170

Zurückfinden zum Partner nach Betrug

Kicker

236
2
465
Wer mein Thema kennt, weiß das mich dieses Thema selbst betrifft. Da ich aber unabhängig von meiner Situation Erfahrungen und Meinungen interessieren erstelle ich ein neues Thema. Meiner Meinung nach kann man nicht zum Partner zurückfinden wenn mal die Liebesgefühle für eine längere Zeit bei einem anderen waren. Ich rede nicht von einem One Night Stand. Ich rede nicht von Verbundenheit dem Partner gegenüber sondern von ehrlicher Liebe. Ein Comeback sehe ich daher langfristig in den aller meisten Fällen als chancenlos. Diese Erfahrung habe ich selbst gemacht. Ebenso viel darüber gelesen wie eine Ehe oder Partnerschaft dauerhaft zu sehr damit belastet wird und zu einem späteren Zeitpunkt auseinanderbricht.

Welche Bedingungen bedarf es Eurer Meinung nach das ein Neustart gelingt ? oder betrachtet Ihr die Situation ähnlich wie ich ?

08.06.2022 10:11 • x 3 #1


Broken93


193
2
769
@Kicker
An sich eine echt sehr interessante Frage, die sich meiner Meinung nach aber nicht pauschal beantworten lässt. Gehe ich jetzt von meiner eigenen Beziehung aus, welche eine emotionale Affäre, fremdküssen und Lügen hinter sich hat, würde ich dennoch sagen das es manchmal möglich ist wieder zueinander zu finden. Wer mein Thema kennt weiß das wir es geschafft haben. Aber deswegen denke ich trotzdem das es in den meisten Fällen leider nicht mehr wird. Verlorenes Vertrauen wieder zu erarbeiten(aus Sicht des Betrügers) und verlorenes Vertrauen wieder aufzubauen(aus Sicht des betrogenen) ist emotional eine super anstrengende und belastende Aufgabe.
Oft genug scheitern Paare daran weil sie das Geschehene verdrängen, nicht ehrlich zu sich sind und versuchen da weiter zu machen wo sie sich zuvor verloren haben. Wenn man sich den Problemen aber nicht stellt, nicht verarbeitet und es schafft ehrlich(!) zu verzeihen und zu bereuen, dann ist es fast unmöglich die Beziehung zu retten.

Die Gründe für Betrug sind so weitreichend, (fehlende emotionale Bindung, Langeweile in der Beziehung, der Betrüger ist einfach ein Ar., vorrausgegangener emotionaler Missbrauch des Partners etc etc..) dass ich fest davon überzeugt bin, das man jede Beziehung individuell bewerten muss und es da keine allgemeingültige Antwort zu gibt.
Liebe Grüße, (Not so)Broken(anymore)

08.06.2022 10:20 • x 10 #2



Zurückfinden zum Partner nach Betrug

x 3


DieSeherin

DieSeherin


6996
10092
für mich kommt es sehr darauf an, was für mich liebe und beziehung mit diesem menschen bedeutet!

meinem mann könnte ich einen seitensprung verzeihen, eine emotionale vebundenheit wäre allerdings für mich sehr schwer zu ertragen.

alles in allem wäre wahrscheinlich sehr wichtig, wie lange man schon zusammen ist, was man gemeinsam erschaffen hat, wie nahe man sich ist, welche basis beide beteiligten brauchen.

in deinem anderen faden habe ich dir ja schon gesagt, dass es für dich wohl zu wenig wäre, wenn deine frau einen neuanfang machen würde, der auf der verbundenheit des familienvebundes beruhen würde und der liebe zu dir als bestandteil dieser familie... einem anderen menschen könnte das aber vielleicht doch genügen?

08.06.2022 10:25 • x 3 #3


Butterblume63


8504
1
20846
Hallo Kicker!
Interessantes Thema vorab,was natürlich unterschiedliche, individuelle Meinungen von Betroffenen hat.

Ich selbst wurde vor Jahrzehnten zweimal von Männern betrogen. Mir reichten die Fakten um auf der Stelle die Beziehungen zu beenden. Ich bräuchte und wollte keine Erklärungen oder Entschuldigungen hören.
Klarer Cut und damit was es abgeschlossen. Ich nahm auch nichts mit in eine neue Beziehung. Warum auch? Die neue Beziehung konnte doch nichts für den Betrug des Vorgängers.
Ich lebe in einer offenen Beziehung,aber mein Festpartner weiß,wenn er heimlich eine weitere Frau ins Boot oder besser Bett holen sollte ist es vorbei.
In einer Beziehung ist mir Ehrlichkeit, Loyalität und Respekt vor dem Menschen der mir vertraut und ich diesen der Grundstein,dass es auf Dauer funktioniert. Verliere ich das Vertrauen kommt es bei mir niemals wieder. Die Beziehung wäre für immer vergiftet.
Da ich selbst niemals einen Partner in einer monogamen Beziehung betrogen habe kann ich nur von damals berichten als Betrogene.

08.06.2022 10:35 • x 3 #4


Elfe11

Elfe11


4837
2
4578
Ich wurde in 3 Beziehungen von 3 unterschiedlichen Männern belogen und betrogen! Das sitzt seeehr tief! Um den Schaden und die Schmerzen als Betrogene, Nicht-Geliebte, Getäuschte, Verarschte und Verlassene zu verarbeiten, war eine Kurztherapie und viel persönliche Trauerarbeit nötig. Diesen Vertrauensmissbrauch und die Täuschung, die Lügen werde ich wohl nie verzeihen! Warum geliebte Menschen einer liebenden und schönen Frau so etwas antun, das werde ich nie verstehen! In den ersten beiden Beziehungen habe ich mich sofort getrennt. Als es mir in der 3. Beziehung wieder passierte, habe ich bei der 1. Affäre um ihn gekämpft. Mit allen Mitteln. Und er kam zurück zu mir. Es ging 1 Jahr gut, sehr innig. Dann kam die 2. Affäre mit S. im Ausland. Noch schlimmer! Noch respektloser! Da bekam ich dann Angst um mrin Leben und meine Gesundheit! Ich habe mich mehrfach auf alle Geschlechtskrankheiten untersuchen lassen. So etwas ist körperlicher und emotionaler und seelischer Missbrauch für mich. Es gab nach einem 3/4 Jahr eine 3monatige Versöhnung. Dann war er wieder zu Besuch bei der AF im Ausland... Die AF legte sich ins Zeug, um ihn zu einer Visum-Ehe zu drängen! Er agierte völlig kopflos und schwanzgesteuert. Ich trennte mich erneut und diesmal für immer. Obwohl es große Liebe und Leidenschaft war zwischen uns. Er hat mit seinem Betrug mein Leben zerstört und mich totunglücklich gemacht. Ich weiß ehrlich nicht, wie ich das überstanden habe. Mit viel Selbstliebe und Therapie habe ich mich wieder hoch gearbeitet. Ein Ones mit Schutz und Verhütung kann mal passieren. Aber eine Affäre ist für mich ein striktes No Go. Ich wurde gnadenlos ausgenutzt als Empath. Jetzt date ich mich neu mit einem Lieblingsmenschen. Leider hat er noch eine Übergangs- und Trostfrau am Laufen, mit der er regelmäßig S. hat. Ich toleriere es momentan, da wir ja noch kein Paar sind offiziell und erst sehr frisch im Kennenlernen. Wir sind uns emotional soviel, dass ich das gut ausblenden kann. Mit meinem Ex kann ich heute nach 5 Jahren erst wieder Kontakt haben. Er ist liebevoll und macht einen Kopfstand für mich! Er bietet sich sogar als Nummer 2 an! Er würde mich super gerne wieder haben. Und macht sich zum Affen. Das tut meinem Ego gut und besänftigt mich. Mit der AF und seiner Visum-Ehe hat er offensichtlich eine Bruchlandung gebaut. Darüber sprechen will er aber nicht! Er lebt ein verkorkstes Single Leben und mittlerweile ist er mit fast 60 zu alt und es finden sich keine willigen billigen AF mehr oder Frauen, die seine Eskapaden hinnehmen würden. Er muss zahlen für S.! Er steht völlig alleine da und muss für die Visum-Ehe mit der jungen Next viel Geld abdrücken und sie tanzt ihm auf dem Kopf herum, S. gibt's da natürlich schon lange nicht mehr... Ich denke, man kommt nur mit viel Selbstliebe und starkem Willen und Disziplin durch's Leben! Und in Krisen sollte man sich professionell begleiten und unterstützen lassen. Das hat mir sehr geholfen. Ich achte auch auf ein Macht Gleichgewicht in der Partnerschaft. Sollte mir ein neuer Freund auf der Nase herum tanzen, konfrontiere ich ihn und lade mir mal meinen Fan und S. Ex Freund ein und zeige ohne grosse Worte, dass ich jederzeit auch untreu sein kann oder eigene Wege gehe, wenn man mich schlecht behandelt. Ich bin nicht mehr soooo passiv und erkenne früher die Zeichen! Und ich arbeite daran mich besser abzugrenzen einerseits und andererseits die Hauptrolle in meiner Beziehung zu spielen. Und die Hauptdarstellerin muss heutzutage bei der Konkurrenz leider immer sehr gut spielen können.

08.06.2022 11:01 • x 2 #5


Elfe11

Elfe11


4837
2
4578
Was ich noch wichtig finde: In meinem Leben haben nur noch empathische Mitmenschen Platz. Mit gutem Charakter, Ehrlichkeit, Fairplay, Offenheit, sozialem liebevollen Miteinander und Umgangsformen, Kommunikation und menschlicher Reife. Mit ähnlichem Werte- und Bildungssystem. So wie ich. Da verletzt man sich gegenseitig nicht so! Selbst wenn man sich mal fremd verliebt. Es ist eine Frage des Charakters und des stabilen Bindungsstil. Menschen, die so ticken wie ich und aus gutem, gebildeten Elternhaus stammen, eine gute Erziehung haben. Ich date nur noch nach oben, nicht mehr sozial nach unten. Ich kenne heute meinen Wert!

08.06.2022 11:22 • #6


Lilly1412


48
2
33
@Kicker
Ich stecke gerade in so einer Situation.
Meine Affäre ist beendet, ich leide darunter und mein Mann versucht alles mögliche zu unternehmen um unsere Ehe zu retten.
Er weiß nichts von meiner Affäre, ganz sicher.
Trotzdem kann ich seine Zuneigung und Avancen nicht mehr annehmen. Denn ich war nie der Mensch der fremdgehen wollte. Hatte beim ersten Mal ein sehr schlechtes Gewissen.
Die Ehe war vor der Affäre kaputt. Und nun da ich mich vergeblich in meinen AF verliebt hatte, kann ich als Frau die Gefühle für meinen Mann nicht mehr umswitchen. Es wird zur Trennung kommen, ganz sicher.
In der Hoffnung, irgendwann ein glückliches Leben mit einem neuen echten Partner zu haben.
Denn was bringt eine Ehe wenn beide schon mal geflüchtet sind …?

08.06.2022 11:28 • x 3 #7


Elfe11

Elfe11


4837
2
4578
Zitat von Butterblume63:
Ich lebe in einer offenen Beziehung,aber mein Festpartner weiß,wenn er heimlich eine weitere Frau ins Boot oder besser Bett holen sollte ist es vorbei.


Wie meinst du das?
Er holt sich doch andere Frauen ins Bett, oder? Mit deiner Erlaubnis. Das ist ja der Sinn einer offenen Beziehung!

Ach ja, was ich noch wichtig finde:
Der Partner muss für mich heute immer auch ein guter Freund sein. Ein Lieblingsmensch. Mit allen Qualitäten. Fürsorge, Hilfsbereitschaft, Kommunikation, Interessen. Sollte er sich fremdverlieben und sich trennen, ist es gut zu wissen, dass man sich trotzdem auch ohne S. gern haben und locker und entspannt befreundet bleiben und sich aufeinander verlassen kann. Weil einen viel (ver-) bindet.

Der Partner muss einen 1A Charakter haben und alles für die Beziehung tun,einen Kopfstand machen über einen längeren Zeitraum (wir sprechen hier von Jahren!), dann kann man es verzeihen.

08.06.2022 11:30 • #8


Butterblume63


8504
1
20846
Zitat von Elfe11:
Wie meinst du das? Er holt sich doch andere Frauen ins Bett, oder? Das ist ja der Sinn einer offenen Beziehung!

Es geht um Heimlichkeit und die hat auch in einer offenen Beziehung nichts verloren.
Mit der Zweitfrau geht es on/ Off seit ca 15 Jahren. Momentan sind die wieder Mal zerstritten. Die andere Frau hat er seit Corona nicht mehr gesehen oder gesprochen. Ob sie nochmals eine Rolle spielt ...keine Ahnung und mir egal.
Nur sollte er mit Lügen anfangen ist sofort Ende im Gelände und dies weiß er auch. Kein Problem,wenn er ehrlich ist und es nicht auf unsere Kosten der Paarzeit geht.

08.06.2022 11:37 • x 4 #9


Elfe11

Elfe11


4837
2
4578
Zitat von Butterblume63:
Mit der Zweitfrau geht es on/ Off seit ca 15 Jahren.


Da würde ich dann von Hauptfrau und von Liebe und Leidenschaft sprechen! Seit 15 Jahren ein Paar. Das spricht doch für sich. Die Zweitfrau bist nur du. Und Eure Bekanntschaft kam über das Internet zustande. Wie kommt's, dass du dich als Haupfrau siehst und die 15jährige Beziehung nur als Zweitfrau kategorisierst? Ist das nicht deine falsche Wahrnehmung? Eigentlich wirst du doch wie früher nur betrogen und ausgenutzt. Nur heute mit voller Zustimmung. Du sagst brav ja zum Betrug. Ist dein Partner das wert?
Klar, ich wünsche dir auf alle Fälle dass du glücklich bist so.
Aber von deinen Werten bist du stark abgewichen und lässt dich manipulieren.

08.06.2022 11:42 • x 2 #10


Butterblume63


8504
1
20846
Elfe,es gibt keine Erlaubnis sondern nur Absprachen die für uns bindend sind. Ich sagte zu ihm vor kurzem: Wenn,du eine weitere Frau kennenlernst,sei einfach nur ehrlich. Du weißt,dass mich nicht der S. stört sondern Lügen und Missachtung meiner Person das Aus bedeutet.
Ich habe wegen falschen Versprechungen im Beruf gekündigt,Freundschaften beendet,wenn ich Unehrlichkeit feststellen musste. Und genauso würde ich auch die Beziehung beenden.

08.06.2022 11:48 • x 2 #11


meineMeinung

meineMeinung


1789
3929
Zitat von Butterblume63:
Ich lebe in einer offenen Beziehung,aber mein Festpartner weiß,wenn er heimlich eine weitere Frau ins Boot oder besser Bett holen sollte ist es vorbei.

Wenn er dir also sagt, ich gehe heute Abend mit der Frau von Gerd ins Bett, morgen ist die Manuela aus der Gartenstraße dran, Sonntag bleibe ich zu Hause, und am Montag habe ich ein Date mit Susi, der Kassiererin beim Aldi, ist dann alles in Ordnung?

08.06.2022 11:52 • x 5 #12


Elfe11

Elfe11


4837
2
4578
Zitat von meineMeinung:
Wenn er dir also sagt, ich gehe heute Abend mit der Frau von Gerd ins Bett, morgen ist die Manuela aus der Gartenstraße dran, Sonntag bleibe ich zu ...


Super - Danke.

Offene Beziehung klingt ja so kultiviert, aber nichts anderes ist das in der Praxis. Er vög elt sich durch die Laken. Heute hier, morgen da. Ein unsicherer, vermeidender Bindungstyp. Er kann Bindung nicht!

Er hat seit 15 Jahren eine feste Freundin. Sie lässt sich nicht alles von ihm gefallen und setzt ihm Grenzen. Und wenn es Streit gibt, kommt er zu @Butterblume63 zum Trösten. Oh je! Breadcrumbing nennt sich der neue Trend.

08.06.2022 11:53 • #13


Butterblume63


8504
1
20846
Zitat von Elfe11:
Da würde ich dann von Hauptfrau und von Liebe und Leidenschaft sprechen! Seit 15 Jahren ein Paar. Das spricht doch für sich. Die Zweitfrau bist nur ...

Zitat von Elfe11:
Da würde ich dann von Hauptfrau und von Liebe und Leidenschaft sprechen! Seit 15 Jahren ein Paar. Das spricht doch für sich. Die Zweitfrau bist nur ...

Elfe,dies ist Blödsinn.Sie wollte immer frei sein und hatte immer auch neben ihn was laufen. Mit mir verreist er,ich kenne seine ganze Familie.. sie nicht. Und wo werde ich ausgenutzt? Ich mache mein Ding, lebe autonom und mit ihm verbinde ich die Liebe zum Reisen,Sport, Architektur und Geschichte. Für heuer sind zwei weitere Reisen schon gebucht.
Und du willst meine Kinderbeziehungen wo ich betrogen wurde in was für einen Zusammenhang sehen? Übrigens würde er gerne heiraten was ich dankend ablehnte. Es ist gut sowie es ist.Wir genießen die schönen Stunden am Wochenende und dies reicht mir vollkommen.

08.06.2022 12:00 • x 1 #14


Broken93


193
2
769
@Elfe11 faszinierend wie übergriffig und wertend du anderen Usern gegenüber bist. Hier in diesem Thema geht es nicht darum die beziehungsmodelle anderer zu bewerten. Zumal es nunmal auch andere lebensmodelle gibt, egal was du davon hälst.

08.06.2022 12:05 • x 8 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag