157

Zu viele Emotionen, zu schnell wie "rette" ich es

LoveLoveMUC

LoveLoveMUC


161
1
79
nein in meinen Vorpostings habe ich gesagt ich bin schuld warum sonst das Wort "rette"

doch ich danke für jede Meinung hier auch Deiner

Natürlich hab ich wesentlichen Anteil. Aber ich hab eingelenkt und seit unserem Gespräch ist er derjenige der in meinen Augen sich nicht korrekt verhält.


Ich mache jetzt sowieso nix mehr denn es gibt Grenzen und Ignoranz kann man mal machen weil man seinen Raum benötigt.
Und jeder ist anders und von jedem die Grenze ist anders.

ich bin jetzt ein paar Tage bei Family und Freunden in Österreich und werde mir noch mal ganz in Ruhe am See Gedanken machen und mal die Emotionen ablegen

dann seh ich vielleicht einiges klarer und dann ihm nächste Woche wenn nichts mehr kommt wg Gespräch oder ähnlichem
ihm einen kleinen Brief schreiben mich bedanken und ihm alles Gute wünschen mit dem Wohnungsschlüssel einwerfen.

ich bedanke mich bei Euch.

25.06.2019 12:53 • #106


LoveLoveMUC

LoveLoveMUC


161
1
79
und mir ist bewusst, wie auch in vielen Antworten deutlich erwähnt dass ich selber sehr viele Baustellen habe und mir auch bewusst, dass ich an diesen arbeiten muss. Dazu gehört auch dass ich immer alles persönlich nehme und immer ist alles gegen mich
(ist aber auch aus der Verlustangst und anderen Themen)

und unabhängig von diesem Mann ich mich erstmal um mich sorgen muss und gewisse Dinge aufarbeiten muss. Hier bin ich schon weit gekommen, diese waren vor einigen Jahren deutlich schlimmer.


Ran an die Baustellen, diese gehören zu mir und niemand ist für sie verantwortlich aber auch ich bin für niemand anderen seine Baustellen verantwortlich.

Herzlichen Dank an alle und ich wünsche niemandem von Euch schlimme Erlebnisse, wie Todesfälle oder ähnliches die traumatisch in Verlustängsten enden können.

25.06.2019 13:03 • #107


arjuni


Zitat von Anders:
Was ich in den ganzen letzten Antworten von Dir gelesen habe klingt für mich nach einer sehr komplizierten und fordernden Frau.


Zitat von Balkonia:
Du magst ja in deinen Augen authentisch sein, aber du kreist in deinem eigenen Universum um dich selbst. Es gibt NUR und AUSSCHLIESsLICH dich selbst.

Du keifst hier und erklärst und widerlegst, der Mann ist schuld und DU überhaupt nicht.


Zitat von Balkonia:
Sei mir nicht böse, aber du bist wahnsinnig anstrengend und sehr wahrscheinlich ist das genau der Grund, warum sich der Mann zurückzieht.


Ich verfolge den thread nun schon von Anfang an und genau das war/ist auch mein Eindruck: Dramaqueen, verwöhntes Püppchen, wird zickig, wenn nicht nach seiner Pfeife getanzt wird. Es tut mir leid, aber Du kommst wirklich unsympathisch und manipulativ rüber.

Edit:
Mein Beitrag hat sich mit Deinem letzten überschnitten.

Hier kommt Deine manipulative Art und nicht das zu sagen, was Du wirklich denkst, auch wieder sehr gut zum Ausdruck:

Zitat:
Herzlichen Dank an alle und ich wünsche niemandem von Euch schlimme Erlebnisse, wie Todesfälle oder ähnliches die traumatisch in Verlustängsten enden können.

25.06.2019 13:07 • x 3 #108


Ayaka

Ayaka


634
2
1001
Zitat von LoveLoveMUC:
Herzlichen Dank an alle und ich wünsche niemandem von Euch schlimme Erlebnisse, wie Todesfälle oder ähnliches die traumatisch in Verlustängsten enden können.


hier haben genug schlimme Erlebnisse durchgemacht und die Folgen daraus aufgearbeitet, wollen jetzt eben anderen helfen - wäre mit solchen Aussagen an deiner Stelle vorsichtig - total unnötig dieser Kommentar

ich möchte dir trotzdem an den See noch mitgeben, dass es meiner Meinung nach wichtig ist, dass du dir deine Wünsche und Bedürfnisse nicht klein machen lässt - das sind eben deine - die machen dich aus - ich denke wenn du noch lernst sie einem potentiellen Partner gegenüber auch richtig und ohne Druck zu vermitteln ist viel gewonnen

25.06.2019 13:09 • x 2 #109


LoveLoveMUC

LoveLoveMUC


161
1
79
@arjuni

du kannst es ahnen aber wissen tust du es nicht.
Aber auch hier werde ich Ansatz nehmen wenn ich mich auf die Reise meiner Baustellen begebe

@Ayaka
das habe ich auch nicht so gemeint, sicher alle haben hier schlimmes erlebt sonst wären sie nicht hier
es war nicht negativ verbunden

und in einigen Jahren hab ich vielleicht meine Baustellen fertig und kann auch, bzw. schon auf dem Weg der Fertigstellung hier weiterhelfen

habe einen erneuten Therapieplatz bekommen gegen meine Verlustängste (die ich schon lange vor dem Mann beantragt hatte), es gibt ja immer diese Wartezeit von 2 Jahren von der Krankenkasse

25.06.2019 13:14 • #110


Balkonia


Zitat von LoveLoveMUC:
Herzlichen Dank an alle und ich wünsche niemandem von Euch schlimme Erlebnisse, wie Todesfälle oder ähnliches die traumatisch in Verlustängsten enden können.



Machen mich Traumatas und Verlust von geliebten Menschen zu einem Menschen auf deiner Augenhöhe?! Ernsthaft?

25.06.2019 14:29 • x 1 #111


EbenAufgewacht

EbenAufgewacht


7
25
Ich möchte auch ganz gerne etwas hierzu sagen. Ich habe den ganzen Strang gelesen und kann ehrlich nicht verstehen, weshalb nun so auf die TE losgegangen wird.

Sie hat ihre Fehler bemerkt und hatte mit ihm ein klärendes Gespräch. Alles war tutti. Wie er sich nun aber verhält, finde ich nicht okay. Ich sehe nicht, dass die TE sich nun falsch verhalten hätte oder so etwas hinnehmen müsste. Im Gegenteil. Ignoranz ist etwas ganz furchtbares für denjenigen, der sie erlebt.

Ich finde auch nicht, dass keine Antwort, auch eine Antwort bzw. eine deutliche laute Antwort ist. Das beweisen auch die Antworten auf seine Ignoranz hier. Ignoranz verursacht nämlich Spekulationen: dann wird eben angenommen, er hätte die erste Ehe noch nicht verarbeitet und die TE solle doch mal Verständnis zeigen oder er hätte eben kein Interesse mehr oder er bräuchte vielleicht Zeit für sich oder er ist beleidigt, weil sie nicht alles stehen und liegen gelassen hat, als der Herr sich dann doch überlegt hatte, sie nicht mehr zu ignorieren und sich Zeit zu nehmen oder oder oder. Ihr meint es sicherlich gut, doch letztendlich weiß keiner hier, weshalb er sie ignoriert. Deshalb ist Ignoranz auch so gemein, weil derjenige der sie erlebt, es wie eine Bestrafung wahrnimmt. Und man zermartert sich den Kopf, weshalb man bestraft wird, was passiert ist, ob man etwas falsch gemacht hat etc. Es wird einen jedoch jegliche Möglichkeit der Kommunikation und Konfliktlösung genommen bzw. man weiß ja nicht einmal 100%ig, ob es überhaupt einen Konflikt gibt. Ignoranz ist etwas ganz armseliges in meinen Augen, feige, manipulativ und ne reine Egonummer.
Gerechtfertigt sehe ich sowas nur, beispielsweise, wenn man klar sagt, man will seine Ruhe bzw. man braucht Zeit; natürlich bei Stalking-Opfern; wenn man einfach gerade zu viel um die Ohren hat und es gerade nicht besser hinbekommt (wobei auch da eine Info drin sein könnte) oder ähnliches. Jedoch liegt das hier nicht vor.

Für mich käme so eine Art und Weise überhaupt nicht in Frage, weil Ignoranz für mich die abschätzigste Form der Kommunikation ist und einfach respektlos. Wenn man Zeit für sich braucht, kein Thema - sag es. Wenn man nicht mehr will, kein Problem - doch sag es.

Ich kann dich verstehen, liebe TE und mitmachen würde ich sowas auch nicht. Ignoranz durch Menschen die man liebt bzw. die einem wichtig sind und viel bedeuten, können nur die Wenigsten aushalten, weil es ganz viel negatives mit einen macht.

26.06.2019 09:09 • x 6 #112


finally

finally


87
111
Zitat von EbenAufgewacht:
Ich möchte auch ganz gerne etwas hierzu sagen. Ich habe den ganzen Strang gelesen und kann ehrlich nicht verstehen, weshalb nun so auf die TE losgegangen wird. Sie hat ihre Fehler bemerkt und hatte mit ihm ein klärendes Gespräch. Alles war tutti. Wie er sich nun aber verhält, finde ich nicht okay. Ich sehe nicht, dass die TE sich nun falsch verhalten hätte oder so etwas hinnehmen müsste. Im Gegenteil. Ignoranz ist etwas ganz furchtbares für denjenigen, der sie erlebt. Ich finde auch nicht, dass keine Antwort, auch eine Antwort bzw. eine ...


Also, wirklich!
Wie die Hyänen sind einige Weibsen hier schon wieder drauflosgegangen.
Schrecklich!

27.06.2019 22:45 • x 2 #113


LoveLoveMUC

LoveLoveMUC


161
1
79
tja wir sollte es anders sein

ich hab mich sch... benommen
seinem tempo angepasst in seinem level wie er verhalten und dann Fehler begangen - entschuldigt
etc und was nun

treffen fand statt, er mag mich als mensch sehr und alles was er
gefühlt hat war ehrlich (wenns
stimmt) aber

ich kann nicht, muss mich erstmal sortieren und Anwaltskrieg und Hausverkauf verkraften. Möchte Freundschaft...

es tut weh, weil es so heftig wie bisher mit niemandem vom
Gefühl war

es kam einer seiner Bekannten zufällig
ins gleiche Restaurant- bin mit
einer Freundin verabredet meinte mich


das hat alles noch mal mir viel klar und deutlich gemacht

sch. es tut weh

02.07.2019 16:18 • #114


Ayaka

Ayaka


634
2
1001
Zitat von LoveLoveMUC:
seinem tempo angepasst in seinem level wie er verhalten und dann Fehler begangen - entschuldigt
etc und was nun


und was ist, wenn du gar keine Fehler gemacht hast und er emotional eben wirklich noch nicht frei ist?

Tut mir leid, dass es so gekommen ist - ich hätte mich ehrlich für euch gefreut. Sehe aber wirklich keine unverzeihlichen Fehler, leider klappt es manchmal auch nicht. Fürchte nur, dass wird jetzt ein schwacher Trost für dich sein aber vielleicht hilft es dir ein bisschen dich jetzt nicht mit Schuld zu überhäufen.

02.07.2019 16:28 • x 1 #115


arjuni


@LoveLoveMUC

Was denkst Du, warum er es beendet hat?

02.07.2019 16:31 • #116


LoveLoveMUC

LoveLoveMUC


161
1
79
weil ich zu schnell zu viel wollte

aber er hätte es doch offen ehrlich beim letzten gespräch sagen können

warum das ganze drum herum

02.07.2019 16:40 • #117


LoveLoveMUC

LoveLoveMUC


161
1
79
hab ihm gesagt dass es mir leid tut dass er den ganzen stress hat und ihm da viel kraft wünsche

und es ok ist freunde

er wisse nicht was in paar wochen ist


hatten dann
einen sehr schönen Abend und ja
insgeheim hab ich mir gewünscht dass er mich zum abschied küsst

ja insgeheim hab ich nach so entspanntem abend gewünscht, dass er
mir schreibt etc

nichts davon
ich kanns nicht ändern, bin traurig

02.07.2019 16:48 • #118


Zugaste

Zugaste


1040
3
1791
Vielleicht ist es für solche Gedanken noch zu früh oder zu frisch, aber du hast aus eurer Begegnung ja auch was gelernt:
Du lernst einen tollen Mann kennen, ohne damit zu rechnen, ohne ihn gesucht zu haben.
Ihr seid zu schnell verbindlich geworden, der emotionale Höhenflug war zu hoch und zu schnell.
Ihr hattet beide eure Trigger, die jeder für sich angeht.
Ihr habt euch ehrlichen Gesprächen gestellt.

Was macht dich traurig? Dass er es dir nicht eher gesagt hat? Dass du ihn als potentiellen Partner verloren hast?
Was genau tut da so weh?

02.07.2019 17:01 • x 1 #119


LoveLoveMUC

LoveLoveMUC


161
1
79
ja das es uns
in der
konstellation nicht mehr gibt

gelernt dazu aufjedenfall:-(

und ich war beifahrerin, er ist mit 560 ps auf der linken spur sinnbildlich gefahren und ich bin mitgefahren

dann erzähl ich beim entspannteren teil dass ich am weekend in düsseldorf bin, sagt er, wow ich auch, wir können doch samstag gemeinsam lunchen...

(total toll)

02.07.2019 17:14 • #120




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag