190

Affäre begonnen, Freundin auf der Straße

MissLilly

MissLilly


3005
1
5426
Ja genau.. wo ist denn das Problem frage ich mich auch gerade, wenn er doch der Scheich von Brunai ist Er könnte ihr ja sogar anbieten ihr Kind in Spee ( mit wem auch immer sie es zeugen mag) auch noch gleich mitzufinanzieren. Am Besten rennt er gleich zum Anwalt und setzt nen Vertrag auf.
Ich meine..wo man sich mal rein gekauft hat, kann man sich ja auch wieder raus kaufen

22.06.2022 16:51 • x 4 #31


ElGatoRojo

ElGatoRojo


6943
1
13152
Zitat von aequum:
Hast Du Dir überhaupt mal darüber Gedanken gemacht wie es für Dich im umgekehrten Fall ausgesehen hätte?

Vermutlich ist der Fall einer Beziehung sehr selten, wo er zuhause etwas rumwerkelt und sie arbeiten geht und alles bezahlt. Aber selbst wenn - und sie ihn dann im Falle eines Falles auf die Straße setzen würde hielte sich hier wohl das Mitleid mit ihm in Grenzen.

Ebenso umgekehrt genau so normal im Zeichen der Gleichberechtigung. Kinder sind ja nicht betroffen.

22.06.2022 16:51 • x 2 #32



Affäre begonnen, Freundin auf der Straße

x 3


Isely

Isely


11930
2
23488
Zitat von Malina84:
Und was dachtest du wann ihr Kinder bekommt? Garnicht? Und das sie niemals im Leben arbeiten wird?! Verstehe ich nicht.


Sie bereitet sich vor, aufs schwanger werden, dass ist auch anstrengend

22.06.2022 16:52 • x 2 #33


MissLilly

MissLilly


3005
1
5426
Zitat von Isely:
Sie bereitet sich vor, aufs schwanger werden, dass ist auch anstrengend


Spätestens wenn ihr anfängt zu dämmern, dass da Konkurrenz am Start ist, wird die ganz schnell schwanger ..es sei denn der TE lässt sich über Nacht stilllegen.. würde ich ihm aber generell mal empfehlen, wenn ihm mittlerweile klar ist, dass er generell keine Kinder möchte. Dann weiss jede Frau die ihn kennenlernt gleich wo die Reise mit ihm hingeht, oder auch nicht

22.06.2022 16:57 • x 5 #34


Isely

Isely


11930
2
23488
Zitat von MissLilly:
Dann weiss jede Frau die ihn kennenlernt gleich wo die Reise mit ihm hingeht, oder auch nicht


Mit seiner Bankkarte zum nächsten Geldautomat ?

22.06.2022 16:59 • x 2 #35


Isely

Isely


11930
2
23488
Ich frag mich gerade wie geht das in der Praxis ?
Bekommt sie jeden Montag Einkaufsgeld auf den Küchentisch ?
Und wenn mal dicke Luft ist, wird gekürzt?
Mama mia…

22.06.2022 17:01 • x 2 #36


MissLilly

MissLilly


3005
1
5426
Zitat von tooplio:
Will mit ihr gar kein Kind haben und da verhindere ich auch alles.

wie genau verhinderst du das denn konkret wenn ich fragen darf? lebt ihr enthaltsam diesbezüglich oder gibt es unsichtbare Gummis? Oder vertröstest du sie laufend mit dem Kinderthema?

22.06.2022 17:02 • x 1 #37


MissLilly

MissLilly


3005
1
5426
Boah Leute Ich habe echt gerade Schwierigkeiten das hier ernst zu nehmen.. Dabei ist doch noch gar nicht WE:-)

22.06.2022 17:06 • x 1 #38


tooplio

tooplio


4
1
2
Ich finde es sehr interessant, dass ihr euch so über dieses Lebensmodell echauffiert. Wir sind eher konservativ und haben uns bei unserem Zusammenziehen so entschieden damals. Ich war fein damit und sie auch. Wenn ihr nicht so leben wollt, ist das ja vollkommen in Ordnung, aber sich darüber lustig zu machen, finde ich irgendwie ziemlich Panne. Ich bin gerne der Versorger und kümmere mich. So drücke ich zum Teil meine Liebe aus. Früher war das die Norm und damit hatte niemand ein Problem. Frauen waren zuhause und haben gekocht, geputzt, gewaschen, gebügelt. Das macht sie auch bei uns daheim. Es ist nicht so, dass sie faul zuhause sitzt. Sie erledigt die Einkäufe und den Haushalt. Daran ist nichts Falsches, auch wenn es manch emanzipierte Dame nicht verstehen möchte.
Und sehr amüsant finde ich es auch, dass ihr scheinbar beurteilen könnt, ob und wie wir verhüten? Wir benutzen immer Kond.. Ist irgendwas falsch daran oder wieso müssen die unsichtbar sein?
Über Kinder haben wir schon oft gesprochen und ich habe ihr gesagt, dass ich mir das nicht unbedingt vorstellen kann. Sie denkt aber trotzdem, dass sie mich noch umstimmen kann. Ich habe meine Meinung dazu geäußert und zwar deutlich.

22.06.2022 17:12 • x 2 #39


DieSeherin

DieSeherin


6996
10092
Zitat von tooplio:
Wir sind eher konservativ und haben uns bei unserem Zusammenziehen so entschieden damals. Ich war fein damit und sie auch.


das kann aber nur funktionieren, wenn beide damit fein bleiben! und wenn die beziehung bestand hat... eure scheint aber jetzt wohl auf extrem wackeligen füßen zu stehen.

wie stellst du dir denn die nächsten wochen und monate so vor? hast du irgendeine idee dazu?

22.06.2022 17:17 • x 1 #40


unbel Leberwurs.


12119
1
14038
Zitat von tooplio:
Sie ist auf mich und mein Geld angewiesen. Ich bin für sie verantwortlich und muss irgendwie bei ihr bleiben


Ein erwachsener Mensch, insbesondere wenn er noch keine Kinder hat, ist für sich selber verantwortlich...

22.06.2022 17:18 • x 3 #41


ElGatoRojo

ElGatoRojo


6943
1
13152
Zitat von tooplio:
Ich finde es sehr interessant, dass ihr euch so über dieses Lebensmodell echauffiert.

Nö - kann jeder so händeln, wie es beide vereinbart haben. Im Prinzip nichts gegen zu sagen.

Der Haken für sie ist nur, dass sie da dann ziemlich abhängig von dir ist. Sieht man ja jetzt, wo du dich für die Kleine mit 21 interessierst. Daher hast du eben anstandshalber eine gewisse Verantwortung für deine Partnerin - ob nun verheiratet oder nicht.

22.06.2022 17:20 • x 4 #42


meineMeinung

meineMeinung


1787
3926
Du schläfst also mit Beiden. Deine Partnerin weis sicher nichts von der AF. Was erzählst du der AF, das zu Hause nichts mehr läuft? Na ja, kann ja nix passieren, ihr benutzt ja Kond.

22.06.2022 17:21 • x 1 #43


Dharma1967


54
1
43
Zitat von Berlinerin91:
Ich bin gerade etwas irritiert - ihr seid seit sieben Jahren zusammen, und sie ist 21? Dann war sie ja erst 14, als ihr zusammengekommen seid...? Mag ...

Ich denke du solltest, den Post noch mal lesen

22.06.2022 17:23 • #44


Tisiphone


4038
2
8852
Zitat von tooplio:
Ich finde es sehr interessant, dass ihr euch so über dieses Lebensmodell echauffiert. Wir sind eher konservativ und haben uns bei unserem ...

Habt ihr auch mal an später gedacht? Wenn deine Freundin nicht arbeitet, tut sie auch nix für ihre Rente. So etwas kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Dass Frau ein paar Jahre aussetzt, wenn kleine Kinder da sind, ja. Aber doch nicht nicht arbeiten, solange noch keine Kinder da sind.
Wie will sie denn nach dem Studium jemals Fuss fassen in ihrem Fach, wenn sie solange aussetzt und keine Berufserfahrung sammelt?
Wirklich, das ist heutzutage kein gutes Lebensmodell mehr. Völlig überholt und unzeitgemäß. Und je mehr Zeit verstreicht nach dem Studium, desto schwerer wird sie eine erste Stelle bekommen.
Und du sagst ja selbst, du würdest sie jederzeit weiter finanziell unterstützen. Wie willst du dich denn dann eines Tages trennen, wenn es nicht mehr passt zwischen euch? Ihr seid doch nicht mal verheiratet, wenn ich das richtig gelesen habe. Es ist für euch beide schlecht, so abhängig zu sein in finanziellen Dingen.

22.06.2022 17:27 • x 10 #45



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag