28

Wird jemand schlau aus dieser Frau

Taito

31
2
18
Hallo liebes Forum,

ich bräuchte nochmal Euren Rat bzw Hilfe zu den letzten 2 Tagen.

Ich habe meine Ex Partnerin nun endlich nach Wochen des Schweigens zu einem Gespräch überredet bekommen. Wer will kann sich meine eigentliche Story dazu durchlesen wer meine Ex ist, was sie getan hat etc.
Zur Info, sie hat sich in 7 Jahren 7x getrennt, ohne Grund und ohne Vorwarnung und ist im Sommer 20 ausgezogen auf eine ganz hinterlistige Art und Weise, sodass ich ihr eigentlich keinen cm mehr traue. Ich traue ihr weniger als jedem fremden Menschen dem ich begegne.

Ich versuche es kurz zu machen damit es nicht zu lang wird.
Meine Ex hat vor ca 2.5 Monaten komplett den Kontakt zu mir eingestellt und bei den Übergaben unseres Kindes geschwiegen, eisern. Aus meiner Sicht nur, weil ich bisher nicht auf sie zugekommen bin und sie zurück wollte und weil ich nach Aufteilung bzw 40/ 60 Kindergeld gefragt habe, da ich meine Sohn in der Woche 3 Tage "vollumfänglich" bei mir habe. Sie 4 Tage, ich 3. Als ich nach Kindergeld fragte, das kassiert sie sich ein, brach sie den Kontak ab und schwieg.

Vorgestern trafen wir uns und sprachen, wenn man es überhaupt so nennen kann fast 4 Stunden. Um es kurz zu machen, ich bin selbst schuld dass sie alles so gemacht hat, sich so oft getrennt hat etc und sie fragte mehrmals ob es wen neues gibt, das verneinte ich aber sagte ihr auch direkt dass sie eigentlich nichts angeht da wir seit MAI 2020 getrennt sind. Sie wurde daraufhin wütend und meinte dass sie es wissen wolle sonst würde sie sofort das Gespräch abbrechen und gehen etc. Im großen und ganzen kann man sagen, dass alle anderen Schuld sind, nur sie nicht. Alles zu beschreiben wäre ein viel zu langer Post.

Letztlich fragte sie nach 4 Stunden ob ich bereit wäre mit ihr eine Paartherapie zu machen ( ich bot ihr 2020 4x eine an als wir noch zus.lebten, sie lehnte 4x ab und bereitete hinter meinem Rücken den Auszug vor und unterschrieb einen Mietvertrag etc als sie einen besser bezahlten Job bekam).

Ich antworte darauf erstmal dass ich dafür gar kein Geld habe und auch nicht glaube dass es was bringt. Sie meinte daraufhin sie würde die Therapie bezahlen, ich soll es mir überlegen.

in den ganzen 4 Stunden sagte sie mind. 10x du vermittelst mir nur ich bin dir nicht wichtig. Dabei war ich es der sie sehr sehr oft nach einem Gespräch fragte die letzten Wochen, hauptsächlich wegen unserem Sohn, es gibt viel zu klären.

Ich fuhr sie dann Heim.

Am nächsten Morgen holte ich meinen Sohn (Ostermontag) bei ihr ab um 7.30 und fragte ob sie sich nochmal gedanken gemacht habe, sie sagte ja und meite ich rufe dich nachher an.

Abends rief sie dann an. Ich merkte sofort dass ihr irgendwas nicht passt und fragte nach. Sie sagte daraufhin wieso ich mich denn man nicht gemeldet habe etc wenn wir doch ausmachen dass wir telefonieren. Meine Antwort war, Du hast vorgeschlagen zu telefonieren und dann erwarte ich auch dass du anrufst und dass wenn ich meinen (unseren) Sohn bei mir habe ich ihn erlebe möchte, Dinge mit ihn machen möchte und dann nicht schwere Gespräche am Telefon führe wenn er wach ist. Das passte ihr schon gar nicht, die Stimmung wurde immer schlechter.

Letztlich nach einem hin und her von 3 Minuten fing sie dann an zu reden, eher motzen. Sie schlug vor, dass wir uns ab und zu treffen, was schönes unternehmen und uns neu kennenlernen sollten und dann bestimmt wieder zueinander finden würden.
Das selbe schlug ich ihr im September 20 vor, sie lehnte aber ab.

Sie wolle man ein Wein bei sich zu Hause trinken, mal einen Coffee to Go trinken, spazieren, gemeinsam kochen, mit unserem Sohn auf den Spielplatz gehen.
Das letzte lehnte ich ab, sofort, was ihr nicht passte. sie wurde laut und fragt was das denn soll, ob ich das überhaupt will (sie fragte bisher kein mal ob ich will) etc.
Ich antwortete ihr ruhig, wie die ganze Zeit und den Tag davor, dass ich unseren Sohn schützen möchte (er ist 2 Jahre) und er das nicht kennt mit uns beiden und ich ihn da erstmal komplett außen vorlassen würde bzw möchte weil ich das nicht gut finde. passte ihr gar nicht, sie schwieg und sagte nichts mehr.

Irgendwann sagte sie mir, hast du dir denn Gedanken gemacht?
Ich sagte, Ja aber nur kurz da ich wie gesagt unser Kind bei uns habe und dann die Zeit mit ihm genießen möchte.Zwischendurch kam immer wieder " du zeigst mir nur, ich bin dir nicht wichtig etc". .
Ich sagte ihr, ich würde der Paartherapie zustimmen, ggf hilft sie uns ja gute Eltern zu werden oder die Ehe zu retten oder eben besser trennen zu können. Ich sagte, dass sehen wir ja dann aber ich stimme zu.

Sie wurde daraufhin richtig laut und wütend und meinte wieder "ich bin dir nicht wichtig ".
Ich sagte wenn es nicht so wäre, würden wir jetzt nicht telefonieren und ich nicht der Therapie zustimmen. das überhörte sie total und ich verstand die Welt nicht mehr, denn ich willigte doch zu dem ein was sie am Tag davor wollte .

ich bot ihr an 10 Minuten Pause zu machen und aufzulegen. Das machte sie dann auch ohne eine Ton.
Nach 10 Minuten rief sie wieder an und war wesentlich lauter und schlechter drauf als zuvor. Ich sagte ihr mehrmals sich zu beruhigen und dass ich nicht verstehe wo das Problem liegt, denn ich stimmte der Paartherapie zu und sagte zu den anderen Dingen nur, dass ich das mit meinem Sohn erstmal nicht möchte und dass ich das selbe im September 20 vorschlug und ich glaube dass das schwierig wird, was schönes einfach so zu machen und ich kann mich auch nicht einfach so "neu" verlieben etc.

Sie wurde imemr wütender und meinte nach 2-3 Min dass sie jetzt auflegt weil sie kein Bock mehr hat und dass sie mir nicht wichtig ist.

Sie verabschiedete sich mit den Worten,

"bis dann"

Nun zu meiner Frage
soll ich sie wieder anschreiben ob wir nochmal telefonieren sollen heute oder nicht? Denn nach der ganze sch. (siehe meinen alten Post) kann sie doch froh sein dass ich mich überhaupt noch auf eine Therapie einlasse was sie gestern gar nicht mehr wahrgenommen hat.
Ich habe den Eindruck sie will mich warm halten und hat gar kein "echtes" Interesse zb eine gute Elternebene zu erreichen wenn die Paartherapie flopp und das ich meinen Sohn daraus halten will, ist doch völlig klar, er kennt uns gar nicht zusammen.

Sie lobte sic die ganze Zeot in den Himmel, SIE hätte sich ja Gedanken gemacht etc und ich nicht. .Doch hab ich.
Was will diese Frau?

Gestern 09:48 • x 1 #1


ashpi82

ashpi82


403
2
367
Die gute Frau will dich nicht Warm halten Sie hat einfach nicht begriffen das es ab jetzt für Sie alleine weiter geht und kommt damit gerade überhaupt nicht klar weil du Ihr bzw auch kein andere Kerl aufmerksamkeit gibt. Du kannst dir sicher sein abgefuggt sie sich gerade dir gegen überverhält würde das Thema garnicht auf kommen wenn es da einen anderen geben würde.

Du hast dich aufjedenfall sehr sehr gut verhalten ich würde an deiner Stelle klar überlegen ob du dich weiter auf dieses gequatsche einlassen willst und auf die sinnlosse Therapie ....bei euch ist wie man es doch auch liest doch alles durch. Willst du dich noch ein paar Jahre quaelen...? Vorallem Ihr verhalten Sie trennt sich und setzt dich mit irgendeinen kram unter druck... Pass bloss auf das Sie nicht auf die dumme idee kommt dir das Kind zu entziehen wenn die gute nicht Ihren willen bekommt.

Gestern 10:57 • x 3 #2



Wird jemand schlau aus dieser Frau

x 3


NurBen


2563
2
3270
Zitat von Taito:
Was will diese Frau?

Kurz und knackig: Drama!
Sie ist aber die Mutter deines Kindes, somit sollte man zumindest auf Elternebene klarkommen.
Beziehungstechnisch solltest du die Finger von der Frau lassen. Sie hat sich 7 mal von dir getrennt und ihr weiteres Verhalten spricht auch Bände.
Sie ist keine Frau, die man an seiner Seite haben will. Suche dir jemanden, der dich nicht 7 mal im Regen stehen lässt.

Gestern 11:04 • x 2 #3


unbel Leberwurs.


10374
1
10957
Zitat von Taito:
Was will diese Frau?


Falsche Frage.

Die Frage ist, was Du mit so einer Frau willst.

Und ich frage mich, warum Du Dir dieses respektlose Gezeter überhaupt anhörst.
Ich würde so nicht mit mit reden lassen.

Gestern 11:23 • x 4 #4


Taito


31
2
18
@ashpi82

Das kann sie nicht, Wir haben beide das Sorgerecht etc, also alles zu 50% aufgeteilt. klar ist das möglich aber da muss sehr viel passieren und da mach ich mir gar keine Sorgen.

Also soll ich sie nicht mehr fragen?

@NurBen
Drama? Wozu?

Gestern 11:26 • #5


NurBen


2563
2
3270
Zitat von Taito:
@NurBen
Drama? Wozu?

Weil sie anscheinend das Drama braucht.
Warum tust du dir das Gezicke überhaupt an?

Sie hat sich 7x getrennt und wirft dir vor, dass du dich nicht für die "Beziehung" interessierst.
Nach 7 Trennungen ist der Zug abgefahren. Suche dir eine Frau, die zu dir steht.

Gestern 11:37 • x 3 #6


Dracarys


1287
7
2838
Ich stimme den Vorschreibern zu, sie hat aktuell keinen Neuen am Start und langweilt sich, deshalb bist Du der Prellbock zum abarbeiten Ihrer Launen.

Vergiss die Dame und vergiss eine Therapie.
Eine Therapie ist keine Wundermedizin,sie wird dich auch ein achtes und neuntes Mal verlassen, wenn ihr etwas nicht passt.
Sie erwartet einen Mann, der sich nonstop um ihre Gunst bemüht, das solltest Du definitiv nicht liefern, das wird sie nämlich nicht zu einem besseren Menschen machen.

Kläre die Elternebene und das Finanzielle, ansonsten verweigert Du weitere Gespräche.
Wenn noch einmal der abgenudelte Vorwurf, sie sei Dir nicht wichtig, kommt, kannst Du ja antworten "Stimmt".

Gestern 11:53 • x 2 #7


Hola15


1247
2508
Oh Jee, in deinem ersten Threat wurde ja schon deutlich, dass die Gute ein großes Problem hat.

Ich denke auch, dass ihr gerade aufgeht, dass es für sie gerade nicht so läuft wie sie das möchte und nun sollst du wieder zur Stelle sein und das richten. Kann schon sein, dass sie sich gerade selbst in die Vorstellung redet, du wärst nicht genügend an ihrer Seite gewesen, hättest nicht genügend gekämpft, sie nie geliebt etc.
... dass sie da einen Film fährt, der aber nichts mit der Realität zu tun hat. Also sowas habe ich auch bei meinem Ex erlebt, sowas gibts.

Aber ! Bitte lass dich nicht mehr auf sie ein! Warum das keine gute Idee wäre ist ja schon besprochen worden und ich hoffe du hast diese Überzeugung auch.

Vermutlich bist du besser gefahren als sie einfach nicht mit dir reden wollte. Nun zieht sie dich in Drama und das wird vermutlich eskalieren wenn du jetzt so hart bleibst wie du bleiben solltest. Aber was ist die Alternative ?! Zurückgehen ? Bitte nicht!

Versuch ihr möglichst klar und gefestigt klarzumachen, dass es keinen Weg zurück gibt. Steige nicht mit ein in die Eskalationsspirale. Das wird sie zwar vermutlich noch mehr in den Wahnsinn treiben aber was hilfts.

Ob eine Therapie sinnvoll ist ist schwer zu beurteilen. Ich denke eher nicht. Ich glaube nicht, dass sie tatsächlich bereit ist an ihrem Anteil zu arbeiten. Ich schätze es wird eher darauf hinauslaufen den Therapeuten auf ihre Seite ziehen zu wollen und darin klarzumachen, dass du der Schuldige bist. Da sie selbst die Ausbildung hat kann sie da bestimmt auch gut agieren.
Kann aber auch anders sein. Aber guck da gut hin.

Am besten nur noch so wenig, knapp und sachlich wie möglich kommunizieren

Gestern 12:00 • x 1 #8


megan

megan


3349
2
4548
Zitat von Taito:
Im großen und ganzen kann man sagen, dass alle anderen Schuld sind, nur sie nicht.

Und du hast dir zur Aufgabe gemacht, sie vom Gegenteil zu überzeugen, oder was erhoffst du dir von den Gesprächen?

Gestern 12:04 • x 1 #9


Iunderstand


407
722
Vielleicht sollte man einfach mal einsehen, wenn man nicht zusammen passt. Ich finde zwischen euch scheint es keinen Nenner mehr zu geben

Gestern 12:05 • #10


Taito


31
2
18
Danke für Eure ganzen Beiträge!

ich dachte mir auch bei beiden Gesprächen und ich besprach es auch eben mit einem Freund, dass sie sich "Null" geändert hat und noch immer die gleiche ist die super schnell ausflippt wenn ihr was nicht passt. Als sie auflegte, nahm ich meinem Sohn in den Arm und dachte mir auch direkt:

Willst du diesen Menschen echt nochmal an deiner Seite haben? Sie wird eh wieder gehen, immer und immer. Und witzig ist, wir haben damals mal "1!" Stunde beim Therapeuten gesessen und sich als armes Opfer dargestellt und ich dachte mir schon damals nach der Stunde, was war das denn? gehts darum mich als Schuldigen hinzustellen?

Sie brach die Therapie aber nach der 1 Stunde ab und wir gingen nicht mehr hin.

Gestern 12:09 • x 1 #11


unbel Leberwurs.


10374
1
10957
Zitat von Taito:
ich dachte mir auch bei beiden Gesprächen und ich besprach es auch eben mit einem Freund, dass sie sich "Null" geändert hat und noch immer die gleiche ist die super schnell ausflippt wenn ihr was nicht passt.


Dann erklär mir mal, warum sie sich ändern sollte, wenn Du ihr die ganze Zeit hinterherläufst.
Damit bestätigst Du sie doch sogar noch in ihrem Tun.

Gestern 12:23 • x 1 #12


Taito


31
2
18
@unbel,

ich laufe ihr nicht hinterher, damals mal, im August 20 aber danach nie wieder. Wenn ich nach Gespräche gesucht habe ging es für mich hauptsächlich um meinen Sohn

Kitagebühren Aufteilung der Kosten
Kindergeld
Tageverteilung bei jedem Elternteil etc

Ich hätte wenn die Therapie vorrangig genutzt um evtl mit ihr eine bessere Elternebene zu schaffen und ja, ggf hätte sie sich dort auch geändert aber das bezweifel ich selbst stark. Mir gehts auch gerade darum, dass ich sie nicht nochmal fragen soll für ein Telefonat?

Den eigentlichen Ursprung für das Gespräch was ich ihr angeboten habe war, dass unser Sohn am 28.4 Geburtstag hat und ich mit ihr besprechen wollte wie sie sich diesen vorstellt und wir uns dann austauschen.....und die og Punkte!

Sie kam dannn aber mit den Sachen an die im 1 Beitrag ganz oben stehen.

Gestern 12:41 • #13


unbel Leberwurs.


10374
1
10957
Zitat von Taito:
@unbel, ich laufe ihr nicht hinterher, damals mal, im August 20 aber danach nie wieder.


Das klang für mich nach hinterherlaufen:

"Ich habe meine Ex Partnerin nun endlich nach Wochen des Schweigens zu einem Gespräch überredet bekommen. "

Insbesondere in Kombination damit, dass Du uns hier sehr oft nach ihren Beweggründen fragst.

Wie war Dein Verhalten nach dem siebenmaligen Schluss machen letztes Jahr?

Gestern 13:33 • #14


ashpi82

ashpi82


403
2
367
Wenn das mit dem sorgerecht geklärt ist alles okay.
Ich fragte es nur weil sowas schneller als du denkst sich um 180 grad drehen kann.

Da wirst du hier alleine im Forum genug finden wenn geschichten erfunden werden. Und deine EX und da bin ich mir sehr sehr sicher ist so eine die alle hebel in bewegung setzten wird die jeden baumstamm in den weg zulegen nur das sie irgend eine positiv oder auch negative reaktion von dir bekommt das sie irgend eine aufmerksamkeit bekommt.

Ich würde an deiner Stelle klar sagen das du nicht mehr willst ....nicht jetzt nicht in 10 Jahren... aus ende finito und schauen wie sie reagiert und damit arbeiten... Das wird auch in nächster Zeit nicht einfach ´... Am besten du findest für sie einen neuen an dem Sie sich abarbeiten kann und emotional aussaugen kann..

Gestern 14:59 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag