155

7 Jahre Katastrophe - Nun ist er weg und ich leide

Sorgild

642
2
1070
Liebe @Perzet

Willkommen hier in meinem Thread und vielen lieben Dank für deine Worte und für die Glückwünsche. Ich habe mich sehr gefreut.
Klingt gut, was du schreibst und ich denke du hast Recht. Irgendwann muss ich diese ganzen Erlebnisse aus dieser Erfahrung für mich verarbeiten und im Moment tue ich es tagtäglich. Und auch wenn ich noch vor ein paar Tagen bei diesen plötzlichen Gedanken noch einmal richtig verletzt wurde, weil mir die ganze Tragweite dieser fürchterlichen Beziehung erst jetzt im Nachhinein so richtig bewusst wird, so sind es doch meine Gedanken und Gefühle, die sich melden und die ich nicht ignorieren darf.

Ich denke, ansetzen muss ich wohl an dem Punkt, den @Kamikazeherz85 schon angesprochen hat.

Zitat von Kamikazeherz85:
Oder es waren noch andere Aspekte mit dabei: emotionale Abhängigkeit? Fehlende Selbstliebe? Fehlender Selbstwert? Dir wurde ja als Kind vermittelt, dass du bestraft werden musst - das zieht sich möglicherweise auch in dein heutiges Leben, sodass du bei deinem Ex-Monster das Gefühl hattest, du hast die Schläge und die Verachtung verdient ...


Irgendwo da liegt der Schlüssel, doch das werde ich nicht allein mit mir klären können. Ich hatte damals als junges Mädel schon psychologische Hilfe, als ich nach Berlin kam und einen Platz in einer betreuten Mädchenwohngruppe bekam. Mir hat das damals sehr geholfen und ich dachte wirklich, ich könne unter meiner Vergangenheit einen Haken setzen. Doch anscheinend muss man sich immer wieder mit seinen Dämonen auseinander setzen. Sie werden wohl nie endgültig verschwinden.



Zitat von Hanne123:
Ich habe alles gelesen hier und kann gerade nur eins sagen: Du bist ein Survivor.
Und Du wirst es sein. Immer. Survivor hoch 10000887.


Auch dir lieben Dank für deine Worte. Fühlt sich stark an, als das gesehen zu werden :)
Aber ich bin jetzt 45.Ich bin müde. Ich mag nicht mehr kämpfen und surviven. Irgendwo auf dieser Welt muss es doch einen Ort geben, einen Platz, an dem ich mich wohlfühle, der mir Sicherheit bietet und wo ich zur Ruhe kommen kann. Egal ob mit oder ohne Mann. Das ist das, was ich mir wünsche.

Dank dir habe ich nun seit zwei Tagen einen Ohrwurm im Kopf ;)

27.01.2019 02:29 • x 1 #76


balle21

balle21

85
1
25
Zitat von Sorgild:
Ja, ich wünsche dir alles Gute. Aber eigentlich wünsche ich dir das Karma an den Hals. Und ich wünsche mich weit weg, wenn es dich ereilt, denn ich weiß, ich werde für dich da sein, wenn es dir schlecht geht. Dafür verachte ich mich jetzt schon.


Super Brief, bis auf das Ende

Zitat von Kamikazeherz85:
Im Übrigen würde ich mir überlegen, deinen Ex tatsächlich anzuzeigen. Du hast ja sogar Zeugen. Ich kenne mic nicht aus, wie das rechtlich mit Verjährung usw. ist, aber wenn du die Möglichkeit noch hast, wäre das vielleicht ein guter Schritt - vor allem für dich selbst


schlechte Idee.

Zitat von Sorgild:
Unter anderem verklage ich gerade meinen Ex Vermieter.


wieso ?

p.s. was Du in kurzer Zeit erreicht hast dafuer brauchen andere Jahre. Glueckwunsch

27.01.2019 10:46 • x 1 #77


Sorgild


642
2
1070
@balle21

Willkommen,

mein Vermieter hat das Haus, in dem ich wohne verkauft und wichtige Gelder nicht an den neuen Vermieter übergeben. Wie zum Beispiel die Kaution und auch die Vorauszahlungen für Betriebs- und Heizkosten aus dem vorletzten Jahr hat er einbehalten.Die Betriebskostenabrechnung ist dementsprechend saftig, da nicht alle Zahlungen angerechnet wurden. Dazu kommt, ich habe mehrere Rechnungen an Reparaturarbeiten hier, die ich bezahlt habe, für die er aber zuständig war. Wo aber nie was passiert ist.

Meinen Ex werde ich nicht verklagen. Ich will einen Abschluss unter die Sache kriegen und nicht noch monatelang vor Gericht diesen ganzen alten *beep* wieder rausholen müssen. Ich will hier einfach nur noch weg, Ich habe nur begrenzt Energie und die brauche ich, um mein momentan mageres Leben irgendwie am Laufen zu halten.

27.01.2019 17:30 • #78


Kamikazeherz85

Kamikazeherz85

261
4
239
Zitat von Sorgild:
Meinen Ex werde ich nicht verklagen. Ich will einen Abschluss unter die Sache kriegen und nicht noch monatelang vor Gericht diesen ganzen alten *beep* wieder rausholen müssen

Das ist natürlich verständlich. Ich dachte nur, vielleicht würde es dir helfen, dich nicht so vollkommen ausgeliefert zu fühlen, wie das ja wohl während eurer Beziehung war, als er dir gegenüber gewalttätig war. Aber du hast Recht: Vor allen Dingen muss es jetzt darum gehen, dass du alle Energie, die du in der derzeitigen Situation aufbringen kannst, für dich selbst nutzt. Ich wünsche dir ganz viel Kraft und bin mir sicher, dass du es schaffst! Survivor! :trost:

27.01.2019 19:57 • x 1 #79


Sorgild


642
2
1070
Habe ich gerade in einem anderen Thread gelesen und der Satz ist so wie er ist, genial

Ich möchte ihn gern in meinem Faden hier speichern. Weil er eigentlich alles sagt. Könnte mein neues Mantra werden..

"Du gehörst zu meiner Vergangenheit, ich liebe und genieße mein neues Leben und hier ist kein Platz für dich!"

Gerade eben • #80




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag