354

Zwei Affären

MICBOT


82
140
@FranziMarc
Du fragst, warum Du da nicht raus kommst.

Meine Antwort dazu ist, weil Du nicht willst.

Du fragst was stimmt nicht mit mir.

Diese Frage kannst auch nur Du Dir beantworten.

Was würdest Du sagen, wenn es andersherum wäre? Was würdest Du von Deinem Mann erwarten, wenn er so ein geheimes Leben hätte? Was würdest Du sagen und fragen?

Ich denke, wenn Du Dir diese Fragen beantwortest, hast Du auch Antworten auf Deine Fragen.

Sprich mit Deinem Mann und sei ehrlich, auch wenn es schmerzhaft wird. Wenn ihr nicht ehrlich redet, kann sich auch nichts ändern, oder siehst Du das anders?

Ich wünsche Dir Kraft für Deinen Weg...

LG
Micha

18.02.2020 12:00 • x 4 #16


darkenrahl

darkenrahl


3670
7575
Wowwww, ich musste erst ein parmal leer schlucken als ich deine Eingangspost gelesen habe und mir ist dabei die Spucke weggeblieben.
So ein arrogantes, verlogenes, respektloses Verhalten gegenüber der Familie, Kinder und Mann, habe ich schon lange nicht mehr gelesen. Und du schämst dich nicht einmal dafür.
Du belügst schamlos deine Kinder und deinen Mann, weil du denkst, dass dein Gel, dein Haus und dein selbständiges arrogantes Auftreten dir das Recht geben, genau diese Menschen in den Dreck treten zu dürfen.
Es macht den Anschein, dass dein Mann dir weniger Wert ist als ein Hund, den man an der Leine führen kann!
Wenn dein Verrat auffliegt, und das wird er irgend einmal sicher, wird das der Supergau für dich und deine Familie. Wie willst du dein Handeln und deine Arroganz deinen Kindern erklären?
Ich dachte, das machen nur Männer in ähnlicher Position wie du, aber jetzt weiss ich auch das besser!
Was bezweckst du eigentlich mit diesem thread? Aufmerksamkeit und Mitleid

18.02.2020 13:05 • x 4 #17



Zwei Affären

x 3


Dracarys


1665
8
3755
Na, na @darkenrahl ...
Sie ist jetzt nicht der Antichrist.

Wenn man einen Menschen nicht mehr liebt (also den Ehemann), dann empfindet man den Betrug zwar als falsch, aber aufgrund ganz anderer Mechanismen.
Lügen fällt umso leichter, je weniger einem der Belogene bedeutet.
Was ich an dieser Stelle jedoch vermisse: die Liebe zu den Kindern sollte gegeben sein, und da kratze ich mich am Kopf...

Neben der Liebe gibt es aber auch andere Werte, die unser Leben lenken: Ethik und Moral.
Und hier bin ich dann auch empört, denn es es ist ein Gesetz der Fairness, dass man Menschen durch Ehrlichkeit und Transparenz die Möglichkeit schafft, selbst zu entscheiden.
Wird man fremdbestimmt, reagiert der Mensch sehr, sehr, böse.

Ich würde dringend raten, die zwei Liebhaber zu entsorgen und dem Ehemann reinen Wein einzuschenken.
Der Rest wird sich dann finden.
Lebenslügen haben ohnehin die unschöne Angewohnheit, irgendwann aufzufliegen.

18.02.2020 14:12 • x 2 #18


Irrlicht


Zitat von FranziMarc:
wie kann ich wieder normal werden?

Eigentlich ganz einfach - indem du es wirst!
Schnellstmöglich!

Nun .. es ist unbequem, 2 Liebhaber zu verabschieden (innerlich wie äußerlich) und ebenso unbequem ist es , dich wieder deinem Ehemann zuzuwenden.

Ich mag jetzt gar nicht raten, ihm reinen Wein einzuschenken, weil ich denke dass es ihn zerstören würde.
Er ist ja vollkommen ersetzt worden. Du hast einen fürs Bett und einen für alles andere. Und für deinen Mann bleibt gar nichts mehr...

Dem Ehemann nochmal eine Chance geben wieder deine Nr. 1 zu werden sollte drin sein.
Wenn er dir aber nicht mehr genügt um deinem Leben einen Sinn zu geben ist eine Trennung die beste Lösung.

Aber - du musst selbst aktiv werden. Eine Pille, die alles wieder normal macht gibt es nicht.
Die Lösung liegt alleine in dir !

18.02.2020 17:06 • x 3 #19


EM_1966

EM_1966


167
1
334
Zitat von FranziMarc:
So wie andere zum Kegeln gehen


Tja, wie du wieder normal werden kannst ? Indem du deine Wahrnehmungen wieder in die richtige Position rückst - es ist eben leider nicht so wie zum Kegeln gehen wenn du dich mit einem anderen zum S. triffst.
Die Beziehung zum EM ist wohl erledigt, nur noch Fassade, zumindest für dich. Warum bist du denn dann nicht ehrlich und leitest die Trennung ein ? Vermutlich weil dann eben doch die Fassade bröckelt ? Weil es nicht mehr so schön gemütlich ist ? Weil der Kick fehlt, den man so eben nur in einer Affäre haben kann ? Was denkst du über dich, wenn du mal tief reinschaust in ruhigen Momenten ?

Ich weiss auch nicht genau, was du hier erwartest? Was denn sonst, als dass DU dein Leben ordnen musst. Dein EM weiss von nichts und für die AM bist du eine nette Abwechslung...Vermutlich sind eure Kids ja auch nicht mehr so super jung, also sollte das auch nicht das Problem sein. Aber klar, dafür müsstest du aktiv werden, aktiv nicht mehr nur im Verborgenen sondern halt öffentlich, für alle sichtbar - wie bei jeder Trennung, und auch völlig unabhängig davon, ob es mit den AM weitergeht oder nicht.

18.02.2020 19:03 • #20


marina1974


229
537
@FranziMarc
Zitat:
Meinem Partner gegenüber hab ich ein schlechtes Gewissen wegen der Affäre. Meiner Affäre gegenüber hab ich ein schlechtes Gewissen wegen der Auszeiten, die ich mir weiterhin gönne, wenn auch seltener inzwischen.
Ich fühle mich nicht gut. Weiß aber keinen Ausweg.


Zitat:
Und weiß auch nicht, wieso ich nach vielen sauberen und schönen Jahren mit dem Vater meiner Kinder überhaupt in so eine Situation kommen konnte.


Wenn ihr wirklich so schöne Jahre zusammen gehabt habt, dann ist der Ausweg doch sehr einfach. Die Affären sofort aufgeben und deinem Mann reinen Wein einschenken. Wenn du Glück hast könnt ihr dann gemeinsam um eure Ehe kämpfen.
Aber dieses ewige Lügen und Betrügen. Den sicheren Hafen zu Hause, aber den Spaß woanders. Irgendwann kannst du dich gar nicht mehr im Spiegel anschauen.

marina1974

18.02.2020 19:14 • x 1 #21


FranziMarc


102
1
170
Also - Danke für alle Antworten. Besonders dämonen, Mairenn und Emma75.

Mitleid und Verständnis brauche ich nicht. Einer hat geschrieben, mein eigenes Verhalten macht mir Angst. Das stimmt.
Der Vater meiner Kinder war nicht böse oder abwertend gemeint. Er wollte mich halt nie heiraten, und so hätten wir demnächst Silberhochzeit, wenn er mich geheiratet hätte, oder zumindest demnächst 20. Hochzeitstag, wenn er meinen zweiten Antrag nicht auch abgelehnt hätte.

An der Beziehung arbeiten - ja, habe ich versucht. Paartherapie vorgeschlagen, mehr gemeinsame Aktivitäten vorgeschlagen, Romantik-Wochenende gebucht. Nach einigen Jahren habe ich damit aufgehört, es war einfach zuviel Frust. Inzwischen fährt er alleine in den Urlaub, Männerrunde.

Der Vater meiner Kinder ist ein rundum guter Mensch, ein toller Vater, verlässlich, aber auf der Couch mit dem Tatort am Sonntag abend am glücklichsten. Und er war nicht immer so, das hat sich im Lauf der Jahre entwickelt. Aber ich wollte hier - und deshalb hab ich darüber nichts geschrieben am Anfang - nicht meine Beziehungen darlegen. Denn mir geht es nicht darum, mir vorwerfen zu lassen, was für ein moralisch durchtriebenes Mistst ück ich bin. Sondern ich hoffe, und das hat sich in einigen Antworten (Danke nochmal) ja auch erfüllt, einen anderen Gedankenansatz zu bekommen, als mich immer nur zu fragen, was ist denn hier eigentlich vorgefallen? (Und natürlich tut es auch gut, wenn jemand nicht die Moral-Keule schwingt, sondern auch mal sagt, OK, ist unkonventionell, so what?)

Klar fehlt mir was. Ich finde körperliche Liebe schön, die asketische Lebensweise ist nichts für mich. Den Vater meiner Kinder, oder den Lebensgefährten, hab ich gefragt, warum er seit Jahren keine Lust mehr hat. Ich glaube sogar, es hat körperliche Ursachen, aber er ist viel zu schambehaftet, darüber zu sprechen, geschweige denn, zu einem Arzt zu gehen. Ich hätte gern mal Blumen, eine Umarmung, einen Anruf, wenn er beruflich ein paar Tage weg ist. Und es ist nicht so, dass ich das nie geäußert habe oder meinerseits niemals anrufe, kleine Geschenke mitbringe o.ä. Puh, dabei hatte ich gar keinen Rechtfertigungsdrang!

Wenn ich könnte, würde ich den Vater meiner Kinder gern ändern. Aber Menschen ändern? Schwierig. Zurückentwickeln, das würde schon reichen. Irgendwann hab ich meine Bedürfnisse wichtiger genommen als seine Bequemlichkeit und bin allein ausgegangen, tanzen, Kino, Freunde treffen, Konzerte. Erst dachte ich, dann würde er vielleicht irgendwann doch mitkommen. Fehlanzeige.

Sehr gut fand ich den Ansatz, ihn entscheiden zu lassen, ob er so - und trotzdem! - mit mir weiterleben möchte oder nicht. Dass ich ihm schon die Entscheidung überlassen muss, dass er die faire Chance haben muss, vielleicht ein glücklicheres Leben zu führen. Apropos Glück: ich hab ihn auch gefragt, wie es mit seiner Zufriedenheit aussieht. Ob ich etwas besser machen könnte, ob er sich wohl fühlt. Antwort: Nein, alles wunderbar! Wir sind doch ein Super-Team.

Ach ja, und wer was weiß: Natürlich wissen die beiden AM von meinem Lebensgefährten. Einer der AM weiß zudem von dem anderem AM (oh, jetzt seh ich schon wieder das blanke Entsetzen auf einigen Gesichtern beim Lesen! Wer nicht so entsetzt ist, wird wissen, welcher AM von dem anderen AM weiß). Der einzig Ahnungslose ist vermutlich der Vater meiner Kinder. Wobei ich nicht mal sicher bin, ob er nicht doch eine ziemliche Ahnung hat, aber nichts sagt, weil das Stress bedeuten würde, den er einfach nicht will. Man kann es auch aussitzen.

18.02.2020 19:24 • x 3 #22


darkenrahl

darkenrahl


3670
7575
Zitat von marina1974:
Wenn ihr wirklich so schöne Jahre zusammen gehabt habt, dann ist der Ausweg doch sehr einfach. Die Affären sofort aufgeben und deinem Mann reinen Wein einschenken. Wenn du Glück hast könnt ihr dann gemeinsam um eure Ehe kämpfen.


Da braucht sie aber sehr viel Glück und Verständnis von Seiten ihrer Familie.
Keiner der eine Affäre oder wie du sogar mehrere hat, weiss nicht genau warum er das macht.
Jetzt habe ich erst gelesen, er ist nur der Vater deiner Kinder, klar dass man dann sich auch noch mehrere Partner zulegen kann.
Aber das was du über den Vater deiner Kinder schreibst ist doch kein Grund, ihn einfach in die Ecke zu stellen.
Aber eben, neue Besen kehren besser in im Abstellkämmerlein hat es für den alten genug Platz. Er ist ja nur der .........

18.02.2020 19:29 • #23


marina1974


229
537
@FranziMarc
Das , was du in deinem letzten Post schreibst, klingt nicht nach wirklich tollen Jahren, die du ja oben erwähnt hast.
Deine Unzufriedenheit mit der Beziehung kann ich nachvollziehen, aber Lügen und Betrügen sind trotzdem keine Lösung.
Ich würde deinem Partner die Affären beichten und ihm deine Unzufriedenheit noch einmal deutlich mitteilen. Er kann ja dann entscheiden, ob er sich ändern will und ggf. interessiert ist noch an eurer Ehe zu arbeiten (nach deinen Affären).
Sollte das nicht der Fall sein, hast du die Möglichkeit auf einen kompletten Neustart. Ich habe nicht das Gefühl, dass dich die aktuelle Situation (in der Beziehung und auch das Betrügen) wirklich glücklich machen.
Nimm das Zepter in die Hand und agiere, sonst kannst du irgendwann nur noch reagieren und versuchen Schadensbegrenzung zu betreiben, wobei das nach den beiden Affären auch schon jetzt der Fall zu sein scheint.

marina1974

18.02.2020 19:40 • #24


Andy17


1941
3351
@FranziMarc
Es gibt Partnerschaften, in denen der eine die heimlichen Affären des Partners akzeptiert oder akzeptieren muss. Deinem Lebensgefährten ist wahrscheinlich die Loyalität, die du ihm im Alltag zeigst, viel wichtiger, als dein S.leben mit anderen. Für dein Selbstwertgefühl kann aber so ein Leben nicht gut sein.

18.02.2020 19:43 • x 1 #25


meineMeinung

meineMeinung


1462
2963
Eigentlich lese aus dem ausführlichen Post von @Julija2 , dass sie im Grunde gar nichts ändern will. Alles gut so:

Zitat von FranziMarc:
Sehr gut fand ich den Ansatz, ihn entscheiden zu lassen, ob er so - und trotzdem! - mit mir weiterleben möchte oder nicht.


Aus der Formulierung lässt sich schließen, dass er wohl am entbehrlichsten ist in dem ganzen Konstrukt. Und auch der Depp bei der Geschichte.
Ob sich danach ein neuer Depp finden würde, der diese Rolle übernehmen würde, steht in den Sternen.
Die Herrn fürs Herz und fürs Bett möchte sie wohl nicht aufgeben.
Um nochmal auf die Frage nach normal zurück zu kommen: NEIN, das ist nicht normal. Da kriegt jemand den Hals nicht voll. Oder ein fall für eine offene Beziehung. Aber dafür müsste sie eine stabile Beziehung zum Öffnen haben. Eine stabile Beziehung basiert aber nicht auf Lügen und Betrug.

Wenn der Alte derjenige ist, der von beiden anderen Männern weis, verstehe ich auch, warum er sich für Julija nicht trennen würde.

18.02.2020 19:55 • x 2 #26


Isely

Isely


10226
2
19263
Zitat von FranziMarc:
Ich glaube sogar, es hat körperliche Ursachen, aber er ist viel zu schambehaftet, darüber zu sprechen, geschweige denn, zu einem Arzt zu gehen. Ich hätte gern mal Blumen, eine Umarmung, einen Anruf, wenn er beruflich ein paar Tage weg ist. Und es ist nicht so, dass ich das nie geäußert habe oder meinerseits niemals anrufe, kleine Geschenke mitbringe o.ä. Puh, dabei hatte ich gar keinen Rechtfertigungsdrang!


Das leuchtet mir ja alles ein, dass Frau dann Frust schiebt.
Aber warum gleich 2 Affären Männer ? Reicht denn nicht das Chaos mit einem heimlichen Geliebten?
Dein Mann, auch wenn er noch so unromantisch und A säggsuell unterwegs ist , der dreht durch wenn er das erfährt. Zu recht, finde ich.
Zwei Männer, puh, verstehst du das denn selbst irgendwie?
Und wie , falls Beichten in Frage kommt, würdest du das deinem Mann erklären ?

18.02.2020 20:02 • x 2 #27


Andy17


1941
3351
Ob ein, zwei oder mehrere Männer? Ist doch eigentlich egal. Sie betrügt halt!

18.02.2020 20:05 • #28


Dracarys


1665
8
3755
Nee, @Andy17
Es ist schon ein Unterschied, ob man sich ernsthaft fremdverliebt und eine Affäre beginnt, oder ob man promiskuitiv unterwegs ist.
Betrug ist noch lange nicht Betrug.

TE, die typischen Schwierigkeiten einer Partnerschaft löst man entweder gemeinsam, man öffnet beidseitig die Ehe oder man trennt sich.
Kann es sein, dass Du Dich gar nicht wirklich gebunden fühlst, weil er Deine Heiratsanträge nie angenommen hat? Dass Du innerlich mit dem Vater Deiner Kinder in den WG-Modus geschaltet hast, inklusive der Freiheit?

18.02.2020 21:10 • x 2 #29


FranziMarc


102
1
170
@dracarys: ja, das trifft es ziemlich gut.

18.02.2020 21:15 • #30



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag