67

Zum zweiten Mal fremd verliebt

Heffalump

Heffalump


19224
27244
Zitat von Elisa69:
Wäre es nicht ehrlicher gewesen, dies vor dem Betrug umzustellen bzw. vorher ansprechen was nicht mehr gut gelaufen ist.

So aus dem Gefühl heraus, vermutlich weiß man in langjähriger Ehe, was dieses Brüderchen/Schwesterchen Spiel mit Einem macht, wenn das Brüderchen alles supi findet und gar nix ändern will.
Man kann reden, wie man will - das Gegenüber bleibt unbeweglich. Klar man hätte dies oder jenes, aber man kann als Außenstehender alles ohne die angehäuften Emotion betrachten.
Wäre man selbst in Situation, wüsste man sicherlich nicht immer, wie man reagiert, wenn plötzlich vor dir jemand stünde, der all das bietet, worauf man schon Jahrzehnte verzichtet.

Und in Elisa´s Fall, der zu beleuchten, zwar herrlich zu Gänseblümchens Ex passt, aber faktisch null mit zur Problemlösung beiträgt, gehe ich davon aus, das Elisa bestimmt all das schon x-Mal von rechts auf links gedreht hat, sonst hätte sie selbst nicht vorher hier erwähnt, das sie nie dachte, je in so eine Situation hinein zugeraten.
Zitat von Elisa69:
Betrug kann nie die Lösung der bestehenden Probleme sein.


Bedingt. Es macht einen klar, was man erduldet. Und auch, wie lange man das noch erdulden will. Und es gibt einige Lösungen, die nicht romantisch oder alleine glücklich oder Ziel führend sind. Aber einem zeigen, wohin die Reise gehen kann, im Guten wie im Schlechten. Dann kann man für sich abwägen, ob man sich traut, das Vertraute aufzugeben und sich auf neue Wege zu begeben.

18.11.2021 02:03 • #61


Gänseblümchen21.


175
5
93
@Heffalump
Problem ist, er hat nie geredet, sondern immer ich. Irgendwann hab ich seine Fehler akzeptiert und ihn immer mehr lieben gelernt.
Selbst letztes Jahr sprach ich ihn zwecks S. drauf an, ob er zufrieden sei. Er sagte ja klar, es sei normal dass man nach so vielen Jahren nicht mehr so oft hat wie zu anfangs.
Was ich damit sagen will,es gab überhaupt keine Anzeichen, dass er auf das Leben mit uns absolut keine Lust mehr hätte.
Im Gegenteil, wir waren vertrauter und eingespielter miteinander. Und zwecks Aussehen, ich seh gut aus. Hatte die letzten Jahre mal paar Kilo mehr drauf, aber solche Phasen hatte er ebenso schon....puh...
Für mich sind das alles keine Gründe, eine gut laufende Ehe in den Sand zu setzen.
Er hat uns traumatisiert zurück gelassen, komplett allein gelassen....obwohl ER doch immer so extrem fürsorglich war. Keiner versteht es....

Vor 14 Minuten • #62


Heffalump

Heffalump


19224
27244
Zitat von Gänseblümchen21:
Irgendwann hab ich seine Fehler akzeptiert

Nicht zu reden, ist ein oft vorkommendes Problem. Aber es ändert nichts daran, das er seine Ehe wohl anders fühlte - als Du es wahrnahmst
Zitat von Gänseblümchen21:
Was ich damit sagen will,es gab überhaupt keine Anzeichen

Ich sag dir was, jetzt 4 -5 Jahre später, kann ich mehr erkennen
Zitat von Gänseblümchen21:
Für mich sind das alles keine Gründe, eine gut laufende Ehe in den Sand zu setzen.
Er hat uns traumatisiert zurück gelassen, komplett allein gelassen...

Für Dich eben nicht - für ihn halt schon. Es gibt leider genug, die sich erst einen Hafen schaffen und dann feststellen, das dies nicht alles gewesen sein kann. Und dann wird eben großzügig verändert

Vor 2 Minuten • #63




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag