1435

Affäre mit Frau aus gleichem Ort - sehr komplizierte Geschichte

MissLilly

MissLilly


963
1
1678
Zitat von Scrawled:
Du sagst es selbst. Er ist 46, Vater und kann reflektieren. Er macht sich keine Gedanken (mehr), wie er seine Frau unterstützen könnte, weil es ihm vielleicht nicht hilft? oder er diese EF einfach nicht mehr will? Das weiß er als Erwachsene und das passiert.

Er hat hier nach Hilfe gefragt, wie er die AF zurück bekommen kann und nicht wie er die Ehe retten kann.


Und offenbar scheinen wir immer noch aneinander vorbei zu reden.Es geht hier nicht um die einzelnen Darsteller, sondern um deren Verhalten in schwierigen Situation GENERELL. Mike wiederholt genau das, was er schon zu Zeiten mit seiner Ehefrau betrieben hat, nämlich nur jammern und sich als inkonsequent erweisen!
Beispiel: Obwohl er in Wirklichkeit schwer enttäuscht darüber ist, dass seine AF ihm abgesprungen ist, gibt er sich in einem vermeintlichen Liebesbrief verständnisvoll und akzeptierend, obwohl er sich damit gar nicht abfinden will.
Er handelt somit nicht authentisch, sondern stets der jeweiligen Sachlage "taktisch" angepasst!
Es ist immer leicht alles auf die aktuell tief verletzten und verwirrenden Emotionen zu schieben, aber worüber Mike tatsächlich trauert ist, dass er für die Beendigung eines alten Lebenskonzeptes zwar "hart" gekämpft hat, die ersehnte "Belohnung" für ihn aber dennoch ausgeblieben ist. So wie vermutlich bei seiner EF damals, als er sich 8 Jahre lang gewünscht hat, sie wäre anders drauf... Selbiges macht er jetzt auch wiederum mit der Ex-AF und damit ungeachtet dessen, das es sich um eine ganz andere individuelle Person handelt. Nur leider kann Mike das immer noch nicht erkennen..

19.08.2020 10:01 • x 6 #736


Mike-46


155
1
78
Sollte ich meine Af den anschreien, ihr sagen wie schlimm ich das finde alles, das wir längst am ziel waren und sie sich trotzdem für jemand anderen entscheidet, sich sofort neu verliebt, dass er es ist, sie ihn den kindern vorstellt......

obwohl wir beide vor ein paar wochen noch gemeinsam ein haus beziehen wollten.....

ja, ich war auch schon sehr wütend....und ja, ich hätte ich das auch gern einmal so gesagt.........wie schlimm ich das finde.....

Zitat von MissLilly:

Und offenbar scheinen wir immer noch aneinander vorbei zu reden.Es geht hier nicht um die einzelnen Darsteller, sondern um deren Verhalten in schwierigen Situation GENERELL. Mike wiederholt genau das, was er schon zu Zeiten mit seiner Ehefrau betrieben hat, nämlich nur jammern und sich als inkonsequent erweisen!
Beispiel: Obwohl er in Wirklichkeit schwer enttäuscht darüber ist, dass seine AF ihm abgesprungen ist, gibt er sich in einem vermeintlichen Liebesbrief verständnisvoll und akzeptierend, obwohl er sich damit gar nicht abfinden will.
Er handelt somit nicht authentisch, sondern stets der jeweiligen Sachlage "taktisch" angepasst!
Es ist immer leicht alles auf die aktuell tief verletzten und verwirrenden Emotionen zu schieben, aber worüber Mike tatsächlich trauert ist, dass er für die Beendigung eines alten Lebenskonzeptes zwar "hart" gekämpft hat, die ersehnte "Belohnung" für ihn aber dennoch ausgeblieben ist. So wie vermutlich bei seiner EF damals, als er sich 8 Jahre lang gewünscht hat, sie wäre anders drauf... Selbiges macht er jetzt auch wiederum mit der Ex-AF und damit ungeachtet dessen, das es sich um eine ganz andere individuelle Person handelt. Nur leider kann Mike das immer noch nicht erkennen..

19.08.2020 10:07 • x 1 #737



Affäre mit Frau aus gleichem Ort - sehr komplizierte Geschichte

x 3


Aurora2905


44
66
Was hat Dich davon abgehalten, das zu tun?

19.08.2020 10:17 • x 3 #738


Mike-46


155
1
78
das kann ich dir nicht beantworten.....

sie würde einfach sagen, dass es nicht ihre schuld ist, das ICH mich nicht entschieden habe.....

denke ich zumindest...

Zitat von Aurora2905:
Was hat Dich davon abgehalten, das zu tun?

19.08.2020 10:19 • #739


Aurora2905


44
66
Meiner Meinung nach ginge es nicht um DIE eine alles erklärende Antwort, bei einem solchen Gespräch, zumal Du ja überhaupt nicht weißt, wie sie tatsächlich reagiert hätte.
Und auf jeden Fall wäre es eine gute Gelegenheit gewesen, noch einmal miteinander ins Gespräch zu kommen. Du hättest Deine Wut, Verzweiflung und Trauer zum Ausdruck bringen und ihr die Fragen stellen können, die Du uns heute hier stellst.

Dabei wäre es gar nicht darum gegangen, ein Ergebnis zu revidieren sondern darum, ruhig einmal zu zeigen, was das mit Dir gemacht hat und am Ende, zum Abchluss, noch einmal ins Gespräch zu kommen, noch offene Fragen für Dich zu klären, damit Du auch Deinen Frieden finden kannst.

Ich habe es am Ende von Beziehungen immer so gemacht und kann davon nur Positives berichten. Und keiner der Partner hat je ein solches Gespräch verweigert. Ich finde auch einfach, dass man sich das schuldig ist, wenn einer der Partner soetwas wünscht.

19.08.2020 10:35 • x 2 #740


MissLilly

MissLilly


963
1
1678
Zitat von Mike-46:
sie würde einfach sagen, dass es nicht ihre schuld ist, das ICH mich nicht entschieden habe.....

denke ich zumindest...


Und da haben wir es wieder Mike! Genau das ist das Problem... du versuchst nämlich immer schon im Voraus zu berechnen wie jemand auf dich und deine pot. Handlungen reagieren könnte und machst damit deine Entscheidungen etwas zu tun oder zu lassen, stets vom Verhalten deines aktuellen Gegenübers abhängig.
Und genau auf diese Weise erweist du dich als wenig vertrauenswürdig und authentisch....

19.08.2020 10:39 • x 3 #741


Mike-46


155
1
78
ich habe eher angst vor der reaktion...

und ja, ich bin schon immer jemand, der 100 x überlegt.......das ist mir ja hier auch leider dann ganz deutlich gezeigt worden, da sie nicht mehr warten wollte oder konnte.......

ich hab in den letzten tagen oft daran gedacht, es zu tun.....meine emotionen, auch wenn sie wütend sind, rauszulassen...

Zitat von MissLilly:

Und da haben wir es wieder Mike! Genau das ist das Problem... du versuchst nämlich immer schon im Voraus zu berechnen wie jemand auf dich und deine pot. Handlungen reagieren könnte und machst damit deine Entscheidungen etwas zu tun oder zu lassen, stets vom Verhalten deines aktuellen Gegenübers abhängig.
Und genau auf diese Weise erweist du dich als wenig vertrauenswürdig und authentisch....

19.08.2020 10:43 • #742


MissLilly

MissLilly


963
1
1678
Zitat von Mike-46:
ich habe eher angst vor der reaktion...


Falsch, du hast nicht Angst vor der Reaktion, sondern Angst vor dem was du nämlich bereits schon kennst und erwartest und das nennt sich ABLEHNUNG !
Dabei übersiehst du allerdings das die Ablehnung von nur einer einzigen Frau kommt, die dir aber leider einfach viel zu ähnlich ist und sie dich deswegen praktisch sogar ablehnen muss! Sie ist aber nicht letzte Frau auf diesem Planeten... Siehe endlich ein, dass sie in Wahrheit gar nicht nicht zu dir und deinen Vorstellungen passt und umgekehrt genauso...

19.08.2020 10:46 • x 3 #743


Mike-46


155
1
78
nein...

sondern angst vor der reaktion...

wie meinst du das mit dem was ich schon kenne?
Zitat von MissLilly:

Falsch, du hast nicht Angst vor der Reaktion, sondern Angst vor dem was du nämlich bereits schon kennst und erwartest und das nennt sich ABLEHNUNG !

19.08.2020 10:48 • #744


Hana-Ogi55

Hana-Ogi55


569
1
1200
Zitat von Mike-46:
Guten Morgen,

ich war heute morgen bei ihr vorbei gefahren um ihr eine Rose und einen kleinen Zettel mit einem gemalten Herzen an ihr Auto zu stecken....hab das auch gemacht....

Dann aber wieder mitgenommen.......hab mich nicht getraut irgendwie....

Der Zettel mit dem Herz hat eine besondere Bedeutung....das war damals die erste handschriftliche Botschaft von mir an sie.......ein kleiner Zettel mit Herz...sie trug ihn immer in ihrem Portmonee

Ich bin so verzweifelt und traurig........

Wie seht ihr das mit der Rose und dem Zettel?


Ich hätte die Rose zerkniedelt, den Zettel zerrissen und die Scheibenwischer abgebaut und Dir das alles mit ner Schleife in Deinen Briefkasten geworfen

Neee, nicht ganz so, aber ähnlich, ich wäre genervt ohne Ende, warum dieser - also Du - Mann mich nicht versteht und nicht akzeptiert, was ich ihm mehrfach schon gesagt hätte ...

19.08.2020 10:51 • x 4 #745


Aurora2905


44
66
@ Mike
Welches wäre denn für Dich die schlimmste Reaktion?

Ich finde, hier wird momentan extrem viel in die Persönlichkeit der AF hineininterpretiert....
Klar muss uns sein, dass das alles nur Annahmen sind, die auch ganz viel mit unseren eigenen Erfahrungen und Wünschen zu tun haben!
Mike, Du bist der einzige, der sie kennt!

19.08.2020 10:58 • x 1 #746


Ex-Mitglied


Zitat von Mike-46:
nein...

sondern angst vor der reaktion...

wie meinst du das mit dem was ich schon kenne?


Naja nochmals aufgedröselt:
Du hast Angst vor ihrer Reaktion. Aber durch Dein Durchdenken hast Du naürlich eine Erwartung, wie sie reagieren wird. nämlich mit Ablehnung. Wäre es anders bräuchtest Du ja keine Angst haben, sondern könntest entspannt abwarten.
Und da Du weißt, was Ablehnung bedeutet, hast Du Angst.
Ja istn bisschen abgespact, aber genau so ist das. Und wenn Du dies einmal erkannt hast, dann kann es weiter gehen. Der nächste Schritt ist nämlich zu verstehen, dass nur diese eine Frau Dir Ablehnung entgegen bringt, die allermeisten Frauen aber nicht im Grundsatz.
Wenn man mal an diesem Punkt angekommen ist, dann hat man zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen:
a) Du hast dieses Kapitel abschließend bearbeitet und
b) Bist offen für das Leben mit seinen vielen Möglichkeiten.

19.08.2020 10:59 • x 2 #747


Nela-Mary

Nela-Mary


1856
3372
Zitat von Mike-46:
sie würde einfach sagen, dass es nicht ihre schuld ist, das ICH mich nicht entschieden habe.....


Und du lässt dir das einreden.
Wir haben uns hier schon die Finger wund diskutiert, dass deine Exfreundin auch nicht alles so 100% richtig gemacht hat, wie sie es dir gegenüber darstellt.
Du kannst die Meinung anderer Leute nicht ändern, du kannst nur bei dir selber anfangen und die Geschichte aus einer realistischeren Perspektive sehen.

19.08.2020 11:04 • x 3 #748


Ex-Mitglied


Zitat von Nela-Mary:

Und du lässt dir das einreden.
Wir haben uns hier schon die Finger wund diskutiert, dass deine Exfreundin auch nicht alles so 100% richtig gemacht hat, wie sie es dir gegenüber darstellt.
Du kannst die Meinung anderer Leute nicht ändern, du kannst nur bei dir selber anfangen und die Geschichte aus einer realistischeren Perspektive sehen.

Oder anders ausgedrückt- es ist Deine Entscheidung zuzulassen, dass Dich andere verletzen. Wie sagte noch ein verstorbener Kollege: Wer mich ärgert, betimme immer noch ich.

19.08.2020 11:06 • x 3 #749


Mike-46


155
1
78
Das wir dann gar keine chance mehr hätten...

viele sagen hier ja mittlerweile "lass sie, akzeptier es - heut morgen die meldung, dass es jetzt schon 76-7 wochen her ist, seitdem sie sich getrennt hat, hat mich auch ein bisschen wach gerüttelt...es fühlt sich nämlich immer noch so an, als wäre es letzte woche gewesen - die zeit rennt einfach an mir vorbei, weil ich den ganzen tag nichts anderes denken kann...

und ja - mach dich rar und sonst was.......lass sie kommen

ich weiß dass ja alles ...aber danach zu handeln ist nunmal sooooo schwer

Zitat von Aurora2905:
@ Mike
Welches wäre denn für Dich die schlimmste Reaktion?

Ich finde, hier wird momentan extrem viel in die Persönlichkeit der AF hineininterpretiert....
Klar muss uns sein, dass das alles nur Annahmen sind, die auch ganz viel mit unseren eigenen Erfahrungen und Wünschen zu tun haben!
Mike, Du bist der einzige, der sie kennt!

19.08.2020 12:10 • x 1 #750



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag