtigen fakten weiter aus. Wie sah die affäre aus, wieso hast du sie dann doch beendet usw.

Vielleicht war das für sie eben doch nicht so verpackt wie für dich?!
Vielleicht hat sie für diese zeit mehr erwartet. Tja und das mit dem reden ist immer so ne sache wie du selbst weisst.

Man redet meist erst wenns zu spät ist. Weil man irgendwie doch vom anderen erwartet von sich aus gesehen zu werden.

In euren 9 monaten war kampf und krampf statt verliebtheit und leichtigkeit.

Ich finde arbeit und co sind einfach keine ausreden.

Für kleine liebevolle momente ist immer zeit.
Man muss sie sich nur nehmen.

Es ist wohl einfach ne tatsache, dass man eine sache erst abgeschlossen haben sollte bevor man was neues anfängt.

Denn du konntest weder deine verliebtheit während deiner ehe loswerden, noch deine schuldgefühle während der beziehung.

Und an den schuldgefühlen rührt die gesellschaft und das forum ja auch oft kräftig.

Dass einem das irgendwann komplett um die ohren fliegt sieht man hier.

Jeder entscheidet am ende nach seinem gefühl und das ist gut und richtig, denn jeder lebt seinleben. Man kann sich rat und hilfe holen, aber am ende musst du sagen können ich hab mein leben so gestaltet wie ich es wollte und ich denke dass die lehren die du jetzt daraus ziehst, der einzige weg sein werden, glücklich zu werden.

Du bist auf den hintern gefallen und gezwungen dir alles anzugucken. Das wird dir so nicht mehr passieren wenn es gut läuft und du hast die chance auf eine partnerschaft die du zu schätzen weißt

21.07.2020 13:12 • x 1 #33


Keule


1214
5
1098
Nun, die Affäre in dieser Zeit lief im Prinzip wie eine Beziehung. Kurioserweise haben wir da mehr Zeit füreinander gehabt als jetzt grad..

Bis dann eben die Schuldgefühle kamen und ich mehr oder weniger meiner Frau und der Familie hinterher trauerte.

Ich hab da aber nichts wieder mit meiner Frau angefangen sondern die Schuldgefühle bewältigt und bin den Gefühlen gefolgt.

21.07.2020 13:18 • #34


Isely

Isely


6671
2
11435
Zitat von Keule:

Das Mitleid möchte ich auch gar nicht haben...wie in meinem alten Thread, bin ich mir der Dinge bewusst und wie es halt aussieht nach außen. Dennoch sagen meine Gefühle was ganz anderes..dieses hin und her mit meiner Ex Frau hat eben auch viel mit gewissen und meiner Tochter zu tun... bis ich mir endlich eingestanden habe wohin ich will. Und dann war es auch legitim die beiden bekannt zu machen, und durchaus, die Trennung zur Ex Frau ist komplett durch und keine Belastung mehr.

Was ich verdeutlichen möchte, wo mir aber die Worte zu fehlen, ist der Status meiner Ex. Was sie damals war für mich. Und was sie halt heute war... dieser absolute Sonderstatus in meiner Gefühlswelt, der mich aus der Bahn wirft.



Das ist genau das was Warmwechslern blüht, und erst recht mit Kindern.
Du hattest vorher in all den Jahren keinen Anlass gesehen deine Ehe aufzugeben oder entsprechend daran zu arbeiten, erst als die Möglichkeit bestand wo anders anzudocken , war es plötzlich so gar nicht mehr chic mit der EF.

Selbst schuld, Affäre ist Affäre und man nimmt sich immer mit. Zu dem wird es nicht nur finanziell schwieriger , sondern hat man hat trotz allem noch die alte Familie an den Fersen. Dazu das ganze Chaos, der Trennung.

21.07.2020 13:22 • x 2 #35


Keule


1214
5
1098
Zitat von Isely:


Das ist genau das was Warmwechslern blüht, und erst recht mit Kindern.
Du hattest vorher in all den Jahren keinen Anlass gesehen deine Ehe aufzugeben oder entsprechend daran zu arbeiten, erst als die Möglichkeit bestand wo anders anzudocken , war es plötzlich so gar nicht mehr chic mit der EF.

Selbst schuld, Affäre ist Affäre und man nimmt sich immer mit. Zu dem wird es nicht nur finanziell schwieriger , sondern hat man hat trotz allem noch die alte Familie an den Fersen. Dazu das ganze Chaos, der Trennung.


Finanziell war das nie ein Problem, wir leben beide gut. Aber meine Affäre und ich wollten es besser machen. Bewusst besser machen.

Natürlich hätte ich meine Ehe nicht zu dem Zeitpunkt beendet. Wenn überhaupt. Wenn da nicht sie wieder aufgetaucht wäre..

21.07.2020 13:25 • #36


Marinella


843
2
1335
Zitat von Keule:
Nun, die Affäre in dieser Zeit lief im Prinzip wie eine Beziehung. Kurioserweise haben wir da mehr Zeit füreinander gehabt als jetzt grad..

Bis dann eben die Schuldgefühle kamen und ich mehr oder weniger meiner Frau und der Familie hinterher trauerte.

Ich hab da aber nichts wieder mit meiner Frau angefangen sondern die Schuldgefühle bewältigt und bin den Gefühlen gefolgt.


Hast aber für eine zeit die affäre beendet laut des anderen threads?!

21.07.2020 13:27 • #37


Isely

Isely


6671
2
11435
Zitat von Keule:

Finanziell war das nie ein Problem, wir leben beide gut. Aber meine Affäre und ich wollten es besser machen. Bewusst besser machen.

Natürlich hätte ich meine Ehe nicht zu dem Zeitpunkt beendet. Wenn überhaupt. Wenn da nicht sie wieder aufgetaucht wäre..


Ach so ? Aber ihr wolltet eine grössere Wohnung und ein gemeinsames Kind ? Das ist dann echt gar kein Problem ?
Merkwürdigerweise lese ich in solchen Threads immer, finanziell kein Problem, vielleicht wird das auch einfach ausgeblendet .

21.07.2020 13:28 • x 2 #38


Keule


1214
5
1098
Zitat von Marinella:

Hast aber für eine zeit die affäre beendet laut des anderen threads?!


Korrekt.

21.07.2020 13:29 • #39


Keule


1214
5
1098
Zitat von Isely:

Ach so ? Aber ihr wolltet eine grössere Wohnung und ein gemeinsames Kind ? Das ist dann echt gar kein Problem ?
Merkwürdigerweise lese ich in solchen Threads immer, finanziell kein Problem, vielleicht wird das auch einfach ausgeblendet .


Nein, es wäre tatsächlich kein Problem gewesen. Natürlich habe ich Abstriche durch den Unterhalt, aber wir kommen beide zusammen mit unseren Gehältern sehr gut aus.

Und das wurde auch nicht leichtfertig so entschieden, sondern wir haben das vernünftig besprochen..

21.07.2020 13:31 • #40


Isely

Isely


6671
2
11435
Zitat von Keule:

Nein, es wäre tatsächlich kein Problem gewesen. Natürlich habe ich Abstriche durch den Unterhalt, aber wir kommen beide zusammen mit unseren Gehältern sehr gut aus.

Und das wurde auch nicht leichtfertig so entschieden, sondern wir haben das vernünftig besprochen..


Ja wenn kein Kind zu betreuen ist, dann sind 2 Gehälter da , dass ist der Punkt , zumal jedes weitere Kind auch sehr viel Geld kostet.
Aber ja, dass geht mich ja auch nichts an.

21.07.2020 13:49 • x 1 #41


Keule


1214
5
1098
Zitat von Isely:

Ja wenn kein Kind zu betreuen ist, dann sind 2 Gehälter da , dass ist der Punkt , zumal jedes weitere Kind auch sehr viel Geld kostet.
Aber ja, dass geht mich ja auch nichts an.


Ich Kommuniziere da sehr offen auf deine Fragen kein Problem. Bin sowieso dankbar , das ihr euch hier die blöde Geschichte durchlest und euch die Zeit nehmt dazu.

Grundsätzlich verdienen wir eben gut, und da ist es eben möglich gewesen.

21.07.2020 13:51 • #42


BlueApple

BlueApple


970
3
1880
[quote="Keule"

Ich hab da aber nichts wieder mit meiner Frau angefangen sondern die Schuldgefühle bewältigt und bin den Gefühlen gefolgt. [/quote]
Und das fand in welchem Zeitraum statt?! Während du noch in deinem letzten Thread um deine Frau getrauert hast und sie soooo gern zurück haben wolltest?!

21.07.2020 13:53 • x 1 #43


Keule


1214
5
1098
Zitat von BlueApple:
[quote="Keule"

Ich hab da aber nichts wieder mit meiner Frau angefangen sondern die Schuldgefühle bewältigt und bin den Gefühlen gefolgt.

Und das fand in welchem Zeitraum statt?! Während du noch in deinem letzten Thread um deine Frau getrauert hast und sie soooo gern zurück haben wolltest?! [/quote]

Also, einfach ist es ja nicht hier in die Rechtfertigung zu kommen...aber gut. Ich weiß nicht ob es wirklich Trauer war um meine Frau, sondern eben ein Aufkommen an schlechtem Gewissen und Schuldgefühlen..

Ich bin verwirrt gewesen in dieser zeit..

21.07.2020 13:57 • #44


Liessa

Liessa


883
1503
Du kannst dir ja deinen Thread von November 2019 noch einmal durchlesen, du bist quasi abgedreht, weil deine Ex-Frau ein Date hatte. Und noch im Januar diesen Jahres hast du ihr hinterhergejammert. Ich glaube kaum, dass das (nur) schlechtes Gewissen war, das wäre ja angebracht gewesen, zu der Zeit, als der Betrug herauskam, als es deiner Frau richtig dreckig ging. Aber zu einer Zeit, in der sie sich wieder aufrappelte und neue Wege ging, genau dann hast du die Affaire beendet und deiner Frau hinterher geweint. Ich vermute, dass dein Ego sich da ganz laut gemeldet hat.

Und von irgendwann im Januar bis jetzt im Juli warst du nun mit deiner Affaire zusammen und nun will sie nicht mehr. Vielleicht solltest du jetzt einmal die Gelegenheit nutzen, alleine mit dir zu sein und dir einmal darüber klar werden, was du wirklich willst. So vehement, wie du im November bis Januar behauptet hast, deine Frau zu wollen, behauptest du jetzt, nur deine Affaire zu wollen und in Bezug auf deine Frau nur verwirrt gewesen zu sein. Das hast du im November auch von deiner Affaire behauptet. So wirklich glaube ich dir beides nicht. Ich glaube, du bist null mit dir im Reinen.

21.07.2020 17:15 • x 4 #45



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag