158

2 mal betrogen, im Ausland, Rückwanderung, 150+ Katzen

Benita

Benita


1677
2
2900
Zitat von TheSence:
ich wäre so dumm ihr wie gesagt auch das 2. mal zu verzeihen, weil ich sie liebe und alles was wir getan haben, aber natürlich auch im klaren bin das ein drittes mal "betrügen" wahrscheinlich wäre irgendwann.
Ich wollte einfach die letzte Gewissheit von ihr ob noch etwas da ist an Gefühlen oder nicht.

Sie scheint ja mit Gefühlen einige Probleme zu haben und lebt diese so wie sie es erlernt hat,
so wie sie es schreibt :
Zitat von TheSence:
"Du sollst wissen das ich dich immer noch über alles liebe und dich immer lieben werde auch wenn ich einen anderen habe, wirst du immer meine Nr 1 bleiben. Auch wenn es nicht verstehen kannst, aber so wird es immer sein!.

zeigt es ihre innere Gespaltenheit.
Und es läßt dich hoffen, bindet dich an sie. . . ist es für dich denkbar es auszuhalten mit ihr nicht mehr zu kommunizieren ? Könntest du sie bitten zu ihrem Neuen zu ziehen oder erstmal woanders unterzukommen ? Denn :
Zitat von TheSence:
Als sie dann wirklich alleine war ging das dann ratzfatz und ihr wurde klar das ich ihr doch fehlte und es ein Fehler war.

Allerdings Reisende würd ich nicht aufhalten wollen, zumal das jetzt schon das 2. Mal ist.

Zitat von TheSence:
Immer dieses schmerzende/übelkeitsgefühl im Magen wenn ich daran denke zu gehen. Vielleicht auch einfach aus Hunger weil ich nur 2 Bananen in den 3 Tagen gegessen habe...

Wahrscheinlich ist es beides, deine Psyche drückt sich über deinen Körper aus und die Magennerven reagieren gereizt und dein Körper braucht gerade in stressigen Zeit "Kraftstoffe" und gut funktionieren zu können, deshalb biete ihm immer wieder etwas leicht verdauliches an.

Was wäre daran so schlimm wenn du den Menschen deiner Heimat erklären würdest, daß du zurückwolltest ? Du kannst das kommunizieren, daß du zunächst erstmal nicht über Näheres reden möchtest und Abstand dazu brauchst. Jeder hat das Recht sich jeden Tag neu zu entscheiden, du auch.

15.05.2020 21:39 • x 1 #16


Emma75

Emma75


1141
2
2114
Ich vermute, dass ihr aggressives Verhalten Dir gegenüber ihr verdrängtes schlechtes Gewissen ist - sie hat ja auch wirklich Mist gebaut. Bei den vielen Katzen hab ich auch schon einen unerfüllten Kinderwunsch vermutet. Und nein, es liegt nicht an Dir, dass alle nach Dir heiraten - Du warst natürlich mit jungen Frauen in einem Alter zusammen, wo man heiraten kann und verheiratet waren die ja vorher nicht, also ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Sie nachher heiraten (da spricht die Statistikerin). Sie soll ganz in dieses Apartment ziehen, so lange Du noch da bist - oder Du nimmst Dir ein Zimmer, aber so wie im Moment ist das nicht auszuhalten! Und weinen ist nicht kindisch sondern in Deiner Situation völlig verständlich!

15.05.2020 22:05 • x 1 #17



2 mal betrogen, im Ausland, Rückwanderung, 150+ Katzen

x 3


TheSence

TheSence


148
3
37
Ja diese gespaltenen Gefühle sind mir damals bei der ersten Trennung doch extrem aufgefallen, einfach diese 180 Grad kehrtwende von nett zu böse und anders herum. Immer bin ich schuld, sie selbst nicht. Die kurviv geposteten Texte waren vor 4 Jahren aber ich postete es wegen ihrer Rede vorhin von wegen kindisch und es wäre was normales usw. um zu zeigen das sie ja damals wohl das gleiche fühlte aber es mir hier jetzt vorhält.

Es ist wie gesagt der gleiche Ablauf bisher wie damals. Das mit dem Abstand und weiteres Appartment mieten ist nicht drin, das ist total überteuert und das Geld wird ja noch gebraucht. Es ist für sie offenbar unangenehm und für mich auch, deshalb muss ich wohl gucken das ich das bald möglichst schnell geregelt kriege. Und wir müssen ja auch noch paar Sachen umschreiben lassen wo wir dann gemeinsam hin müssten wie Bank, Krankenversicherung, Internet/Handy, Mietvertrag etc. alles gemeinsam abgeschlossene Verträge die auf beide Namen laufen.

Ja mit dem Kinderersatz hast du sogar recht, wir redeten immer davon das es so etwas wie ein Kinderersatz ist. Sie sprach damals auch mal mit meiner Schwester wo sie das auch so sagte, das es wohl der Kinderersatz ist für sie.

Mit dem rausreden ist immer so eine Sache. Ich denk mir halt paar Tage unangenehm aber dann legt es sich wohl und spricht sich dann von alleine herum. Ich werd da denke ich offen mit dem Thema umgehen und halt sagen das es für mich tolle Jahre waren hier, wir viel geschafft und bewegt haben aber letzten Endes die Beziehung auf der Strecke geblieben ist, es sehr schmerzhaft für mich war und ich dann einfach weg musste. Und dann lenk ich es halt auf Neuanfang, ich denke irgendwie so werd ich es handhaben.

Mit paar Leuten war ich ja noch in Kontakt und die wussten ja auch das es uns hier super gefiehl, da kann ich nicht sagen "yo ich hatte keine lust mehr auf sonne, meer, palmen und freundin und hab alles zurück gelassen um ins wunderschöne graue, triste, kalte, regnerische Deutschland zurück zu kehren ^^

Schön wäre es natürlich wenn ich es bis dahin soweit verarbeitet hätte um etwas lockerer drüber reden zu können. Aber ich bezweifele es, mir war/ist sie wirklich sehr wichtig gewesen, ich liebte sie über alles und tue es trotz dem Mist immer noch, es sind immerhin einige Jahre gewesen und bei mir dauert sowas immer... Ich konnte auch nie von einer in die andere Beziehung gehen, ich hab die Pausen dazwischen. Und meist kommen Beziehungen eher durch Zufall zustande oder zumindest ungeplant.

Sie war für mich abgesehen von den 2 Aktionen und ihr zusammenhängendes Verhalten die perfekte Frau. Ich war sehr stolz auf Sie und darauf sie an meiner Seite zu haben. Sie sagte beim ersten Bruch auch das wenn ich sie damals schon geheiratet hätte, sie es niemals gemacht hätte weil eine Heirat für sie eine Art Besiegelung einer Beziehung ist wo man dann sagt ok ich gehöre entgültig dir. Lässt sich dann natürlich immer leicht sagen, aber meiner Meinung nach sollte das auch schon bei einer Verlobung oder allgemein Beziehung so sein. Heirat ist ein Ring und Papier das fremdgehen nicht verhindert.

Ich weiß auch nicht, es kam halt immer mal was dazwischen, man schob und schob usw. es passierte einfach nicht. Das nehme ich auf mich, ich hätte sie wirklich schon viel früher heiraten müssen, auf der anderen Seite weiß man nicht ob es nicht trotzdem passiert wäre und die situation als Ehepartner dann noch komplizierter wäre. Schwer zu sagen.

Und ja auch das aggressive Verhalten ist bei ihr typisch wenn sie nicht weiter weiß oder keine Argumente hat. Dann wird sie lauter und sucht irgendeinen Grund den sie benutzen kann. Sie weiß sicherlich das der Mist nicht okay ist, vor allem nicht nach so langer Zeit und in so einer Situation aber sie nimmt Gründe und gibt mir die Schuld. Wie damals auch...

15.05.2020 23:53 • x 1 #18


Emma75

Emma75


1141
2
2114
Zitat von TheSence:
Schön wäre es natürlich wenn ich es bis dahin soweit verarbeitet hätte um etwas lockerer drüber reden zu können.

Du musst nicht locker tun nach einer Trennung. Jeder erwachsene Mensch hat schmerzhafte Erfahrungen mit Trennungen und Liebeskummer hinter sich - da ist es ganz normal, wenn man sagt 'wir haben uns leider getrennt und ich bin sehr traurig darüber'. Man verliert nicht sein Gesicht, wenn man Traurigkeit zeigt - auch weinen (ja genauso bei Männern, wie bei Frauen) ist keine Sache für die man sich schämen muss.
Offenbar wirft sie Dir vor, nicht rechtzeitig einen Antrag gemacht zu haben - aber eine Heirat hätte meiner Meinung nach nicht viel an Eurer Situation geändert. Jetzt für die Trennung, wäre es sogar komplizierter geworden.
Ich sehe das wie Du: Papier und Ring (ich hatte nicht mal ein Ring, weil ich sowas immer verliere), aber für viele Menschen ist dieses Ritual sehr wichtig und wird auch von unserer Kultur sehr gehypet. Das soll nur ihre Enttäuschung erklären, ist aber kein Vorwurf. Wie gesagt, jetzt ist es besser so.

16.05.2020 08:03 • #19


juliet

juliet


1693
4
3358
guten morgen, ich melde mich hier mal wegen der tierschutz-sache zu wort.
ich kann nachempfinden, dass man schnell das Maß verliert, wenn man vor ort in krisenländern versucht, etwas für die tiere zu tun.
aber eine population derartig ansteigen zu lassen, ist - entschuldige - schwierig, um es vorsichtig auszudrücken.
es hat mich gefreut zu lesen, dass ihr auch kastriert.
und das kostenlos! also DAS ist wirksamer tierschutz, und da tut ihr auch etwas absolut gutes, hut ab.
ist bei euch jedes weibliche tier kastriert? DAS IST WICHTIG! ein einzelnes unkastriertes weibchen (die rechnung stimmt für hunde, bei katzen kenne ich den reproduktionszyklus nicht so genau) >>produziert<< bei konservativer schätzung in 5 jahren eine population von >2000 tieren!
daran siehst du, wie wirkungslos es ist, nur zu füttern. Jedes Weibchen muss kastriert werden!

gut, die diskussion kann man kontrovers führen, aber es macht absolut keinen sinn, in krisenländern ohne finanzielle mittel vorrangig zu füttern und ungeborene katzen zur welt zu bringen .

nur füttern, ist kein tierschutz. im Gegenteil, es kommen immer noch mehr Fertile Tiere in die Region und pflanzen sich dort fort!

ich habe großen respekt vor tierschützern. aber kastrationen müssen absolut im vordergrund stehen, damit die population nicht immer noch größer wird!
ich hoffe, ihr nutzt das durchgängig und konsequent....zumal ihr es ja kostenlos machen lassen könnt.

ich bin gut vernetzt mit einer exzellenten katzen-tierschützerin / teneriffa, evtl kann man den kontakt herstellen.
die vermitteln auch nach deutschland, haben den p.11!
wenn du hierher zurückkommen wirst- letztlich hast du fürs erste doch schon mal einen anlaufpunkt angeboten bekommen! das ist toll, nutze das doch erstmal in dem vertrauen darauf, dass du dort nicht für den rest deines lebens bleiben musst!- du wirst dir ja irgendwann auch wieder ein Auto leisten können. Klar, die erste Zeit wird hart, aber du hast immerhin erstmal einen Startpunkt. Und dann kannst du dich ganz in Ruhe wieder konsolidieren. Worauf ich aber jetzt hinaus will, ist, dass du, wenn du deinen Trennungsschmerz überwunden hast, mit deiner Exfrau oder anderen Tierschützern auf Teneriffa vielleicht dergestalt vernetzt bleiben kannst, dass du Den Tierschutz hier von Deutschland aus wirksam unterstützt. Das kann bedeuten, dass du hier LobbyArbeit machst, dass du Spenden sammelst, evtl einen Verein gründest, oder dich einem anderen Verein anschließt (s.o.) und auch die ein oder andere Katze hier in Deutschland vermittelst. Ich weiß, dass das mit Katzen schwieriger ist, aber die Strukturen in Deutschland sind unerlässlich, wenn man wirksamen Tierschutz im Ausland betreiben will. Das bedeutet, du kannst auch in Deutschland deinen geliebten Katzen weiterhin helfen, vielleicht sogar wirksamer als vor Ort!

kopf hoch, sieh es als Herausforderung!
wohin auch immer dich dein Weg bringen wird, du kannst den Tieren weiterhin helfen!

Sorry, dass ich dir jetzt zu deiner Trennungssituation wenig oder keinen Trost geben kann, ich möchte dir einfach nur Mut machen, dass es weitergeht

16.05.2020 08:36 • x 4 #20


TheSence

TheSence


148
3
37
@juliet: Ganz klar, bin ich absolut deiner Meinung und nach den Jahren natürlich mit der Thematik vertraut. Ja wir haben alle die wir je gefangen haben immer kastriert/sterilisiert, nicht nur weibchen, auch die Jungs.

Anfangs hatten wir immer volle Preise gezahlt, irgendwann die üblichen Tierschutz Preise für etwa 50 Euro und in den letzten Wochen sogar noch weniger. Einen Teil konnten wir über das Rathaus sterilisieren die ein CES Projekt starteten und wir da die treibende Kraft dahinter waren.

Wir hatten auch geimpft, Arztbehandlungen usw. gemacht, also alles was der Tierschutz macht nur eben privat zu zweit. Finanziell natürlich eine katastrophe da wir eben horrende Arztrechnungen hatten, hin und wieder haben wir im Süden der Insel was gemacht in einer Klinik die mit dem Tierschutz zusammen arbeitet aber das war immer eine längere Fahrt, daher hatten wir meist alles in unsere Umgebung gemacht, natürlich zu fast normalen Preisen bzw. 5-15% Rabatt die natürlich ein Witz sind bei teuren Vets.

Hinzu kommt das wir darüber hinaus auch noch vermittelt haben was ging, und sogar oft selbst die Katzen hinbrachten weil wir natürlich immer einen Nachteil gegenüber den Tierschutzvereinen mit Facebook Anhang hatten und es sehr schwer ist dann Kitten zu vermitteln. Aber haben dann auch teils mit Tierschutzvereinen zusammen gearbeitet, wenn sie z.b, keine Kitten hatten konnten wir helfen und wenns um Aufnahmen ging usw.

Wir wurden hier bissl bekannter in der Umgebung und dann wurden wir natürlich immer wieder angerufen wenns darum ging zu helfen, Katzenmamas mit Kitten aufzunehmen die irgendwo auf Terrassen gebärt haben, vor den Tierärzten abgelegt wurden, Katzen für Blutspenden usw. also volles Programm.

Zusätzlich behandeln wir schwer kranke Katzen die beim normalen Tierschutz leider aber verständlich auf Grund der Kosten eingeschläfert werden. Stichwort FIP und Panleukopenie. Wir kämpften auch für die, natürlich verloren wir die meisten aber wir haben auch eine Menge davon retten können worauf wir sehr stolz waren. Aber natürlich sind dann 1000+ Euro pro gerretteter schwerkranken Katze heftig auf Dauer. Aktuell behandeln wir noch eine Katze gegen FIP, eigentlich eine zu 100% tödliche Krankheit. mit einem nicht offiziell zugelassenen Medikament, das schweine teuer ist (100-200 Euro pro 5 ml) aber über 80% der katzen rettet. Patentiert von Gilead die auch aktuell wirbel machen mit dem Remdesvir Medikament für Menschen gegen Corona in den USA. Das Remdesvir ist dem Medikament das wir für die Katzen benutzen sehr ähnlich. Wird glaub aus dem selben Grundstoff hergestellt. Aber ja das sind so Sachen die natürlich viel kosten, vor allem da wir auch als privatleute keine Spendenaktionen starten durften bzw. kein Geld entgegen nehmen durften. So gingen die Katzen immer kostenlos weg, wir sagten immer wir würden uns für 2-3 Futtersäcke freuen. Wenige machen das aber anderes Thema.

Haben hier mit vielen Tierärzten, Kliniken uns Tierschutzorganisationen zu tun gehabt. Welche meinst du? Regina/Sonnenkinder Teneriffas oder Arche Noah?

Achso zur wachsenden Population noch kurz: Die riesige Kolonie existierte bevor wir dort waren. Wir fanden diese dort weils bei uns in der Nähe der Wohnung war. EIn großer Barranco. Nur zu zweit haben wir drum gekämpft die Kolonie aufzulösen bzw. den Nachwuchs zu stoppen, natürlich hauptsächlich durch sterilisationen. Und das Thema war in der Beziehung ja auch immer eine Sache. Wir wussten das es viel ist was wir machen aber wir kamen voran und bis auf 3-4 weitere Weibchen sind dort keine weiteren Mädels mehr da. Also waren wir fast durch. Wir hatten zu Beginn des Corona Shutdowns noch 5 schwangere Mütter eingefangen, was wahnsinn war weil wir 3 davon erwischten in kurzer Zeit die wir lange versuchten zu fangen. Aber trotz Corona konnten wir 20 kitten vermitteln und die Mütter kommen in den gebauten Bereich nach dem sterilisieren und wenn die Kitten weg sind. Noch geben sie teils milch.

Ich sagte meiner Ex in letzter Zeit oft das wir hoffentlich bald wieder mehr Zeit für uns haben, das es momentan zwar heftig ist aber wir kurz vor dem Ziel sind die Kolonie entgültig im Griff und alles sterilisiert zu haben. Das ärgert mich um so mehr, wir waren fast durch... Und dann hätte es mehr zeit gegeben weil viele notfälle wegfallen würden, viele fahrten für sterilisationen, vermittlungen usw. wir würden dann praktisch nur noch zu dem gebauten gebiet fahren zum füttern und aufräumen und hier und da arztbesuche, Das wärs gewesen... Aber es nimmt jetzt ein abruptes Ende.

Natürlich muss ich jetzt in Deutschland erst mal wieder Fuß fassen und irgendwie "ankommen", es ist jetzt wieder eine riesige Umstellung für mich, ein kompletter Neuanfang von Kopf und auch materiell. Wird vermutlch so laufen das ich erst mal im Elternhaus meines dann wieder Chefs in Deutschland wohne bis ich die eigene Wohnung habe. Unangenehm aber ich hab dann keine andere Wahl. Das erste mal in meinem Leben komplett alleine in einer Gegend wo tausende Erinnerungen mit ihr vorhanden sind... Und ich hoffe der Leid wird nicht all zu groß.

Ich weiß jetzt noch nicht in wiefern ich zu ihr Kontakt halten werde wenn ich dann ganz weg bin, da mich natürlich immer die Katzen interessieren werden, wie es ihnen geht usw. von denen im gebauten Katzenhaus kann ich es von Freunden erfahren mit denen wir uns das Feld teilen. Aber ja mal sehen... Muss jetzt erstmal wieder zum Tierarzt mit einem kleinen fahren, und die Ex hats den Tierärzten natürlich schon gesteckt das wir auseinander sind und da wirds dann sicherlich auch gleich ein Thema werden

Weiterhelfen werde ich in irgendeiner Form auch aus Deutschland weiterhin, muss natürlich erst mal selbst mein Leben dort wieder in den Griff bekommen und fest im Leben stehen und dann schauen was möglich sein wird finanziell.

16.05.2020 11:07 • x 1 #21


TheSence

TheSence


148
3
37
und jetzt lese ich auch gerade in den Nachrichten das bei mir beide Flughäfen gesperrt wurden für internationale Flüge... unfassbar... Ich hoffe die öffnen in 2-3 Wochen wieder sonst steck ich auch noch hier fest.

Update: okay ich glaube das betrifft weiter nur Touristen, Residenten könnten weiter fliegen Montags und Freitags. Ist eigentlich die ganze Zeit so aber okay mal schauen.

16.05.2020 11:13 • #22


CaveCanem

CaveCanem


1505
1
1934
Zitat von SanDiego:
Zu den 150 Katzen, könnte es sein, das eure Hilfe für die Tiere etwas übertüncht?


Bingo. Seh ich auch so. Ich liebe Tiere, habe seit 20 Jahren Katzen. Eine geht bald. Der Kater meines Herzens wird im. Juni 19, ist innerhalb weniger Monate erblindet. Und ich kämpfe mit dem Gedanken, ihn gehen zu lassen. Und dem Gedanken für Katze 2, die "Beikatze" zum Kater wurde als dessen Schwester eingeschläfert werden musste, nochmal eine "Beikatze" zu holen.

Es bindet. Man übernimmt Verantwortung. 3 Katzen find ich schon viel.

150 mag ich mir gar nicht vorstellen. Die Mehrzahl wird wohl draußen leben.

Aber normal ist das trotzdem nicht.

Schau Dir mal ganz ehrlich die Menschen in der "Tierretterszene" an. Viele davon haben psychische Probleme und benutzen die Tiere, um das zu übertünchen.

Zu ihr: was willst Du mit jemandem, der sich immer wieder aus Eurer Beziehung locken lässt?

Pack Deine Sachen, komm nach Hause. Lass sie wissen, dass Du gehst. Jemand muss ja die Tiere füttern.

Und dann fahr heim.

Zur Not kommt man vom Festland aus auch mit dem Zug nach Hause. Deine Katzen nimmst Du eben mit. Reise im Kennel ist überlebbar auch im Zug.

16.05.2020 11:24 • x 1 #23


TheSence

TheSence


148
3
37
@cavecanem: genau diese verpflichtung fühlten wir auch den katzen gegenüber und ja der grösste teil lebt natürlich draussen, verteilt in 2-3 kolonien, dem katzenhaus und zu hause. Ist dann immer so eine art rundgang den wir machten mit dem füttern.

Klingt natürlich heftig 150 aber von der arbeit her war es jetzt nicht so viel mehr wie z.b. bei 50. Abgesehen von den kosten und arztterminen. Aber es funktioniert und wir haben es gerne gemacht. Also machte man weiter. Das bereue ich auch nicht.

Aber ja es stimmt das es auf die psyche geht. Viel krankheiten, leid, schmerz und tod den man da erlebt. Und die motivation war es dies in unserem ort zu beenden was wir eben auch juru dacor waren zu erreichen nach paar jahren.

Wir haben viele verloren aber auch so viele gerettet. Es machte uns ja auch spaß. Das problem ist bei ihr auch das wenn sie irgendwelche probleme in der beziehung sieht es nicht mir dagg oder zu reden versucht sondern es freunden schreibt. Und ich soll gedanken lesen... das war damals auch ein geosses problem das sie damals einsah aber jetzt wieder nicht diesmal ist es statt einer freundin ein freund gewesen. Den ich nicht kenne und nichts mit zu tun habe...

Die Katzenmenge hatten wir unter Kontrolle, natürlich sind es viele aber es war stemmbar, keiner hungerte, keine wurde krank wegen unachtsamkeit oder ähnlichem. So lange es den Katzen gut ging war auch von unserer Seite alles prima. Sieht halt nur so aus als wäre unsere Beziehung nicht mehr unter Kontrolle...

16.05.2020 14:11 • #24


TheSence

TheSence


148
3
37
Kleines Update von heute: Sie sagte mir gestern noch als sie mich versetzte um der Katze die notwendige Medizin zu geben das alleine fast unmöglich ist das ich es wieder selbst probieren soll oder zum Tierarzt fahren soll wenn es nicht klappt. Falls es bei ihr wieder zu spät wird oder sie keine Lust hätte... (Das pi**te mich extream an). Katzenlady, sagt zu mir ich liebe die Katzen nicht wie sie aber sie lässt sie hängen.

Heute früh passierts natürlich wieder, nachricht kommt: "Hallo, wie ist es gelaufen? Ich schaffe es nicht heute! bin im Süden. Wenn du Toffie nicht schaffst bring sie zu Elena". Also übersetzt: wie der arzt besuch mit der einen katze heute morgen lief und das sie wieder nicht da ist zu der Zeit wo die Katze die medizin braucht. Sie wäre im Süden der Insel , wo ja der Typ wohnt, also bei ihm/mit ihm irgendwo. Und Elena ist eine unserer Tierärzte."

Ich schrieb dann meiner Tierärzten ob es okay sei wenn ich nochmal kurz komme für eine injektion das Jenny mich wieder versetzte, da sie mit ihm unterwegs sei was sie ja laut der Ex wusste. Denn zu mir sagte sie ja das sie das auch schon der Tierärztin gesagt hat.

Beim Tierarzt angekommen meinte sie dann sorry aber sie wüsste nichts... Ich so: nein? Sie meinte sie hätte bescheid gesagt, und die Ärztin: nein sie sagte nur das ich wohl wieder nach Deutschland zurück kehren werde aber keine Hintergründe. Und dann hatte ich es ihr kurz und knapp erzählt und es tat ihr natürlich unglaublich leid. Sie sagte sie merkte schon an mir in letzter Zeit das ich abgenommen habe aber sie dachte es hätte mit dem Tod meines Vaters und Tante zu tun gehabt vor paar Wochen und meine Ex wäre auch bissl neben der Spur bei den Tierarzt besuchen, als wäre sie nicht richtig bei der Sache und schob immer die Teilabzahlung der Rechnung auf und sagte immer morgen, morgen morgen. Ich beruhigte sie das sie das Geld bekommen wird aber genau das aktuell das Problem der Ex ist. Die baut da eine Wand auf und ist vermutlich auf ihn fixiert... vor 2 Wochen würde sie mich nie im Leben versetzen um den Katzen Medizin zu geben... Am Montag werd ich beim nächsten Termin dann halt die Teilzahlung leisten, geht eh vom gleichen Konto.

Jetzt schiebt sie alles, ist unpünktlich, unzuverlässig, eiskalt und nur noch auf den fixiert, selbst als wir gestern redeten und teils streiteten schreibt sie noch nebenbei mit ihm und grinzt zwischendrin ins Handy. Respektlos, feige und einfach unfair. Als würde sie versuchen das ich sie hasse... Einfach ein total beschissenes Verhalten... Nicht nur mir gegenüber. Was beim Tierarzt lief wusste ich in den letzten Wochen nicht da ich immer nur gefahren bin und die Exfreundin reingegangen ist (darf nur 1 Person rein wegen dem Coronazeug).

Ich beginne sie schon ein wenig zu hassen für das Verhalten obwohl ich sie eigentlich nicht hassen will aber sie ist alt genug und das macht man generell aus Rücksicht auf mich und andere nicht. Einfach alles sch...egal und dann wenn die schmetterlinge weg sind, es nicht klappt oder was auch immer wieder entschuldigen usw. Tierärztin fragte auch was mit den ganzen Katzen wird, und sie auch immer sagte wir müssen langsam machen. Hab ich ihr ja auch mehrfach gesagt weil dann die Zeit für uns fehlte. Aber sie war der gleichen Meinung das sie nie zu hörte oder bei solchen Themen abblockte.

16.05.2020 14:26 • #25


TheSence

TheSence


148
3
37
Jetzt hab ich den ganzen Tag viel um die Ohren gehabt weil sie natürlich garnicht auftauchte und alles an mir hängen blieb. Bin jetzt fast durch mit allem und räum nur hier nochmal auf und muss nochmal wegen Futter und Wasser bei allen checken.

Hatte ihr deshalb kaum zurück geschrieben, morgens auf die nachricht garnicht reagiert und als ein "hallo?" kam hab ich gesagt ich meld mich später. naja hab dann kurz gesagt was die katze hat und dann meinte sie natürlich ob ich bitte das alles bei den Kitten mitmache (was ihr teil eigentlich ist) da sie heute nicht nach Hause kommen würde. Sie müsse noch paar Sachen erledigen (Samstag abend wärend corona shutdown?).

Weiß nicht warum aber irgendwie zieht mich das dann gerade wieder etwas runter...

Geht auch gerade noch weiter, fängt an schmutzig zu werden. Sie besteht irgendwie drauf das unser Auto da bleibt und ich es nicht mitnehme. Hab so geschrieben: Für ihn oder was?! Sie so : NEIN und viele böse smilies... drängt mich dazu einen Flug zu suchen damit ich möglichst schnell weg bin. Hab schon langsam das Gefühl der neue soll hier her hinzu ziehen zu ihr und mich ersetzen und deshalb das Auto da bleiben soll usw. Weil sie hat keinen Führerschein, sie kann damit nix anfangen.

16.05.2020 18:40 • #26


CaveCanem

CaveCanem


1505
1
1934
Pfff... nimm das Auto mit, wenn es Dir hilft. Zur Not kommst Du auch damit gut heim...

Ehrlich... so ein Mist.

16.05.2020 18:43 • #27


TheSence

TheSence


148
3
37
muss damit erstmal mit der Fähre aufs festland. Hab ihr gesagt wir reden morgen darüber wie wir das lösen, finanziell ists jetzt halt knapp auf beiden Seiten aber ich kann ja auch nicht rüber mit 1 Koffer und damit ein neues Leben beginnen.

sch.... mich belastet der ganze Mist und der Druck gerade dermaßen. Alles zu viel

Ich kann sie ja auch irgendwo verstehen jetzt möglichst viel zu haben was sie vielleicht verkaufen kann um etwas Geld einzunehmen. Ich muss ja auch erstmal rüber das kostet auch nochmal. Vielleicht werd ich es echt hierlassen, damit sie sachen verkaufen kann und vielleicht mir dann etwas abgibt wenns verkauft ist um mir dann etwas zu helfen zum Übergang. Ist ja auch noch eine Tierarzt Rechnung von etwa 2500 Euro offen.

Durch die Trennung geht noch mehr Geld verloren was keinem von uns hilft... Zeug nachschicken mit der Post lohnt sich auch nicht. Sinnvoll wäre eigentlich nur das ich alles hier lasse und sie alles verkauft was möglich ist. Ohne Auto könnte ich sowieso nix mitnehmen, also würde ich nur mit einem Flug und 1-2 Koffern zurück kehren.

16.05.2020 18:48 • #28


TheSence

TheSence


148
3
37
Ich seh gerade das es sowas wie eine Hilfe bei der Erstaustattung gibt wenn man sich beim Amt meldet, Hartz 4 bezieht oder geringsverdiener ist der eine neue Wohnung bezieht auch nach Trennung z.b. wenn die Wohnung nicht möbeliert ist.

Mache sowas sehr ungern aber ich glaube ich werde tatsächlich sowas in Anspruch nehmen müssen wenn das funktionieren sollte. Ich muss mal gucken, erstmal morgen mit ihr reden und gucken welche Lösung die vernünftigste wird...

16.05.2020 19:18 • #29


CaveCanem

CaveCanem


1505
1
1934
Das hätte sie vorher wissen müssen @ was behalten zum verkaufen.

Das da geht null. Was wird mit den zig Katzen, um Gotteswillen? Voll verantwortungslos.

16.05.2020 19:44 • x 1 #30



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag