188

Wird er sich nochmal melden?

Uptowngirl

16
1
23
Hallo an alle!

Ich hab die letzten Monate hier viel mitgelesen und wollte jetzt auch mal ein paar Meinungen einholen, vor allem männliche Sichtweisen.

Ich war mit meinem Ex nur kurz zusammen (3 Monate) und bin noch nicht ansatzweise drüber weg. Er hat sich vor 6 Monaten "getrennt", weil ihm alles zu viel war, er sich mit seinen Gefühlen nicht sicher war. Davor war er sehr verliebt, alle haben uns als Traumpaar gesehen, ich hab noch nie erlebt, dass es so unkompliziert sein kann, es hat alles Sinn ergeben. (Hatte ihn sogar beim Universum bestellt, wenn ihr das kennt) Es ging alles sehr schnell, er war der liebste und fürsorglichste Mensch und dann auf einmal war alles anders. Er wollte "nur" etwas Zeit für sich und eigentlich nicht Schluss machen, versprach mir ein Gespräch, aber er hat sich irgendwann einfach nicht mehr gemeldet. Ich hab ein paar Mal Kontakt gesucht, vergeblich, er ist immer ausgewichen, seit 4 Monaten komplette Funkstille.

Ich weiß, er hat mich eigentlich nicht verdient, wenn er mich so behandelt und ich sollte ihm nie wieder eine Chance geben, aber ich möchte einfach gerne wissen, wie ihr das seht.
Denkt ihr, es ist möglich, dass wenn die Funkstille schon länger geht als die Beziehung ging, er sich nochmal melden wird? Habt ihr die Erfahrung schon mal gemacht, dass ihr jemanden vermisst habt, obwohl die Beziehung nicht lange ging und auch schon lange Funkstille herrscht?
Es hat einfach so gut gepasst, dass ich nicht glauben kann, dass er gar nicht mehr an mich denkt, eigentlich gibt es Dinge in seiner Wohnung, die ihn tagtäglich an mich erinnern sollten. Ich bin mir so sicher, dass seine Gefühle echt waren und er einfach nur davonläuft, warum auch immer. Jeder Mensch macht Fehler und nichts ist nur schwarz oder weiß, vielleicht stößt man einen Menschen weg obwohl man ihn liebt und begreift es erst eine Zeit danach.

Klar, vielleicht verrenne ich mich in etwas, aber wäre sehr dankbar für eure Antworten.

11.07.2021 21:22 • #1


Pinkstar

Pinkstar


3767
2
4530
Zitat von Uptowngirl:
Klar, vielleicht verrenne ich mich in etwas

Hallo Uptowngirl,

du warst nur 3 Monate mit ihm zusammen, das ist die Kennlernphase. Du musst akzeptieren, dass es für ihn nicht auf Dauer oke war mit dir zusammenzusein. Tut mir Leid, dass du immer noch leidest, aber 3 Monate Kennlernphase ist eben keine Beziehung sondern nur das reine Kennenlernen.

L G Pinkstar

11.07.2021 21:39 • x 3 #2



Wird er sich nochmal melden?

x 3


Nemaj

Nemaj


1050
631
Hallo Uptowngirl,
wenn die Trennung schon 6 Monate her ist und du immer noch leidest, obwohl euer Beisammensein nur drei Monate dauerte, scheinst du ja schon tiefe Gefühle für ihn entwickelt zu haben.
Leider sind diese wohl nur auf deiner Seite vorhanden. Für ihn hat es scheinbar nicht gereicht.
Vielleicht hat er eine andere Frau kennengelernt.

11.07.2021 22:03 • x 1 #3


Unterwegs

Unterwegs


227
415
Zitat von Pinkstar:
du warst nur 3 Monate mit ihm zusammen, das ist die Kennlernphase. Du musst akzeptieren, dass es für ihn nicht auf Dauer oke war mit dir zusammenzusein. Tut mir Leid, dass du immer noch leidest, aber 3 Monate Kennlernphase ist eben keine Beziehung sondern nur das reine Kennenlernen.

Das sehe ich anders.
Eine Beziehung führt man, wenn beide Parteien darüber sprechen und sich einig sind, dass sie jetzt ein "Paar" sind (sich als solchen vorstellen, also es offiziell machen).

Ob die Beziehung 1 Woche alt war oder 3 Monate, spielt keine Rolle.

Recht gebe ich dir jedoch, dass man in 3 Monaten noch stark verliebt und man nicht weiß, ob die Verliebtheit auch in Liebe umschlägt.

Leider kann man einen Menschen nur vor den Kopf schauen. Und dazu können sich viele Menschen sehr gut verstellen.
Zitat von Uptowngirl:
s hat einfach so gut gepasst, dass ich nicht glauben kann, dass er gar nicht mehr an mich denkt, eigentlich gibt es Dinge in seiner Wohnung, die ihn tagtäglich an mich erinnern sollten. Ich bin mir so sicher, dass seine Gefühle echt waren

Ich vermute schon, dass seine Gefühle echt waren und du ihm auch nicht völlig egal bist. Nur leider reichen diese nicht mehr aus für eine Beziehung.
Zitat von Uptowngirl:
Ich bin mir so sicher, dass seine Gefühle echt waren und er einfach nur davonläuft, warum auch immer

Er läuft nicht davon. Er möchte nur momentan keine Beziehung mit dir, weil seine Gefühle sich dir gegenüber geändert haben. Es weiß, es ist schwer, aber das muss man leider akzeptieren :/

Gefühle können sich leider nun mal ändern, auch wenn man es rational gesehen nicht verstehen kann (weil vieles augenscheinlich gepasst hat).
Zitat von Uptowngirl:
Er hat sich vor 6 Monaten "getrennt", weil ihm alles zu viel war, er sich mit seinen Gefühlen nicht sicher war. Davor war er sehr verliebt

Ja, 3 Monate sind zwar keine lange Zeit, aber trotzdem können sich in der Zeit die Gefühle verändern. Und glaub mir, viele Menschen zeigen ihre Gefühle nicht offen, bis sie sich trennen.
Hier im Forum liest man nicht selten, dass sich von einen auf den nächsten Tag getrennt wird. Da wird die Bombe platzen gelassen ohne mit dem Partner zu sprechen. Meist haben sie es eben schon mit sich selbst ausgemacht und sich entschieden.

Also muss für ihn was nicht gepasst haben.
Zitat von Uptowngirl:
alle haben uns als Traumpaar gesehen,

Dass Außenstehende euch als "Traumpaar" sehen, bringt dir nix.
Die sehen nur einen winzigen Teil eurer Beziehung, also kannst du damit nix anfangen.
Wichtig ist, was zwischen euch abgeht, wie du siehst.

Ich weiß es ist hart und man hat noch so viele Fragen und kann vieles nicht verstehen. Vor allem, weil man dachte, dass so viel gepasst hat. Aber leider ist die Liebe ein Risiko. Man weiß nie zu 100 Prozent woran man ist.

So wie du empfindest, muss dein gegenüber nicht, auch wenn man die Signale so gedeutet hat. Schaue nach vorn, halte die Kontaktsperre ein und tue dir was gutes.
Du wirst es überstehen.

11.07.2021 22:07 • x 3 #4


_Tara_

_Tara_


7055
7
9771
Es tut mir leid, dass Du traurig bist.

Ohne jetzt wirklich die Hintergründe zu kennen ist meine Sicht der Situation folgende:

Zitat von Uptowngirl:
Ich bin mir so sicher, dass seine Gefühle echt waren


Ja, er war sicher verknallt. Hormoncocktail, die sogenannten "Schmetterlinge", die man fühlt, wenn man jemand Neues kennenlernt, auf den man noch sämtliche Wünsche und Sehnsüchte projiziert, weil man die Person ja noch nicht kennt. Leider (oder auch zum Glück ) geht dieser Rausch nach ein paar Monaten vorbei und dann stellt man fest, ob der Mensch das halten kann, was man sich von ihm versprochen hat. Nennt sich, wie @Pinkstar schon schrieb: Kennenlernphase.

Zitat von Uptowngirl:
Es hat einfach so gut gepasst


Scheinbar aber nur für Dich. Er hat in den 3 Monaten gemerkt, dass es für ihn nicht passt. Seine Verknalltheits-Gefühle sind verebbt und es ist nichts Tiefes draus geworden. Darum hat er Schluss gemacht.
Dass er zunächst gesagt hat, dass er nur eine Pause will, war nur Feigheit und die irrige Annahme, Dir weniger weh zu tun, wenn er noch Hoffnung bei Dir entstehen lässt. Daran, dass er Dir ständig ausgewichen ist und sich dann einfach nie mehr gemeldet hat, siehst Du jedoch, dass es sich für ihn längst erledigt hatte.

Zitat von Uptowngirl:
Denkt ihr, es ist möglich, dass wenn die Funkstille schon länger geht als die Beziehung ging, er sich nochmal melden wird?


Das denke ich nicht. Jedenfalls wird er sich nicht melden, um dann doch mit Dir in den Sonnenuntergang zu reiten.
Wenn er sich nochmal meldet, dann nur, weil auf der Single-Börse gerade Flaute herrscht und er 'mal schauen will, wer noch so zur Verfügung steht.

Es klingt hart, aber die Sache ist gegessen. Das, was Du Dir gewünscht hast (feste Beziehung) ist nicht entstanden und wird auch nicht mehr entstehen. Er hat sich nicht in Dich verliebt.

Gräm Dich nicht zu sehr. Aufstehen, Krönchen richten, weiter gehen. Es ist Sommer! Geh raus und genieße Dein Leben!

12.07.2021 08:13 • x 4 #5


Uptowngirl


16
1
23
Danke für die Antworten!

@Pinkstar
Naja, ich hab ihn auf einer Party kennengelernt (eher wiedergetroffen, kannten uns flüchtig), haben uns dann ein paar mal mit Freunden getroffen und nach dem ersten stundenlangen Date zu zweit war's absolut klar. Ich hab eigentlich mehr oder weniger gleich bei ihm gewohnt, hab seine Familie und Freunde kennengelernt, er meine. Ich wurde in alles miteinbezogen, wir haben gemeinsam Pläne gemacht. Ging vielleicht alles zu schnell, aber wenn man jemanden trifft, mit dem alles anders ist, der einem das Gefühl gibt, das ist er, worauf warten..
3 Monate mögen nichts sein, verglichen mit jahrelangen Beziehungen..können aber sehr intensiv sein und mehr als nur ein Kennenlernen..

@Nemaj
Oh ja, ich hab mich noch nie so verliebt, es war dieses Gefühl, dass man jemanden ewig kennt. Ich hab mich das erste Mal in meinem Leben so richtig angekommen und zu Hause gefühlt und ich dachte es geht ihm genauso, ich hätte geschworen er ist es..
Sieht so aus, gut möglich dass da eine andere ist, ich weiß es nicht.

@_Tara_
Das mit der Kennenlernphase und dass er sich nicht verliebt hat find ich schwierig. Ich geh doch eine Beziehung nur dann ein, wenn ich mich verliebt habe. Wir sind ja nicht von heute auf morgen als komplett Fremde zusammen gekommen. Natürlich ging es schnell, aber man schaut doch ob man sich versteht, die Zukunftspläne die gleichen sind und sein Alltag mit dem des anderen kompatibel ist.
Dass die Gefühle weniger wurden und aus Verliebtheit keine Liebe wurde, verstehe ich ja, aber als reines Kennenlernen würde ich das nicht mehr bezeichnen.

Aber es stimmt schon, hat wohl nicht sein sollen..

12.07.2021 10:38 • #6


Jane_1

Jane_1


798
1659
Zitat von Uptowngirl:
Er wollte "nur" etwas Zeit für sich und eigentlich nicht Schluss machen, versprach mir ein Gespräch, aber er hat sich irgendwann einfach nicht mehr gemeldet. Ich hab ein paar Mal Kontakt gesucht, vergeblich, er ist immer ausgewichen, seit 4 Monaten komplette Funkstille.

Das ist eine klare Aussage, er will nicht mehr und hat noch nicht mal den Mumm gehabt es dir deutlich zu sagen.

Du hängst so in den Seilen, weil für dich alles (im Gegensatz zu ihm) gepasst hat, du bist aus der totalen Verliebtheit abgeschossen worden, deine Gefühle sind nicht verebbt. Ganz plötzlich musstest du umswitchen, das ist nicht so easy zu verdauen.
Aber halte dir nicht die schönen Sachen vor Augen, sondern dass er dich hat hängen lassen.
Zitat von Uptowngirl:
Es ging alles sehr schnell, er war der liebste und fürsorglichste Mensch und dann auf einmal war alles anders.

Leider selber erlebt und hier super oft gelesen. Die am Anfang extrem engagierten Männer, die sich super sicher sind und alles sehr schnell vorantreiben, scheinen in die Vorstellung einer perfekten Beziehung verliebt zu sein und lügen sich (und der Partnerin) in die Tasche. Irgendwann lässt sich die Projektion nicht mehr aufrecht erhalten und die Blase platzt sehr schmerzhaft.

12.07.2021 10:39 • x 2 #7


Pinkstar

Pinkstar


3767
2
4530
Zitat von Uptowngirl:
3 Monate mögen nichts sein, verglichen mit jahrelangen Beziehungen..können aber sehr intensiv sein und mehr als nur ein Kennenlernen..

Naja, wenn du es intensiv zulässt, liegt der Fehler eben bei dir verstehst du. Du hättest dir einfach noch mehr Zeit geben müssen, um besser kennenzulernen. Ich hab gelernt, dass Familie/Freunde ca in einem halben oder dreiviertel Jahr dann mal angesprochen werden kann, Aber innerhalb der Kennlernphase ist erstmal nur die Zweisamkeit an sich.

12.07.2021 10:42 • #8


_Tara_

_Tara_


7055
7
9771
Zitat von Uptowngirl:
Das mit der Kennenlernphase und dass er sich nicht verliebt hat find ich schwierig. Ich geh doch eine Beziehung nur dann ein, wenn ich mich verliebt habe.


Ich mache einen Unterschied zwischen "verknallt" und "verliebt". Zuerst bin ich in eine Person verknallt (kenne denjenigen nicht, finde ihn aber attraktiv, habe Schmetterlinge im Bauch, bin scharf auf ihn, nehme an, dass er bestimmt total toll ist). Und wenn ich ihn dann auch wirklich als Mensch kennengelernt habe und feststelle, dass er wirklich so toll ist, wie ich am Anfang (als ich verknallt war) gedacht habe, dann verliebe ich mich. Und aus dem Verlieben wird dann irgendwann nach längerer Zeit (1 Jahr plus x ) tiefe Liebe.
Ist aber reine Auslegungssache von mir persönlich. Nur zum besseren Verständnis, was ich meinte.

12.07.2021 10:53 • x 2 #9


ElGatoRojo

ElGatoRojo


1246
1433
Zitat von Uptowngirl:
und dann auf einmal war alles anders. Er wollte "nur" etwas Zeit für sich und eigentlich nicht Schluss machen, versprach mir ein Gespräch, aber er hat sich irgendwann einfach nicht mehr gemeldet

Das ist jetzt 6 Monate her und seine Begründung ist scheinheilig. Scheint mir, dass er deine Verliebtheit in ihn ausgenutzt hat. Bevor du ihm noch lange nachtrauerst - ist dir bekannt, was er jetzt macht?`Andere Frauen bei ihm?
Zitat von Pinkstar:
Naja, wenn du es intensiv zulässt, liegt der Fehler eben bei dir verstehst du.

Das würde ich so nicht sehen. Es ist ja nicht verkehrt, sich auf einen Menschen einzulassen, wenn man wirklich tiefe Gefühle für ihn hat. Jemanden zu lieben ist kein Fehler. In die Zukunft sieht niemand.

12.07.2021 11:09 • x 4 #10


Pinkstar

Pinkstar


3767
2
4530
Zitat von ElGatoRojo:
Es ist ja nicht verkehrt, sich auf einen Menschen einzulassen, wenn man wirklich tiefe Gefühle für ihn hat.

Ja, aber nicht gleich von heut auf morgen und in einem rasenden Tempo!

12.07.2021 11:15 • #11


Nemaj

Nemaj


1050
631
Zitat von Pinkstar:
Ja, aber nicht gleich von heut auf morgen und in einem rasenten Tempo!

Hast du deine Gefühle so gut unter Kontrolle, dass du ihnen den Mund verbieten kannst?
Gefühle kannst du nicht aufhalten und nicht einsperren.
Und wenn es um dich geschehen ist, kannst du es nicht mehr aufhalten.
Meine Erfahrung

12.07.2021 11:18 • x 1 #12


ElGatoRojo

ElGatoRojo


1246
1433
Zitat von Pinkstar:
Ja, aber nicht gleich von heut auf morgen und in einem rasenden Tempo!

Das kommt immer ganz darauf an. Jede Liebesbeziehung ist anders. Und wenn beide sich einig sind oder glauben, sich einig zu sein ....

12.07.2021 11:21 • #13


LoveForFuture

LoveForFuture


2668
4036
Zitat von Pinkstar:
Ja, aber nicht gleich von heut auf morgen und in einem rasenden Tempo!

Vor 150 Jahren wurde über zehn Ecken verheiratet.

Beim ersten Treffen verlobt.

Heute gibt es Menschen, die sehen sich, verlieben sich und sind ihr Leben lang zusammen.

Es gibt Leute, die ziehen nach drei Wochen zusammen und bleiben es bis zu ihrem Lebensende.

Dann wiederum gibt es Menschen, die schnell zusammenkommen und sich ebenso schnell wieder trennen.

Die nach drei Monaten des Zusammenlebens merken, das geht nicht.

Will sagen, Liebe lässt sich nicht pauschalisieren, sie ist so individuell wie die Menschen selbst.

12.07.2021 11:21 • x 3 #14


Pinkstar

Pinkstar


3767
2
4530
Meine Erfahrungen haben gezeigt, dass ein zu schnelles eingehen in eine Sache nicht gut gehen kann. Und das äussere ich hiermit auch. Was die TE oder alle anderen machen, ist nicht meine Sache. Ich äussere mich nur dazu

12.07.2021 11:24 • x 3 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag