58

Affäre aufgeflogen- nun A tritt vom Geliebten

Lale

Hallo,

ich, verheiratet, hatte 2 Monate eine Affäre mit einem auch vergebenen Mann (der allerdings nicht verheiratet und erst kurz in seiner Beziehung).

Seine Freundin hat uns erwischt. Mein Versuch, mit ihr sofort zu reden, ist gescheitert. Klar

Am nächsten Tag wollte ich mit ihm reden, was ich/ wir tun können. Daraufhin habe ich den absoluten A...tritt von ihm bekommen, daß er keinen weiteren Kontakt haben möchte. Okay.

Ich mache mir viele Gedanken um ihn und um sie, ihre Verzweiflung bekomme ich nicht aus dem Kopf.

Ein weiterer Versuch nach ein paar Wochen, Kontakt aufzunehmen und nach der aktuellen Situation zu fragen, endete nach kurzem Statement wieder damit, daß er keinen Kontakt mehr will.

Okay.

Nun meine Fragen:

- kann ich was tun? Klar ich vermisse ihn, aber noch mehr überwiegen meine Schuldgefühle und die Trauer, nun aus seinem Leben herausgeschmissen zu sein

- kann ich nach einer gewissen Zeit mal wieder nachfragen?

Ich möchte dazu sagen, daß es nie zur Debatte stand, daß wir richtig zusammen kommen.
Allerdings ist es eben auch nicht so, daß wir uns "freiwillig" getrennt haben, sondern deswegen, weil wir aufgeflogen sind.
Wie oben geschrieben gab es nie ein Gespräch danach, weil er nicht wollte und Prio 1 bei ihm das Kitten seiner Beziehung war. Nur, ich leide irgendwie auch.......
Ich stelle mir die Frage, ob ich ihm tatsächlich nichts mehr bedeute oder ob er jetzt nur so rigoros ist wegen seiner Freundin.

Danke für Eure Geduld, mein Kauderwelsch zu lesen.


Lale

07.02.2014 11:58 • #1


Nippes

Nippes


823
8
180
hmm. du bist sehr egoistisch und eigentlich tritts du deinem mann in den a. der beziehung von deinem geliebten gebe ich auch keine allzu lange bestehungschance, aber sie ist ihm auf alle fälle mehr wert, als du. du wirst dir weiterhin eine blutige nase holen und das beste wäre noch, dass er zufällig einmal druck hat, wenn du nachfragst und du dann für ein bis zweimal notstopfen bist.
aber warum machst du das überhaupt? kannst du die ehe mit deinem mann nicht mehr retten? und wenn nein, warum beendest du sie nicht? fühle dich bitte nicht angegriffen, aber ich will verstehen.

07.02.2014 12:32 • x 1 #2



Affäre aufgeflogen- nun A tritt vom Geliebten

x 3


Raupe


Hallo Lale,

dein Exliebhaber projeziert die Verantwortung für sein Handeln und dessen Folgen auf dich, daher hat er den Kontakt rigoros abgebrochen. Das zeugt nicht von Integrität, denn eigentlich wäre es seine Aufgabe gewesen, zu seinem Handeln zu stehen und die Beziehung zu dir sauber zu beenden, anstatt dich demonstrativ abzuschießen, um bei seiner Freundin besser Schönwetter machen zu können.

Zitat von Lale:
Ich mache mir viele Gedanken um ihn und um sie, ihre Verzweiflung bekomme ich nicht aus dem Kopf.


Dies ist nicht deine Verantwortung, spätestens mit seiner radikalen Abkehr von dir hat er dich aus deiner Beteiligung an der Angelegenheit komplett entbunden. Ist es nicht auch so, dass du deine Aufmerksamkeit besser nach innen, auf deine eigene Baustelle richten solltest? Oder bist du die Affäre mit Wissen und Einverständnis deines Mannes eingegangen?

Mit welcher Motivation möchtest du erneut Kontakt zu deinem Exliebhaber aufnehmen, obwohl er klar signalisiert, dass er kein Interesse mehr hat?

07.02.2014 12:36 • x 1 #3


Amy


1470
3
39
Hallo Lale,

was soll man dazu sagen - lasse ihn einfach in Ruhe und fertig - die Partnerin wird immer die Nummer 1 sein und das zeigt doch, wie er zu Dir steht - Du warst ein oberflächliches S. mehr nicht......jetzt kommt es drauf an und Du sollst Dich dann vom Acker machen.....

Ich verstehe die Frauen nicht, die sowas mitmachen - denn am Ende des Tages tut es Dir ja doch weh, dass er Dich so behandelt....

Lass die Beiden ihr Ding machen und gut.....

07.02.2014 12:53 • x 2 #4


sanin

sanin


1464
3
451
So ganz teile ich Raupes Meinung nicht.
ich kann seinen totalen Rückzug verstehen.
Seine Freundin wird kein Abschlussgespräch dulden, und ihn wohl eindeutig vor die Wahl gestellt haben.
Will er noch eine Chance bei seiner Freundin haben, muss er sich voll und ganz auf sie konzentrieren. Keinen Kontakt zu dir zu haben, ist da Grundvorraussetzung.

Zitat:
- kann ich was tun?

Ausser dich zurückzuziehen kannst du nichts tun. Ihr beide habt eure Partner betrogen, das könnt ihr nicht zusammen in Ordnung bringen, sondern jeder mit seinem eigenen partner. Ein Wir gibt es zwischen euch nicht.

Zitat:
Klar ich vermisse ihn, aber noch mehr überwiegen meine Schuldgefühle und die Trauer, nun aus seinem Leben herausgeschmissen zu sein

Schuldgefühle wem gegenüber?
Das Problem liegt darin, dass du eigentlich keinen Platz in seinem Leben haben hättest dürfen, da ihr beide anderweitig vergeben seid. Somit musst du tatsächlich alleine damit zurecht kommen. Er kann dir nicht helfen, er muss sich selbst helfen.


Zitat:
- kann ich nach einer gewissen Zeit mal wieder nachfragen?

Was willst du hören? Solange er noch mit seiner Freundin zusammen ist, wirst du nichts andere hören als dass er keinen Kontakt haben will.
Seine Freundin wird es auch diesen Kontakt nicht dulden. Er hat die Wahl, Kontakt zu dir oder Freundin.... er hat gewählt.

Zitat:
Allerdings ist es eben auch nicht so, daß wir uns "freiwillig" getrennt haben, sondern deswegen, weil wir aufgeflogen sind.

Lale, das ist ja das schlimme. Genau das ist schwer für eure Partner. Ihr musstet erst auffliegen um euch zu trennen. Sonst wäre die Affäre weiter und weiter gegangen.

Zitat:
Wie oben geschrieben gab es nie ein Gespräch danach, weil er nicht wollte und Prio 1 bei ihm das Kitten seiner Beziehung war. Nur, ich leide irgendwie auch.......

DAs ist auch seine einzige chance. Was erwartest du denn von einem GEspräch? Er wird dir sagen, dass er schei. gebaut hat. es ihm unendlich leid tut, und er sich nie mit dir hätte einlassen dürfen. Ausserdem, dass er keinen Kontakt mehr haben möchte.

Zitat:
Ich stelle mir die Frage, ob ich ihm tatsächlich nichts mehr bedeute oder ob er jetzt nur so rigoros ist wegen seiner Freundin.

Höchstwahrscheinlich. Erwischt zu werden, kann wie eine kalte Dusche sein.
Dir ging es nicht anders, wenn es dein Mann gewesen wäre der euch erwischt hätte.

Noch eines.
Lass lieber jegliche weiteren Kontaktversuche. Wenn du den beiden zu sehr auf den Senkel gehst kann es dir passieren, dass sie noch mit deinem Mann reden.

07.02.2014 13:05 • x 2 #5


Timeslider

Timeslider


166
2
173
@sanin

schön dargestellt

@lale

Hmmm, von deinem Mann lese ich kein Wort. Findest du das nicht auch ein bisschen seltsam?

Das mit dem weiteren Kontakt zu ihm kann ganz schön in die Hose gehen. Wenn seine Freundin das rausbekommt, wird sie dann nicht auf die Idee kommen, deinen Mann zu informieren? Edit: (Ups, das hat ja schon sanin geschrieben)
Sei es aus Rache oder nur deswegen, dich von ihrem Partner fernzuhalten.

Ich würde es an ihrer Stelle tun. Ohne nur einen Augenblick mit der Wimper zu zucken.

Außerdem glaube ich, dass die Trauer eher durch Eitelkeit (er hat dich ja ganz schön abserviert) hervorgerufen wird.

Kein Wort von deinem Mann und der restliche Text deuten auf einen ziemlichen Ichmenschen hin (wie Nippes auch schon dargestellt hat).

07.02.2014 13:54 • x 1 #6


Lale


Danke für Eure Antworten! Und gut, daß Ihr richtig ehrlich seid.

Nur soviel: mein Mann weiß Bescheid.

@Sanin, Du triffst es eigentlich ziemlich auf den Punkt. Er möchte natürlich seine Beziehung retten, und die steht in Gefahr, selbst wenn wir nur "freundschaftlichen" SMS- Kontakt hätten, sie das aber herausbekommen würde.

Ich habe Schuldgefühle ihr gegenüber. Ja, ich weiß, ich hätte vorher darüber nachdenken sollen, aber es wird einem leider erst in dem Moment klar, wenn diese Unbekannte tasächlich vor einem steht.


@Amy, diese Gedanken, daß ich selber Schuld bin und es mir recht geschieht, habe ich auch.

@Raupe, ich bin interessiert daran, daß die beiden das wieder hinbekommen. Von mir aus könnte sie mir eine knallen oder sonstwas.

@Nippes, s.o. und komischerweise (und nun könnt Ihr mich richtig lynchen...!) ist unsere Beziehung seit der Affäre intensiver, besser. Seine Idee war schon, sich zu viert zs.zu setzen

07.02.2014 13:54 • #7


Lale


Nachsatz:

klar bin ich egoistisch und natürlich jetzt gekränkt, abserviert worden zu sein , auch wenn ich zu den Schuldigen gehöre. Ich weiß, dazu habe ich kein Recht, und wenn ich es abstellen könnte, wäre ich nicht hier.

07.02.2014 13:59 • #8


Amy


1470
3
39
Lale,

die Verantwortung für seine Beziehung muss er alleine tragen und ein freundschaftlicher Kontakt ist nicht angemessen, Du bist für die Frau ein rotes Tuch, Du machst es nur schlimmer, wenn Du weiter festhälst - hättest Du beispielweise ein Gegenüber wie mich - würde es rund gehen, ich wäre da nicht entspannt, aber ich hätte den Typen auch zum Mond geschossen.....

Irgendetwas stimmt bei Dir auch nicht - in Deinem Leben - sonst würdest Du es nicht so sehen.....also, Du hast nicht den erforderlichen Abstand zu ihm.....und das Du Dich weiter einbringen möchtest, zeigt, dass Du es eben nicht ganz oberflächlich gesehen hast....

Abserviert worden, ja, aber, was hast Du Dir denn vorgestellt, dass er seine Freundin zum Mond schiesst?

Es ist traurig, dass der Mann sich auf so einer Ebene bewegt und ich denke, Deine Ebene ist es auch nicht, sonst könntest Du locker damit umgehen....

07.02.2014 14:14 • x 1 #9


Lale


@Amy, was meinst Du mit der Ebene und meinem Mann?

Daß ich loslassen muß, weiß ich. Aber natürlich ist mir dieser Typ nicht egal. Nicht in der Hinsicht, daß ich die Affäre weiterlaufen lassen will, nein, sondern daß ich mitschuldig bin an der Situation der Beiden. Und das zermürbt mich z.Zt.

07.02.2014 14:30 • #10


Raupe


Zitat von sanin:
Seine Freundin wird kein Abschlussgespräch dulden, und ihn wohl eindeutig vor die Wahl gestellt haben.
Will er noch eine Chance bei seiner Freundin haben, muss er sich voll und ganz auf sie konzentrieren.


Ja sanin, so stelle ich mir die Situation dort auch vor, es ist üblich Untreue mit der Forderung nach mehr Treue zu bekämpfen. Fragwürdig ist es dennoch. Ich persönlich würde keinen Partner haben wollen, der dazu bereit ist Menschen, mit denen er Intimität geteilt hat, kommentarlos abzuschießen.

Zitat von Lale:
@Raupe, ich bin interessiert daran, daß die beiden das wieder hinbekommen. Von mir aus könnte sie mir eine knallen oder sonstwas.


Lale, dein Wunsch ist nachvollziehbar, aber man kann Menschen, die nicht verhandeln und nicht teilen wollen oder können, das nicht gegen ihren Willen vermitteln. Da du ohnehin bei beiden schon die Funktion des Feindbildes erfüllen dürftest, ist es nicht nötig, dass du dich zusätzlich als emotionaler Prellbock anbietest. Woher kommt dieses Bedürfnis? - edit: habe nachträglich gelesen, dass du dich schuldig fühlst. Ok, das erklärt deinen Wunsch Buße zu tun, aber nötig ist das nicht. Dein Exliebhaber hat auf eigene Verantwortung und eigene Rechnung gehandelt, und nicht du, sondern er hatte den Vertrag mit seiner Freundin über Treue.

Zitat von Lale:
komischerweise (und nun könnt Ihr mich richtig lynchen...!) ist unsere Beziehung seit der Affäre intensiver, besser. Seine Idee war schon, sich zu viert zs.zu setzen


Dein Mann rockt. Das freut mich sehr für eure Beziehung. Sich mit den beiden anderen zusammen zu setzen, davon möchte ich dennoch abraten, es sei denn ihr habt beide eine Neigung zu emotionalem Masochismus. Mit Leuten über Gefühle und Beziehungen zu verhandeln, die beides nicht können und nicht wollen, ist eine Sisyphosarbeit. Verarbeite diese Trennung, bewahr dir die schönen Erinnerungen. Sucht, wenn ihr wollt, zu gegebener Zeit einen neuen Zweitpartner für dich, nur achtet diesmal darauf, dass dann alle Beteiligten informiert und einverstanden sind.

07.02.2014 14:32 • x 1 #11


Lale


Was das Abservieren angeht: ich hatte auf ein "Abschlußgespräch" gehofft.

07.02.2014 14:34 • #12


Lale


@Raupe, danke für Deinen Beitrag.
Ein wirklich toller Typ ist er scheinbar wirklich nicht.

07.02.2014 14:39 • #13


Amy


1470
3
39
Ich meinte das nicht auf Dich und Deinen Mann bezogen, sondern auf den Affäremann bezogen - seine Beziehung scheint nicht gut zu sein, wenn er sich jetzt schon oder überhaupt S. woanders holt - da verstehe ich seine Freundin nicht - für mich wäre es das AUS ohne wenn und aber....

Und ja, was ist bei Dir los mit Deinem Mann? Er duldet das? Warum trennt ihr euch nicht? Das hat doch nichts mehr mit Liebe zu tun, wenn jeder sich mit jemand Anderem vergnügt oder?

Versuche das loslassen, dieses Abschlussgespräch wirst Du nicht bekommen - das ist es eben bei Affären - bei einem Ende einer Beziehung hat man dieses Abschlussgespräch, weil es eine andere Ebene ist....

Mache Dir doch nicht so viele Gedanken? Du musst doch kein schlechtes Gewissen haben - es ist seine Beziehung und seine Verantwortung.....und seine Freundin ist schön dämlich, dass sie das mit ihm weiterlaufen lässt, was ist denn noch die Steigerung dessen?

07.02.2014 15:29 • x 1 #14


Lale


@Amy, diese andere Beziehung wunderte mich auch, weil sie noch recht frisch war. Ich befürchte leider, daß sie ihm das nicht verzeihen wird.

Mein Mann und ich hatten ein sehr schlechtes 2013, beruflich, privat und überhaupt. Keine Entschuldigung für das, was ich getan habe, aber für meinen Mann DIE Erklärung.

07.02.2014 17:46 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag