185

3 Monate zusammen bin ich zu kleinlich und verkopft?

Wanniwanni

29
1
12
Hallo Ihr lieben, ich war bisher immer nur stille Mitleserin aber nun schreib ich auch mal
ich war bisher ein glücklicher Single, jung, dynamisch und viel unterwegs deshalb hab ich mir nie große Beziehungsgedanken machen müssen und war auch nie unglücklich als Single, klar habe ich mir immer mal gewünscht, dass es da jemand gibt und mich in Phasen auch einsam gefühlt

völlig unerwartet habe ich, ich nenne ihn hier mal Chris kennengelernt an Silvester. Ich war eingeladen bei Freunden und er auch und wir haben uns auf Anhieb menschlich sehr gut verstanden und sehr viel gelacht, was mir sehr wichtig ist.
Er war mir so als Typ nicht so aufgefallen, da mein Beuteschema eigentlich ein ganz anderes ist. Silvester im angeheiterten zustand haben wir irgendwann geknutscht und es hat sich gut angefühlt aber ich hab mir nix dabei gedacht

Hatten dann Nummern ausgetauscht und nach Silvester kontaktierte er mich häufig, wir telefonierten und er schlug sehr zeitnah ein Treffen vor, wir kochten bei ihm und es hat sich gut angefühlt, aber ich war jetzt nicht so fest darauf eingestellt, dass da was passieren muss. Wir sahen uns einige Male und haben gemerkt, dass wir harmonieren, öfter zusammen gekocht, tolle Weine und über gott und die Welt gequascht und sind dann ohne es beim Namen zu nennen in eine Beziehung gemündet.

Es war dann normal dass er bei mir oder ich bei ihm war, wir fuhren dann mit Freunden in Skiurlaub und nach so langer Zeit und vielen Jahren unkompliziert in eine Beziehung zu müden kannte ich so nicht und es hat sich toll angefühlt, toller s.
keine Gedanken, wer meldet sich bei wem und wie was man sonst in Datings hat, ein aufrichtiger Mann
der z. B. im Skiurlaub durch einen Blumenlieferanten mitten in die Berge einen Blumenstrauß anfahren lassen hat an valentinstag, damit hatte ich nicht gerechnet

er nimmt mich wie ich bin, ist aufmerksam (eigentlich) hat mich dann ca. im 3. monat den eltern vorgestellt, und klar haben mich auch zu Beginn Dinge gestört, aber wenn alles so sprudelig sich anfühlt schaut man glaub ich eher mal drüber hinweg
ja und jetzt nach 4 Monaten fallen mir immer mehr Dinge auf, die mich eigentlich an ihm stören
und ich frage mich, war ich zu lange Single, dass mich so Dinge stören, bin ich zu kleinlich und habe ich zu hohe Erwartungshaltung? weil nach langem ist es ein Mann bei dem ich wohlfühle, sehr zärtlich und kuschelig, wo ich mir um die Beziehung an sich wie sie läuft nicht den Kopf zerbrechen muss, es läuft . aber folgende Dinge

ich hab sehr schnell gemerkt, dass sein kleidungsstil nicht immer zu meinem passt, und auch mal gesagt, wenn wir essen gehen und ich schon chic bin, dass er sich vielleicht auch ein Hemd anzieht, im alltag zieht er sich casual an, was ja ok ist, aber mir ist dann immer mehr aufgefallen, dass er sehr oft das gleiche an hat
ja klingt oberflächlich aber ich bin eher der Typ Lifestyle, Fashion und da ist es manchmal nicht einfach

oft hat er gesagt, du ich hab mir nie Gedanken gemacht aber lass uns gerne mal nach München reinfahren und dann kaufen wir gemeinsam ein. Aber da passiert nie, klar muss er nicht gleich umsetzen aber mal irgendwann ein Schritt. Letztes Wochenende hab ich vorgeschlagen, wollen wir in die City, bummeln, einkaufen und was essen gehen und dann hatte er keine Lust - ich wünsche mir dass er es manchmal dann vielleicht auch mal angehtt

ich bin eher jemand der etwas chicke Urlaube macht, mit abends zwar auch mal locker aber schon auch m al chic kleiden und zum Essen gehen

er mag es entweder extrem chic hotelmässig oder absolut casual . Campen, zelten usw, und das auch lieber wie das andere
gleich zu Beginn unseres Kennenlernens hab ich gleich gesagt, das ich überhaupt nicht der Typ dafür bin

wenn wir dann mal chic essen gehen, hat er 1 Outfit, was er immer wieder anzieht. mich findet eher oft zu spießig

dann hab ich gemerkt oft dass er die gleichen Socken oft mals 2-3 Tage anzieht.ich bin ein sehr reinlicher hygienischer Typ
dann quillt oft der Wäschekorb bis zur Decke ungelogen fast
wo ich mich manchmal frage, auch wenn es mich nichts angeht - kann man nicht zwischendurch ne Ladung wäsche einwerfen gerade wenn man von zu hause arbeitet. er hat oftmals ein sehr großes zeitmanagementproblem aber dann widerum wenn mal zeit ist macht er was anderes als so Dinge anzupacken, aber das muss natürich jeder selbst wissen

also daheim bei ihm ist es ordentlich und aufgeräumt und sehr stylisch aber dann bei einigen anderen Dingen ist er dann wiederum anders. Er selber ist immer sehr sauber, frisch und achtet auf Körperhygiene

vor 2 Wochen habe ich ihm ein Geburtstagsgeschenk gemacht und wiir waren in einem schönen Wellnesshotel, mit kleinem Champagner empfang auf dem Zimmer, da er 50 geworden ist, tolles zimmer und viel Erholung, Spa und abends lecker essen

zum Abendessen habe ich mir weil er es sonst immer spiessig findet mal einen Lederrock angezogen und drunter Halterlose, und ein schönes nicht zu spiessiges Top, im Aufzug zum Essen habe ich meinen Rock hoch gezogen und ihm meine Halterlosen gezeigt, die er im zimmer nicht gesehen hatte und hab ihm ins Ohr geflüstert, dass ich auch nix drunter habe
völlig emotionslos.

nach dem Essen haben wir noch ein paar Drinks an der Bar genommen und sind aufs Zimmer. der werte Herr hat sich aufs Bett gelegt und TV geschaut, also für mich war die ganze Romantik am A. und ich bin eingepennt und war eigentlich sauer, dass ich auch morgen dann eher keine Lust auf schmusen hatte - das hat sich dann die 2 Tage durch den Wellness-kurztrip gezogen ( ja vielleicht reagiere ich über)

auch so, bin ich oft - weil er es wollte - oft bei ihm am Weekend und letztens hat er so Andeutungen gemacht
dass wir sehr viel Zeit miteinander verbacht haben in letzter Zeit und er merkt dass ihm in manchen Projekten am Haus die Zeit wegrennt, ich habe ihm jedesmal gesagt dass ich nicht bespaßt werden muss, mache meist homeoffice und er macht eigentlich seine Projekte, fährt mal zu Terminen kommt wieder usw und letztens so eine Bemerkung konnte ich nichts mit anfangen und habe die letzten Male auch gesagt, damit es ihm nicht zu stressig wird, dass ich dann heim fahre z. B. Montags morgens und zu Hause frühstücke. das fand er auch nicht gut und würde dann gerne dass wir noch frühstücken z. B. aber ich bin halt niemand der schon um 8 uhr frühstückt, habe ich ihm auch gesagt, da ist er ohne Grund laut geworden
dass er sich nicht meinen Prozessen anpassen muss. ihm dann auch die Zeit oft wegrennt und er auch mal an sich denken muss . ok ups, ja dann denk mal an dich dachte ich weil er auch den Spruch gedrückt hat ich hab auch noch mein eigenes Leben

ja korrekt das habe ich auch, große Familie, großen Freundeskreis der sehr gesellig ist und wir immer tolle Sachen gemeinsam machen und ich war jahrelang single, so dass ich super auch mal ohne Partner was machen kann, aber der Spruch war für mich unpassend.

er hatte 8 Jahr eine Fernbeziehung und will eigentlich sowas nicht mehr aber andersrum fühlt er sich dann auch in Projekten aufgehalten wenn dann halt doch mal jemand unter der Woche da ist - da frag ich mich auch - ja was willst du denn

ich gestehe ein, ja ich fühle mich wohl, weil es das erste mal auch ein Mann war bei dem ich sein konnte WIE ICH HALT BIN, ohne nachzudenken was sage ich, was nicht, macht dies nicht mach das nicht, und sonst gerade in so kurzer Zeit kann ich bei einem Mann sehr schlecht einschlafen, bei ihm von Anfang an wohl gefühlt
deshalb möchte ich jetzt keine eiligen Schlüsse ziehen und 3 Monate ist natürlich noch sehr frisch aber andererseits stören mich die o. g. Dinge

er ist sehr emotional, so dass wenn man mal Dinge anbringt, kontert er meist nicht sachlich, und da fehlt mir dann auch die Lust ihm Dinge zu sagen, wenn man sich nicht ruhig und sachlich unterhalten kann

ich weiß es hört sich so an, als hätte ich nur Kritikpunkte an ihm und ihr würdet wahrscheinlich sagen Wanni lass es dem ist nicht so, es gibt auch positive Punkte, aber man muss halt schon abwägen, ist das zum scheitern verurteil oder alles Dinge an denen man arbeiten kann aber aktuell seit dem Wellness-Trip bin ich ehrlicherweise hin und her gerissen ob das so auf Dauer passt und hab mich etwas zurückgezogen - soll ich erstmal abwarten was sich die nächsten Tage tut, oder doch mal reden, was mich stört - wenn es denn sachlich funktioniert ode welchen Ratschlag, Tip habt ihr für mich

ihr könnt sehr offen und ehrlich sein - nicht kränkend - und ich freue mich auf eure Antworten

01.04.2022 10:12 • #1


aquarius2

aquarius2


6533
7
7620
Also es ist für mich der Klassiker, nach den ersten Tagen geht es los, die rosarote Brille wird gegen Klarsichtlöser ausgetauscht und es fällt einem auf, dass der Partner so ist wie er ist. Die ersten Tage war es dir egal, dass er nicht deinem Beuteschema entspricht und nun fällt dir das wie Schuppen von den Augen und dass ihr eben nicht auf der gleichen Wellenlänge seid.
In den zweiten 100 Tagen wirst du merken, ob es trotzdem für eine Beziehung reicht. Gib dir die Zeit!

01.04.2022 10:24 • x 6 #2



3 Monate zusammen bin ich zu kleinlich und verkopft?

x 3


Wanniwanni


29
1
12
Zitat von aquarius2:
Also es ist für mich der Klassiker, nach den ersten Tagen geht es los, die rosarote Brille wird gegen Klarsichtlöser ausgetauscht und es fällt einem auf, dass der Partner so ist wie er ist. Die ersten Tage war es dir egal, dass er nicht deinem Beuteschema entspricht und nun fällt dir das wie Schuppen von den Augen ...


vielen Dank, Zeit geben und laufen lassen oder ruhig ansprechen

ich meine er merkt auch aktuell, dass seit dem Trip was im argen ist... er ist aktuell geschäftlich unterwegs und hat sich ganz normal gemeldet Schatz wie geht es und sich über meinen Tag erkundigt, sprich er macht sich darüber keine Gedanken aber ich bin halt eher jemand ich kann Dinge nicht totschweigen oder so tun als wäre nix und bin aktuell eher zurückgezogen, habe nicht so Lust auf kommunikation und muss mal durchatmen und nachdenken...

will jetzt aber nicht kramphaft eine Diskussion herbeiführen, er meinte gestern nur, du bist so still in letzten Tagen

01.04.2022 10:28 • #3


aquarius2

aquarius2


6533
7
7620
Beobachte erst Mal und sprich es in einem ruhigen Moment an. Wenn du merkst es geht so nicht dann sage es zeitnah. Wie gesagt, beobachte in Ruhe

01.04.2022 10:33 • #4


leilani


76039
Zitat von Wanniwanni:
zum Abendessen habe ich mir weil er es sonst immer spiessig findet mal einen Lederrock angezogen und drunter Halterlose, und ein schönes nicht zu spiessiges Top, im Aufzug zum Essen habe ich meinen Rock hoch gezogen und ihm meine Halterlosen gezeigt, die er im zimmer nicht gesehen hatte und hab ihm ins Ohr geflüstert, dass ich auch nix drunter habe
völlig emotionslos.

Es gibt tatsächlich Leute, die sowas nicht heiß finden, sondern peinlich. Ne ähnliche Geschichte ist mal einem Freund von mir passiert, dessen neue Partnerin vor ihm plötzlich *beep*.

Mir kommt es einfach so vor, dass ihr halt unterschiedlich tickt. Ihm ist es wohl nicht so wichtig so und so angezogen zu sein. Und wenn die Socken noch nicht stinken, dann können sie auch noch einen Tag angezogen werden.

Ob man das verbessern kann indem man versucht den anderen zu ändern? Mir wäre das alles gar nicht so wichtig wenn ich richtig verliebt bin.

Wenn ich anfange mich über Äußerlichkeiten aufzuregen sind einfach nicht genug positive Emotionen da.

01.04.2022 10:36 • x 8 #5


Wanniwanni


29
1
12
ja das letzte Mal hab ich probiert es auch in einem ruhigen Moment anzusprechen es hatte für mich vom moment gepasst, aber er war gleich wieder auf Diskussion statt es ruhig zu besprechen

aber mich würde interessieren ob ich so anders oder kleinlich bin und die o. g. Themen normal sind

01.04.2022 10:37 • #6


Wanniwanni


29
1
12
ne eigentlich findet er das schön, er hatte es ja angesprochen mal deshalb habe ich es gemacht

und ob ich richtig verliebt bin? hmm ich weiß nicht, ich fühle mich wohl er gibt mir Geborgenheit und ein gutes Gefühl

@leilani danke für den Input, ich will ihn ja gar nicht ändern, aber würde mir wünschen, dass er es wenigstens ein wenig angeht

er fand mich ja zu spiessig, also hab ich gleich irgendwann mal mich richtig mit Sweatshirt usw coolen Sneakern gekleidet als wir zu freunden sind... also ich kann es ja auch

01.04.2022 10:39 • x 1 #7


ElGatoRojo

ElGatoRojo


7736
1
15278
Zitat von Wanniwanni:
aber ich bin eher der Typ Lifestyle, Fashion und da ist es manchmal nicht einfach

Nichts gegen etwas Luxus - ist nett, wenn bestimmte Dinge besser sind. Aber letztlich ist die Frage, was jedem wichtig ist. Scheint, da hat er etwas andere Prioritäten. Aber doch nicht so unüberwindbar zu deinen Vorstellungen?

In der Tat wird ihm aber sein Zeitmanagement wichtig sein. Auf irgend eine Weise verdient er sein Brot und das hat er geregelt - auch und gerade mit dem Frühstück. Und offenbar ist S. für ihn nicht alles (siehe Fahrstuhl) - also vertraue nicht darauf, ihn zu großen Änderungen deinetwegen veranlassen zu können.
Zitat von Wanniwanni:
Er selber ist immer sehr sauber, frisch und achtet auf Körperhygiene

Er ist in einem anderen Stil als du unterwegs - so what? Wie du sagst - sauber und frisch. Zu mehr wird er sich nicht verpflichtet fühlen. Er ist jetzt 50 und kennt sein Leben - ihn umzumodeln wird vermutlich vergeblich sein.

01.04.2022 10:41 • x 8 #8


leilani


76039
Zitat von Wanniwanni:
ne eigentlich findet er das schön, er hatte es ja angesprochen mal deshalb habe ich es gemacht

OK, dann kann ich deinen Frust verstehen! Als Reaktion darauf einzuschlafen ist echt mies.

Ich weiß nicht, aber in so einer frühen Phase will man doch gefallen wenn verliebt? Und sieht Defizite nicht so eng. Hört sich insgesamt jetzt nicht nach der großen Liebe an.

01.04.2022 10:43 • x 1 #9


tina1955

tina1955


10792
23709
@Wanniwanni, ich würde sagen, Deine Überlegungen haben erst nach diesem Wellness-Wochenende begonnen. Du fühltest Dich abgelehnt, weil er Lederrock und Halterlose nicht beachtet hat und die Bemerkung darunter sei nichts...., vielleicht war dies genau für ihn abtörnend?
Ich kann mir durchaus vorstellen, dass nicht jeder Mann darauf steht.
Vielleicht war Dein Outfit nicht nur lockerer und legerer und kam absolut nicht bei ihm an.

01.04.2022 10:44 • x 3 #10


Brennessl

Brennessl


257
545
Zitat von Wanniwanni:
ch gestehe ein, ja ich fühle mich wohl, weil es das erste mal auch ein Mann war bei dem ich sein konnte WIE ICH HALT BIN, ohne nachzudenken was sage ich, was nicht, macht dies nicht mach das nicht,


er lässt dich wie du bist, das ist schön.

du jedoch möchtest ihn anders haben.

ich denke du könntest, was akzeptanz betrifft, noch einiges von ihm lernen.

das meine ich nicht böse, ist nur ein denkanstoß.

01.04.2022 10:45 • x 14 #11


Wanniwanni


29
1
12
@ElGatoRojo

nicht falsch verstehen, ich will ihn nicht ummodeln aber wenn ich ihm ein wenig entgegen komme, wäre es doch schön wenn er es auch tut

was sein zeitmanagement anbetrifft ich bin ja dann sogar manchmal so lieb dass ich dann sage hey komm mach Du mal das oder dieses was so ansteht halt und nehme ihm was ab, z. B. mal wenn ne Besorgung gemacht werden muss
uvm

ich bin auch selbstständig und hab auch meine Arbeit aber wenn vorher immer von ihm eher kam das späte frühstücken damit man dinge erledigen kann und dann eher entspannt sich gegeen 10 oder 11 hinsetzt und auf einmal das anmerkt, kann ich es halt eher nicht ernst nehmen

01.04.2022 10:45 • #12


Wanniwanni


29
1
12
Zitat von tina1955:
@Wanniwanni, ich würde sagen, Deine Überlegungen haben erst nach diesem Wellness-Wochenende begonnen. Du fühltest Dich abgelehnt, weil er Lederrock und Halterlose nicht beachtet hat und die Bemerkung darunter sei nichts...., vielleicht war dies genau für ihn abtörnend? Ich kann mir durchaus vorstellen, dass nicht ...

er und ich haben eigentlich beide ein hohes s.. level was wir beide schnell gemerkt haben und auch drüber gesprochen

und eigentlich genau das hat er mal angesprochen dass er lederrock und halterlose nice findet
deshalb hab ich es ja gemacht

jetzt nicht extra gekauft, ich hab halterlose und lederröcke auch

01.04.2022 10:46 • x 1 #13


aquarius2

aquarius2


6533
7
7620
Solltet ihr beide feststellen, es passt nicht, so wie ihr jetzt seid dann passt es halt nicht. Wenn ich es nicht den anderen so zu nehmen wie er ist dann gehe ich, denn meinetwegen wird sich niemand auf Dauer ändern.

01.04.2022 10:48 • x 1 #14


ElGatoRojo

ElGatoRojo


7736
1
15278
Zitat von Wanniwanni:
und ich frage mich, war ich zu lange Single, dass mich so Dinge stören, bin ich zu kleinlich und habe ich zu hohe Erwartungshaltung?

Mag sein - aber wie ist denn seine Beziehungsbiografie? Was kannst du da von ihm erwarten?

01.04.2022 10:48 • x 2 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag