2482

Würde er es sagen wenn er mich vermisst & zurück will?

Secura

Secura

314
3
345
Hast du denn gratuliert ?

09.03.2019 15:35 • #2116


Minion84

Minion84


847
4
437
Zitat von Secura:
Hast du denn gratuliert ?


Ja, ne kurze whatsapp

09.03.2019 17:07 • #2117


Emma14

Emma14

1375
989
Zitat von Minion84:
Ja, ne kurze whatsapp


Und hat er geantwortet?

09.03.2019 18:48 • #2118


Minion84

Minion84


847
4
437
Ja, auch ne kurze whatsapp

09.03.2019 18:51 • #2119


blackcat-69

blackcat-69

1189
3
2729
Zitat von Minion84:
Ja, auch ne kurze whatsapp

Das hättest dir sparen können... zumindest in Zukunft

09.03.2019 19:02 • #2120


Secura

Secura

314
3
345
Ich glaub das tut noch mehr weh als wenn man es gleich lässt
Ist in meinen Augen dann nochmal ne Bestätigung dass auch nach der ganzen Zeit keine Sehnsucht entstanden ist .

09.03.2019 22:30 • #2121


Emma14

Emma14

1375
989
Wenn du dich mit dem Gedanken, dass du ihm wirklich egal bist, anfreunden würdest, könnte dir das beim Loslassen helfen.

09.03.2019 22:39 • x 1 #2122


Kummerkasten007

4523
2
5121
Zitat von Minion84:
Ja, ne kurze whatsapp


Warum?

Weil Du höflich sein wolltest?

Oder weil Du insgeheim immer noch hoffst, dass er erkennt, wie sehr er manipuliert wurde in Deinen Augen?

10.03.2019 04:39 • #2123


Mctea

Mctea

2059
3
3744
Zitat von Minion84:
Weil ich mit ihm nicht so glücklich war.

Wer zu hoch fliegt, kann tief fallen. Wenn du mit dir so glücklich sein würdest, wie es dieser Mann hat dich empfinden lassen, hättest du dir nicht mal die Knie aufgeschrammt

10.03.2019 05:00 • x 1 #2124


Minion84

Minion84


847
4
437
Zitat von Secura:
Ich glaub das tut noch mehr weh als wenn man es gleich lässt
Ist in meinen Augen dann nochmal ne Bestätigung dass auch nach der ganzen Zeit keine Sehnsucht entstanden ist .

Ich habe das nicht gemacht weil ich glaubte/ hoffte er würde dann was sehnsüchtiges zurückschreiben. Mir war klar dass dann kein "wie schön dass du schreibst, ich muss dauernd an dich denken, du fehlst mir so" zurückkommt. Aber es schien mir nicht richtig dem Mensch mit dem ich mein Leben teilte nicht zu gratulieren. Und mir ging es vorher schon schlecht. Hab aktuell ne Phase wo ich wieder viel vermisse und er ständig in meinem Kopf ist. Und sein Geburtstag hat es halt nicht besser gemacht. Nicht wegen der Nachricht, sondern dass er etwas ohne mich feiert, dass seine neue dabei jetzt an seiner Seite ist, dass ich nicht mehr dazu gehöre.

Zitat von Emma14:
Wenn du dich mit dem Gedanken, dass du ihm wirklich egal bist, anfreunden würdest, könnte dir das beim Loslassen helfen.

Ich weiß ich bin ihm egal. Nicht wegen der Nachricht sondern wegen seinem Verhalten an sich. Tut aber höllisch weh. Nicht mehr lieben muss ja nicht zwangsläufig "komplett egal" bedeuten, bei ihm aber scheinbar schon.

Zitat von Kummerkasten007:
Warum?
Weil Du höflich sein wolltest?
Oder weil Du insgeheim immer noch hoffst, dass er erkennt, wie sehr er manipuliert wurde in Deinen Augen?

Höflich. Respektvoll.
Hoffnung ist immer noch ein kleiner Teil da, auch wenn ich nicht glaube dass er zurückkommt falls er es doch irgendwann erkennt. Aber deshalb hab ich nicht gratuliert. Ich finde einfach es gehört sich so und ich hätte es seltsam gefunden es nicht zu tun.

Zitat von Mctea:
Wer zu hoch fliegt, kann tief fallen. Wenn du mit dir so glücklich sein würdest, wie es dieser Mann hat dich empfinden lassen, hättest du dir nicht mal die Knie aufgeschrammt

Es geht nicht nur ums glücklich sein. Mit dem anderen Ex hatte ich irgendwann nicht mehr dieses wir gehören zusammen Gefühl und konnte mir nicht vorstellen mit ihm in 30 Jahren auf ner Parkbank zu sitzen..mit dem Ex jetzt schon. Als er mich verließ war ich noch am planen unserer Zukunft. Er war ganz fest in meinem Herz und ich dachte wir feiern künftig alles zusammen, dass ich für immer die Frau an seiner Seite bin. Es fühlte sich richtig und wie das normalste der Welt an. Und jetzt ist da einfach eine andere an seiner Seite. Das schmerzt ungeheuerlich. Und das Gefühl hatte ich bei dem anderen Ex einfach nicht. Der war auch nicht mein bester Freund und auch menschlich nicht so eine Bereicherung für mein Leben. Deshalb war es einfacher ihn loszulassen. Meinen jetzigen Ex loszulassen ist unglaublich schwer, denn er hat mir auf verschiedenen Ebenen viel bedeutet.

10.03.2019 08:39 • #2125


Mctea

Mctea

2059
3
3744
Zitat von Minion84:
Meinen jetzigen Ex loszulassen ist unglaublich schwer,

du hast mich nicht verstanden und wieder Zuviel Wort an ihn verschwendet. Wenn du dir mehr bedeuten würdest, den jeweiligen Lebenspartner als Zugabe, als Sahnehäubchen verstündest - dann wäre dein Fall nicht so tief gewesen.

Dafür hast du Argumente genug - das du jeden Schmerz bereit bist auszuhalten, nur das dein Gegenüber deine Löcher füllt, statt du dies selbst übernimmst

10.03.2019 08:50 • #2126


Emma14

Emma14

1375
989
Zitat von Minion84:
falls er es doch irgendwann erkennt. Aber deshalb hab ich nicht gratuliert. Ich finde einfach es gehört sich so und ich hätte es seltsam gefunden es nicht zu tun.

"falls er es doch irgendwann erkennt" ! Immer noch ist in deinen Gedanken, dass er seinen Fehler, dich verlassen zu haben, einsieht. Das müsstest du überwinden.
Zum Gratulieren: Es ist nicht unhöflich, dem Ex nicht mehr zu gratulieren. Es kann sogar genau das richtige sein.

10.03.2019 09:02 • x 2 #2127


Alina1975

@Minion
Ohne das ich hier meine Geschichte ausbreiten will, kann ich Dich verstehen.
Ich finde auch das hier zu streng mit Dir umgegangen wird.
Es dauert halt alles seine Zeit.
Bei mir ist es 15 Monate her, und es geht mir heute gut es schmerzt nur noch selten.
Ich hab auch all das hinter mir, das Nichtverstehen sich ausgetauscht fühlen, zum Geburtstag schreiben es gehört zu der Verarbeitung dazu!
Aber alles wird gut, ich versprechs Dir

Liebe Grüsse

10.03.2019 09:21 • x 1 #2128


Minion84

Minion84


847
4
437
Zitat von Mctea:
du hast mich nicht verstanden und wieder Zuviel Wort an ihn verschwendet. Wenn du dir mehr bedeuten würdest, den jeweiligen Lebenspartner als Zugabe, als Sahnehäubchen verstündest - dann wäre dein Fall nicht so tief gewesen.

Dafür hast du Argumente genug - das du jeden Schmerz bereit bist auszuhalten, nur das dein Gegenüber deine Löcher füllt, statt du dies selbst übernimmst

Habe ich denn dann damals bei dem anderen Ex keine Löcher gehabt die er füllen musste? Denn nach ihm gings mir nicht so mies. Ich glaub aber eigentlich nicht dass mein Ex jetzt mehr Löcher gefüllt hat/füllen musste als der damals. Nur war er mir viel wertvoller weil uns viel mehr verbunden hat. Angefangen mit der langjährigen Freundschaft, die Beziehung, das Zusammenwohnen..als auch seine Person/ seine Art, die mir sehr ans Herz gewachsen ist. Er war meine Familie, wir waren eine Familie. Und ich finde es normal irgendwann so für den Partner zu empfinden, ich kenne das auch von einigen anderen Leuten so, ich bin nicht die einzige die so denkt. Leider macht das das loslassen schwer

Zitat von Emma14:
"falls er es doch irgendwann erkennt" ! Immer noch ist in deinen Gedanken, dass er seinen Fehler, dich verlassen zu haben, einsieht. Das müsstest du überwinden.

Nicht das verlassen an sich, der kommt nicht wieder.. aber ihre Spielchen, dass sie intrigiert hat.

10.03.2019 09:22 • #2129


Kummerkasten007

4523
2
5121
Zitat von Minion84:
Er war meine Familie, wir waren eine Familie. Und ich finde es normal irgendwann so für den Partner zu empfinden,


Er war Dein Lebensinhalt, so verstehe ich das. Die Fixierung ist einfach ungesund, vermutlich ist das der Unterschied zu Deinen vorherigen Beziehungen, in denen Du noch autark warst.


Zitat von Minion84:
aber ihre Spielchen, dass sie intrigiert hat.


Und immer wieder: er hat es zugelassen!

Wünsche oder Grüße zu Geburtstag, Weihnachten, Silvester, Mutter-, Frauen- oder Männertag, Namenstag, Tag des Baumes, Murmeltiertag, Tag des 37. Todestags des Erfinders von Toilettenpapier schicken, wenn die Trennung noch nicht vollständig verarbeitet ist, ist einer der größten Selbstlüge die man sich antun kann. Von wegen höflich oder komisch finden, solche Tage sind verzweifelte Rettungsanker, dass aus einer SMS oder WhatsApp sich eine Konversation entwickelt und man als Verlassener wieder einen Fuss in das Leben des heilig gesprochenen Podestgottes bekommt.

10.03.2019 09:55 • x 1 #2130




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag