604

Affäre oder Familie? Entscheidung bis mitte April!

mcjane


93
1
57
Zitat von Wurstmopped:
So wie es aussieht wirst du beide Frauen verlieren!....den Mut und die Kraft Deine EF zu verlassen hast du nicht!
Es fehlt vor allem der Mut und Du nimmst hier Gefühle in Geisehalft um herumlavieren zu können, wenn die beiden Frauen denn nur Vertsändnis aufbringen würden, warum tun sie das nicht, lieben sie mich nicht?...ist das der Grund, dass Du dich nicht entscheiden kannst, dir fehlt die Klarheit mit welcher Frau du ein besseres Leben führen kannst, welche Frau dich mehr liebt, lieben wird?..Hey lieber TE, man kann nicht alles im Leben haben und alles hat seinen Preis, so ist das! Und im Punkto Beziehung und Liebe, da zahlt mal immer Höchstpreise!

Egal, du wirst dich nicht entscheiden und bei Deiner Frau bleiben, die Affäre im Herzen und wirst alles daran setzen diese wieder aufleben zu lassen, bis Deine EF die Ehe von sich aus beendet....


Ja hochstwarscheinlich.
Stimme ich zu

12.03.2020 11:44 • x 1 #211


Vegetari

Vegetari


6703
3
5258
Allein diese Threatfrage :

Zitat:
Affäre oder Familie? Entscheidung bis mitte April!
Zitat:


Das liest sich für mich schon mal so dass die Frage für die Affäre sich erledigt hat. Wahre Liebe kennt keine Ultimatumfrage!

Aber wie es mit der EF aussieht ,da wirst Du ja wohl bleiben,steht auf einem anderen Blatt

12.03.2020 13:34 • x 2 #212



Hallo BadDecision,

Affäre oder Familie? Entscheidung bis mitte April!

x 3#3


LarsWilhelm

LarsWilhelm


855
3
1219
Zitat von La-Fleur:


Ich weis auch nicht ob man die Liebe und auch die einhergehende Verpflichtung von Kindern auf einen Partner ummünzen sollte. Anderseits frage ich mich nämlich auch ob Loyalität mit Partnerschaftlicher Liebe eingergehen muss. Ich denke nämlich das der TE auch bei einer Trennung weiterhin seine Frau und Mutter seines Kindes unterstützen würde, in guten wie in schlechten Zeiten. Eine Trennung bedeutet ja auch nicht die grundsätzliche Niederlegung einer zwischenmenschlichen Basis, bezüglich Loyalität, Verantwortung und dementsprechender Unterstützung. Ergo auch ohne Liebesbeziehung kann man diese Atribute weiterhin einbringen.

Natürlich nicht.
Einerseits stimme ich dir zu, was die Trennung liebe und Loyalität betrifft. Andererseits ist
Liebe ieben nicht gleich liebe.
Man kann x beliebige Philosophen fragen- einig sind sie sich, dass liebe zum Kind etwas anderes ist als zum Partner und zu Gott.

12.03.2020 14:36 • x 2 #213


Irrlicht

Irrlicht


422
603
Zitat von LarsWilhelm:
liebe zum Kind etwas anderes ist als zum Partner und zu Gott.


Generell würde ich sagen dass die Liebe zum Kind in einigen Punkten schon mit der zum Partner vergleichbar ist, in anderen Punkten aber gar nicht. Sie ist beispielsweise nicht s.uell begründet und bedingungslos.

Aber es geht hier auch nicht um die Liebe die infrage steht , sondern um die Fürsorgepflicht. Die hat man für das Kind aber für den Partner nur bedingt.

Selbst wenn sich der TE für seine Geliebte entscheiden würde heißt es ja nicht, dass er damit sein Kind im Stich lässt.

12.03.2020 16:58 • #214


Vegetari

Vegetari


6703
3
5258
Zitat von Irrlicht:
Selbst wenn sich der TE für seine Geliebte entscheiden würde heißt es ja nicht, dass er damit sein Kind im Stich lässt.


Im Prinzip kann man das so sagen,aber die Realität in der Gesellschaft sieht leider anders aus . Nicht wenige ,vor allem Väter zahlen nicht mehr fürs Kind, kümmern sich wohl aus vermehrter hormoneller Lust mehr um Next als um ihre eigenen Kinder. Manche wollen sogar keinen Kontakt mehr zu ihren Kindern.

Es gibt aber auch Väter die sich nach Trennung nach wie vor um ihre Kinder kümmern. Das geschieht meist dann reibungsloser wenn die Trennung mit EF einvernehmlich geschah.(also oft wenn es sich ehemässig ausgeliebt hat ohne Dreieck, ohne Affäre ohne Warmwechsel)

Wenn Affäre oder Warmwechsel dazwischen grätscht gibt es nicht selten" böses Blut " wenn der Mann warm wechseln will. Nicht selten gibt es trotz riesen Eheprobleme noch Gefühle für die EP ....aber das wollen dann AF nicht wahrhaben und glauben dann z.B.
das Trennung schon über die Bühne geht und mit seinen Kindern alles" gut "klappen wird.
....und dann kann so eine Aussage wie von Dir kommen...ich nehme mal an Du warst AF ? Richtig?

12.03.2020 17:29 • x 2 #215


KBR


9818
5
16456
Zitat von Vegetari:
Allein diese Threatfrage :

Affäre oder Familie? Entscheidung bis mitte April!

Das liest sich für mich schon mal so dass die Frage für die Affäre sich erledigt hat. Wahre Liebe kennt keine Ultimatumfrage!

Aber wie es mit der EF aussieht ,da wirst Du ja wohl bleiben,steht auf einem anderen Blatt



Doch. Ich finde schon. Die Liebe zu mir selbst kann anderen Ultimaten setzen, wenn ich kaputt gehe ab an einer Situation. Sofern das nicht nur ein Druckmittel der AF handelt die richtig, wenn sie unter der Situation leidet.

Ich habe auch einen Mann sehr geliebt und ihn zu seiner Familie geschickt, weil er für mich dorthin gehörte und aus weiteren Gründen.

Für Deine Formulierung, wie Du sie hier sehr wertend in Bezug auf die Gefühle der AF triffst, gibt es keine Allgemeingültigkeit. Sie tut das, was so vielen hier immer wieder geraten wird. Sie setzt Grenzen.

Nehmen wir an, sie würde hier schreiben. Ich denke die Stimmen, die ihr raten würden aus Liebe beim TE zu bleiben und die Krankheit seiner Ehefrau mitzutragen, wären nicht sehr zahlreich.

12.03.2020 17:42 • x 4 #216


Zugaste

Zugaste


2287
3
3644
@KBR
Ich sehe es wie du, warum sich ein Urteil über eine Frau erlauben, von der wir hier ja noch nicht mal ihre Sicht auf die Dinge kennen?
Ich sehe auch nach wie vor nicht, wo sie destruktiv und manipulativ sein soll.

Sie hat sich wahrscheinlich einfach in einen vergebenen Mann verliebt und möchte jetzt Klarheit.

Ob es jedoch der richtige Weg ist auf eine Entscheidung zu warten, dass finde ich eben fraglich.
Du hast ja für dich entschieden.

Sie fragt jedoch: "Soll ich dich gehen lassen bzw. soll ich gehen" anstatt "Ich gehe." Mag an Angst liegen, an Unsicherheit, aber ihr da Manipulation zu unterstellen ist nicht zielführend, denke ich.

Und im Grunde wollte sie ja auch die Affäre beenden bzw. geht sehr auf Distanz.

12.03.2020 18:12 • x 4 #217


Irrlicht

Irrlicht


422
603
Zitat von Vegetari:
und dann kann so eine Aussage wie von Dir kommen...ich nehme mal an Du warst AF ? Richtig?


Was soll das?
Ich bin seit über 25 mit dem selben Mann verheiratet und war in meinem Leben noch niemals Affärenfrau , plane auch nicht das zu werden.
Ich besitze aber genug Empathie um mich in jeden Beteiligten eines Affärendreiecks zumindest einigermaßen hineinversetzen zu können und vor allem auch zu wollen.
Ich ergreife für niemanden Partei sondern gebe meine Gedanken und Eindrücke zu diesem speziellem Fall wieder.

Ich sehe keinen Grund, warum sich ein Mann nicht weiter um sein Kind kümmern kann, wenn er mit einer anderen Partnerin als der Mutter zusammen ist.
Ich kenne Fälle wo das prima klappt, ebenso wie Fälle wo das überhaupt nicht klappt.

So wie du hier aber generell abfällig über Affärenfrauen schreibst nehme ich mal an, dass du eine betrogene Ehefrau bist ?
Richtig ?

12.03.2020 19:15 • x 7 #218


Vegetari

Vegetari


6703
3
5258
Zitat von Irrlicht:
Was soll das?
Ich bin seit über 25 mit dem selben Mann verheiratet und war in meinem Leben noch niemals Affärenfrau , plane auch nicht das zu werden.


Sorry!
Manche Deiner Zeilen wirkten auf mich aber ganz anders.

12.03.2020 20:34 • #219


HabsVerbockt


56
1
23
Zitat von Wurstmopped:
Und in Punkto Beziehung und Liebe, da zahlt mal immer Höchstpreise!


Sehr gut ausgedrückt! Aber genau das lässt ihn zögern. Der 10 x höhere Preis wäre jedoch, beide Frauen zu verlieren.

13.03.2020 01:06 • #220


Trust_him


92
2
169
Zitat von HabsVerbockt:
beide Frauen zu verlieren.

Aber mal ehrlich, wer sich nicht wirklich entscheiden kann, der liebt keine der Frauen genug. Dann ist die Trennung von beiden auch letztlich die einzige richtige Konsequenz.

13.03.2020 07:19 • x 2 #221


Vegetari

Vegetari


6703
3
5258
War die Affäre im Nachhinein doch mehr als Ablenkung und Erholung vom schweren alleinerziehenden Alltag neben einer Krebskranken EF ?

Kernfrage : war die Ehe vor der Krebsdiagnose schon etwas angeschlagen oder farblos?

13.03.2020 07:37 • #222


Mira_

Mira_


355
691
Kernfrage: kann man mal abwarten bis sich der TE wieder meldet?
Es gehen wirklich gute Beiträge Und Fragen darin unter, wenn ständig Diskussionen entstehen.

Echt schade.

13.03.2020 07:43 • x 1 #223


Mairenn

Mairenn


1097
2
1358
wenn man im Namen der Liebe handelt ist man niemals egoistisch; wenn du liebst (ganz gleich um welchen Art der Liebe es sich handelt ... zum Kind, Gott, Frau / Mann, Haustier) - betrügst du nicht, hintergehst nicht, verursachst keinen Schmerz, verrätst nicht, verlässt nicht, gibst nicht auf - komme was wolle.... weil man liebt ... weil man gar nicht anders kann
ABER NUR wenn du WIRKLICH liebst.

Was auch immer ich sehen und ertragen müsste, wäre mein Mann krank (Gott bewahre), wie schwer ich es auch hätte, wie abgekühlt meine Gefühle oder 6-elle Anziehung ihm gegenüber wären, wäre da noch Anstand, Ehere und die Menschlichkeit, die ich nie jemals übers Bord werfen könnte - niemals würde ich ihn verraten, verlassen oder hintergehen. NIEMALS. Unter solchen Umständen schon gar nicht!

Auch wenn ich selbst mit meinen Sehnsüchten und Verlangen auf die Sterke bliebe ...
Man sucht die Krankheit ja nicht aus und das Leben ist nicht nur der Sonnenschein - ich würde es als meinen Schicksal ansehen, mich dem stellen, mein bestes tun ... bis zum bitteren Ende.

weil es mein Pflicht wäre oder die Liebe als treibende Kraft , weil ich das Leben und die Menschen allgemein liebe und jeden Tag, jede Minute mit meinem jeden Atemzug dafür kämpfe ... solange man atmet, solange noch ein Funke Hoffnung besteht, auch bloß für die 0,1% Wahrscheinlichkeit, solange ich kann ...
Weil ich liebe!
weil ich Mensch heiße und Mensch bin und weil mich dieses Mensch-Sein in so vielerlei Hinsicht verpflichtet!

Ich weiß, sehr viele denke anderst!
Und das alles gilt auch nur für mich! Jeder soll so tun, wie er meint!

Das wollte ich hier aber mal loswerden. Es ist ein Versuch nochmals zu erklären, um was es mir in meiner Post ging.
Das war meine Art Entscheidungshilfe für TE.
Er soll ja unterschiedliche Meinungen hier lesen und seine ganz eigene bilden.

13.03.2020 11:51 • x 5 #224


Butterblume63


118
1
150
Mairenn,vielen Dank für deinen wunderbaren Post. Genauso empfinde ich auch!

13.03.2020 12:03 • x 1 #225




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag